Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • GameStop: Die Gründe für die aktuellen Schwierigkeiten des Händlers

    Gamestop Logo Quelle: GameStop

    von Dominik Zwingmann - Die Probleme für GameStop werden in den vergangenen Monaten immer größer. Mittlerweile ist sogar der Aktienwert des Händlers um ganze 67 Prozent im Vergleich zu Beginn des Jahres 2019 eingebrochen. Allerdings ist nicht nur der digitale Spielemarkt schuld. Auch eine Smartphone-Initiative in den USA sorgte für massive Schulden.

    GameStop steckt weltweit in immer größer werdenden Schwierigkeiten. Das ist schon alleine beim Blick auf den aktuellen Aktienkurs erkennbar. Im Zeitraum zwischen Januar 2019 und Juni 2019 ist der Wert einer Aktie von $15 auf $5 eingebrochen. Bereits seit dem Start der aktuellen Konsolengeneration im Jahr 2013 kämpft das Unternehmen gegen den Trend, das alle Spiele mittlerweile auch digital erworben werden können.

    Allerdings verspekulierten sich die Verantwortlichen auch in anderen Bereichen. Dazu gehörte beispielsweise eine Initiative aus dem Jahr 2013, mit der Smartphones in neuen Stores unter dem Namen "Spring Mobile" verkauft werden sollen. Bis 2016 war GameStop im Besitz von etwa 1.500 Geschäften in den USA. Etwa 1,5 Milliarden US-Dollar soll das Unternehmen für die Initiative ausgegeben haben. 2018 wurde Spring Mobile dann für nur 700 Millionen US-Dollar verkauft. Das bis dahin schuldenfreie Unternehmen hatte nun also einen Schuldenberg in Höhe von 800 Millionen US-Dollar.

    Auch die Suche nach einem privaten Käufer im Jahr 2018 scheiterte. Daraufhin ist auch der Wert an der Börse extrem eingebrochen. Innerhalb von sechs Monaten ist der Gesamtwert von GameStop um eine Milliarde US-Dollar abgestürzt und liegt nun bei nur noch bei 500 Millionen US-Dollar. Weil nun mittlerweile aber bekannt ist, dass auch die nächste Konsolengeneration von Sony und Microsoft ein Laufwerk besitzen wird, besteht auch für GameStop weiterhin Hoffnung. Weitere Details zu den Problemen von GameStop gibt es im Artikel vom Business Insider unten in der Quelle.

    Quelle: Business Insider

    00:43
    Cyberpunk 2077: Offizielle Gameplay-Vorschau von der E3 2019
    Außerdem beliebt bei PC-Games-Lesern Gamestop Logo13

    Gamestop: Rekordverlust von 673 Millionen Dollar im Jahr 2018

    Die Videospiele-Handelskette Gamestop muss zum Abschluss des Geschäftsquartals einen herben Verlust bekannt geben.
    Szene aus Far Cry: Primal - vielleicht einer der ersten Controller der Welt?3

    GameStop: Spieler will Controller mit Steinemod umtauschen

    Bei einer GameStop-Filiale wollte ein Spieler einen PS3-Controller umtauschen, bei dem er die Analogsticks durch Steine ersetzt hatte. Den Umtausch lehnte der Gaming-Laden natürlich ab.
    Gamestop Logo9

    Gamestop sorgt mit neuer Tauschaktion für Lacher

    Gamestop startet bald in den USA eine neue Tauschaktion. Die Werbung hierfür sorgte allerdings bei den Kunden für einige Lacher. Denn das Unternehmen scheint sich selbst über die eigenen Aktionen lustig zu machen.
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 07/2019 PCGH Magazin 08/2019 PC Games MMore 07/2019 play³ 08/2019 Games Aktuell 08/2019 XBG Games 01/2018 N-Zone 08/2019 WideScreen 08/2019 SpieleFilmeTechnik 03/2019
    PC Games 07/2019 PCGH Magazin 08/2019 play³ 08/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk