Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Eversion: Platformer mit Retro-Look im Test

    Retro-Grafik, Retro-Sound, Retro-Gameplay. Eversion könnte auch Anfang der 90er unter DOS erschienen sein - ist es aber nicht. Auch 2010 macht Eversion Spaß und bietet eine kostenlose Version für Sparfüchse.

    Das erste Level von Eversion, hier scheint die Welt noch in Ordnung.
Das Bild ist aus dem Time-Attack-Modus, wer hier Edelsteine sammelt erhält einen Zeitbonus. Das erste Level von Eversion, hier scheint die Welt noch in Ordnung. Das Bild ist aus dem Time-Attack-Modus, wer hier Edelsteine sammelt erhält einen Zeitbonus. Quelle: Eversion Screenshot Die Prinzessin ist fort!
    Die Prinzessin wurde aus dem Blumenkönigreich entführt und unser kleiner Held Zee Tee muss sich auf den Weg zur Rettung der Schönheit machen. Die Story könnte kaum klassischer sein. Ebenso altmodisch wirkt auf den ersten Blick das Gameplay. Zugegeben, auch auf den Zweiten. Unser kleiner Held läuft, springt, erlegt Gegner indem er ihnen auf den Kopf hüpft und versucht möglichst alle Edelsteine pro Level einzusammeln.

    X to evert
    Mit den Pfeiltasten scheucht man Zee Tee vorwärts, mit Y springt man und das wars auch schon. Fast - im Handbuch findet sich noch eine Verwendung für die X Taste. Diese scheint dazugekritzelt, andere Stellen der Anleitung sind geschwärzt, durchgestrichen, ausgebessert. Mysteriös! Beim Druck auf X passiert aber nichts, denn man kann nur an von den Entwicklern vorgegebenen Stellen das Level ändern. Genau das passiert nämlich durch die "Eversion".

    Fiese Gegner und eine rote Wand, die immer näher kommt. Fiese Gegner und eine rote Wand, die immer näher kommt. Quelle: Eversion Screenshot Quietschebunt
    Blauer Himmel, grüner Rasen, orange Gegner mit einem fröhlichen Lächeln als Gesicht, dazu pinke Blöcke auf die man springen kann - so sieht das erste Level von Eversion aus. Doch nach den ersten gesammelten Edelsteinen und überwundenen Abgründen findet sich der erste Platz bei dem endlich die X-Taste ausprobiert werden kann. Und dann passiert es - die bunten Farben weichen gemäßigteren Tönen, die Wolken verwandeln sich zu einem festen Gebilde auf dem man sich bewegen kann, das Grinsen der Gegner verschwindet.
    Diese Veränderung der Umgebung wird stufenweise schlimmer, bis aus den niedlichen Monstern, die man am liebsten verschonen würde, schnelle Gegner mit riesigen Zähnen werden.

    Kopfnuss
    Ein Level ist geschafft, sobald man die Fahne am Ende des Abschnitts erreicht. Das gestaltet sich nicht all zu schwer, anders als das Einsammeln sämtlicher Diamanten und anderen verstecken Dingern. Um an alle Edelsteine zu kommen, müssen sowohl Rätsel gelöst werden, als auch ein Geschicklichkeitseinlagen bestanden werden. Bei den Rätseln ergeben sich durch das Umschalten auf ein anderes Aussehen des Levels neue Wege oder etwa ein unüberwindbarer Baum wird zu einem toten und passierbarem Gestrüpp. Die Sprungeinlagen sind manchmal etwas herausfordernd, aber das Spiel ist stets fair und durchaus auch für ungeübte Finger zu meistern.

    Edelsteinsammlung in der kostenlosen Version. Edelsteinsammlung in der kostenlosen Version. Quelle: Eversion Screenshot Rettung naht
    Je nach Spielweise und Erfolgen (etwa alle Edelsteine gesammelt) endet Eversion in einer von drei möglichen Schlusssequenzen, in der kostenlosen Version gibt es derer nur zwei.
    Spätestens dann kann man sich Gedanken machen, über die Geschichte und die Moral von der Geschichte - es gibt durchaus Raum zur eigenen Interpretation des Ganzen. Wer darauf keine Lust hat, stürzt sich in den Time-Attack Modus oder macht sich auf, um alle verbliebenen Achievements zu erlangen. Insgesamt hält einen Eversion für etwa vier Stunden bei der Stange. Wer auch die letzten Achievements und Bonuslevels ohne fremde Hilfe erlangen will, braucht etwas länger.

    Die kostenlose (linke Bildhälfte) und HD Version im direkten Vergleich. Die kostenlose (linke Bildhälfte) und HD Version im direkten Vergleich. Quelle: Eversion Screenshot Kostenlos
    Wie bereits erwähnt gibt es von Eversion zwei Versionen. Einerseits die einfache, kostenlose Version sowie die 3,99€ teure Kaufversion, die sich über Steam besorgen lässt. Die Unterschiede sind neben einer verbesserten Grafik auch mehr Inhalt. Bonuslevels, Achievements, Leaderboards für den Time-Attack Modus und ein zusätzliches Ende sind dabei, einen Editor zum Erstellen eigener Levels gibts auch. Nur die Ergänzungen zur kostenlosen Version sind knapp vier Euro nicht ganz wert - das ganze Spiel als solches aber auf jeden Fall.

    Fazit
    Eversion sieht aus, als wenn es bereits 20 Jahre auf dem Buckel hätte. Tatsächlich ist es aber vor gar nicht all zu langer Zeit erschienen und macht einfach Spaß! Die Grafik ist retro, der Sound auch, na und? Wer ein kleines aber feines Spiel sucht, das sich klassisch gibt aber dennoch eine eigene Grundidee hat, dazu die fast schon obligatorischen Achievements und Online-Rankings anbieten, darf hier ruhig zuschlagen. Wer aber einfach nur ein paar Edelsteine sammeln will, testet die kostenlose Version!

    Link zum (kostenlosen) Eversion Download: www.zarat.us/tra/offline-games/eversion.html

    eversion

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: chbdiablo
    81 %
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    8/10
    Atmosphäre
    7/10
    PC GAMES
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • eversion
    eversion
    Release
    07.06.2010
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von Turalyon
    Sieht irgendwie aus wie Super Mario
    Von Micha-Ge
    ich mag sowas

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
796784
eversion
Eversion: Platformer mit Retro-Look im Test
Retro-Grafik, Retro-Sound, Retro-Gameplay. Eversion könnte auch Anfang der 90er unter DOS erschienen sein - ist es aber nicht. Auch 2010 macht Eversion Spaß und bietet eine kostenlose Version für Sparfüchse.
http://www.pcgames.de/eversion-Spiel-22784/Lesertests/Eversion-Platformer-mit-Retro-Look-im-Test-796784/
05.11.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/11/Eversion_hd_05.jpg
indie game
lesertests