Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Xbox One: Microsoft wendet sich nicht von Spielern ab - sagen die Lionhead Studios

    Microsoft hat hinsichtlich der Xbox One bereits mehrmals seine Politik geändert und eine Kehrtwende durchgeführt. Dies würde laut Creative Director Gary Carr von den Lionhead Studios zeigen, dass sich Microsoft nicht von den Spielern abwendet. Vielmehr würde man auf das Feedback der Community Rücksicht nehmen.

    Die eigene Politik hinsichtlich der Xbox One hat Microsoft bereits mehrmals geändert, was laut den Lionhead Studios aber ein positives Zeichen wäre. So hat Creative Director Gary Carr nun in einem aktuellen Interview verraten, dass die Kehrtwende von Microsoft zeigen würde, dass man sich nicht von den Spielern abwenden würde. Stattdessen würde Microsoft aber auf das Feedback der Community hören. "Viele Leute denken manchmal, dass Microsoft sich zu weit weg von den Wünschen der Spieler bewegt hat, aber ich glaube nicht, dass das wahr ist", so Carr.

    Weiter heißt es: "Tatsache ist, dass sich Microsoft um 180 Grad gedreht hat und seine Xbox One-Politik innerhalb einer Woche geändert hat, ist das eine schlechte Sache? Ich denke, dass das großartig ist. Ich denke, sie hören zu." Demnach habe Microsoft öffentlich zugegeben, dass sie etwas falsch gemacht haben, was eine gute Sache wäre. Im November 2013 wird die Xbox One schließlich für 499 Euro in den Handel kommen. Die Originalmeldung zu den Xbox One-Aussagen von Lionheads Gary Carr findet ihr unter oxm.co.uk.

    03:47
    Xbox One: Neues Video stellt Vorteile der Cloud vor
  • Xbox One
    Xbox One
    Hersteller
    Microsoft
    Release
    22.11.2013
    Es gibt 16 Kommentare zum Artikel
    Von RoTTeN1234
    "Tatsache ist, dass sich Microsoft um 180 Grad gedreht hat und seine Xbox One-Politik innerhalb einer Woche geändert…
    Von Enisra
    hat er doch, er hat ein Whineposting verfasst und hat diesen Akt damit ausgeführt 
    Von RedDragon20
    Dann geh weinen... ^^
    • Es gibt 16 Kommentare zum Artikel

      • Von RoTTeN1234 Erfahrener Benutzer
        "Tatsache ist, dass sich Microsoft um 180 Grad gedreht hat und seine Xbox One-Politik innerhalb einer Woche geändert hat, ist das eine schlechte Sache? Ich denke, dass das großartig ist. Ich denke, sie hören zu."

        Nachdem sie zuvor behauptet haben, das sei schlicht unmöglich?  Jaja zuhören. Da hat jemand die Felle davonschwimmen sehen.
      • Von Enisra Erfahrener Benutzer
        Zitat von RedDragon20
        Dann geh weinen... ^^

        hat er doch, er hat ein Whineposting verfasst und hat diesen Akt damit ausgeführt 
      • Von RedDragon20 Erfahrener Benutzer
        Zitat von Schlechtmacher
        Die XBox war vorher schlicht eine Verhöhnung der Kundschaft. Ich fühle mich immer noch persönlich beleidigt von Microsoft wegen dem Ding.
        Dann geh weinen... ^^
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1086161
Xbox One
Xbox One: Microsoft wendet sich nicht von Spielern ab - sagen die Lionhead Studios
Microsoft hat hinsichtlich der Xbox One bereits mehrmals seine Politik geändert und eine Kehrtwende durchgeführt. Dies würde laut Creative Director Gary Carr von den Lionhead Studios zeigen, dass sich Microsoft nicht von den Spielern abwendet. Vielmehr würde man auf das Feedback der Community Rücksicht nehmen.
http://www.pcgames.de/Xbox-One-Konsolen-232351/News/Xbox-One-Microsoft-wendet-sich-nicht-von-Spielern-ab-1086161/
30.08.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2013/05/Xbox_One_0002.jpg
xbox one,microsoft,konsole
news