Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • XCOM: Enemy Within in der Gamescom-Vorschau: Starke Erweiterung mit tollen Neuerungen

    XCOM: Enemy Within in der Gamescom-Vorschau. (7) Quelle: Firaxis

    Auf der Gamescom spielten wir eine erste Mission aus dem Add-on zum Taktik-Hit XCOM: Enemy Unknown und fühlten uns sofort wie zu Hause: Mit der Erweiterung der bekannten Kampagne hat Firaxis ein ganz heißes Eisen im Feuer, neuen Aliens, Mechs, Gen-Mutationen und Karten sei Dank!

    Mit XCOM: Enemy Unknown landeten die Civilization-Macher Firaxis Games letztes Jahr einen echten Hit. Die Neuinterpretation des Klassikers UFO: Enemy Unknown sahnte diverse "Spiel des Jahres"-Awards ab und verpasste dem Taktik-Strategie-Genre sogar eine kleine Renaissance. Mit XCOM: Enemy Within legen die Entwickler im November nochmal nach und liefern neue Spielinhalte in allen Belangen. Denn Enemy Within ist kein Nachfolger, sondern ein ganz klassisches Add-on, mit dem das Hauptspiel direkt erweitert wird.

    Man erlebt also die gleiche Kampagne wie schon in Enemy Unknown, allerdings um frische Story-Missionen und Zwischensequenzen ergänzt sowie mit neuen Technologien, Soldatenfähigkeiten, Einheiten und mehr. Jedenfalls am PC, denn die Konsolenversionen von Enemy Within erscheinen als Standalone-Add-ons, bei denen man das Hauptspiel nicht zum Spielen benötigt. Wir waren auf der Gamescom vor Ort und haben schon mal eine der neuen Missionen der Erweiterung am PC mit Maus und Tastatur ausprobiert.

    Mechanische Offensive

    Im Kampf gegen die Alien-Invasoren steht den XCOM-Streitkräften nun eine komplett neue Soldatenklasse zur Verfügung: der MEC-Trooper. Mithilfe der entsprechenden Technologie und dem Bau eines Kybernetik-Labors können gewöhnliche Soldaten zu Cybersoldaten werden, die mit mächtigen, kybernetischen Exoskelett-Anzügen ausgestattet in den Einsatz geschickt werden. Die MEC-Soldaten verfügen über einzigartige Fähigkeiten und außerdem kann ihr Anzug in drei immer stärker werdenden Ausbaustufen konstruiert werden. Auch Erweiterungen wie ein Flammenwerfer mit kegelförmigem Schussfeld und Granatwerfer sind möglich. Im Gegenzug können sie keine Deckungen nutzen und sind sehr kostspielig.

    Beim Anspielen überzeugen die MECs mit fein animierten Bewegungen und reiner Feuerkraft. So zappen wir mit der neuen Railgun reihenweise Aliens weg und nutzen den "Kinetic Strike" im Nahkampf: Ein kraftvoller Kinnhaken, der kleinere Sektoiden mit einem Hieb unter die Erde befördert. Überlebende des Angriffs werden auf eindrucksvolle Weise nach hinten geschleudert, dabei gehen Objekte in der Flugbahn effektvoll zu Bruch. In einer vorgespielten Szene auf einem optisch hübschen Staudamm war es sogar möglich, die Widersacher auf diese Weise in die Tiefe zu schubsen.

    Außerdem können MEC-Soldaten mit der entsprechenden Ausrüstung die "Collateral Damage"-Fähigkeit nutzen. Die Angriffszone dieses Skills dürfen wir frei bestimmen, sie eignet sich hervorragend für die Zerstörung von Deckungsmöglichkeiten. Nebenbei beschädigt sie auch noch nahe Feinde. Mit dem "All for One"-Talent verwandelt sich der MEC darüber hinaus in eine kleine Festung, die Soldaten Deckung gibt – aber nur solange, bis sich der Supersoldat wieder bewegt oder seine Schusswaffen einsetzt.

    Für den Bau der Menschmaschinen ist unter anderem der neue Alien-Rohstoff MELD nötig. Der Rohstoff lässt sich in manchen Einsätzen von den Außerirdischen erbeuten und taucht in Form von MELD-Kanistern direkt auf der Einsatzkarte in Taktikmissionen auf. Doch die Sache hat einen tückischen Haken. Da die Aliens natürlich nicht wollen, dass ihr kostbares MELD in die Hände anderer fällt, sind die Kanister alle mit Zeitbomben versehen. Wer an den kostbaren Rohstoff ran will, muss daher abwägen: lieber vorsichtig vorgehen und auf das MELD verzichten oder doch offensiv vorstoßen, dadurch aber die eigenen Soldaten einem erhöhten Risiko aussetzen?

    Genetisch verbessert

    XCOM: Enemy Within in der Gamescom-Vorschau. XCOM: Enemy Within in der Gamescom-Vorschau. Quelle: Firaxis Ebenfalls neu in Enemy Within sind genetische Modifikationen, mit denen die XCOM-Soldaten zusätzlich zu den Fähigkeiten für Stufenaufstiege körperlich verbessert werden können. Im Genlabor tüfteln die Wissenschaftler an Wegen, die Präzision der Soldaten zu erhöhen, ihre Widerstandskraft zu stärken oder im Gencode nach einer Steigerungsmöglichkeit der Agilität zu suchen. Insgesamt wird es Upgrades in den fünf Kategorien Arme, Beine, Augen, Oberkörper und Gehirn geben, was noch mehr Individualisierungsmöglichkeiten bei der Erschaffung des perfekten XCOM-Squads ermöglicht.

    Auf der Gamescom sahen wir unter anderem, wie ein sogenannter Genmod-Soldat dank Bein-Implantaten aus dem Stand auf einen ansonsten unzugänglichen Turm ohne Leiter sprang und von dort mit seinem Sniper-Gewehr Außerirdische weiter unten aufs Korn nahm. Das riecht nach vielen neuen taktischen Möglichkeiten, die Umgebung zu nutzen! Mit dem Attribut "Feedback" versehene Kämpfer sind derweil immun gegen die Psi-Angriffe der Sektoiden-Commander, auch wenn sie selbst nicht übernatürlich begabt sind. Versucht ein Gegner, einen solchen Soldaten per Gedankenkontrolle zu übernehmen, erleidet er massiven Schaden. Damit wir die besonders wertvollen Genmod-Soldaten ohne Probleme auf dem Schlachtfeld identifizieren können, bekommen sie eine neue Rüstung verpasst, die sich allerdings nur im Aussehen von anderen Panzerungen der gleichen Klasse unterscheidet.

    Zudem versprechen die Entwickler eine Vielzahl an neuen Waffen sowie frische Hilfsgegenstände, etwa mehr Granatensorten. Wir probierten in Köln schon mal die Nadelgranate aus, die Feinde verletzt, ohne die Deckung zu beschädigen oder dahinter kauernde eigene Soldaten zu verletzen. Das ist etwa nützlich im Nahkampf, wenn einem Soldaten die Munition ausgegangen ist. In Enemy Within wird es also einiges an neuem Spielzeug zum Ausprobieren geben und Hobbytaktiker können sich noch mehr verschiedene Taktiken zurechtlegen. Um während der Einsätze mehr Abwechslung zu gewährleisten, bringt Enemy Within übrigens einen Schwung frischer Maps mit. Mit dabei sind beispielsweise Farmlevels, die eindeutig als Hommage an UFO angedacht sind. Zudem haben die Entwickler die Maps des Hauptspiels überarbeitet, unter anderem, um sie mit den MELD-Kanistern auszustatten.

    Einen der ländlichen Levels mit Scheune, Heuballen und abgestürztem UFO durften wir auf der Gamescom bereits ausprobieren. Die neue Umgebung sieht klasse aus, die Atmosphäre ist gewohnt dicht, auch dank des exzellenten Soundtracks. Ein paar spielerische Besonderheiten fielen uns beim Hands-on-Termin ebenfalls auf. Die vielleicht wichtigste Nebensache für Fans der alten XCOM-Spiele: Alle Soldaten sprechen in Enemy Within endlich in ihrer eigenen Sprache. Der Spanier spricht Spanisch, der Deutsche Deutsch, der Engländer Englisch – das sorgt für ein Plus an Atmosphäre. Außerdem sorgen Kampferfolge, vor allem gegen scheinbar übermächtige Widersacher, zuweilen für ein Gefühl der Ekstase unter den Soldaten, einen sogenannten "Combat Rush". Das verbessert ihre Leistung auf dem Schlachtfeld.

    Neue Bedrohungen

    Doch die XCOM-Einsatzkräfte sind nicht die einzigen, die sich mit Enemy Within weiterentwickeln. So kommen mit dem Add-on zwei neue Aliens hinzu. Eines davon ist der Mechtoid, eine neue Sorte von Sektoiden. Mechtoiden sind das außerirdische Äquivalent zu den MEC-Troopern und setzen den XCOM-Truppen mit zwei Plasmakanonen gleichzeitig zu, was sie extrem gefährlich macht. Außerdem sind sie wie die MEC-Soldaten selbst immun gegen den neuen Flammenwerfer und erweisen sich als besonders gefährlich, wenn andere Sektoiden in der Nähe sind. Denn diese verleihen den Mechtoids einen schützende Schild. Über den zweiten Alien-Neuzugang schweigen sich die Entwickler bisher noch aus. Ebenso über die Neuerungen im Basispart des Spiels. Einzig dass es dort Neuerungen geben wird, verriet Firaxis. Spätestens am 15. November 2013 wissen wir, wie sie ausssehen.

    00:52
    XCOM: Enemy Within - Ankündigungs-Trailer
    Spielecover zu XCOM: Enemy Unknown
    XCOM: Enemy Unknown
  • XCOM: Enemy Unknown
    XCOM: Enemy Unknown
    Publisher
    2K Games
    Developer
    Firaxis Games
    Release
    12.10.2012
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von JamesTSchuerk
    Ich würde mich ehrlichgesagt freuen, wenn sich das Spiel weiter in Richtung des Originals entwickeln würde: d.h.…
    Von -Atlanter-
    Ich werds mir wahrscheinlich kaufen. Hört ziemlich interesannt an. Nachdem ich vor ein paar Monaten meinen 2. Xcom…
    Von kornhill
    1. National Sprachen für die Soldaten! Das ist super! War im Hauptspiel einer meiner Kritikpunkte.2. Ich hoffe es wird…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von JamesTSchuerk Erfahrener Benutzer
        Ich würde mich ehrlichgesagt freuen, wenn sich das Spiel weiter in Richtung des Originals entwickeln würde: d.h. zufallsgenerierte Karten je nachdem wo man das UFO runterholt, damit der Wiederspielwert extrem erhöht wird. Bei meinem einen UFO-Classic-Spiel war ich bei UFO 300 sowas, beim anderen sogar bei…
      • Von -Atlanter- Benutzer
        Ich werds mir wahrscheinlich kaufen. Hört ziemlich interesannt an.

        Nachdem ich vor ein paar Monaten meinen 2. Xcom-Durchgang (Normal-IronMan) habe ich aber zurzeit keinen Bedarf gleich nochmal loszulegen.
      • Von kornhill Erfahrener Benutzer
        1. National Sprachen für die Soldaten! Das ist super! War im Hauptspiel einer meiner Kritikpunkte.
        2. Ich hoffe es wird eine alternative zu den Satelliten geben. Bei dem System habe ich mich in der Eröffnung stark eingeschränkt gefühlt.

        Ich freu mich drauf. Werde ich mir zu 100% holen sobald es erscheint!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1084927
XCOM: Enemy Unknown
Vorschau: Starke Erweiterung mit tollen Neuerungen
Auf der Gamescom spielten wir eine erste Mission aus dem Add-on zum Taktik-Hit XCOM: Enemy Unknown und fühlten uns sofort wie zu Hause: Mit der Erweiterung der bekannten Kampagne hat Firaxis ein ganz heißes Eisen im Feuer, neuen Aliens, Mechs, Gen-Mutationen und Karten sei Dank!
http://www.pcgames.de/XCOM-Enemy-Unknown-Spiel-43247/News/Vorschau-Starke-Erweiterung-mit-tollen-Neuerungen-1084927/
23.08.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2013/08/XCOM_Enemy_Within__3_-pc-games_b2teaser_169.jpg
xcom,strategie,firaxis
news