Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Von Rollercoaster Tycoon 4 bis Outcast 2 und Ultima X - Crowd-Funding als Rettung totgeglaubter Spiele

    Das Entwicklerstudio Double Fine hat via Crowd-Funding mehr als 1,6 Millionen US-Dollar eingenommen, um ein neues Adventure zu entwickeln. Welche Spiele wären durch solche eine Finanzierung noch möglich oder wünschenswert? PC Games hat Vorschläge.

    Das Entwicklerstudio Double Fine hat es vorgemacht. Innerhalb weniger Stunden hat man durch sogenanntes Crowd-Funding mehr als 1 Million US-Dollar eingenommen. Und womit? Mit dem Versprechen, mal wieder ein ordentliches Adventure auf den Markt zu bringen – zusammen mit dem Monkey Island-Erfinder Ron Gilbert. Unter dem Begriff des Crowd-Funding versteht man die Finanzierung eines Projektes durch interessierte Investoren, die in diesem Fall zumeist aus Privatpersonen bestehen. Hier kann jeder dem Projekt ab 1 US-Dollar unter die Arme greifen. Wer 15 US-Dollar beiträgt, der erhält das fertige Spiel und Extras gratis.

    Wer noch mehr zahlen will, erhält dementsprechend weitere Extras. Im Fall des Double Fine-Adventures waren 150.000 US-Dollar die Höchstgrenze. Wer diesen Betrag zahlte, erhielt von Tim Schaefer höchstpersönlich eine originalverpackte Version des Kult-Adventures Day of the Tentacle. Das Prinzip des Crowd-Funding hat hier wunderbar funktioniert und auch andere Spiele profitieren bereits von einem ähnlichen Prinzip. Das Rennspiel C.A.R.S. beispielsweise wird lediglich von der Community finanziert.

    Da stellt sich natürlich die Frage, welche Spiele noch über Crowd-Funding finanziert werden könnten. Fortsetzungen lang geliebter Serien beispielsweise. Für Publisher, egal welcher Größe, könnte so das finanzielle Risiko minimiert werden. PC Games hat eine kurze Liste zusammengestellt, mit Spielen, die wir uns über Crowd-Funding-Finanzierung wünschen würden. Nutzt die Kommentarfunktion und sagt uns, welches Spiel ihr gerne auf diese Art und Weise realisiert sehen würdet. Weitere Informationen zur Crowd-Funding-Aktion von Double Fine findet ihr übrigens hier.

  • Es gibt 22 Kommentare zum Artikel
    Von TobiasHome
    Ich warte ja schon ewig auf ein RollerCoaster Tycoon 4 ... ich würde echt was dazugeben, wenn das entwickelt wird 
    Von knarfe1000
    Genau das gleiche Problem bei X-Wing oder Jedi Knight. Da hockt Jemand in der Skywalker-Ranch auf den Lizenzen, die er…
    Von Enisra
    Och, es gibt Sauerbraten :-Bnaja, es würde halt schon mehr Sinn machen wenn die das erster nur Online verkaufen und…
    • Es gibt 22 Kommentare zum Artikel

      • Von TobiasHome Erfahrener Benutzer
        Ich warte ja schon ewig auf ein RollerCoaster Tycoon 4 ... ich würde echt was dazugeben, wenn das entwickelt wird 
      • Von knarfe1000 Erfahrener Benutzer
        Genau das gleiche Problem bei X-Wing oder Jedi Knight. Da hockt Jemand in der Skywalker-Ranch auf den Lizenzen, die er gar nicht oder gegen einen horrenden Betrag rausrücken würde.

        Daher scheidet hier Crowdfunding wohl leider aus. Ein zweistelliger Millionenbetrag käme so nämlich nie zustande.

        Allerdings kann CF auch als Anschubfinanzierung dienen, die solvente Geldgeber anlockt. Vielleicht doch ein Funken Hoffnung...
      • Von Enisra Erfahrener Benutzer
        Och, es gibt Sauerbraten :-B
        naja, es würde halt schon mehr Sinn machen wenn die das erster nur Online verkaufen und danach das dann auch mit mehr Reputation und Rücklagen später in den Laden zu bringen, denn immerhin muss man halt auch…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
868036
Spielemarkt
Von Rollercoaster Tycoon 4 bis Outcast 2 und Ultima X - Crowd-Funding als Rettung totgeglaubter Spiele
Das Entwicklerstudio Double Fine hat via Crowd-Funding mehr als 1,6 Millionen US-Dollar eingenommen, um ein neues Adventure zu entwickeln. Welche Spiele wären durch solche eine Finanzierung noch möglich oder wünschenswert? PC Games hat Vorschläge.
http://www.pcgames.de/Spielemarkt-Thema-117280/Specials/Von-Rollercoaster-Tycoon-4-bis-Outcast-2-und-Ultima-X-Crowd-Funding-als-Rettung-totgeglaubter-Spiele-868036/
14.02.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/01/rollercoaster_tycoon.jpg
ultima,sim city,age of empires,dungeon keeper,gothic
specials