Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Will Epic Games den PC-Spielemarkt für sich?

    Will Epic Games den PC-Spiele-Markt übernehmen? Quelle: Epic Games

    von Andreas Bertits - Die Website VG247 spekuliert, dass Epic Games mit dem eigenen Store so aggressiv vorgeht, um den gesamten Spielemarkt für sich zu haben. Dabei wird das Vorgehen mit Amazon verglichen und es zeigen sich sogar interessante Parallelen.

    Warum geht Epic Games mit dem eigenen Store so aggressiv vor und versucht, viele Entwickler und Spieler mit Exklusivdeals an sich zu binden? Ist es wirklich so, wie Epics Tim Sweeney sagt und das Unternehmen möchte den Markt der Spieleplattformen aufbrechen und für mehr Konkurrenz sorgen, damit die Spieler letzen Endes von besseren Titeln und niedrigeren Preisen profitieren? Die Website VG247 hat eine andere Theorie.

    Welches Ziel verfolgt Epic Games?

    VG247 erinnert an eine Zeit von vor etwa zehn Jahren. Damals war in den USA eine Website namens Diapers.com sehr erfolgreich. Sie verschickte Windeln an gestresste Eltern und hatte damit großen Erfolg. Doch Amazon wollte diesen Markt für sich haben. Amazon begann, Windeln günstiger zu verkaufen. So günstig, dass es sogar ein Verlustgeschäft war. Doch die Strategie ging auf. Immer mehr Kunden kauften bei Amazon, bis Diapers.com Geschichte war.

    Epic Games geht ähnlich vor. Die Exklusivdeals garantieren den Entwickler einen Mindestumsatz, egal, ob die Spiele verkauft werden oder nicht. Bei Crowdfunding-Projekten, die mit Keys für andere Plattformen geworben haben, übernimmt Epic Games sogar Rückerstattungen. Das erinnert stark an die Situation mit Amazon und Diapers.com. Berücksichtigt man dann noch die Art, wie Epic Games mit heftigem Crunch am Shooter Fortnite arbeitet, um die hauptsächlich jungen Fans mit Mikrotransaktionen zu locken, dann bekommt man den Eindruck, dass man es nicht mit einem Unternehmen zu tun hat, welches keinen Wert darauf legt, viel Geld einzunehmen. Epic erweckt den Eindruck, als will das Unternehmen nicht nur den Markt der Battle-Royale-Shooter für sich, sondern offenbar den gesamten PC-Spiele-Markt. Zumindest geht dies aus dem Artikel von VG247 hervor.

    Quell: VG247

    Außerdem beliebt bei PC-Games-Lesern Epic Games Store: ​Update der Roadmap - diese Features sollen den Store verbessern16

    Epic Games Store: Update der Roadmap - diese Features sollen den Store verbessern

    Epic Games aktualisiert die Roadmap für seinen Store: Der Fahrplan zeigt eine Übersicht der für die Zukunft geplanten Features & Updates.
    Epic Games zahlt Entwicklern sehr hohe Preise für Exklusivdeals.30

    Epic Games bezahlt laut Rebellion extrem viel für Exklusivdeals

    Jason Kingsley von Rebellion erzählte, dass Epic Games sehr viel Geld für Exklusivdeals bezahlt.
    Epic Games Store: ​Nächstes kostenloses PC-Spiel bekannt5

    Epic Games Store: Nächstes kostenloses PC-Spiel bekannt - Termin & Infos

    Der Epic Games Store nennt das nächste Spiele-Geschenk. Auch in der kommenden Woche dürft ihr euch über ein neues Gratis-Spiel freuen.
    • Es gibt 29 Kommentare zum Artikel

      • Von Spiritogre Erfahrener Benutzer
        Zitat von Herbboy
        @anyboy: nur weil "alle" es mit 70/30 machen, muss das ja nicht angemessen sein ^^
        Richtig, davon ab wird kein Publisher gezwungen auf Steam oder sonstwo zu veröffentlichen, wenn denen das zu teuer ist, können die jeder Zeit ihren eigenen Launcher und Store aufmachen und ihre…
      • Von anyboy Benutzer
        Zitat von Herbboy

        @anyboy: nur weil "alle" es mit 70/30 machen, muss das ja nicht angemessen sein ^^
        Kann sein, die Zahlen im Hintergrund kennen wir ja nicht. Grundsätzlich ist es in der freien Marktwirtschaft aber so, dass sich Preis-Strukturen schlussendlich dort einpendeln, wo der Markt…
      • Von Herbboy Community Officer
        Zitat von Jalpar
        Was mich interessieren würde, ist, welches Verteilungsverhältnis andere Platformen bei den Einnahmen haben. Dann könnten wir nämlich einschätzen, ob die 70:30 von Valve zu hoch oder angemessen sind. Wir wissen nicht, welche Kosten Valve durch Steam jedes Jahr…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 07/2019 PCGH Magazin 08/2019 PC Games MMore 07/2019 play³ 08/2019 Games Aktuell 08/2019 XBG Games 01/2018 N-Zone 08/2019 WideScreen 08/2019 SpieleFilmeTechnik 03/2019
    PC Games 07/2019 PCGH Magazin 08/2019 play³ 08/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk