Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • iPhone 5: Gerüchte-Update zu Display, Release-Datum, Dock-Connector und mehr

    Rund um Apples iPhone 5 sind wieder frische Informationen und Gerüchte aufgetaucht. Seit Monaten - vor der letztlichen Enthüllung und dem finalen Erscheinungsdatum - machen Meldungen von Zulieferern, Spekulationen von Analysten und mutmaßliche Fakten von Insidern die Runde. Wir fassen die aktuelle Newslage zum möglichen Release-Termin, NFC-Chip, Mini-Dock-Connector, Induktions-Akku und 4-Zoll-Display sowie zur Quadcore-CPU des neuen iPhones zusammen.

    Vor dem Release des heißerwarteten iPhone 5-Handys von Apple überschlagen sich die Meldungen aus der hochaktiven Gerüchteküche. Zulieferer, Zubehörsteller, Analysten und Insider streuen ihre womöglich echten Informationen stetig und unübersichtlich. Natürlich können auch viele Enten unter den Berichten sein, die letztlich für Enttäuschung und Ärger sorgen können. An dieser Stelle gibt pcgames.de einen Überblick über die unzähligen Meldungen betreffend Erscheinungsdatum, Features und Hardware.

    Dazu verraten wir euch, woher die jeweiligen Berichte stammen und wie viel Wahres wirklich jeweils dahinter stecken kann. Aktuell und für iPhone-Fans hochspannend ist wohl die Frage nach dem Release-Termin. Damit beschäftigen wir uns zuerst, bevor es weitergeht mit Infos zum möglichen NFC-Support, zum angeblichen Mini-Dock-Connector, dem Induktions-Akku, dem 4-Zoll-Display sowie zur Quadcore-CPU.

    iPhone 5: Neuer Dock Connector und Adapter

    In der Vergangenheit machten viele Berichte zu einem im Vergleich zu bisherigen iPhones verkleinerten Lade- und Zubehöranschluss die Runde. Technik-Blogs wie etwa iMore meldeten eine Reduzierung von 30 auf 19 Pins für den iPhone 5-Dock-Connector. Das hieße gleichzeitig unbrauchbares Zubehör bisheriger Apple-Gadgets. Doch die gleiche Quelle "verspricht" auch einen Adapter, der iPhone- und iPad- sowie iPod-Fans mit ihren teuer erstandenen Accessoires nicht im Regen stehen lässt. Interessant ist, dass ein im Vorfeld aufgetauchtes Video eines Online-Händlers, mit angeblichen iPhone 5-Bauteilen im Angebot, ebenso einen entsprechend verkleinerten Apple-Anschluss zeigt. Experten gehen davon aus, dass dadurch mehr Platz im Gehäuse für weitere Technik-Schmankerl wäre: etwa ein größerer Akku, bessere Kühlung für den Prozessor oder ein allgemein flacheres Gehäuse. Wir meinen: wünschenswert und durchaus möglich.

    iPhone 5: Apple-Patente für Induktions-Akku und 3D-Kamera

    Das iPhone 5 könnte mit einem Induktions-Akku kommen. Wie bei einem Induktionsherd würde ein Magnetfeld die nötige Energie erzeugen. Apple ließ sich Anfang Juli ein entsprechendes Patent zusprechen. Dieses beschreibt eine Ladestation, die die kabellose Wiederauffüllung des Akkus eines beliebigen Gadgets wie etwa iPhone 5, Mini-iPad oder die nächste iPod Touch-Generation ermöglichen soll. Jene Geräte werden dabei einfach auf eine neuartige Dock-Vorrichtung gelegt, die ohne Pins oder Ports gewöhnlicher Steckanschlüsse auskommt. Ebenso ließ sich Apple ein Patent für eine 3D-Kamera sichern. Die beiden angenommenen iPhone 5-Technologien basieren bislang nur auf Patenten. Spätestens seit dem laufenden Ideen- und Markenkrieg mit Samsung wissen wir, dass Apple nicht damit geizt, sich Konzepte vorab für die Zukunft zu sichern. Für eine zumindest halbwegs sichere Prognose zum iPhone 5 bedarf es noch mehr Hinweisen. Hier wären wir also vorsichtig mit einer Prognose, wenngleich sich 3D-Features bei tragbaren Geräten (noch) nicht wirklich als totsicherer Verkaufsgarant erwiesen haben.

    iPhone 5: 16:9-Display, Quadcore-CPU und NanoSim

    Das iPhone 5 soll einen größeren Bildschirm erhalten. Heutige Konkurrenten kommen mit Diagonalen von bis zu 4,8 Zoll und einer HD-Auflösung. Getreu dem Apple-Grundsatz, iPhones bequem mit nur einem Finger (beziehungsweise einer Hand) bedienen zu können, dürfte jedoch bei rund vier Zoll Bildschirmdiagonale (nach sehr scharfem Retina-Standard) Schluss sein. Diesen Wert für das iPhone 5-Display halten wir auch für sehr wahrscheinlich: vor allem, da die Konkurrenz große und hochauflösende Displays mittlerweile etabliert hat und mobiles Surfen, Social Networking und auch Spielen mit größeren Bildschirmen und höheren Auflösungen einfach viel mehr Spaß machen. Wie ein auf Youtube veröffentlichtes Video zeigt, kommt das neue Display wohl im 16:9-Format.

    Aktuellen Berichten zufolge kommt das iPhone 5-Display neben dem Retina-Standard noch mit der In-Cell-Technologie und einer Quadcore-CPU sowie der NanoSIM. Die beiden letztgenannten Features gelten dabei mittlerweile als fast sicher. Das Europäische Institut für Telekommunikationsnormen hatte sich für den NanoSIM-Karten-Entwurf des iPhone-Herstellers entschieden. Damit setzte sich Apple gegen Nokia, RIM und Motorola durch. Eine Einführung des neuen Standards mit dem iPhone 5 ist naheliegend. Zudem decken sich laut Financial Times diverse Provider bereits mit den zur Teilnehmeridentifikation gedachten Karten ein. Eine leistungsfähige CPU mit vier Kernen gehört heute zum guten Ton. Spiele und verschiedene Apps benötigen immer mehr Power. Wenn Apple hier spart, heißt es für das iPhone 5 nichts Gutes.

    NFC-Chip im iPhone 5?

    Der NFC-Technologie soll die Zukunft gehören. Der Nahbereichsfunk soll unter anderem bargeldlose Zahlungen via Smartphone möglich machen. Das Konzept klingt modern und praktisch. Möchte ein Nutzer beispielsweise unterwegs ein Buch, Bahnticket oder vielleicht einfach nur einen Kaffee bezahlen, hält er sein Handy an ein Lesegerät, schaltet den NFC-Support ein und nachdem er alles Entsprechende eingerichtet hat, wird der fällige Betrag vom Guthaben oder direkt vom Konto abgebucht. So praktisch diese Technik auch ist, so hat sie derzeit mit Sicherheitsmängeln zu kämpfen. Routinen zur Abfrage etwa von Berechtigungen zum Datenaustausch fehlen beispielsweise. Für Datendiebe wäre es problemlos möglich, sensible Informationen abzugreifen. Apple könnte im Zuge der von Analysten nachgesagten Strategie, den Konkurrenten die Marktforschung zu überlassen, erst einmal auf einen NFC-Support verzichten. NFC mag die Zukunft gehören, doch in den USA oder Deutschland kann von einer großflächigen Verbreitung noch keine Rede sein. Zwar rüsten Apple-Konkurrenten wie etwa Samsung ihre neuesten Gadgets mit der Technik aus, doch wirklich nah an einer selbstverständlichen NFC-Nutzung sind die Smartphone-Nutzer noch nicht. Ergo: Ein experimentelles Feature wie eben die Near Field Communication braucht es für ein prestigeträchtiges und auf die Massen abzielendes Handy wie das iPhone 5 noch nicht.

    iPhone 5: Display mit In-Cell-Technologie

    Die In-Cell-Technologie steht zuletzt im Raum und ist laut Berichten bereits beschlossene Sache. Das Wall Street Journal zitiert Statements angeblicher Apple-Vertraute, wonach die Firmen Sharp, Japan Display und LG Display mit der Massenfertigung von entsprechenden Displays begonnen haben. Bei dieser Technologie (In-Cell) befinden sich die Touch-Sensoren direkt auf dem LCD (Liquid Crystal Display) und würden eine weitere Display-Schicht – etwa "Glas auf Glas" wie beim iPhone 4S – unnötig machen. Eine solche Schicht ist im Normalfall etwa einen halben Millimeter dick. Der Wegfall würde neben einer Gewichtsreduzierung ein dünneres Gehäuse beim iPhone 5 möglich machen.

    Zudem steigere sich die Bildqualität und die logistischen Kosten würden ebenso fallen wie die Aufwendungen für die Fertigung des Displays an sich. In-Cell-Panels sind in der Herstellung günstiger als Zwei-Schicht-Panels. Ein dünneres iPhone 5 mit einem schärferen beziehungsweise besseren Display nach Retina-Standard wäre ein großes Plus im Konkurrenzkampf mit dem aktuellen Top-Smartphone Samsung Galaxy S3, das die meisten Käufer mit OLED-Technik und 4,8-Zoll-Bildschirmdiagonale bei HD-Auflösung überzeugt. Wer mehr zum iPhone 5 lesen will, der klickt auf unsere übersichtliche Themenseite.

    Wann kommt das iPhone 5?

    Das Erscheinungsdatum vom iPhone 5 wurde vor wenigen Wochen von verschiedenen Seiten noch grob mit Ende August bis Oktober 2012 angegeben. Mittlerweile dürfte sich der August als Kandidat für eine iPhone 5-Enthüllung und somit einem wenig späteren Release als sehr unwahrscheinlich herausstellen. Quellen aus Großbritannien (knowyourmobile.com) wollten entsprechende Informationen über eine Apple-Keynote am 7. August exklusiv verbreiten dürfen. Während iOS6-Bugs oder Verizon-Statements einen Start im vierten Quartal nahelegten, macht aktuell der 12. September als möglicher Termin der iPhone 5-Enthüllung die Runde.

    Am 21. September soll daraufhin die iPhone 5-Veröffentlichung folgen. Das behaupten immerhin hochangesehene Branchendienste wie etwa Bloomberg, die sich auf Insider berufen. Klar ist: Apple gibt sich wie eh und je geheimniskrämerisch. Eine exklusive Info für ein vergleichsweise kleines Technikportal klingt immerhin unglaubwürdiger als die Meldung von Bloomberg. Beim stets gut informierten Portal ist immerhin so gut wie ausgeschlossen, dass aktive Fehlinformation betrieben wird. Schließlich nehmen die Redakteure ihre Quellen sehr ernst und präsentieren ihre Kenntnisse auf seriöse Art und Weise, wenngleich sie den finalen Beweis weiter schuldig bleiben. Wie auch immer: Die einzige wirklich zuverlässige Quelle wird freilich Apple selbst sein. Daher heißt es weiterhin: abwarten.

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1015108
iPhone 5
iPhone 5: Gerüchte-Update zu Display, Release-Datum, Dock-Connector und mehr
Rund um Apples iPhone 5 sind wieder frische Informationen und Gerüchte aufgetaucht. Seit Monaten - vor der letztlichen Enthüllung und dem finalen Erscheinungsdatum - machen Meldungen von Zulieferern, Spekulationen von Analysten und mutmaßliche Fakten von Insidern die Runde. Wir fassen die aktuelle Newslage zum möglichen Release-Termin, NFC-Chip, Mini-Dock-Connector, Induktions-Akku und 4-Zoll-Display sowie zur Quadcore-CPU des neuen iPhones zusammen.
http://www.pcgames.de/iPhone-5-Smartphone-236150/GNews/iPhone-5-Geruechte-Update-zu-Display-Release-Datum-Dock-Connector-und-mehr-1015108/
14.08.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/07/iPhone5_WSJ.jpeg
iphone 5,apple,smartphone
gnews