Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Starcraft Remastered: Blizzard macht alles richtig! Kommentar zum überarbeiteten 2D-Look
    Quelle: Blizzard Entertainment

    Starcraft Remastered: Gibt sich Blizzard zu wenig Mühe? Kolumne zur neuen, alten HD-Grafik

    Mit Starcraft Remastered bringt Blizzard im Sommer einen Klassiker der Echtzeitstrategie zurück auf moderne PCs. Redakteur Peter Bathge findet die Rufe enttäuschter Fans nach einem aufwändigeren Grafik-Update verfehlt. Denn erstens würden die wohl Abstriche beim (Multiplayer-)Gameplay erforderlich machen und zweitens arbeitet die Diablo-Firma nunmal eben nicht an einem Remake.

    Die Gerüchteküche hat Recht behalten: Blizzard arbeitet an Starcraft Remastered, einer Neuauflage des 19 Jahre alten Echtzeitstrategie-Klassikers. Release? Im Sommer 2017. Tolle Neuigkeiten! Auch wenn es in Teilen der Internet-Gemeinde schon wieder rumort: Die überarbeitete Grafik sei ein Witz, die optischen Unterschiede zwischen Original und Starcraft HD seien zu gering und überhaupt würde Blizzard sich ja überhaupt keine Arbeit machen.

    "Wo ist die Liebe, Blizzard?", fragt so mancher Kommentator provokant und wirft den Entwicklern aus dem sonnigen Kalifornien indirekt Faulheit vor. Ich kratze mich beim Betrachten solcher Vorwürfe nur ratlos am Kopf. Schließlich liefert Blizzard mit Starcraft Remastered doch genau das, was die Fans erwarten - und was der Begriff des "Remasters" beinhaltet. Ob da wohl der ein oder andere erzürnte Spieler stattdessen ein Remake erwartet hat?

    Grafikvergleich Original vs. HD-Neuauflage

    before
    after

    Durcheinander der Begrifflichkeiten

    Info: Remake, Remaster oder Reboot?

    • Remasters sind für aktuelle Betriebssysteme technisch überarbeitete Spiele. Fälschlicherweise oft als HD-Remakes bezeichnet. Beispiel: Resident Evil HD Remaster

    • Reboots nutzten bekannte Namen, erzählen aber eigene Geschichten unabhängig von bisherigen Serienvertretern. Beispiele: Tomb Raider, Prey

    • Remakes adaptieren Story und Spielprinzip eines Oldies in eine neue Grafik-Engine und überarbeiten einzelne Features. Beispiel: System Shock
    Wir sind ja vermutlich selbst schuld. Journalisten haben schon vor einiger Zeit damit begonnen, den Begriff HD-Remake zu verwenden. Das ist aber eine unzutreffende, verwirrende Bezeichnung für ein Remaster - siehe Kasten links. Starcraft Remastered ist dagegen eine 1:1-Umsetzung, nur eben in Auflösungen bis 4K. Wer Blizzard deswegen Faulheit vorwirft, denkt zu kurz: Ein genauerer Blick auf Einheiten und Gebäude verrät, dass alle 2D-Texturen, die 1998 noch in der sensantionellen Auflösung von 640x480 Pixeln daherkamen, komplett neu gezeichnet wurden. Auch die Maps müssen für die Neuauflage neu gestaltet werden, vom Interface ganz zu schweigen. Seit Jahren fordern Starcraft-Fans eine HD-Version des Echtzeitstrategie-Spiels ein; eine, die nativ Widescreen-Auflösungen unterstützt, ohne dass man in Konfigurationsdateien herumfummeln oder verzerrte Farben und Grafiken hinnehmen muss. Genau das liefert Blizzard mit Starcraft Remastered und das ist großartig!

    Indem die Blizzard-Genre-Miterfinder ihr altes RTS-Juwel fit für aktuelle Systeme machen, garantieren sie den anhaltenden Erfolg der Starcraft-Marke. Ob man es glaubt oder nicht: Das allererste Starcraft inklusive Add-on Brood War wird noch heute kompetitiv auf E-Sports-Turnieren und in Online-Ligen gespielt - vor allem in Südkorea, dem Geburtsland der Starcraft-Manie. Das Remaster samt HD-Auflösungen ist auf eben diese Zielgruppe ausgerichtet - indem Blizzard lediglich die Auflösung hoch schraubt und neue 2D-Grafiken ins Spiel einbaut, garantiert man den originalen Spielfluss. Das Gameplay soll unverändert bleiben - ein Schlüsselfaktor bei einem Multiplayer-Spiel wie Starcraft, wo jede Änderung an Einheitenanimationen, maximaler Gruppengröße (Mehr als zwölf Truppen gleichzeitig selektieren? Ein Sakrileg für Starcraft-Fans!) oder Wegfindungs-KI gravierende Folgen auf die nach fast 20 Jahren nahezu perfekte Spielbalance zwischen Terranern, Protoss und Zerg haben könnte; Shitstorm der Multiplayer-Community inklusive. So aber hat sich Blizzard das Wohlwollen der Hardcore-Fans in Südkorea und anderswo gesichert, auch weil die Neuauflage den überfälligen Schritt vom alten Battle.net zur neuen Blizzard App macht; die Entwickler treiben so ihr Unterfangen voran, nach und nach alle ihre Spiele unter einem Dach zu vereinen.

    00:58
    Starcraft Remastered: Ankündigungs-Trailer zum Remaster des Strategie-Klassikers

    Neue Engine, neue Probleme

    Klar, ein Starcraft Remastered mag im Jahr 2017 auf den ersten Blick nicht allzu sexy wirken. Da liegt es nahe, zu fordern, Blizzard möge das Originalspiel doch einfach in der Starcraft 2-Engine neu aufsetzen. Doch was viele Kommentatoren dabei scheinbar vergessen: Ein solcher Techniksprung macht allerlei Umstellungen vonnöten - und genau die wollen viele Starcraft-Spieler eben nicht. Ganz davon abgesehen, dass es bei einem Remaster ja darum geht, das alte Spiel zu bewahren und erfolgreich in die Gegenwart zu übertragen. Was beim Streben nach schönerer Grafik alles hinten runter fallen kann, hat 2015 Homeworld Remastered gezeigt.

    Die von Gearbox in Zusammenarbeit mit Original-Entwicklern hergestellte Neuauflage war grundsätzlich klasse, versetzte sie die Missionen aus Homeworld 1 doch in die aufpolierte Homeworld 2-Engine - heraus kamen beeindruckende Weltraumschlachten. Doch dafür wurden Gameplay-Mechaniken aus Teil 1 geopfert: Raumpötte halten nicht mehr die Formation und die Verhaltensweisen aggressiv, defensiv und passiv sind ebenfalls für die Katz. Das ändert das Spielgefühl auf subtile Weise (zum Schlechteren), erst recht im Mehrspielermodus gegen menschliche Widersacher.

    Bei Starcraft Remastered soll dagegen wirklich alles beim Alten bleiben: Ja, die Texturen sind schärfer, die Einheiten etwas hübscher, die Auflösung endlich augenfreundlich, aber davon abgesehen gibt es keine Umgewöhnungszeit, keine Differenzen im Spieldesign. Sogar die alten Starcraft-Replays laufen im HD-Remaster! Das erinnert an großartige Neuauflagen wie The Secret of Monkey Island: Special Edition und Halo: Combat Evolved - Anniversary Edition, bei denen man sogar auf Knopfdruck zwischen alter und neuer Grafik umschalten konnte - eben weil unten drunter dieselbe Technik lief. Genau das würde beim Komplettumsatteln auf die Starcraft 2-Engine aber verloren gehen.

    Starcraft-Remake in Starcraft 2: Die Mod gibt's schon!

    In der Diskussion um Starcraft Remastered und die für einige Kritiker enttäuschende Optik wird gerne das Argument vorgebracht, dass ja sogar schon Hobby-Modder einen besseren Job gemacht haben als Blizzard. Starcraft 2: Mass Recall ist eine großartige Modifikation, die den Vorgänger samt Brood War-Add-on im neuen Starcraft 2-Grafikgewand rekreiert. Mein Tipp: Unbedingt ausprobieren! Aber die Mod nutzt nunmal die neue Engine als Basis und allein deshalb schon haben Puristen keinen Spaß daran. Starcraft Remastered entzieht sich durch Blizzards Beharren auf den bekannten 2D-Look dem Vergleich mit der Mod - und punktet meines Erachtens an anderer Stelle. Denn die HD-Version bietet eben genau das, was Modder nicht so ohne Weiteres leisten können: Professionell aufgehübschte Versionen der alten, geschätzten Einheitengrafiken im Iso-Look, aber angepasst an moderne Widescreen-Formate.

    Starcraft Remastered: Die HD-Version von 2017 behält auch alle Gameplay-Besonderheiten des legendären Originals bei. Starcraft Remastered: Die HD-Version von 2017 behält auch alle Gameplay-Besonderheiten des legendären Originals bei. Quelle: Blizzard Entertainment Hätte ich einen Wunsch frei, ich würde Blizzard bitten, auch die für damalige Verhältnisse sensationellen CGI-Zwischensequenzen modernen Bedürfnissen entsprechend umzustricken - aber da sehe ich Probleme voraus, allein schon weil das Ausgangsmaterial wahrscheinlich nicht in hoher Auflösung vorliegt. Nicht umsonst hat Blizzard nur neue Comic-Sequenzen für das HD-Remaster angekündigt, welche die Einsatzbesprechungen auffrischen sollen - extra die alten Videos neu zu rendern, wäre wohl tatsächlich zu viel Aufwand für die Kalifornier. Dennoch halte ich es weiterhin für verfehlt, Blizzard Faulheit oder Geldgier vorzuwerfen - klar, Starcraft Remastered wird nicht verschenkt, das Unternehmen will Geld dafür sehen. Aber dafür ist die zu erwartende Qualität auch deutlich höher als beim kostenlosen, aber tatsächlich lieblosen Diablo 1-Dungeon für Diablo 3.

    Und immerhin gibt's als Gratis-Spiel Starcraft 1 und Brood War in der Originalversion zum Download. Derweil ist Starcraft auch schon 19 Jahre alt - da wird eine Neuveröffentlichung doch mal erlaubt sein. Der Blick zurück zeigt uns ja, dass Publisher zuletzt sogar gerade mal fünf Jahre alte Spielen (Hallo, Skyrim: Special Edition!) neu auf den Markt schmissen - gerade der Umstieg auf die aktuelle Konsolengeneration hat viel lieblosere Remasters hervorgebracht als das, was Blizzard hier unlängst präsentiert hat.

    Den Release von Starcraft Remastered im Sommer 2017 habe ich mir persönlich auf jeden Fall rot im Kalender angestrichen. Hauptsächlich deshalb, weil ich bis auf ein paar Skirmish-Partien das originale Starcraft 1998 nie gespielt habe - dass die HD-Fassung das damalige Spielgefühl wiederbelebt und das alles in einer Grafik auf den Bildschirm bringt, bei der ich keinen Augenkrebs bekomme, kommt mir daher sehr gelegen. So kann ich die Faszination an einem der Gründerväter des Echtzeitstrategie-Genres hoffentlich schon bald selbst nachvollziehen. Und wie sieht's bei euch aus?

    • Es gibt 16 Kommentare zum Artikel

      • Von Zybba Erfahrener Benutzer
        Nice!
        Ohne UI und 16:9 hätte ich nicht mal sagen können, was das Original ist. ^^
        Vorbildlich, Blizzard!
      • Von weedn Neuer Benutzer
        Ja.. super... das gleiche bitte jetzt für WC3.... bzw. wenn ihr zu viel Langeweile habt wie wäre es mit WC4?
      • Von MrFob Erfahrener Benutzer
        Vor 4 Wochen haette ich bei solchen News noch jubiliert. Inzwischen habe ich aber die Mass Recall mod fuer SC2 gespielt und da brauche ich persoenlich das Remaster nicht mehr.

        Aber trotzdem schoen, dass sie die alte Perle wieder auf Vordermann bringen. So ein Klassiker wie StarCraft hat das allemal verdient.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1224199
Starcraft Remastered
Starcraft Remastered: Gibt sich Blizzard zu wenig Mühe? Kolumne zur neuen, alten HD-Grafik
Mit Starcraft Remastered bringt Blizzard im Sommer einen Klassiker der Echtzeitstrategie zurück auf moderne PCs. Redakteur Peter Bathge findet die Rufe enttäuschter Fans nach einem aufwändigeren Grafik-Update verfehlt. Denn erstens würden die wohl Abstriche beim (Multiplayer-)Gameplay erforderlich machen und zweitens arbeitet die Diablo-Firma nunmal eben nicht an einem Remake.
http://www.pcgames.de/Starcraft-Remastered-Spiel-60814/News/Kolumne-Blizzard-macht-alles-richtig-neue-2D-Grafik-Kommentar-1224199/
30.03.2017
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2017/03/Starcraft-Remastered-Logo-Artwork-pc-games_b2teaser_169.jpg
starcraft,blizzard,remaster
news