Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Blizzard überarbeitet Starcraft: Diese Remaster wünschen wir uns ebenfalls
    Quelle: PC Games

    Blizzard ​überarbeitet Starcraft: Diese Remaster wünschen wir uns ebenfalls

    Blizzard ist auf den Retro-Geschmack gekommen. Nach der Hommage an das erste Diablo im dritten Ableger der Höllenreihe bringen die Entwickler im Sommer eine Remastered-Version von Starcraft. Überraschend kam die Ankündigung allerdings nicht, denn Gerüchte kursieren bereits seit einiger Zeit durch das Internet. In unserem Special verraten euch unsere Redakteure, welche Remasters sie sich von Blizzard außerdem wünschen.

    Die Hommage an das allererste Diablo mit dem Tristram-Event für Diablo 3 hat gezeigt: Blizzard ist auf den Retro-­Geschmack gekommen. Passend dazu kam nun auch die Ankündigung, man wolle dem ersten Starcraft eine Remastered­-Version verpassen, die bereits in diesem Sommer in den Handel kommen soll. Überrascht hat es allerdings kaum noch jemanden, denn Gerüchte über ein solches Remake schwirrten bereits seit Mitte letzten Jahres durch das Internet.

    Never change a winning ... game

          

    Kleine Entwarnung für alle Fans direkt vorneweg: Am Gameplay wollen die Entwickler glücklicherweise nicht herumschrauben. Wäre auch äußerst seltsam, gilt doch das erste Starcraft als eines der am besten, wenn nicht sogar als das am besten ausbalancierte Strategie­-Spiel der Videospiel­-Geschichte. Drei komplett verschiedene Fraktionen mit völlig anderen Einheiten, Gebäuden und Upgrades, unterschiedlichen Stärken und Schwächen - und doch ist keine der Parteien im Vor-­ oder Nachteil.

    Das hatte bis zum Release 1998 kein Spiel derart perfekt hinbekommen und seitdem eigentlich auch nicht mehr. Kein Wunder also, dass der erste Teil der Reihe nach wie vor in E­-Sport­-Kreisen (vor allem in Südkorea) sehr beliebt ist. Dementsprechend verpasst Blizzard der Remastered­-Variante auch einen vollständigen Battle.net­-Support inklusive Matchmaking, Ligen, Streaming­-Optionen, Community-­Anbindung und Cloud-­Funktionen. Die weiteren Änderungen betreffen hauptsächlich die audiovisuelle Aufmachung, denn die ist bei aller Liebe zum Original knappe 20 Jahre nach Release kaum noch zu ertragen.

    Die Remastered­-Variante erstrahlt in HD­Optik, bietet sogar 4K-­Unterstützung, eine verbesserte Zoom-­Funktion (und somit noch mehr Übersicht) und Full­-HD-Zwischensequenzen. Außerdem wurden der Original­-Soundtrack und die Dialoge überarbeitet. Der einzige Part, der uns noch etwas skeptisch stimmt, sind die angekündigten Missions-­Einleitungen im Comic-­Stil. Doch ganz ehrlich: Selbst wenn die Comic-­Intros nix werden, dem fantastischen Gameplay tut das keinen Abbruch.

    00:58
    Starcraft Remastered: Ankündigungs-Trailer zum Remaster des Strategie-Klassikers

    Peter wünscht sich: Warcraft 3 Remastered

          

    "Es wird Zeit für eine Rückkehr nach Azeroth - in HD."

    Den klassischen Basisbau von Warcraft 3 gibt's nur noch ganz selten in aktuellen Spielen - Starcraft 2 ausgenommen. Den klassischen Basisbau von Warcraft 3 gibt's nur noch ganz selten in aktuellen Spielen - Starcraft 2 ausgenommen. Quelle: PC Games Wenn ein PC-Games-Redakteur für die Berichterstattung über ein Spiel eine neue Genrebezeichnung erfinden muss, dann ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass es sich bei dem vorgestellten Projekt um etwas Besonderes handelt. Warcraft 3, das wir Anfang 2000 noch unbeholfen als erstes "Echtzeit-Rollen-Strategiespiel" vorstellten, gehört zweifellos in diese Kategorie. Wie schon bei Starcraft und Diablo krempelte Blizzard das ursprünglich geplante Spieldesign aber vor der Veröffentlichung im Jahr 2002 um und setzte auf eine klassischere Missionsstruktur als angedacht. Viele der alten Rollenspiel-Elemente blieben jedoch erhalten - Gott sei Dank, denn gerade die machten das Spiel mit dem Untertitel Reign of Chaos letztlich so besonders. Zusammen mit den spektakulären Zwischensequenzen natürlich!

    Darum wünschen wir uns ein Remaster: Unter dem Warcraft 3-Test in Ausgabe 08/2002 stand am Ende eine 92 - die auf Jahre hinaus höchste Wertung für ein Strategiespiel! Logisch, dass ich gerne eine Rückkehr dieses Meilensteins der Spielegeschichte in modernem Gewand sehen würde: Allein schon, damit jüngere Spielergenerationen auch in den Genuss der famosen Fantasy-Story kommen! Der Kampf von Orks und Nachtelfen gegen die Mächte des Chaos war damals ebenso bewegend wie das tragische Schicksal von Menschenprinz Arthas. Der erlag im Verlauf von Original-Kampagne und Add-on The Frozen Throne - Achtung, 15 Jahre alter Spoiler! - dem Einfluss des Lichkönigs und wurde selbst zum untoten Herrscher. Und ich habe bei jedem Schritt auf seiner epischen Reise mitgefiebert, bin mit Ork-Häuptling Thrall und seinen Begleitern motiviert durch Dungeons getrapst und am Ende gab's eine spektakuläre Schlacht um den Weltenbaum!

    Das Interface wurde für 4:3-Auflösungen konzipiert, ein Remaster müsste die Dimensionen an Widescreen-Monitore anpassen. Das Interface wurde für 4:3-Auflösungen konzipiert, ein Remaster müsste die Dimensionen an Widescreen-Monitore anpassen. Quelle: PC Games Diese Features sind Pflicht: Bei Warcraft 3 setzte Blizzard erstmals in der Firmengeschichte auf eine 3D-Engine. Dabei gelang es den Kaliforniern, den kessen Comicstil des Vorgängers in die neue Polygon-Optik zu übertragen. Nach nunmehr 15 Jahren enspricht die für damalige Verhältnisse ordentliche Grafik nicht mehr ganz den Qualitätsansprüchen heutiger Spieler. Höher aufgelöste Texturen wären daher eine echte Wohltat. Besonders bei den im Rückblick grobschlächtigen Figuren, denen die Designer nur ein Minimum an Polygonen spendiert haben. Die Optik aufzumöbeln, dürfte dank der 3D-Technik sogar weniger Aufwand darstellen als neue 2D-Elemente zu zeichnen wie bei Starcraft Remastered. Seit Patch 1.25b unterstützt Warcraft 3 von Haus aus Widescreen-Auflösungen. Dennoch würde das Spiel von einem grundlegenden Remaster profitieren: Besonders das ursprünglich auf 4:3-Monitore ausgelegte Interface könnte eine Überarbeitung vertragen. Und die famosen Rendervideos würde ich zu gerne in zeitgemäßen Auflösungen anschauen.

    Auf diese Features können wir verzichten: Bitte nicht am Spielprinzip rumdoktern, liebe Blizzard-Restauratoren! Was Missionsdesign & Co. angeht, darf gerne alles beim Alten bleiben: Im Gegensatz zu Teil 1 und 2 der Serie ist Warcraft 3 in Sachen Gameplay weiterhin eine Wucht; der Multi- player-Modus und die weltweit bekannten Mods wie Tower Defense und Defense of the Ancients werden schließlich selbst heute noch aktiv gespielt. Anders als bei den Vorgängern, beides Pioniere der Echtzeitstrategie, hat Blizzard für Reign of Chaos eine Neuauflage nicht kategorisch ausgeschlossen. Die Chancen für einen baldigen Re-Release stehen also gut - Daumen drücken!


    Matti wünscht sich: Lost Vikings Remastered

          

    "Zurück zu den echten Wurzeln"

    Das Wikinger-Trio hatte jeweils unterschiedliche Fähigkeiten. Olaf konnte mit seinem Schild Schüsse abwehren. Das Wikinger-Trio hatte jeweils unterschiedliche Fähigkeiten. Olaf konnte mit seinem Schild Schüsse abwehren. Quelle: PC Games Die jüngeren Semester unter uns denken bei Blizzard wohl an die tollen Echtzeitstrategie- und Action-RPGs. Doch in der Anfangszeit war das Kult-Studio eher für Konsolen- und Amiga-Spiele bekannt.

    Darum wünschen wir uns ein Remaster: Einige jener Titel waren ziemlich innovativ, aber meines Erachtens kommt nichts an Lost Vikings heran. Getarnt als ein Jump & Run war das Abenteuer der drei Wikinger namens Erik, Baleog und Olaf auf einem Alien-Raumschiff im Grunde genommen ein knallhartes Puzzle-Spiel. Wir mussten die unterschiedlichen Fähigkeiten des Trios einsetzen, um so an den vielen kniffligen Stellen in den Levels voranzukommen.

    Diese Features sind Pflicht: Für eine Remastered-Fassung müsste Blizzard meiner Meinung nach nicht viel machen. Klar, die niedrig aufgelöste Grafik des - übrigens kostenlos erhältlichen - Originals sollte natürlich überarbeitet werden. Für alte Hasen wie mich, die sich immer noch an die meisten Rätsel und deren Lösung erinnern, wären ein Paar frische Puzzles natürlich toll. Außerdem könnte ich mir einen Koop-Modus für drei Spieler sehr gut vorstellen.

    Auf diese Features können wir verzichten: Eine moderne 3D-Grafik hat Lost Vikings meines Erachtens nicht nötig. Viel wichtiger ist es, dass der Pixelcharme des Originals erhalten bleibt.


    Sascha wünscht sich: WoW Remastered

          

    "Warum nicht WoW Remastered statt Classic Server?"

    Früher war alles besser. Lässt sich natürlich einfach sagen und stimmt auch nicht komplett, aber die hohe Nachfrage nach Classic-Servern zeigt: Irgendwas muss ja dran sein, am Hype um WoW Classic (und BC).

    Mit dem Dämonenjäger Ragnaros im 40er-Raid verprügeln? Warum nicht, am Lore hat Blizzard ja schon oft genug gedreht. Mit dem Dämonenjäger Ragnaros im 40er-Raid verprügeln? Warum nicht, am Lore hat Blizzard ja schon oft genug gedreht. Quelle: PC Games Darum wünschen wir uns ein Remaster: WoW ist noch immer eines der besten MMORPGs am Markt, sonst hätte es sich nicht mittlerweile über 12 Jahre lang gehalten. Fakt ist aber auch, dass der spielerische Anspruch mit jedem neuen Add-on weiter sinkt und sich viele Nostalgiker das Feeling der Classic- und BC-Tage zurückwünschen.

    Diese Features sind Pflicht: 40-Mann-Raids waren bescheiden zu managen, chaotisch, ein perfekter Nährboden für Gilden-Drama ... und ein Heidenspaß. Für kleinere Gildengruppen könnte man ja 10er-Instanzen oder Mythic-Dungeons beibehalten, bei den Raids darf es aber gerne wieder "größer" werden. Auch einige Komfort-Funktionen, Dinge wie das Umschmieden und natürlich die neuen Klassen und Spezialisierungen dürfen bleiben.

    Auf diese Features können wir verzichten: Crossrealm-Zonen, Dungeon- und Raidbrowser sind eine große Zeitersparnis und toll für Casual-Zocker, killen aber den Community-Geist auf den Servern. Das Klassen-Balancing aus Classic darf Blizzard auch behalten, Paladine werden es danken. Oh, und Flug-Mounts. Die machen nur die Welt "kleiner".


    Max wünscht sich: Diablo 2 Remastered

          

    "Es wird höchste Zeit für eine Neuauflage des besten Diablo"

    Wo der Barbar hinschlägt, wächst kein Gras mehr. Und keine Arme. Aber das ist in Diablo 3 ja nicht anders. Wo der Barbar hinschlägt, wächst kein Gras mehr. Und keine Arme. Aber das ist in Diablo 3 ja nicht anders. Quelle: PC Games

    Mit Diablo 2 verbinden wir viele tolle Erinnerungen. Eine davon handelt von Nächten, die wir uns im lokalen Koop oder im Battle. net um die Ohren schlugen, nur um mit Amazone, Barbar und Co. noch dieses eine weitere Ausrüstungsteil abzustauben. Die in vier Akten erzählte Reise durch die Fantasy-Welt Sanktuario entfaltete einen Reiz, den die Fortsetzung Diablo 3 nicht erreichen konnte. Höchste Zeit für ein Remaster!

    Darum wünschen wir uns ein Remaster: In der Community gilt Diablo 2 noch immer als der bisher beste Teil der Reihe. Kein Wunder: Originelle Schauplätze, vielschichtige Talentbäume, fünf unterschiedliche Klassen, ein motivierender Online-Modus und nicht zuletzt der gewaltige Umfang sprechen für sich.

    Diese Features sind Pflicht: Eine höhere Bildschirmauflösung ist definitiv Pflicht. Bei Monsterjagden in 640x480 beziehungsweise 800x600 Pixeln leidet die Übersicht. Außerdem dürfen eine komfortable Matchmaking-Funktion für Online-Partien, eine Trophäen-Un
    terstützung, ein LAN-Modus und saisonale Ranglisten nicht fehlen!

    Auf diese Features können wir verzichten: Blizzard, bitte verzichtet auf einen Online-Zwang für den Solo-Modus. Das mag zwar Cheatern Tür und Tor für Charaktermanipulationen öffnen, aber ein Schaden für die Allgemeinheit entsteht dadurch nicht.


    Wolfgang wünscht sich: Diablo 1 Remastered

          

    "Weil das Diablo-1-Event in Diablo 3 völlig unbefriedigend war"

    Der schnellste Weg in die Stadt, um dort Vorräte aufzufüllen oder das Inventar zu leeren, war das Stadtportal. Der schnellste Weg in die Stadt, um dort Vorräte aufzufüllen oder das Inventar zu leeren, war das Stadtportal. Quelle: PC Games Mir geht es wie vielen Fans: Auch wenn ich Diablo 1 vor gefühlten Äonen das letzte Mal gespielt habe, verbinde ich mit dem Titel unglaublich viele schöne Erinnerungen. Wer erinnert sich nicht gerne an das erste Diablo zurück? An die vielen Begegnungen mit dem Butcher, an die tolle Musik oder die große Freude über selbst kleine Gegenstandsaufbesserungen.

    Darum wünschen wir uns ein Remaster: Weil Blizzards halbherziger Versuch, mit einem Diablo 1-Event das Flair des Klassikers einzufangen und in Diablo 3 einzupflanzen, nicht funktioniert hat. Statt in Erinnerungen zu schwelgen, klickte man nur uninspiriert Gegner tot, die nutzlose Beute liegen lassen. Enttäuschend.

    Diese Features sind Pflicht: Eine Aufbesserung In Sachen Grafik, zumindest auf Diablo 3-Niveau, versteht sich von selbst. Beute und Schwierigkeitsgrad sollten überarbeitet werden. Am Skillsystem sollten die Entwickler aber nicht unbedingt herumexperimentieren. Besonders wichtig: Alle Quests und Charaktere müssen beim Remake dabei sein. Sonst wird das eine ähnlich seelenlose Rückkehr nach Tristram wie das Diablo 1-Event in Diablo 3.

    Auf diese Features können wir verzichten: Ausnahmsweise können wir mal auf nichts verzichten. Schließlich war das erste Diablo nicht unbedingt das umfangreichste Spiel der Reihe.

    Werbefrei auf pcgames.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    28:35
    Starcraft: Video-Replay der Strategiespiel-Legende
    Spielecover zu Starcraft
    Starcraft
    • Es gibt 18 Kommentare zum Artikel

      • Von smutjesmooth3011 Erfahrener Benutzer
        Hmmm, die Veränderungen bei dem Remaster muss man laut Video echt mit der Lupe suchen. Ein Warcraft 3 in aktuell möglicher Grafik wäre schon nice oder gleich alle 3 Warcraft Teile plus beide Starcraft Teile. diablo 1 und 2 wären in zeitgemäßer Optik natürlich ebenfalls nicht zu verachten.Aber dann sollten…
      • Von stevem Erfahrener Benutzer
        hab grad mal wieder ne Runde SC1 gespielt und muss sagen das SC1 sehr viel anspruchsvoller als SC2 ist, also die KI ist in SC1 echt fies, ich bin eigendlich in SC2 ganz gut aber habe in SC1 sofort voll auf die Mütze bekommen, ich bin halt doch schon von dem bequemeren Gameplay in SC2 zusehr verwöhnt, aber wenn Blizzard diese Änderungen auch ins SC1 Remake übernehmt dann werde ich SC1 bestimmt auch wieder komplett durchspielen.
      • Von Frullo Erfahrener Benutzer
        Äh, also bei D1 wäre folgendes Feature meines Erachtens OBERSTE PFLICHT: Keine Klick-Orgie mehr, also Charakterführung wie in D2 und nicht für jede Bewegung ein Klick.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1225656
Blizzard
Blizzard ​überarbeitet Starcraft: Diese Remaster wünschen wir uns ebenfalls
Blizzard ist auf den Retro-Geschmack gekommen. Nach der Hommage an das erste Diablo im dritten Ableger der Höllenreihe bringen die Entwickler im Sommer eine Remastered-Version von Starcraft. Überraschend kam die Ankündigung allerdings nicht, denn Gerüchte kursieren bereits seit einiger Zeit durch das Internet. In unserem Special verraten euch unsere Redakteure, welche Remasters sie sich von Blizzard außerdem wünschen.
http://www.pcgames.de/Blizzard-Firma-15293/Specials/Diese-Remaster-wuenschen-wir-uns-1225656/
16.04.2017
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2017/04/Peter_Warcraft3_04-pc-games_b2teaser_169.jpg
blizzard
specials