Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Elder Scrolls 5: Skyrim: Enderal im Review - Darum hat sich diese Mod unseren Award Editors' Choice mehr als verdient! - Update: Jetzt mit Test-Video!

    Außergewöhnliche Spiele gehören außergewöhnlich gewürdigt. Die Total Conversion zu Skyrim hat's verdient! Quelle: PC Games

    Enderal ist eine erstklassige Total Conversion zu Skyrim und fühlt sich wie ein Vollpreisspiel an. In unserem Test fassen wir die wichtigsten Aspekte des gelungenen Rollenspiels zusammen, ohne dabei groß zu spoilern. Warum sich die Mod unseren Award Editors' Choice verdient hat, verrät euch Redakteur Stefan Weiß.

    Uns plagen Albträume mit dem Vorwurf, unsere Eltern und Schwester bestialisch umgebracht zu haben. Eine bösartige Krankheit namens Roter Wahnsinn zieht durchs Land und sorgt dafür, dass zuvor friedliche Bürger zu mordenden Scheusalen werden. Und als ob das nicht schon genug wäre, erzeugen Krieg und der bevorstehende Untergang einer ganzen Zivilisation Angst und Schrecken. Herzlich willkommen im düsteren und teils verstörenden Fantasy-Szenario von Enderal, dem wohl bisher intensivsten und aufwendigsten Mod-Projekt für The Elder Scrolls 5: Skyrim.

    09:22
    Enderal: Testvideo zur gelungenen Skyrim-Total-Conversion
    Spielecover zu The Elder Scrolls 5: Skyrim
    The Elder Scrolls 5: Skyrim

    Vollpreisqualität für lau!

          

    Das junge und ambitionierte Mod-Entwicklerteam Sure AI aus München hat in rund viereinhalb Jahren knapp 30.000 Arbeitsstunden in seine Total Conversion gesteckt und das merkt man Enderal in jeder Sekunde an. Total Conversion bedeutet, dass die Modder sich zwar am technischen Grundgerüst von Skyrim bedienen, es aber mit eigenen Inhalten erweitert und gefüllt haben. Das Ergebnis ist im Prinzip ein Skyrim 2.0, denn qualitativ steckt die umfangreiche Modifikation das Vollpreis-Rollenspiel von Bethesda locker in die Tasche. Letztere bleibt übrigens unangetastet, Enderal kostet euch keinen Cent!

    Spielwelt mit Klasse

          

    Das Setting bildet die von Sure AI selbst erdachte Rollenspielwelt Vyn, ausgestattet mit komplett eigener Mythologie, Völkern und Geschichten. Enderal ist einer von mehreren Kontinenten in Vyn, versehen mit mehreren Klimazonen. Im Spiel spiegelt sich das entsprechend wider und so bereist ihr fantastisch designte Gebiete. Malerische Küstenabschnitte und eisige Bergregionen wechseln sich mit Dschungel-, Wald- und Wüstenare­alen ab. Bauernhöfe, Dörfer, Festungen und die majestätisch in die Felsen hineingebaute Mittelalterstadt namens Ark sorgen für eine stimmig wirkende Spielumgebung.
    Die Modifikation überrascht immer wieder mit hervorragend inszenierten Schauplätzen. Enderal: Die Modifikation überrascht immer wieder mit hervorragend inszenierten Schauplätzen. Quelle: PC Games Auch wenn Grundelemente von Skyrim immer wieder erkennbar sind, hat Sure AI es prima verstanden, der Welt ihren eigenen Anstrich zu geben, und das ist bildlich zu nehmen. Seien es die deutlich verbesserten Texturen, die zahlreichen Objektdetails, die Vegetations- und Wasserdarstellung oder die erstklassigen Beleuchtungseffekte, Enderal präsentiert sich rundherum als schickes und attraktives Rollenspiel.

    Story mit Niveau

          

    Auch wenn die Total Conversion schon alleine optisch einen runden Eindruck bietet, punktet Enderal vor allem mit seinen hervorragend inszenierten Quest-Storys und der überzeugenden Welt, die mit einer langen Spielzeit aufwartet. Schon wer sich nur auf die Hauptgeschichte konzentriert, ist damit 25 bis 30 Stunden lang gut bedient und wird darin mit ungewöhnlichen Ideen konfrontiert.

    Magier spielen sich ein bisschen anders als im Original-Skyrim, was mit dem Arkanistenfieber zu tun hat. Enderal: Magier spielen sich ein bisschen anders als im Original-Skyrim, was mit dem Arkanistenfieber zu tun hat. Quelle: PC Games So ist euer Charakter zwar magiebegabt, doch hat die Sache einen Haken. Der wird ersichtlich, sobald man auf den Heldenbildschirm blickt. Neben klassischen Attributen wie Lebenspunkte, Mana und Ausdauer gibt es das sogenannte Arkanistenfieber. Das bestimmt die mentale Gesundheit der Spielfigur. Bestimmte Zaubersprüche und Tränke sorgen dafür, dass das Fieber steigt. Auch an magischen Orten, die man am blauen Leuchten erkennt, verschlimmert sich dieser Zustand, wenn man sich dort zu lange aufhält. Was es mit dieser Krankheit auf sich hat und wie ihr damit umgehen müsst, ist nicht nur spielerisch relevant, sondern auch Teil der Hauptgeschichte. Tipps für angehende Magier findet ihr übrigens im verlinkten Special.

    Zu eurer Magiebegabung gehört auch die Fähigkeit, Visionen aus der Vergangenheit zu erleben, die auf seltsame Weise mit dem bevorstehenden Ende der menschlichen Zivilisation in Enderal zu tun haben. In der Stadt Ark versucht ihr, Lösungen dafür zu finden, und schließt euch dort beispielsweise dem geheimnisvollen Hüter-Orden des Sonnentempels an. An vielen Stellen der Story gibt sich Enderal erfreulich unkonventionell und hält Twists sowie Überraschungen parat, die einem unter die Haut gehen - klasse gemacht. Die Themen, mit denen euch Sure AI in Enderal konfrontiert, sind nicht immer leicht verdauliche High-Fantasy-Kost, doch gerade das ist gut so. Mehr als einmal halten wir inne, spüren den "Kloß im Hals", denken darüber nach, warum sich die Geschichte in die eine oder andere Richtung entwickelt und wie wir entscheiden sollen. Oftmals geht es um Fragen wie die eigene Vergänglichkeit, das Leben und den Tod, sowie um Aufstieg und Fall einer ganzen Zivilisation. Klingt düster und das ist es über weite Strecken auch. Trotzdem wirkt das so gut wie nie übertrieben platt oder klischeehaft, sondern ist einfach intelligent inszeniert. Hut ab dafür und von uns der Hinweis an die "Großen im Business", sich hier mal in punctro Storytelling auf die Nachhilfebank zu setzen.

    Zum umfangreichen Haupt-Plot gesellen sich zahlreiche Nebenquests, mit der sich die Spielzeit mindestens verdoppeln lässt. Anschlagtafeln offerieren Kopfgeldaufträge, Gespräche mit NPCs versorgen uns mit gewöhnlichen Bring- und Hol-Diensten. Zu solchen Standardaufgaben gesellen sich aber auch erfreulich viele und gut umgesetzte Geschichten. Etwa wenn wir uns in der Stadt Ark als Eiersammler betätigen und dafür den Flugbahnen bestimmter Vögel am Himmel nachjagen. So gelingt es uns dann, die gut versteckten Nester aufzustöbern. Oder wie wäre es, im Adelsviertel mit dem etwas abgehobenen Dichter von Mith über Poesie-Metaphern zu diskutieren? Besonders gelungen sind die Nebenaufgaben, die uns vor Entscheidungen stellen. So liegt es beispielsweise an uns, ob wir uns auf den Deal des skrupellosen Braumeisters in Ark einlassen, der seinen Winzerkonkurrenten wirtschaftlich ausstechen will. An anderer Stelle schnappen wir in einem Dungeon einen Bauern, der sich aus der Not heraus Banditen angeschlossen hat, um die nötige Pacht für sein Land aufzubringen. Jedenfalls trägt er uns das plausibel und nachvollziehbar vor. Es bleibt uns freigestellt, ihm zu glauben oder nicht und über sein weiteres Schicksal zu bestimmen.
    Tealor Arantheal ist eine wichtige Figur im Verlauf der Hauptgeschichte. Enderal: Tealor Arantheal ist eine wichtige Figur im Verlauf der Hauptgeschichte. Quelle: PC Games Damit die Geschichten auch gut funktionieren, trefft ihr auf zahlreiche NPCs. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, ebenso wie die Dialoge mit ihnen. So können sich Gespräche öfter mal über mehrere Minuten hinziehen und lassen sich regelrecht vertiefen. Eure Antworten können sich dabei auch auf die Sympathie eures jeweiligen Gegenübers auswirken, was wiederum für entsprechende Dialogoptionen sorgt. Das Beste an der Sache ist jedoch die hervorragend gelungene Vollvertonung. Das Mod-Team hatte das Glück, nicht nur auf ein professionelles Tonstudio, sondern auch auf passende Sprecher zugreifen zu können. Gute Sprecher sind das eine, eine gute Dialogregie das andere und die ist in beinahe jedem Satz der Vertonung zu spüren. Hier darf sich so manches "große Branchenstudio" gerne mal ein Beispiel nehmen, wie man eine deutsche Synchronisierung ordentlich abliefert!

    Die Leistung der vielen Sprecher sorgt für richtig tolle Hörbuchqualität. Nicht selten geht es dabei auch humorvoll zur Sache, etwa wenn die NPC-Händlerin Marita Rotang in Ark mit unvergleichlichem Charme ihre Backwaren anpreist: "Sanfte Freunde der körnigen Erquickung, zerfließt vor Entzücken, wenn ein knuspriger Laib Brooot von den meinen in eure Hände wandert. " Apropos Humor, die Entwickler veröffentlichten auch ein Outtakes-Video von den Sprachaufnahmen - unbedingt ansehen/anhören!

    Moderne Rollenspiele erlauben es oft, Romanzen mit NPCs einzugehen. Selbst diesem Thema haben sich die Entwickler von Enderal nach zugewandt und unserer Meinung nach eine passende Geschichte mit viel Tiefgang und Emotion eingebaut. Keine Sorge, wir verraten dazu nix - selber rausfinden, es lohnt sich!

  • The Elder Scrolls 5: Skyrim
    The Elder Scrolls 5: Skyrim
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    11.11.2011
    Es gibt 35 Kommentare zum Artikel
    Von Buttonsmasher
    Da sieht man das die Original Firma von Skyrim echt kaum Ahnung hat gute Atmosphare zu erschaffen .Besonder die…
    Von StefanWeiss
    Prima - schreib mir doch mal bitte in einer PM, für welches Ende du dich entschieden hast ;-)Ein schönese Wochenende…
    Von OField
    Hab's durch und muss sagen :"Einfach nur Klasse!". Story und Charaktere schlagen Skyrim auf hohem Niveau

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1202002
The Elder Scrolls 5: Skyrim
The Elder Scrolls 5: Skyrim: Enderal im Review - Darum hat sich diese Mod unseren Award Editors' Choice mehr als verdient! - Update: Jetzt mit Test-Video!
Enderal ist eine erstklassige Total Conversion zu Skyrim und fühlt sich wie ein Vollpreisspiel an. In unserem Test fassen wir die wichtigsten Aspekte des gelungenen Rollenspiels zusammen, ohne dabei groß zu spoilern. Warum sich die Mod unseren Award Editors' Choice verdient hat, verrät euch Redakteur Stefan Weiß.
http://www.pcgames.de/The-Elder-Scrolls-5-Skyrim-Spiel-37439/Tests/Review-mit-Award-fuer-Enderal-1202002/
22.07.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/07/Enderal_Test-24--pc-games_b2teaser_169.jpg
enderal,rollenspiel,skyrim,bethesda
tests