Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rollercoaster Tycoon World im Test: Abrissreife Park-Katastrophe
    Quelle: Atari

    Rollercoaster Tycoon World im Test: Abrissreife Park-Katastrophe

    Die Vorzeichen standen schon schlecht. Und so überrascht es nicht, dass Rollercoaster Tycoon World im Test auf allen Ebenen versagt. Der Themenpark-Manager von Atari muss sich im Vergleich mit dem Konkurrenten Planet Coaster in jeder Disziplin geschlagen geben. Angesichts miserabler Grafik, umständlicher Bedienung und vielen peinlichen Fehlern müssen wir obendrein eine klare Kaufwarnung aussprechen.

    Mehrfache Terminverschiebungen, ein Studiowechsel , der Shitstorm um eine desaströse Grafik im Debüt-Trailer, eine irrtümlich im Handel platzierte und nicht funktionsfähige Early-Access-Version: Es hat wahrlich keine hellseherischen Fähigkeiten gebraucht, um den Absturz von Rollercoaster Tycoon World vorherzusehen. Und selbst wer in den vergangenen Jahre sprichwörtlich unterm Stein verbracht und damit die alarmierenden Warnsignale verpasst hat, dürfte spätestens beim Überfliegen der vernichtenden Steam-Kritiken stutzig geworden sein.

    In über eintausend Meinungsbeiträgen ist viel Wut und Enttäuschung herauszulesen, verbinden viele doch gute Erinnerungen mit der einst legendären und durch Entwickler-Legende Chris Sawyer maßgeblich geprägten Spielereihe. Rollercoaster Tycoon World sei eine "absolute Frechheit", "rückständig" und grenze an "Verarsche der Kunden" sind einige Wortmeldungen. Das starke negative Feedback auf Ataris Themenpark-Manager macht aber auch neugierig. Steckt im Kern nicht womöglich doch ein brauchbares Spiel? Wir haben versucht, es zu finden.

    Lesetipp: Erfahrt im Test, warum Planet Coaster der bessere Park-Manager ist!

    01:21
    Rollercoaster Tycoon World - Erster Gameplay-Trailer zur Freizeitpark-Simulation
    Spielecover zu Rollercoaster Tycoon World
    Rollercoaster Tycoon World

    Hoffnungslos veraltet

          

    Der erste Schock ereilt einen noch bevor man das Hauptmenü von Rollercoaster Tycoon World zu Gesicht bekommen hat. Wenn schon die Einspieler-Videos mit den Logos der Verantwortlichen nicht flüssig laufen, was erwartet die Käufer dann im Spiel? Die Antwort fällt wenig erbaulich aus: Antiquiert ist noch ein freundlicher Begriff, um die Kulisse zu beschreiben, vor der wir in Rollercoaster Tycoon World einen Vergnügungspark errichten sollen. Anders als die Macher des Konkurrenten Planet Coaster scheinen die Entwickler beim Grafikstil keine klare Linie verfolgt zu haben. Während das Design der Figuren und Objekte einen realitätsnahen Eindruck macht, wirkt die Umgebung gerade bei Sonnenschein fast comichaft überstrahlt.

    Dass vor allem die Gäste extrem klobig modelliert sind, macht den Mischmasch nicht besser. Die Parkbesucher sind zudem geradezu lächerlich animiert, sie rutschen wie auf Skiern über befestigten Pfade. Steigen sie einer Attraktion aus, rennen Kinder, Teenager und Erwachsene gleichermaßen wie von der Tarantel gestochen durch die Anlage. Zoomen wir rein, um in der Besuchermenge zu baden, blicken wir fast ausnahmslos in regungslose Gesichter. Stattdessen informieren uns weniger subtile Smilies über den Gemütszustand. Angesichts der unzeitgemäßen Grafik ist es geradezu erschreckend, dass Rollercoaster Tycoon World selten flüssig läuft. Beim Hin- und Herschalten zwischen Bauobjekten im Interface nerven ständige Mikro-Ruckler. Und wenn erstmal mehr als 500 Besucher herumwuseln, bricht die Performance komplett ein.
    Na also, geht doch: Die Achterbahn-Konstruktion ist unnötig kompliziert. Wer die Nerven hat, kann jedoch akzeptable Projekte verwirklichen. Na also, geht doch: Die Achterbahn-Konstruktion ist unnötig kompliziert. Wer die Nerven hat, kann jedoch akzeptable Projekte verwirklichen. Quelle: PC Games

    Chaotische Bedienung

          

    Spielerisch ist Rollercoaster Tycoon World zwar kein Totalausfall, aber auch nicht weit davon entfernt. Das Sortiment an vorgefertigten Fahrgeschäften, Imbissbuden und Geschäften ist durchaus ordentlich, wenngleich Wasserattraktionen und Transportmöglichkeiten wie Schwebebahnen fehlen.

    Mehr Gestaltungsraum bietet das modulare Bausystem. Nach dem selben Prinzip wie in Planet Coaster können wir aus einzelnen Bausteinen eigene Gebäude entwerfen. Mit Zeit, Geduld und einer gehörigen Portion Kreativität entstehen so zum Beispiel Western-Salons mit integrierter Burgerbude oder meterhohe Wolkenkratzer. Die Projekte können wir dann als Blaupause speichern und mit der Community teilen. Durch die Anbindung an den Steam Workshop erhalten wir Zugang zu vielen kostenlosen Inhalten von Fans, darunter auch zu verrückten Achterbahnen und Parks.

    Dem Traum vom perfekten Vergnügungspark steht in Rollercoaster Tycoon World aber die äußerst fummelige Bedienung im Weg. Das Anlegen von gebogenen Pfaden erweist sich geradezu als Glücksspiel, und auch das Verknüpfen von zwei Wegen funktioniert häufig aus nicht nachvollziehbaren Gründen nicht richtig. Die Schlamperei setzt sich auch bei dem eigentlich brauchbaren Konstruktionsmodus für Achterbahnen fort. Um Gleise zu platzieren, ziehen wir die Maus entsprechend der gewünschten Länge und legen dann mit einem Klick einen Knotenpunkt an. Soweit intuitiv und verständlich.

    Praktische Heatmaps zeigen uns unter anderem an, welche Attraktionen im Park von Gästen besonders gut angenommen werden. Praktische Heatmaps zeigen uns unter anderem an, welche Attraktionen im Park von Gästen besonders gut angenommen werden. Quelle: PC Games Um den Nervenkitzel der Achterbahn für unsere Gäste zu erhöhen, dürfen wir auch Höhe und Neigungswinkel einzelner Streckenabschnitte konfigurieren. Doch um an die entsprechenden Schaltflächen im Interface zu kommen, müssen wir mit dem Mauszeiger in die untere Bildschirmhälfte fahren, wodurch sich auch das angewählte Gleis verschiebt und damit schlussendlich die gesamte Übersicht flöten geht. Immerhin lässt sich das Problem umschiffen, indem wir Tastenkürzel verwenden. Mit reichlich Geduld sind tatsächlich gute Achterbahn-Konstruktionen möglich, wenngleich leider keine Möglichkeit besteht, Gleise in Tunneln zu verlegen.

    Extrem umständlich ist das Entfernen überflüssiger und irrtümlich falsch platzierter Wege und Objekte. Dafür müssen wir erst die Planierraupe im Interface anklicken und damit über einzelne Objekte fahren - mühselig! Auch schnelle Korrekturen, etwa wenn man im modularen Baukasten ein Teil versehentlich falsch gesetzt hat, sind nicht ohne Aufwand möglich. Denn obwohl sie in den Optionen gelistet ist, funktionierte die Undo-Funktion trotz mehrfach neu zugewiesener Tastenkürzel nicht. So kann man einem den Bauspaß schnell vermiesen!

    Mythos Kunde

          

    Spaßgesellschaft: Unsere Gäste joggen (!) nach einer Fahrt mit dem Riesenrad (!!!!!) freudestrahlend durch den Park. Spaßgesellschaft: Unsere Gäste joggen (!) nach einer Fahrt mit dem Riesenrad (!!!!!) freudestrahlend durch den Park. Quelle: PC Games Beim direkten Rivalen Planet Coaster kritisierten wir unter anderem den berechenbaren und vergleichsweise anspruchslosen Management-Part. In Rollercoaster Tycoon World ist das Bespaßen der Gäste nicht ganz so einfach, jedoch aus einem völlig anderen Grund. Denn die Besucher unseres Themenparks legen ein offenkundig willkürliches Verhalten an den Tag, das einen daheim vor dem Bildschirm die Stirn runzeln lässt. Da beklagen sich Gäste über fehlende Toiletten, obwohl wir diese großzügig verteilt haben. Wiederum andere leiden permanent an Hunger oder fahren niedergeschlagen mit gesenktem Kopf Achterbahnen, die laut Statistik eigentlich reine Spaßmagneten sein dürften. Bei Speisen und Getränken Klon-Krieger: Wenn die Putzkolonne aus zehn Mann gemeinsam zur Arbeit marschiert, wirkt das unfreiwillig komisch. Klon-Krieger: Wenn die Putzkolonne aus zehn Mann gemeinsam zur Arbeit marschiert, wirkt das unfreiwillig komisch. Quelle: PC Games ist ihre Zahlungsmoral hoch, und zwar auch dann, wenn wir Mondpreise abrufen. Doch eine Rutsche mit zwei Dollar Eintrittspreis ist selbst für solche Gourmets dann Wucher.

    Enttäuscht lässt uns auch das Personalmanagement zurück. Reinigungskräfte, Mechaniker, Animateure und Sanitäter stellen wir nicht direkt sein - stattdessen bauen wir entsprechende Unterkünfte. Die kosten wertvolle Baufläche, was jedoch nicht unser Hauptproblem mit der Mechanik ist. Wie viele Mitarbeiter einquartiert sind, entscheiden wir über ein Dropdown-Menü. Das sorgt unfreiwillig für Komik, wenn wir zehn Leute zum Dienst bestellen und die Putzmeute wie geklont aus der Unterkunft strömt. Noch absurder ist allenfalls das schleichende Gehtempo. Wir können unsere Bediensteten zwar greifen und am Wunschort absetzen, doch sie teleportieren sich mitunter wieder in ihre Personalräume zurück. Immerhin geizt Rollercoaster Tycoon World nicht mit Statistiken zum Gäste-Feedback, den Finanzen und mehr. Praktische Heatmaps zeigen an, welche Geschäfte Profit abwerfen und wo wir vielleicht nachjustieren sollten. Ein News-Ticker mit Ankerlink hilft zudem bei der Orientierung weiter.
    'Neuer fluss': Die Lokalisation von Rollercoaster Tycoon World ist gründlich in die Hose gegangen. "Neuer fluss": Die Lokalisation von Rollercoaster Tycoon World ist gründlich in die Hose gegangen. Quelle: PC Games

    #Nicht cool

          

    Den womöglich besten Eindruck in Rollercoaster Tycoon World hinterlässt der Story-Modus. Anstatt wie in Planet Coaster öde Tutorial-Videos schauen zu müssen, werden wir in insgesamt neun spielbaren Einstiegsszenarien auf die folgenden Missionen vorbereitet. Durch den Abschluss von Nebenzielen verdienen wir uns dabei im Tutorial sogenannte Tycoon-Credits, mit denen wir in der Story Fahrgeschäfte, Dekorationen und andere Objekte freischalten. Auch weil wir unter Zeitdruck stehen, müssen wir den Blick auf die Aufgaben lenken. Leider versäumen die Entwickler ihre Ideen konsequent auszuspielen.

    Sogenannte Influencer kündigen ihre Ankunft schon zig Minuten vorher an. Ihren Einfluss gewinnen wir viel zu einfach. Sogenannte Influencer kündigen ihre Ankunft schon zig Minuten vorher an. Ihren Einfluss gewinnen wir viel zu einfach. Quelle: PC Games Die Influencer sind etwa verschenkt. Das sind Social-Media-Persönlichkeiten mit einem speziellen Bedürfnis. "SammelSammy" hat etwa ein Faible für Kindersouvenirs. Mit einem Plüschbär machen wir nicht nur ihn glücklich, sondern auch seine Follower, die dann aufgrund positiver Mundpropaganda unseren Park einrennen. Doch leider kommen die Influencer in jedem Szenario stets in der selben Reihenfolge. Außerdem wird ihr Erscheinen sehr früh angekündigt, womit uns ausreichend Zeit bleibt, darauf mit dem Bau entsprechender Läden zu reagieren. Das ist ebenso eine Schande wie die vielen, peinlichen Lokalisationsfehler. Doch im Gegensatz zu all den oben skizzierten Makeln, ist die für den Spielstart mit "Gehen Sie" übersetzte Option immerhin ein Lacher wert.

    Rollercoaster Tycoon World ist seit dem 16. November 2016 zum Preis von knapp 32 Euro erhältlich.

    Fazit mit Wertung und Pro & Contra

          


    Rollercoaster Tycoon World (PC)

    Spielspaß
    46 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Modulares Bausystem erlaubt Erschaffen eigener Gebäude
    Achterbahn-Konstruktion mittels Knotenpunkten, ...
    Mod-Support über Steam Workshop (Attraktionen, Gebäude und Parks von Fans gratis)
    Brauchbares Tutorial erklärt relevante Features
    Umfangreicher Story-Modus mit Nebenzielen und freischaltbaren Extras
    Antiquierte Präsentation, häßliche NPCs, lächerliche Animationen
    ...aber Übersicht geht ohne Bedienung mit Tastenkürzeln flöten
    Teils nicht nachvollziehbares Gästeverhalten
    Anlegen von (gebogenen) Pfaden super fummelig
    Ständige Ruckler, Bildrate selten stabil
    Umständliches Personalmanagment über Gebäude
    Undo-Option funktioniert nicht
    Entfernen von Objekten unnötig mühsam
    Verschenktes Influencer-Feature
    Keine Untertunnelungen möglich
    Keine Wasser- und Transportattraktionen
    Teils unklare Benutzerführung in Menüs
    Fehlerhafte Lokalisation
    Bugs und Clipping-Fehler
    Ruckelige Intro-Videos
    Karriere-Fortschritt nach Update einfach verschwunden

    04:48
    Rollercoaster Tycoon World: Making of-Video
    Spielecover zu Rollercoaster Tycoon World
    Rollercoaster Tycoon World
    • Es gibt 31 Kommentare zum Artikel

      • Von michinebel Erfahrener Benutzer
        Zitat von MatthiasDammes
        Schon interessant, dass dieser Test hier mehr Kommentare bekommt als das deutlich bessere Planet Coaster.
        Nur weil einigen der Unterschied zwischen 46% und 85% noch nicht eindeutig genug ist.
        Kommentare, die sich wirklich um das Spiel drehen, kann man an einer Hand abzählen.
        Ein gutes Spiel und ein guter Test bedarf keiner großen Diskussion das spricht das Produkt für sich.
      • Von MatthiasDammes Redakteur
        Schon interessant, dass dieser Test hier mehr Kommentare bekommt als das deutlich bessere Planet Coaster.
        Nur weil einigen der Unterschied zwischen 46% und 85% noch nicht eindeutig genug ist.
        Kommentare, die sich wirklich um das Spiel drehen, kann man an einer Hand abzählen.
      • Von Seegurkensalat Erfahrener Benutzer
        Das Spiel ist echt ein Witz. Auf Ultra mit 21:9 Monitor komme ich mit meiner Zotac 1070 Extreme nicht über 15-17fps und da sind noch nicht einmal viele Besucher im Park. Ich würde es ja verstehen, wenn es eine Bombengrafik hätte oder 5000 Leute im Park wären, aber so einfach nur schlecht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1214100
Rollercoaster Tycoon World
Rollercoaster Tycoon World im Test: Abrissreife Park-Katastrophe
Die Vorzeichen standen schon schlecht. Und so überrascht es nicht, dass Rollercoaster Tycoon World im Test auf allen Ebenen versagt. Der Themenpark-Manager von Atari muss sich im Vergleich mit dem Konkurrenten Planet Coaster in jeder Disziplin geschlagen geben. Angesichts miserabler Grafik, umständlicher Bedienung und vielen peinlichen Fehlern müssen wir obendrein eine klare Kaufwarnung aussprechen.
http://www.pcgames.de/Rollercoaster-Tycoon-World-Spiel-55349/Tests/Review-Gameplay-Trailer-1214100/
24.11.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/11/rctw-pc-games_b2teaser_169.jpg
rollercoaster tycoon,test
tests