Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Far Cry Classic im Test: Technisch bescheidenes Shooter-Relikt für PS3 und Xbox 360

    Die Optik war schon damals irre bunt. Auf PS3 und Xbox 360 ist sie zudem ganz schön hässlich. Quelle: Videogameszone

    Ein gelungenes HD-Remake oder doch nur ein Ausdruck seelenloser Geldmacherei? Unser Test zu Far Cry Classic verrät euch, ob die Konsolenadaption des zehn Jahre alten PC-Shooters seinen Preis (ca. zehn Euro) wert ist. Dazu gibt es ein ausführliches Video-Review, in der wir die Technik-Probleme der Neuauflage schonungslos sezieren!

    Wenn jüngere Generationen etwas über die Vergangenheit des eigenen Landes, der Menschheit oder der Erde erfahren möchten, gehen sie typischerweise ins Museum. Zumindest dann, wenn gerade Wikipedia offline ist. Im Museum erfährt man Historie am eigenen Leib, lernt etwas über berühmte Persönlichkeiten und legendäre Schlachten, spektakuläre Erfindungen und geniale Künstler. Wenn es um die glorreiche Vergangenheit der Videospiele geht, empfiehlt sich aber ein praktischerer Ansatz: Die Klassiker der Spielegeschichte werden von ihren Rechteinhabern gerne mal - besonders auf Konsolen - als HD-Umsetzung für die neueste Technik-Büchse erneut veröffentlicht, damit sie auch Nachzügler spielen können. So auch im Fall von Far Cry: Der 2004 von Crytek veröffentlichte Ego-Shooter erwies sich auf dem PC vor allem grafisch als absolut wegweisend! Die Far Cry Classic getaufte Neuauflage bietet Ubisoft pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum der Serie für Playstation 3 und Xbox 360 an – und fällt damit im Test gehörig auf die Nase.

    Alte Mängel, neue Mängel

    Die Story um Hawaiihemd-Träger Jack Carver und den grotesk fiesen Dr. Krieger war schon damals totaler Schrott und die in der zweiten Spielhälfte (Far Cry dauert rund 15 Stunden) allgegenwärtigen Mutanten gehörten zu den bis dahin lächerlisten Gegnern in einem Ego-Shooter. Juckte aber keinen, denn Far Cry sah spitze aus und machte durch sein offenes Leveldesign mit traumhaften Stränden, dichten Tropenwäldern und jeder Menge Bewegungsfreiheit einen Riesenspaß. Zehn Jahre später lockt die Optik zumindest auf der Konsole jedoch niemanden mehr hinter dem Ofen vor – denn da hinter dem Ofen sind die Texturen nicht mal annähernd so verwaschen wie im Far Cry Classic-Dschungel! Von den roboterhaft animierten menschlichen Söldnern und den unspektakulären Effekten ganz zu schweigen - alles übrigens eine Klasse schlechter als auf dem PC! Die Krone setzt dem Ganzen aber die miese Performance des Spiels auf: Der Shooter läuft besonders in den Außengebieten nicht einmal annähernd mit 60 fps, vereinzelt kommt es zu deftigen Framerate-Einbrüchen in 30er- und sogar 20er-Regionen. Das ist für die gebotene Optik schlicht unakzeptabel!

    Grafik-Vergleich PS3 vs. PC
    before
    after

    Seiner Zeit voraus

    Dass wir Far Cry Classic angesichts dieser vermeidbaren Technikböcke nicht mit einer Wertung in den mittleren 40ern nach Hause schicken, liegt an zweierlei Umständen. Erstens sind große Teile des Spiels gut mit 30 fps spielbar und die Slowdowns halten sich in Grenzen. Zweitens ist es auch nach zehn Jahren noch immer noch erstaunlich, wie viele zukunftsweisende Elemente im Original steckten. Von der freien Verfügbarkeit von Jeeps, Schnellbooten und Gleitern über die variable Spielweise (Schleichen, mit dem Fernglas Gegner markieren und sich taktisch geschickt vorarbeiten oder den Frontalangriff wagen?) bis hin zur argusäugigen KI – Far Cry war ein Bombenspiel.

    04:51
    Far Cry Classic im Testvideo: Uralt-Shooter von der Insel

    Far Cry Classic bietet leider kaum einen Anreiz, dieses Erlebnis auf der PS3 oder Xbox 360 nachzuholen. Neuerungen im Vergleich zum Original wie die Über-Kimme-und-Korn-Zielfunktion bei den Schießeisen und das aus Far Cry 3 importierte Waffenrad halten sich in Grenzen. Manche Änderungen sind zudem von fragwürdigem Nutzen, etwa der überproportionierte Rotschleier bei Verletzungen des Hauptcharakters, der zusammen mit der roten Richtungsangabe bei Beschuss den halben Bildschirm verdeckt. Zudem fehlt der (zugegebenermaßen beliebige) Mehrspielermodus aus dem PC-Original. Und letztlich sieht Far Cry am Rechner dank 1080p-Auflösung noch heute deutlich besser aus als die "neue" Classic-Umsetzung - und läuft auf aktuellen Maschinen mit flüssigen 60 fps. Vielleicht liegt es daran, dass Ubisoft bei der Konsolenumsetzung ohne Hilfe der Originalentwickler nicht mit dem Programmiercode der von Crytek ersonnenen Technik hinter dem einstmals imposanten Spiel zurecht gekommen ist?

    Obwohl der Download von Far Cry Classic im PSN Store und auf dem Xbox Live Marktplatz lediglich mit zehn Euro zu Buche schlägt, raten wir dringend dazu, einen Bogen um diese miese Adaption zu machen. Lediglich als Dreingabe zur 40 Euro teuren Sonderedition Far Cry: Wild Expedition mit Far Cry 2, Far Cry 3 plus dem Blood Dragon-Ableger (aber ohne sonstige DLCs) geht Far Cry Classic halbwegs in Ordnung. Die Wild Expedition gibt es übrigens auch für den PC, dort jedoch mit dem ursprünglichen Far Cry in unveränderter Form (PC-Games-Test des Originals). Das ist wohl auch besser so.

    Far Cry Classic (PS3)

    Spielspaß
    59 %
    Grafik
    4/10
    Sound
    6/10
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung

    Far Cry Classic (X360)

    Spielspaß
    59 %
    Grafik
    4/10
    Sound
    6/10
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Tolle Inselwelt mit großen Außenlevels
    Große Bewegungsfreiheit dank Fahrzeugen und Schleichwegen
    Sehr fordernde KI-Gegner
    Für heutige Verhältnisse umfangreiche Kampagne (ca. 15 Stunden)
    Schlechte Performance mit langsamen Bildaufbau
    Hoffnungslos veraltete Optik, die dem zehn Jahre alten PC-Original hinterher hinkt
    Dümmliche Geschichte, lachhafte Charaktere
    Gegner-KI sieht selbst durch dichteste Büsche.
    Lächerliche Mutanten als Hauptgegner in der zweiten Spielhälfte.
    Der Mehrspielermodus des Originals fehlt.
    Fragwürdige Modernisierungen wie Rotschleier und riesige Hinweis-Kästen.
    Fazit
    Lieber die PC-Version abstauben!

    07:18
    10 Jahre Far Cry: Video-Special zum Jubiläum der genialen Shooter-Serie
    Spielecover zu Far Cry 4
    Far Cry 4
  • Far Cry Classic
    Far Cry Classic
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    11.02.2014
    Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von Belandriel
    Naja, wenn Du mit "besser" hübscher meinst, geb ich Dir Recht... die KI ist es auf jeden Fall NICHT. Hatte in Far Cry…
    Von LouisLoiselle
    Nuja.....wenigstens passt die Konvertierung jetzt qualitativ zum Film 
    Von Kratos333
    Naja, fand Farcry1 (und auch teil2) eh überbewertet. Konnte mich damit nie anfreunden. Crysis ist da zwei klassen besser
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

      • Von Belandriel Erfahrener Benutzer
        Zitat von Kratos333
        Naja, fand Farcry1 (und auch teil2) eh überbewertet. Konnte mich damit nie anfreunden. Crysis ist da zwei klassen besser
        Naja, wenn Du mit "besser" hübscher meinst, geb ich Dir Recht... die KI ist es auf jeden Fall NICHT. Hatte in Far Cry zwar auch ihre Aussetzer, aber…
      • Von LouisLoiselle VIP
        Nuja.....wenigstens passt die Konvertierung jetzt qualitativ zum Film 
      • Von Kratos333 Erfahrener Benutzer
        Naja, fand Farcry1 (und auch teil2) eh überbewertet. Konnte mich damit nie anfreunden. Crysis ist da zwei klassen besser
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1109863
Far Cry Classic
Test: Technisch bescheidenes Shooter-Relikt
Ein gelungenes HD-Remake oder doch nur ein Ausdruck seelenloser Geldmacherei? Unser Test zu Far Cry Classic verrät euch, ob die Konsolenadaption des zehn Jahre alten PC-Shooters seinen Preis (ca. zehn Euro) wert ist. Dazu gibt es ein ausführliches Video-Review, in der wir die Technik-Probleme der Neuauflage schonungslos sezieren!
http://www.pcgames.de/Far-Cry-Classic-Spiel-54103/Tests/Far-Cry-Classic-im-Test-1109863/
17.02.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/02/02_20140217133443-pc-games_b2teaser_169.jpg
far cry,ubisoft,ego-shooter
tests