Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ein Hauch der nächsten Generation

    Ein Hauch der nächsten Generation Quelle: Microsoft Weiß, elegant, ergonomisch: Das Xbox-360-Gamepad im Test für den PC.

    Ob butterweicher Pass in den freien Raum oder Rennstart ohne durchdrehende Reifen: PC-Sportler kommen kaum ohne Controller mit analogen Mini-Joysticks und wenigstens acht Knöpfen aus. Pro Evo Soccer, NHL Hockey, Need for Speed spielen sich am besten mit Gamepad.

    Als erstes Konsolenpad kann man den kabelgebundenen Controller der Xbox 360 via USB auch an einen Windows PC anschließen, ganz ohne teuren Adapter. Keine Frage, hübsch sieht es aus, mit seinen weich gerundeten Kanten und dezenten Farbtupfern im Inneren der Tasten. Doch überzeugt es auch im Spielbetrieb? Nach einem mehrtägigen Praxistest finden wir: Ja, weil es die hohe Robustheit des Vorgängers mit praktischerer Knöpfeanordnung mit handfreundlicherem Design verbindet.

    Zwar passt sich das neue Microsoft-Gerät dem durch die Playstation 2 geschaffenen Standard an, der bereits von Herstellern wie Logitech weitestgehend assimiliert wurde: vier Schultertasten, vier Tasten für den rechten Daumen, zwei Analog-Sticks. Vom typischen Design des Logitech Rumblepad 2 und Sony Dual Shock (siehe Bildergalerie) unterscheidet es sich jedoch nicht nur durch sein auffälliges Weiß. Übrigens: Die Farbwahl empfinden wir als unglücklich, weil deutlich sichtbare Verunreinigungen auch bei normalem Spielbetrieb von drei bis vier Stunden pro Tag kaum zu vermeiden sind, will man seine Hände nicht vor jeder Partie einem Sagrotanbad unterziehen.

    Unterschiede zum verbreiteten PS2-Layout:
    Ein Hauch der nächsten Generation - Analogsticks: Weil die meisten Spieler den linken Analogstick zur Bewegungssteuerung verwenden, befindet sich der kleine Lenkknüppel an der Position des digitalen Acht-Wege-Kreuzes, genau wie bei der ersten Xbox. An der Oberseite beider Sticks verleihen Mulden den Daumen zusätzlichen Halt.

    - Schulter-Trigger: Zwei Trigger, das sind Analog-Knöpfe nach Art eines Gewehrabzugs, ersetzen die beiden unteren Schultertasten. Toll für Rennspiele, weil man sanft anfahren oder nuanciert bremsen kann, ohne den rechten Analogstick zu belegen. In Sportspielen oder Action-Adventures, in denen die Trigger lediglich Tastenfunktionen ausüben, reagiert man mit gewöhnlichen Druckknöpfen jedoch einen Tick flotter; lange, schnelle Klickfolgen, etwa beim Schießen in Harry Potter und der Feuerkelch, beanspruchen aufgrund der festen Federung vergleichsweise viel Kraft - legen Sie solche Funktionen lieber auf eine andere Taste.

    - Handballenstützen: Die "Flügel" sind beim Xbox-360-Pad besonders lang und sanft gebogen, dadurch liegt es auch in großen Händen angenehm.

    Stärken & Schwächen auf einen Blick:
    Das kabellose Logitech Rumblepad 2. Das kabellose Logitech Rumblepad 2. + Knopfanordnung dem Standard angepasst, dadurch leichter Umstieg und volle Funktionalität in allen Spielen
    + Hohe Präzision von Analogsticks und Steuerkreuz
    + Handfreundliche Form
    + Elegantes Design
    + Analoge Trigger, praktisch etwa für dosiertes Beschleunigen...
    - ... jedoch weniger geeignet für schnelle Klickfolgen
    - Vergleichsweise hohes Gewicht
    - Nur als kabelgebundene Variante für den PC erhältlich
    - Verschmutzt schnell

    Fakten:
    . Vier Daumentasten rechts
    . Zwei Schulter-Trigger
    . Zwei Schultertasten
    . Zwei Analogsticks mit Druckknopf
    . Steuerkreuz
    . Zwei Knöpfe in Gamepadmitte (Start & Back)
    . USB-Anschluss
    . Treiber notwendig

    Bildergalerie: Xbox-360-Gamepad
    Bild 1-3
    Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (3 Bilder)
  • Xbox-360-Gamepad
    Xbox-360-Gamepad
    Hersteller
    Microsoft
    Release
    25.11.2005
    Es gibt 63 Kommentare zum Artikel
    Von N8Mensch
    Shooter und Pad - wie kommst du denn auf die Idee? Wer spielt so freiwillig, wenn er nicht gezwungen wird? Natürlich…
    Von Exo-Anubis
    kommt aufs Spiel an. Bei Shootern sicher nicht. Aber bei Fifa... naja. Ich bleib fern von den Microsofties, wenn ich…
    Von N8Mensch
    Wer hätte das gedacht.;) . Das MS 360 Pad ist Testsieger in einem bekannten Spielemagazin. Sogar noch vor dem Logitech…
    • Es gibt 63 Kommentare zum Artikel

      • Von N8Mensch Erfahrener Benutzer
        Zitat von Exo-Anubis am 26.01.2006 17:28
        kommt aufs Spiel an. Bei Shootern sicher nicht. Aber bei Fifa... naja.
        Ich bleib fern von den Microsofties, wenn ich ein Gamepad haben will, kauf ich mir einen Adapter um meinen PS2 Controller benutzen zu können

        Shooter und Pad - wie kommst du denn auf die…
      • Von Exo-Anubis Erfahrener Benutzer
        kommt aufs Spiel an. Bei Shootern sicher nicht. Aber bei Fifa... naja.
        Ich bleib fern von den Microsofties, wenn ich ein Gamepad haben will, kauf ich mir einen Adapter um meinen PS2 Controller benutzen zu können
      • Von N8Mensch Erfahrener Benutzer
        Wer hätte das gedacht.;) . Das MS 360 Pad ist Testsieger in einem bekannten Spielemagazin. Sogar noch vor dem Logitech Pad. Und die Wertung wäre noch höher ausgefallen, wenn die Treiber besser wären. In einigen Games funktioniert, wie ja hier schon bekannt, die Rumblefunktion nicht. Hoffentlich legt da MS…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
433401
Xbox-360-Gamepad
Ein Hauch der nächsten Generation
http://www.pcgames.de/Xbox-360-Gamepad-Konsolen-121540/Specials/Ein-Hauch-der-naechsten-Generation-433401/
08.12.2005
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2005/12/11094.jpg
specials