Pro Evolution Soccer 2010 (PC)

Release:
29.04.2010
Genre:
Sportspiel
Publisher:
k.A.

Pro Evolution Soccer 2010 im Test: Konami lässt FIFA 10 alt aussehen

26.10.2009 12:47 Uhr
|
Neu
|
Seit Freitag im Handel: Nach der Blamage von FIFA 10 steht der neue Fußballkönig fest. Doch was bietet das neue PES?

Dank DFB-Lizenz besitzen die Spieler der deutschen Nationalmannschaft endlich echte Namen und Trikots. Dank DFB-Lizenz besitzen die Spieler der deutschen Nationalmannschaft endlich echte Namen und Trikots. [Quelle: Siehe Bildergalerie] PES 2010 ist genial! Doch die PES-Zockergemeinde war genervt. Jahrelang hatte man als Verfechter der japanischen Fußballsimulation die Realismus-Fahne hochgehalten und FIFA-Spieler abwertend als Spaßkicker bezeichnet. Schließlich bietet nur Pro Evo ein wirklichkeitsnahes Spielgefühl. Doch dann sorgte der 2009er-Ableger für Verwunderung: Wo sind die Authentizität und die alten Werte geblieben? Wieso gehen die Par­tien 5:4 zu Ende? Und warum ist der Spielverlauf mit seinen hölzern animierten Akteuren so actionreich und rasant? "Zurück zu den Wurzeln!", riefen Anhänger der Serie den Entwicklern entgegen. Und löblicherweise haben Producer Shingo "Seabass" Takatsuka und seine Mannen auf die eindringliche Kritik der Spieler gehört.

PES 2010 bietet also genau das, was die Fans wollten: mehr Realismus, hübschere Grafik - und bloß weg mit den einfachen Toren! Profis früherer Versionen trugen nämlich teilweise den Ball ins Tor, statt auf "riskantere" Schüsse zu setzen. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei.

Spielerisch hat sich also einiges geändert. Es vergeht ein gutes Dutzend Partien, bis man sich an das langsame Tempo des Titels und die trägen Ballannahmen gewöhnt hat und die ersten Erfolgserlebnisse verbucht. Konnte man vergangenes Jahr mit nahezu jedem Kicker souverän den Ball am Fuß halten und durch die Gegnerreihen dribbeln, gelingt dies so leicht nur noch mit bestimmten Top-Kickern. Allen anderen verspringt die Pille bei waghalsigen Manövern oder ein Verteidiger stellt sich erfolgreich in den Weg. Dieser Schritt weg vom Arcade-Fußball à la FIFA 10 (zum FIFA 10 Test auf pcgames.de) und hin zur reinrassigen Simulation erinnert an PES 6, das von vielen als bester Teil der Serie angesehen wird.

Moderation
26.10.2009 12:47 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
07.09.2011 21:36 Uhr
@NineEleven
Nicht dass du mich falsch verstehst, ich spiel das Spiel mit einem Gamepad und trotzdem empfinde ich die Kombinationen teilweise als viel zu schwer
...
Habe mir vor kurzem die Demo von PES 2012 geholt
um`s kurz zu machen
--> Klasse Spiel abgesehen von den Torhütern (ich glaub die sind noch schlechter geworden )
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
03.08.2011 21:59 Uhr
Hab es jetzt auch, da etwas günstiger.....das mit der Bundesliga also Meisterliga ist per Patch nachlieferbar....ob ganz legal oder nicht, weiß ich nicht, aber was der DFB da mit EA aushandelt ist mir echt egal, selbst Schuld von FIFA (also dem Game) so schrottig zu sein....die ganze Torwart Kritik hier…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
03.08.2011 21:22 Uhr
halt, halt, halt...
ich korrigiere mein vorheriges Kommentar
die positiven Aspekte an PES 2010:

+die Grafik (wirklich gelungen, abgesehen von den Zuschauern, die man jedoch selten aus der Nähe sieht)
+CL & EL sind vorhanden

das war`s dann auch schon mit den guten Sachen

jetzt die negativen Aspekte

(im…