Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Remake C64: Der Kultcomputer kehrt voll lizensiert im Dezember zurück

    THEC64 Quelle: Retro Games Ltd

    von Antonio Funes - Für knapp 120 Euro könnt ihr euch ab Anfang Dezember echtes Retro-Feeling ins Haus holen. Denn in Zusammenarbeit mit Koch Media als Vertrieb wird Retro Games Ltd. ein Remake des Commodore C64 in Originalgröße in den Handel bringen. Dementsprechend heißt der mit modernen Schnittstellen und einigen orginalen Klassikgames ausgestattete Computer auch THEC64 Fullsize.

    Wer In den 80er Jahren oder früher geboren wurde, der muss unter einem Stein geschlafen haben, wenn er ihn nicht kennt: den Commodore C64. Der C64 war der erste auf breiter Front erfolgreiche Heimcomputer und erschien erstmals im Januar 1982, also vor über 37 Jahren. Für damalige Verhältnisse war er äußerst leistungsstark und mit einem Einführungspreis in Deutschland von etwa 1400 DM (heute unter Beachtung der historischen Inflation etwa 1300 Euro) vergleichsweise günstig. Nun hat die Firma Retro Games Ltd. in Zusammenarbeit mit dem Vertriebspartner Koch Media bekanntgegeben, dass mit dem THEC64 Fullsize ein Remake des Heimcomputers in Originalgröße auf den Markt kommen wird. Ab dem 5. Dezember soll das Gerät für eine Preisempfehlung von 119,99 Euro zu haben sein.

    MICROSWITCH Joystick MICROSWITCH Joystick Quelle: Retro Games Ltd Mit dabei sind neben einem Microswitch-Joystick auch einige vorinstallierte Spieleklassiker wie Boulder Dash, California Games und Paradroid sowie weitere etwas neuere Games. Auf technischer Seite bietet der THEC64 freilich moderne Schnittstellen: Per USB (insgesamt sind vier Ports vorhanden) können auch eigene noch vorhandene C64-Spiele geladen werden, und für das Bild gibt es eine HDMI-Schnittstelle. Wer einen der ersten originalen C64 besaß weiß, dass man den Computer damals noch analog per Antennenkabel an einen Fernseher anschloss. Für das Laden und Speichern von Daten gab es als günstige Lösung ein Kassettenlaufwerk, genauer gesagt die Datasette, bei der man vor- oder zurückspulen musste, um an die Stelle des Bandes zu gelangen, an dem die gewünschten Daten oder freier Speicherplatz vorhanden war. Optional gab es auch ein Diskettenlaufwerk für den C64, das im Laufe der Zeit erschwinglicher und somit zum Standard wurde. Den weiter unten platzierten offiziellen Trailer solltet ihr euch nicht entgehen lassen, denn er versprüht viel 80er-Jahre-Charme und Selbstironie - so wird zum Beispiel mit der aus heutigen Sicht viel zu pixeligen Version eines Olympia-Spiels die "atemberaubende HD-Grafik" beworben.

    Außerdem beliebt bei PC-Games-Lesern Wasserkühlungslösung für die RX 5700er-Serie von EK WaterBlocks5

    AMD RX 5700er-Serie: Leistungsanalyse und Kaufberatung

    Wir nehmen die Leistung der neuen AMD Radeon RX 5700 und RX 5700 XT unter die Lupe und bieten eine allgemeine Kaufberatung mit Grafikkarten ab 135 Euro.
    Nvidia GeForce RTX 2070 Super0

    Nvidia: Neues Treiberpaket 431.36 zum Download bereit

    Das neue Treiberpaket für GeForce-Grafikkarten in der Version 431.36 steht zum Download bereit - inklusive Support für RTX-Super.
    Founders Edition der RTX 2070 Super und RTX 2070 Super1

    Nvidia: RTX 2060 Super und 2070 Super nun im Handel

    Nvidias neue RTX 2060 Super und 2070 Super sind seit heute im Handel zu haben, und zwar ab etwa 420 Euro beziehungsweise ab etwa 530 Euro.
    • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel

      • Von Leuenzahn Erfahrener Benutzer
        Ich wollte gerade scheiben, wie geil!  Aber der Kumpel aus der Grundschule hatte glaub ich einen Amiga. :D

        Bin ich zu jung, selbst eingestiegen mit der Pentium 2 Phase, kommend von der NES und da geblieben. 
      • Von Spiritogre Erfahrener Benutzer
        Stimmt schon, ein modernes Amiga OS, das auf Standard-PCs im Dualboot mit Win 10 läuft aber abwärtskompatibel ist, meinetwegen über interne Emulation, zu den alten 68.000er Amigas, das wäre schon eine coole Sache. Um die Spiele geht es mir weniger, die kann man eh fast alle kostenlos im Browser spielen:…
      • Von Herbboy Community Officer
        Du meinst nen PC, auf dem Amiga steht? ^^ Oder einen modernen PC, aber mit eigenem OS wie Amiga damals? ^^ Oder nur einen ordentlichen Amiga-Nachbau mit identischer Funktionalität? Oder einen Nachbau, der eine Amiga-OS-Emulation bietet, aber auch einen Modus, mit dem man ganz normal zB Windows 10 nutzen…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 07/2019 PCGH Magazin 08/2019 PC Games MMore 07/2019 play³ 08/2019 Games Aktuell 08/2019 XBG Games 01/2018 N-Zone 08/2019 WideScreen 08/2019 SpieleFilmeTechnik 03/2019
    PC Games 07/2019 PCGH Magazin 08/2019 play³ 08/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk