Z: Steel Soldiers (PC)

Release:
08.06.2001
Genre:
Strategie
Publisher:
EON Digital Entertainment

Der Nachfolger zum Strategieklassiker Z kränkelt an einer unzureichenden KI.

15.06.2001 19:02 Uhr
|
Neu
|

Massenschlachten arten regelmäßig in heilloses Durcheinander aus. Massenschlachten arten regelmäßig in heilloses Durcheinander aus. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Das erste PC-Spiel der legendären Programmierertruppe Bitmap Brothers spaltete seinerzeit die Echtzeit-Gemeinde in zwei Lager: Die einen liebten Z wegen des actionreichen, ultra-schnellen Spielablaufs. Die anderen hassten es genau deswegen. Der Nachfolger Z: Steel Soldiers lässt die Flaggenhatz wieder aufleben: Sie führen eine Armee von Robotern zu Lande, zu Wasser und in der Luft über fünf Planeten und decken dabei eine galaktische Verschwörung auf. Jeder der 30 abwechslungsreichen Levels ist in mehrere Sektoren unterteilt. Je mehr Sie davon kontrollieren, umso mehr Geld sprudelt in Ihre Kriegskasse und umso mehr Truppen können Sie produzieren. Das aufwendige Ressourcensammeln von C&C & Co. fällt damit weg; Sie können sich voll auf den Kampf konzentrieren. Die Gefechte laufen nicht ganz so hektisch wie im Vorgänger ab, sind aber nicht weniger actionreich- der effektreichen Grafik mit ihren spektakulären Explosionen sei Dank. Allerdings werden defensive Spieler wieder keine Freude haben. Zwar können Sie im Gegensatz zu Teil 1 jetzt auch Fabriken errichten und Ihre Basen mit Verteidigungsanlagen schützen. Wer aber nicht ständig in die Offensive geht, sieht sich in späteren Missionen schnell mit einer fast unbesiegbaren Übermacht des aggressiven Computergegners konfrontiert.

   
Bildergalerie: Z: Steel Soldiers
Bild 1-3
Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (3 Bilder)
Z: Steel Soldiers (PC)
Spielspaß-Wertung

75 %
Leserwertung
(0 Votes):
-
   
Rüdiger Steidle
Ja, wo laufen sie denn? Ja, wo laufen sie denn hin? Die Blechkameraden sind einfach zu eigensinnig.
Schon im Vorgänger waren die Robokrieger keine großen Leuchten, Z2 setzt aber noch einen drauf: Einen Haufen Steel Soldiers unter Kontrolle zu halten, ist schwieriger als einen Sack Flöhe zu hüten. Da stürmt meine Verteidigungsarmee einem einsamen Jeep hinterher, während der Rest der Angreifer fröhlich meine Basis demoliert. Oder es nietet ein einzelner Scharfschütze in aller Seelenruhe ein ganzes Platoon um, ohne dass meine Blechhirnis auf die Idee kommen, zurückzuschießen. Zwar wollen die Programmierer die KI in weiteren Updates noch überarbeiten; aktuell sorgt dies aber für einen doch recht hohen Schwierigkeitsgrad. Steel Soldiers ist trotzdem ein weitgehend gelungener Nachfolger, der den Charme und das erfrischend andere Spielsystem des Originals einfängt und erweitert. Aber es ist nicht der Hit, der es mit einer besseren KI sein könnte.
   
Online-Redakteur
Moderation
15.06.2001 19:02 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bewertung: 0
19.06.2001 09:49 Uhr
- Ach sorry, Pacman ja, aber was ist/war Miner2049 ?

Jump & Run Spiel ( Plattform ) auf der alten CBS Konsole !
Bewertung: 0
18.06.2001 21:50 Uhr
Ach sorry, Pacman ja, aber was ist/war Miner2049 ?
Bewertung: 0
18.06.2001 21:48 Uhr
- ok , - - Ich hab ja auch nie behauptet daß er das gesagt hat das Z2 - Starcraft als Referenz ablösen würde und dennoch scheints ja dann der Fall gewesen sein zu sein am 9 JUNI oder wie darf Ich dass verstehen ?
- Die Bayern ham die Champions Leaugue doch schon ein paar Tage vorher gewonnen ! :…