Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Updated

    Xbox Media Briefing 2015 - Unser Fazit - Update mit Video

    Xbox Media Briefing 2015 - Unser Fazit - Update mit Video

    Das Xbox Media Briefing 2015 auf der gamescom von Microsoft ist vorbei und bildete den Auftakt zur 2015er Kölner Spielemesse. Wir waren dabei und ziehen ein Fazit. Welche Spiele haben gerockt, welche neuen Technologien schüren bei uns Vorfreude?

    Das beste Xbox Line-Up, das es jemals gegeben hat - nein, mit diesen Worten begann Phil Spencer von Microsoft eben nicht das Xbox Media Briefing auf der diesjährigen Gamescom. Erst am Ende der rund 90-minütigen Präsentation fasste er mit diesen vollmundigen Worten das Gezeigte zusammen und beendete Microsofts Pressekonferenz, die am Nachmittag des 5. August 2015 in der Gürzenich-Messehalle im schönen Köln über die Bühne ging. Eine Behauptung mit Hand und Fuß, denn Microsoft hatte durch die Bank weg einige starke Titel im Programm, die sowohl noch dieses Jahr als auch 2016 die Spielermassen auf die Xbox und Windows 10 locken sollen.

    Stillstand in Zeitlupe

    Xbox Media Briefing 2015 - Unser Fazit - Update mit Video Quelle: Microsoft Das neue Betriebssystem von Microsoft sollte im Verlaufe des Nachmittags noch öfter Erwähnung finden, denn auch beim eindeutigen Fokus auf die mittlerweile dritte Xbox-Konsole haben die Jungs aus Redmond Windows als Spieleplattoform nicht vergessen. Den Anfang machte, nach einer glücklicherweise sehr kurzen Einleitung von Phil Spencer, Quantum Break, von dem es brandneues und vorher noch nie gezeigtes Gameplay-Material zu sehen gab. Den im Vorfeld hochgehypten Erwartungen konnte das Spiel aber nicht ganz gerecht werden. In erster Linie präsentiert sich Quantum Break als gewöhnlicher Third-Person-Shooter, bringt aber einige nette Spielmechaniken mit. So etwa könnt ihr die Zeit für einen Moment einfrieren, euch selbst aber noch vom Fleck bewegen und den Gegner aus dem Hinterhalt überraschen. Auch für so manche Rätseleinlage will Entwickler Remedy dieses Design-Konzept ausführlich verwenden. Den Hang zur cineastischen Präsentation hat sich Quantum Break groß auf die Stirn geschrieben, denn der Hauptcharakter wird von Hollywood-Schauspieler Shawn Ashmore, bekannt aus Smallville oder X-Men 2, verkörpert. Quantum Break wird am 6. April 2016 erscheinen.

    Xbox Media Briefing 2015 - Unser Fazit - Update mit Video Quelle: Microsoft Nicht minder explosiv ging es daraufhin mit Crackdown 3 weiter. Wer öfters mal den Drang verspürt, ganze Stadtteile in die Luft zu jagen, wird mit diesem Sandbox-Game in einer rieisigen, bunt ausgeleuchteten, aber dennoch düsteren Großstadt sicher glücklich werden. So gut wie jedes Stadtviertel, in dem ihr euch gerade mit anderen Spielern heiße Duelle liefert, könnt ihr pulverisieren - vorausgesetzt, ihr verfügt über die nötigen Ballermänner samt Munition. Pulverisieren ist hier ein gutes Stichwort, denn das sehnlichst erwartete Spiel Scalebound von Platinum Games stand als nächstes auf dem Plan. Erstmals mit Spielszenen, vorgeführt vom Chefdesigner Hideki Kamiya höchstpersönlich. Scalebound wirkt auf dem ersten Blick wie ein modernes Monster Hunter, stellt den Fokus aber klar auf die Action sowie das Zusammenspiel zwischen Protagonist und Drache. Letzterem könnt ihr mit eurer rechten Hand, die wie eine Drachenklaue aussieht, Befehle zuweisen und Angriffe ausführen lassen. Gegen kleinere Feinde vielleicht noch ein nettes Gimmick, aber sobald andere Riesenmonster auftauchen, müsst ihr mit eurem Drachen eins sein, um bestehen zu können. Schade nur, dass es während der Präsentation durchweg Probleme mit der Framerate gab, ansonsten macht Scalebound jedoch einen prima Eindruck. Besonders der ebenfalls angekündigte Vier-Spieler-Koop macht Lust auf mehr. Scalebound wird pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Läden stehen.

    Technik, die begeistert

    Das Chatpad bietet auch zwei frei belegbare Tasten. Das Chatpad bietet auch zwei frei belegbare Tasten. Quelle: Microsoft Obwohl Microsoft mit TV-Diensten auf der Xbox One, vor allem im europäischen Bereich, keine wirklich guten Erfahrungen gemacht hat, hat man diese Sparte nicht vergessen. 2016 wird es eine kostenlose Funktion geben, um daheim oder unterwegs TV-Shows und sonstige Programm aufzeichnen zu können. Auch ein kleiner Tastaturaufsatz für alle bislang veröffentlichten Xbox-One-Gamepads ist in Planung. Als wäre das noch nicht genug, arbeitet Microsoft auch weiterhin an der Rückwärts-Kompabilität älterer 360-Titel. Im November wird der dazugehörige Service kostenfrei zur Verfügung stehen. Mit diesem kurzen Schwenker Richtung Technik-Abteilung konzentrierte sich die Präsentation kurz darauf aber wieder auf das, was Konsolen letztendlich ausmachen: Spiele. Zur großen Überraschung aller anwesenden Gäste schaute Koji Igarashi vorbei und stellte einen neuen Charakter für Bloodstained: Ritual of the Night vor, welches auf Xbox One und Windows 10 erhältlich sein wird. Inklusive Crossplay und Koop-Funktion. Es folgten weitere potenzielle Indie-Hits wie Yooka-Laylee, We Happy Few, Ark Rise Evolved und das besonders euphorisch aufgenommene Point&Klick-Adventure Thimbleweed Park - in feinster Maniac Mansion-Optik präsentiert von Ron Gilbert.

    Nach einer recht öden Technik-Demo von DirectX 12, dessen Aussagegehalt fast schon gen Nullpunkt tendierte, hatte Microsoft mit einem neuen Trailer zu Dark Souls 3 ein echtes Highlight in der Pipeline. Frische Gameplay-Szenen zeigten eindrucksvoll, dass auch der dritte Teil des anspruchsvollen Action-Rollenspiels aus dem Hause From Software zu den potenziellen Krachern im kommenden Jahr gehört. Ob auch das direkt im Anschluss gezeigte, in den letzten Monaten leicht untergegangene Homefront: The Revolution dazugehören wird, muss sich hingegen erst noch zeigen. Technisch durchaus ganz nett, wird sich das neue Homefront vor allem mit The Division von Ubisoft oder das kurz darauf präsentierte Just Cause 3 messen müssen. Das durch und durch auf Spaß getrimmte Open-World-Spektakel kommt breits am 1. Dezember. Die Revolution hingegen startet erst im kommenden Jahr.

    Der Chief gibt sich professionell

    Was wäre eine Microsoft-Präsentation ohne Halo? Ganz klar, keine Präsentation von Microsoft, weshalb man Halo 5: Guardians eine Menge Platz im Show-Programm einräumte. Allerdings stand diesmal nicht die Einzelspieler-Kampagne im Rampenlicht, sondern der Multiplayer. Hier wird im offiziell fünften Halo zwischen Warzone (typisch chaotische Halo-Gefechte) und Arena (rein auf Profi-Matches zugeschnittene Karten) unterschieden. Für die ideale Zurschaustellung vom Arena-Modus ließ man auch gleich zwei Teams aus professionellen Spielern gegeneinander antreten - das Match wurde zwar vorher aufgezeichnet, eine Live-Berichterstattung gab es aber direkt von der Bühne, wo Richard "Simms" Simms und Andy "Bravo" Dudynsky jede Aktion der Spieler mit viel Fachwissen kommentierten. Abschließend wurden neben dem Release-Termin (27. Oktober 2015) auch zwei neue Konsolen-Bundles angekündigt.

    Das Lauteste zum Schluss

    Sondereditionen der Xbox One sind im Anmarsch. (9) Sondereditionen der Xbox One sind im Anmarsch. (9) Quelle: Microsoft Wem die Ohren bis jetzt noch nicht abgefallen waren, hatte mit dem Schlussaufgebot der Show die beste Gelegeneheit, seinen Tinitus zu pflegen. In Forza 6 knallten zwar keine Ballermänner, dafür aber die Motoren in den PS-starken Sportwagen. Zumindest in der Theorie, denn von auf dem 16. September festgesetzten Veröffentlichungstermin war von neuen Spielszenen nichts zu sehen. In gewisser Hinsicht kann man dies auch von Rainbow Six: Siege sagen - aussagekräftiges Material war hier nirgends zu sehen. Dafür aber gab es einen schicken Trailer, der passend zur Gamescom die GSG9 im Einsatz zeigte. Das deutsche Anti-Terror-Kommando wird in Siege also als spielbare Fraktion enthalten sein. Richtig viel zu sehen gab es glücklicherweise von Rise of the Tomb Raider, das Lara während der Infiltration eines Lagers zeigt. Offenbar hat die junge Archäologin nichts aus ihrem vorherigen Abenteuer verlernt. Immer noch meuchelt ihr unachtsame Widersacher aus dem Hinterhalt, lenkt sie mit geworfenen Items ab oder geht gleich offensiv in den Nahkampf.

    Die Shooter-Mechaniken wirken vertraut, weisen jetzt aber kein echtes Alleinstellungsmerkmal auf - immerhin darf Lara nun zwei Gegner auf einmal mit dem Bogen ins Visier nehmen. Wesentlich mehr Innovation versprechen hingegen die deutlich aufgebohrten Verliese, die Lara in der Spielwelt finden kann. Diese ist nun dreimal so groß wie im vorherigen Teil und bietet Lara viele Gelegenheit, auf die Jagd zu gehen und verschiedenste Fertigkeiten zu meistern. Nun hätte Microsoft an dieser Stelle schon Schluss machen können, hatte mit Halo Wars 2 aber noch eine freudige Überraschung im Ärmel. Die Fortsetzung des Strategie-Titels für die Xbox 360 wird sowohl für die One als auch Windows 10 erhältlich sein und im Herbst 2016 erscheinen.

    Fazit

    Erfreulich wenig bis gar kein Marketing-Geblubber, dafür sehr viele Spiele: Microsoft hat das "Games" in Gamescom verstanden und konzentrierte sich in seinem Media Briefing fast ausschließlich auf bald zur Verfügung stehende Software. Dabei behielt man nicht nur 2015 im Blickfeld, sondern machte die Zuschauer auch schon mal heiß auf das, was im nächsten Jahr kommen wird. Über Geschmäcker lässt sich an dieser Stelle natürlich wie so oft streiten. Zwar standen Shooter wieder einmal im Mittelpunkt, gerade Fans von Indie- oder Fantasy-Titeln kamen allerdings sehr gut weg. Im Laufe der nächsten Tage werden wir uns fast alle der gezeigten Spiele näher anschauen können. Alle ausführlichen Previews und Interviews findet ihr dann auf unserer Webseite.

    01:31
    Gamescom 2015: Sehenswerte DirectX 12-Techdemo mit Final-Fantasy-Charakter im Video
  • Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
    Von BiJay
    Ist das nicht schon Schnee von gestern?So viele gibt es da nun auch gar nicht mehr. Fable: Legends und Halo Wars 2…
    Von USA911
    - Was wird aus Windows-Live, wie geht es nach der Abschaltung mit den Spielen weiter?- Wie schauts PC-Games aus (alte…
    Von BiJay
    Soll ich meine Frage wiederholen? Was erwartest du denn? Es gibt auch Spieler, die eine Xbox One und einen Spiele-PC…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1166819
gamescom
Xbox Media Briefing 2015 - Unser Fazit - Update
Das Xbox Media Briefing 2015 auf der gamescom von Microsoft ist vorbei und bildete den Auftakt zur 2015er Kölner Spielemesse. Wir waren dabei und ziehen ein Fazit. Welche Spiele haben gerockt, welche neuen Technologien schüren bei uns Vorfreude?
http://www.pcgames.de/gamescom-Event-238739/News/Xbox-Media-Briefing-2015-Unser-Fazit-Update-1166819/
05.08.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/08/xbox-gamescom-briefing-2015-24-pc-games_b2teaser_169.JPG
gamescom,xbox one,microsoft
news