Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dark Souls 3: ​Einsteiger-Guide mit Tipps zu Charakter-Klassen, Features, Begräbnisgeschenk

    Dark Souls 3: Einsteigertipps und Charaktererstellung Quelle: PC Games

    Dark Souls 3 Einsteiger-Guide mit Tipps für einen gelungenen Spielstart: Egal ob Charakterklasse, neue Features oder Kampf, wir geben euch wichtige Hilfestellungen zum Spiel und wie ihr euren Charakter richtig erstellt. Hier findet ihr alles zu Klassen, den Begräbnisgeschenken und den ersten Spielstunden.

    Willkommen zu unserem Dark Souls 3 Einsteiger-Guide. Hier findet ihr Tipps für einen gelungenen Spielstart. Auf den folgenden Seiten dreht sich alles um die Charaktererstellung, Klassen, Begräbnisgeschenke und die ersten Spielstunden im bockschweren From Software-Rollenspiel. Zudem geben wir euch auf der ersten Seite dieses Guides allgemeine Tipps und Tricks an die Hand, mit denen ihr diese ein wenig besser übersteht. In unserem Tipps-Bereich zum Trilogie-Abschluss findet ihr außerdem eine Lösung zu allen Levelgebieten, einen Boss-Guide samt Videos und vieles mehr. Natürlich freuen wir uns auch über eure Tipps und Tricks zu Dark Souls 3 in den Kommentaren. In unserem Test zu Dark Souls 3 lest ihr, ob das Rollenspiel seinem Erbe gerecht werden kann oder an den eigenen Ambitionen scheitert. Lese-Tipp: Nutzt auch unsere Dark Souls 3 Komplettlösung samt Tipps zu Level-Gebieten, Abkürzungen, Items und mehr.

    Allgemeine Tipps und Tricks zu Dark Souls 3

    Zunächst behandeln wir wichtige Tipps und Tricks. Hier lernt ihr alles zu den wichtigsten Spielmechaniken, Kampfstrategien und den allgemeinen Regeln von Dark Souls 3.

    Kampf

          

    Mit dem Backstab macht ihr mit den meisten Feinden kurzen Prozess.Mit dem Backstab macht ihr mit den meisten Feinden kurzen Prozess.Quelle: PC Games

    • Das wichtigste im Kampf ist eure Ausdauer-Anzeige. Jede Attacke und jeder Block kostet Ausdauer. Ist sie leer, werdet ihr zurückgeworfen und seid völlig schutzlos. Sie regeneriert sich nur schnell, wenn ihr den Schild nicht hochhaltet. Geht dafür auf Abstand zum Feind.
    • Fast alle Gegner sind leichter zu besiegen, wenn ihr sie umrundet. Haltet den Schild hoch oder weicht dem ersten Angriff aus und dreht euch dann per Anvisieren um sie herum, um Schwachstellen anzugreifen.
    • Dazu gehört auch der berühmte Backstab-Angriff. Dafür müsst ihr euch direkt in den Rücken eines Feindes stellen. Alle anderen Tasten (wie Blocken, etc.) loslassen und einmal Angreifen. Schon führt ihr einen kritischen Angriff aus. Dieser ist aber nicht bei jedem Feind möglich. Grundsätzlich gilt: menschenähnliche Feinde lassen sich meist backstabben.
    • Bei besonders schnellen Feinden müsst die Unterbrechung nutzen. Sie lassen sich aufgrund der vielen Hiebe schlecht blocken. Schlagt auf sie ein, wenn sie kurz eine Pause machen und tut dies, bis eure Ausdauer leer ist. Währenddessen können sie euch nicht angreifen, da sie vom jedem Schlag unterbrochen werden. Zieht euch anschließend zurück, regeneriert Ausdauer und greift dann wieder an.
    • Neben dem Backstab gibt es auch die sogenannten kritischen Angriffe und Paraden. Kritische Angriffe werdet ihr bei Bossen sehen, die nach viel Schaden in die Knie gehen. Ähnlich wie bei Bloodborne könnt ihr nun einen kritischen Finisher durchführen. Das gilt auch bei blockenden Feinden, deren Schild ihr wegtretet. Paraden sind deutlich schwieriger. Ihr braucht dazu ein kleines Schild und präzises Timing. Schlagt mit dem Schild, während der Feind angreift und stoßt ihn so zurück. Nun könnt ihr, wie beim Backstab, auch einen Finisher durchführen und enorm viel Schaden anrichten.

    Glut

          
    • Glut lässt sich mit der Menschlichkeit aus den ersten beiden Dark Souls-Teilen vergleichen. Konsumiert ihr eine Glut, wird das Feuer in eurem Charakter wieder entfacht. Das bedeutet, dass ihr mehr Leben bekommt und bessere Items findet. Jedoch können euch dadurch Finstergeister (NPCs oder andere Spieler) heimsuchen. Der Zustand hält an, bis ihr das Zeitliche segnet.
    • Glut ist relativ rar gesät. Ihr solltet sie eigentlich nur einsetzen, wenn ihr unbedingt PvP gegen Finstergeister betreiben wollt oder kurz vor einem Bosskampf seid. Denn dort kann das zusätzliche Quäntchen Leben einen großen Unterschied machen.
    • Auch Händler verkaufen Glut. Die Schrein-Maid beispielsweise wird im Laufe des Spiels immer wieder neue Glut im Sortiment haben. Nämlich dann, wenn ihr ihr eine neue Schattenasche bringt.

    Feuerhüterin und Seelen

          

    Bei der Feuerhüterin tauscht ihr Seelen gegen Attributspunkte.Bei der Feuerhüterin tauscht ihr Seelen gegen Attributspunkte.Quelle: PC Games

    • Wie in jedem Dark Souls sind auch hier wieder Seelen die Währung für euren Levelaufstieg. Ihr erhaltet sie hauptsächlich durch das Erledigen von Feinden.
    • Bei der Feuerhüterin im Feuerband-Schrein könnt ihr Seelen gegen einen Aufstieg eintauschen. Mit jeder Stufe steigt die erforderliche Anzahl an Seelen. Später könnt ihr auch bei Yoel von Londor einen gratis Stufenanstieg ergattern. Jedoch erhaltet ihr so das dunkle Mal, dass euer Leben bei jedem Tod verringert. Um dies zu heilen, müsst ihr den Turmschlüssel für 20.000 Seelen bei der Schrein-Maid kaufen und im Turm die Feuerhüterinnen-Seele holen. Nur damit kann die Feuerhüterin das Mal heilen.
    • Sterbt ihr mit Seelen im Gepäck, verbleiben diese am Ort eures Todes. Ihr könnt sie bei einem zweiten Durchlauf einfach wieder aufheben. Sterbt ihr aber ein zweites Mal, bevor ihr sie ergattern könnt, sind sie für immer verloren.
    • Im Spiel finden sich auch Seelen, die als Items herumliegen. Diese könnt ihr benutzen, wann immer ihr wollt. Am besten nutzt ihr sie jedoch, um schnell fehlende Seelen für den nächsten Levelaufstieg zu bekommen.

    Ausrüstung

          

    Manche Outfits sind eher 'schmückend', als wirklich schützend.Manche Outfits sind eher "schmückend", als wirklich schützend.Quelle: PC Games

    • Im Spiel gibt es verschiedene Rüstungsklassen, die aber nicht wirklich benannt sind. Sie unterscheiden sich eher durch Aussehen, Rüstungswert und Gewicht. Es handelt sich grob die vier Klassen Stoff, Leder, Metall und Platte (besonders schwere Rüstungen).
    • Meist findet ihr Sets von Rüstungsteilen. Entweder bei Händlern oder direkt in der Spielwelt. Feinde werden hingegen meist nur ein Teil ihrer Rüstung fallen lassen. Theoretisch könnt ihr euch aber so die Sets auch zusammen farmen.
    • Neben dem Rüstungswert sind die Resistenzen enorm wichtig. Vor allem bei Bossen, die einen bestimmten Schaden (Feuer, Dunkel, Magie, Elektrizität, etc.) verursachen, könnt ihr mit einer schwächeren Rüstung mit mehr Widerständen besser vorankommen.
    • Das Gewicht eurer Ausrüstung bestimmt zudem, wie schnell ihr euch bewegen könnt. Die magische Grenze dafür lautet 70% Gewicht. Darunter könnt ihr die normale Rolle ausführen. Seid ihr über dem Wert, rollt sich der Char nur noch extrem langsam. Ab 100% wird es sogar noch schwieriger sich zu bewegen.
    • Generell gilt: Je leichter, desto besser. Je leichter ihr seid, desto weiter rollt ihr auch und habt mehr Frames, in denen ihr unverwundbar seid. Jedoch müsst ihr dabei immer abwägen, wie stark eure Rüstung noch sein soll. Wir empfehlen, euch immer an den 70% zu orientieren und diese nicht zu überschreiten. Falls doch, müsst ihr die Belastbarkeit eures Charakters aufleveln.

    Waffen

          

    Selbst große Waffen sind kein Problem mit den richtigen Attributen.Selbst große Waffen sind kein Problem mit den richtigen Attributen.Quelle: PC Games

    • In Dark Souls 3 gibt es wieder zahlreiche Waffen. Von normalen Schwertern über Hämmer, Äxte, Kolben, Stäbe und Lanzen bis hin zu exotischeren Waffen wie Peitschen, Dreizacken und Doppelklingen.
    • Jede Waffe hat ein Gewicht und ein Move-Set. Zudem braucht ihr für alle Waffen einen bestimmten Werten in Stärke und Geschick sowie manchmal auch Intelligenz und Glaube.
    • Welche Waffe ihr nutzt, hängt vor allem von eurem Spielstil und der persönlichen Präferenz ab. Manche kommen besser mit einem schnellen Schwert zurecht, andere halten ihre Feinde mit einer Hellebarde auf Distanz. Probiert euch ein wenig aus und experimentiert mit den verschiedenen Optionen.
    • Unser Geheimtipp: Gleich auf der hohen Mauer (siehe Komplettlösung) findet ihr ein Breitschwert. Dieses kann euch bis zum Abspann gute Dienste leisten, wenn ihr es immer wieder aufrüstet. Ein Breitschwert +10 ist ziemlich stark und schnell.
    • Grundsätzlich solltet ihr Waffen immer nur dann aufrüsten, wenn ihr gut damit zurechtkommt, aber aktuell zu wenig Schaden macht. Die Titanitsteine sind relativ selten (zumindest die späteren) und sollten mit Bedacht eingesetzt werden.
    • Auch das Durchwirken von Waffen mit Eigenschaften wie feurig, giftig und schwer sind eher nette Beigabe. Mit einer aufgewerteten Waffe auf +10 ohne Durchwirkung macht ihr meist mehr Schaden.
    • Jede Waffe hat zudem eine Fertigkeit. Diese setzt ihr ein, indem ihr sie in beide Hände nehmt und die Schildblock-Taste drückt. Dadurch verstärkt ihr beispielsweise Angriffe, verursacht Elementarschäden oder sprintet auf Feinde zu. Jedoch kostet jeder Einsatz dieser Fertigkeit einen gewissen Betrag an Mana.

    Estus-Flakons

          

    Je besser der Estus-Flakon, desto mehr Lebensenergie wird wiederhergestellt.Je besser der Estus-Flakon, desto mehr Lebensenergie wird wiederhergestellt.Quelle: PC Games

    • Estus-Flakons benutzt ihr, um eure Lebensenergie wieder aufzufüllen. Um euren Manahaushalt zu erneuern, nutzt ihr die blauen Aschen-Estus-Flakons.
    • Ihr könnt die Anzahl der Flakons erhöhen, indem ihr Estus-Scherben sammelt und bei Schmied Andre abgebt. Die Stärke der Lebensretter wird erhöht, indem ihr Untoten-Knochensplitter am Feuer des Feuerband-Schreins verbrennt. Wo ihr diese beiden wichtigen Items findet, seht ihr in unserem separaten Item-Guide.
    • Bei Schmied Andre könnt ihr zudem die Austeilung zwischen normalen und Aschen-Flakons festlegen. Reine Nahkämpfer brauchen keine Manaregeneration, während Magier wohl mit einer Aufteilung zurechtkommen müssen.

    Bossseelen transformieren

          
    • Die Bossseelen könnt ihr ebenfalls wieder in nützliche Ringe, Zauber und Waffen umwandeln. Dies geht aber erst nach dem dritten Boss, dem fluchverderbten Großholz. Unser Boss-Guide zu Dark Souls 3 mit Videos hilft euch im Kampf weiter!
    • Gebt den Wandlungsofen, den ihr vom Boss erhaltet an Ludleth von Kurland auf dem Thron im Schrein. Danach kann er euch mit jeder Seele neue Gegenstände anfertigen.
    • Jede Seele kann dabei aber nur ein einziges Mal benutzt werden. In den meisten Fällen bedeutet das, dass ihr euch zwischen zwei Items entscheiden müsst. Erst im zweiten Durchgang (NG+) könnt ihr euch den Rest holen.

    Level neu verteilen und Aussehen verändern

          

    Von den Balken über dem Kirchenschiff müsst ihr nach unten springen.Von den Balken über dem Kirchenschiff müsst ihr nach unten springen.Quelle: PC Games

    • Auch in Dark Souls 3 gibt es die Möglichkeit, eure Punkte neu zu verteilen und das Aussehen eures Charakters zu ändern. Dafür müsst ihr aber einiges tun.
    • Spielt zunächst bis zur Kathedrale des Abgrunds.
    • Spielt dann weiter zum Leuchtfeuer Kapelle der Läuterung und schaltet die zweite Abkürzung frei. Schaut dafür einfach in unsere Komplettlösung zu Dark Souls 3.
    • Ein Fahrstuhl bei der Abkürzung bringt euch auf Turm mit Schützen. Geht auf den Vorsprung und folgt dem Weg über die Balken im Dach auf die andere Seite des Kathedralenschiffs.
    • Dort geht's nach links und dann den Gang hinunter zum Leuchtfeuer. Sprecht mit der Dame auf dem Plateau, um eure Punkte zurückzusetzen und das Aussehen zu ändern.
    02:33
    Dark Souls 3: Japanischer Launch-Trailer zum Trilogie-Abschluss
    Spielecover zu Dark Souls 3
    Dark Souls 3
  • Dark Souls 3
    Dark Souls 3
    Publisher
    Bandai Namco
    Developer
    From Software
    Release
    12.04.2016

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1191424
Dark Souls 3
Dark Souls 3: ​Einsteiger-Guide mit Tipps zu Charakter-Klassen, Features, Begräbnisgeschenk
Dark Souls 3 Einsteiger-Guide mit Tipps für einen gelungenen Spielstart: Egal ob Charakterklasse, neue Features oder Kampf, wir geben euch wichtige Hilfestellungen zum Spiel und wie ihr euren Charakter richtig erstellt. Hier findet ihr alles zu Klassen, den Begräbnisgeschenken und den ersten Spielstunden.
http://www.pcgames.de/Dark-Souls-3-Spiel-55615/Tipps/Einsteiger-Guide-Charakter-Features-1191424/
11.04.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/04/Dark-Souls-3-Charaktererstellung-pc-games_b2teaser_169.jpg
dark souls 3,tricks,guide,tipps,bandai namco
tipps