Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Quelle: Ubisoft

    Far Cry Primal

    Packshot von Far Cry Primal
    Genre
    Action
    Release
    Publisher
    Ubisoft
    • PC
    • PS4
    • XBO
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • zu den Tickern

    Far Cry Primal: Release, Trailer, Gameplay - Alle Infos zum Steinzeit-Shooter

    Mit Far Cry Primal erschien am 23. Februar 2016 ein Actionspiel im Steinzeit-Setting für PS4 und Xbox One. Der Release der PC-Version erfolgte einen Monat später im März 2016. Wir haben Infos zum Gameplay und sehenswerte Trailer zum Shooter nachfolgend zusammengetragen. Komplettiert wird der Sammelartikel unter anderem um Details zur Collector's Edition.

    Ubisoft führt die Shooter-Reihe mit Far Cry Primal fort. Auf eine Ordnungsziffer verzichtete der Publisher, Primal ist augenscheinlich als Ableger gedacht. Darauf lässt schon das ungewöhnliche Setting schließen: die Steinzeit. Schauplatz in Far Cry Primal ist das wilde Land von Oros, das von Säbelzahltigern, Wollhaarmammuts und anderen prähistorischen Kreaturen bevölkert wird. In dieser Zeit, in der Menschen noch nicht an oberster Stelle der Nahrungskette standen, übernehmen Spieler die Kontrolle über Takkar. Der gestandene Jäger ist der einzige Überlebende seiner Gruppe. Ubisoft Montreal ist um Authentizität bemüht, deshalb ballert ihr in Far Cry Primal auch nicht mit Schrotflinten und Granatwerfern herum, sondern führt im Spiel lediglich Äxte, Keulen, Bögen und andere primitive Werkzeuge mit euch herum.

    Kreative Freiheiten ließ sich sich das Studio dennoch: So können wilde Bestien auf Knopfdruck gezähmt werden und begleiten Takkar fortan durch die Spielwelt. Wolf, Säbelzahntiger und Co. können Spieler rudimentäre Befehle erteilen. Zeigt man etwa auf einen Ort, läuft das gezähmte Tier zur anvisierten Stelle. Mit Far Cry Primal kommt auch die Möglichkeit hinzu die direkte Kontrolle über eine Eule zu übernehmen. Mit ihr lassen sich etwa gegnerische Außenposten feindlicher Stämme auskundschaften. Im späteren Spielverlauf könnt ihr den Vogel aufwerten und der Eule etwa ermöglichen, Gegner gezielt anzugreifen. Viele andere Features dürften Kennern der Shooter-Reihe hingegen vertraut verkommen: Etwa die Jagd nach Tieren zwecks Rohstoffen, die dazu benötigt werden, um Upgrades herzustellen.

    Über den Sinn (und Unsinn) eines Far Cry in der Steinzeit diskutiert die PC Games-Redaktion im Video-Talk gleich unterhalb dieser Zeilen.

    22:27
    Far Cry Primal: Ab in die (Spiele-)Steinzeit? Video-Talk zum neuen Far Cry

    Far Cry Primal: Jagen, Craften und Überleben in Oros

          

    Das Crafting-System in Far Cry Primal funktioniert prinzipiell wie in den Vorgängern. Das Crafting-System in Far Cry Primal funktioniert prinzipiell wie in den Vorgängern. Quelle: Ubisoft Ein Survival-Charakter war bereits in Far Cry 3 und 4 präsent, im neuen Ableger soll das Überleben in der Wildnis jedoch stärker in den Vordergrund rücken. Das zeigt sich etwa in dem Fehlen automatischer Waffen, außerdem soll Munition eingeschränkt erhältlich sein. Schießeisen in einem Shop kaufen? Das gibt es in Far Cry Primal nicht. Alle Werkzeuge zum Überleben müssen Spieler selbst herstellen. Hilfreich in diesem Zusammenhang ist das Crafting-System, das ähnlich wie in den Vorgängern funktioniert und über das Menü aufgerufen wird. Durch Upgrades lässt sich etwa das mitgeführte Inventar und die Zahl der Pfeile im Köcher vergrößern. Für die Verbesserungen sind Felle und andere Rohstoffe notwendig, die man durch die Jagd bestimmter Tiere erhält.

    So sieht die Karte der Spielwelt Oros in Far Cry Primal aus. So sieht die Karte der Spielwelt Oros in Far Cry Primal aus. Quelle: Ubisoft Die Spielwelt Oros ist laut Angaben von Ubisoft "riesengroß", große Teile der Karte zunächst mit dem Nebel des Kriegs versehen. Sobald ihr tiefer in die Welt eintaucht, lüftet sich der Nebel und ihr bekommt allerhand Sehenswürdigkeiten angezeigt. So zum Beispiel auch das Revier einer bestimmten Tierart, Außenposten feindlicher und verbündeter Stämme und Lagerfeuer. Letztere ersetzen die Funktürme aus Far Cry 3 und 4. Einmal "erobert", dienen sie als Schnellreisepunkt und ermöglichen Respawns im Falle eines virtuellen Todes. Der stärkere Survival-Fokus spiegelt sich auch im Tag-Nacht-Zyklus wider. In Far Cry Primal sollen sich bestimmte Bestien bei Nacht aggressiver verhalten. Mit Feuer, erzeugt durch eine Fackel, kann man sich vor den Kreaturen schützen.

    Far Cry Primal: USK-Freigabe - Vorgänger Far Cry 4 "brutaler"?

          

    Vorgänger brutaler? Far Cry Primal erhielt eine USK 16-Einstufung. Vorgänger brutaler? Far Cry Primal erhielt eine USK 16-Einstufung. Quelle: Ubisoft Far Cry Primal wurde schon wenige Wochen nach der Ankündigung bei der USK vorgelegt. Das Testresultat: Das Steinzeit-Abenteuer ist frei ab 16 Jahren. Das ist insofern erstaunlich, als das den Vorgänger (mit Ausnahme von Far Cry: Blood Dragon) eine Jugendfreigabe verwehrt blieb. Far Cry 4 hat etwa ein USK 18-Kennzeichen. Möglicherweise ist das Urteil zu Primal auf das eingangs erwähnte Setting und die damit eingeschränkte Waffenauswahl zurückzuführen. Maschinengewehre kommen nicht zum Einsatz, womöglich reduziert das den "Kill Count" im Allgemeinen erheblich. Auch das Spieler mit Tieren kooperieren könnte die Entscheidung des Prüfgremiums beeinflusst haben. Konkrete Details liegen nicht vor.

    Far Cry Primal: Ohne Mehrspielermodus

          

    Far Cry Primal erscheint ausschließlich mit Einzelspielermodus. Möglichkeiten für Mehrspieler-Matches oder kooperatives Spiel gibt es nicht. Den Verzicht auf einen Mehrspielermodus für Far Cry Primal erklären die Entwickler mit den nötigen Arbeiten, um Far Cry in ein gänzlich anderes Setting zu bringen. Far Cry in der Steinzeit - die neue Kulisse soll für ein deutlich anderes Spielgefühl sorgen. Und damit das Entwickler-Team ausreichend Zeit für die entsprechenden Anpassungen am Gameplay hatte, entschied man sich bereits früh in der Entwicklung gegen Mehrspielermodi. Far Cry Primal kann also - zumindest vorerst - weder gegeneinander noch miteinander gespielt werden.

    Far Cry Primal: Collector's Edition im Detail vorgestellt

          

    Hier seht ihr die Inhalte der Far Cry Primal Collector's Edition. Hier seht ihr die Inhalte der Far Cry Primal Collector's Edition. Quelle: Ubisoft Zum Verkaufsstart von Far Cry Primal bringt Ubisoft neben der regulären Handelsversion noch eine limitierte Collector's Edtion auf den Markt. Auffällig ist das der Design der Box mit einem speziellen Öffnungsmechanismus in Form eines Säbelzahntigerschädels. Welche physischen und digitalen Inhalte die Sammlerausgabe bereithält, haben wir unten für euch zusammengetragen. Zu den Goodies zählt etwa ein Wenja-Wörterbuch und eine Karte der Spielwelt Oros. Außerdem ist der Soundtrack und exklusive Missionen enthalten. Der Preis liegt bei 69,99 Euro für die PC-Version beziehungsweise 79,99 Euro für die Konsolenumsetzungen (PS4 und Xbox One).

    Physische Inhalte
    • Das Spiel Far Cry Primal
    • Exklusive Far Cry Primal-Sammlerbox mit einem speziellen Öffnungsmechanismus in Form eines Säbelzahntigerschädels
    • Offizielles Wenja-Wörterbuch: Ein Reiseführer für das Land Oros, mit vielen nützlichen Wörtern und im Spiel verwendeten Phrasen. Es ist ein kleiner Auszug der Arbeit der Experten, die eine einzigartige Sprache für das Spiel entwickelten, basierend auf der Indogermanischen Ursprache
    • Ein exklusives Steelbook
    • Eine Karte von Oros
    • Der offizielle Soundtrack zum Spiel und Wenja-Audioaufnahmen, um die Grundlagen von Far Crys offizieller Sprache zu entdecken
    Digitale Inhalte
    • Alle verfügbaren digitalen Inhalte, die kompletten "Legende des Mammuts"-Missionen, eine neue Waffe und vier Verbesserungs-Pakete
    • "Legende des Mammuts"-Missionen: Bis zu 45 Minuten zusätzliche Spielzeit, in welcher die Spieler die einzigartige Möglichkeit haben, das größte Lebewesen in Oros zu spielen - Das mächtige Mammut, welches seine Feinde zerquetscht und seine Herde gegen andere Bestien und Menschen verteidigt.
    • Duell der Bestien: Der Spieler kämpft gegen einen mächtigen Nashorngeist und seine Herde in tückischen Klippen, um seine Vorherrschaft zu behaupten.
    • Der gefangene Älteste: Die Spieler greifen das Lager von blutrünstigen Jägern an, um ihren gefangenen Ältesten zurück in die Freiheit zu führen.
    • Jagd auf den Jäger: Die Zeit der Rache ist gekommen. Die Spieler führen ihre Herde an und zerquetschen all jene, die ihr Überleben gefährden.
    • Eine neue Waffe, die Blut-Shasti-Keule: Eine blutgetränkte Keule aus Knochen und Zähnen. Ehemals von Ull, dem grausamen Anführer der Udarn getragen. Diese Waffe ist unzerstörbar und kann nicht einmal den Flammen zum Opfer fallen.
    • Vier Verbesserungs-Pakete ermöglichen einen frühen Zugang zu seltenen Ressourcen und einzigartigen Anpassungsmöglichkeiten.
    09:03
    Far Cry Primal: Gameplay-Video mit Entwicklerkommentaren
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 11/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 10/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 11/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run