Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Xbox One: Microsoft begründet Spiele-Sperre des Xbox 360-Nachfolgers

    Spiele für die Xbox One werden bekanntlich an das Profil des Besitzers gebunden sein, sodass ein bequemes Verleihen der Titel nicht mehr möglich ist. Wie Phil Spencer von den Microsoft Studios nun jedoch erklärte, würde dieses System auch sehr viele Vorteile mit sich bringen.

    Xbox One-Spiele werden bekanntlich an das Profil des Besitzers gebunden sein, was sich negativ auf den Markt der Gebrauchtspiele auswirken könnte. Allerdings würde dieses System auch jede Menge Vorteile mit sich bringen, wie Phil Spencer von den Microsoft Studios nun gegenüber der britischen Edge erklärt hat. "Wir glauben daran, dass es eine sehr wichtige Sache ist, die eigenen Inhalte stets bei sich zu haben", so Spencer. "Man könnte mehrere Xbox Ones besitzen und die Inhalte befinden sich auf jeder Konsole, sodass keine Disks mehr hin und her bewegt werden müssen."

    Als man Spencer fragte, was passieren würde, wenn man ein Xbox One-Spiel an einen Freund verleihen möchte, antwortete er wie folgt: "Ich denke die ganze Idee eines sekundären Marktes ist wichtig und wird auch in der nächsten Generation eine wichtige Rolle spielen. Die Xbox One haben wir von Anfang an mit diesem Gedanken im Hinterkopf entworfen. Wir denken, es gibt jede Menge Vorteile." Allerdings sei man sich laut Spencer auch über die Auswirkungen auf den sekundären Markt bewusst. Die Originalmeldung zu den Xbox One-Aussagen von Phil Spencer findet ihr unter edge-online.com.

    17:28
    Xbox One - Die Expertenrunde
  • Xbox One
    Xbox One
    Hersteller
    Microsoft
    Release
    22.11.2013
    Es gibt 28 Kommentare zum Artikel
    Von OutsiderXE
    "Man könnte mehrere Xbox Ones besitzen..."
    Von Tigergehirn
    Ja also, wie in der Politik, nicht wahr? Auf direkte Fragen wird einfach nicht geantwortet. All das hier zielt…
    Von Shadow_Man
    "Allerdings würde dieses System auch jede Menge Vorteile für den Hersteller mit sich bringen, wie Phil Spencer von den…
    • Es gibt 28 Kommentare zum Artikel

      • Von OutsiderXE Erfahrener Benutzer
        "Man könnte mehrere Xbox Ones besitzen..."
      • Von Tigergehirn Benutzer
        Ja also, wie in der Politik, nicht wahr? Auf direkte Fragen wird einfach nicht geantwortet. All das hier zielt natürlich nur auf die Identifizierungen des Ichs ab. Schon der Satz, "wenn man mehrere X Box Ones besitzt", also es ist unverschämt, ja OK ich kaufe mir 15 X Box Ones für jeden der 15 Exclusivtitel…
      • Von Shadow_Man Erfahrener Benutzer
        "Allerdings würde dieses System auch jede Menge Vorteile für den Hersteller mit sich bringen, wie Phil Spencer von den Microsoft Studios nun gegenüber der britischen Edge erklärt hat."

        So müsste es richtig heißen 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1070684
Xbox One
Xbox One: Microsoft begründet Spiele-Sperre des Xbox 360-Nachfolgers
Spiele für die Xbox One werden bekanntlich an das Profil des Besitzers gebunden sein, sodass ein bequemes Verleihen der Titel nicht mehr möglich ist. Wie Phil Spencer von den Microsoft Studios nun jedoch erklärte, würde dieses System auch sehr viele Vorteile mit sich bringen.
http://www.pcgames.de/Xbox-One-Konsolen-232351/News/Xbox-One-Spiele-Sperre-von-Microsoft-begruendet-1070684/
23.05.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2013/05/Xbox_One_0002.jpg
xbox one,microsoft,konsole
news