Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • World of Warcraft: Die goldenen Regeln für schnelles Instanzen-Farmen

    Einer für alle, alle für einen! Die Schadensausteiler ziehen ständig Aggro, der Heiler kommt nicht hinterher und von Kontrollzaubern hat noch keiner was gehört ... Kommt Ihnen bekannt vor? Gleichgültig, welche Rolle Sie ausfüllen, ob Sie Tank oder Schadensausteiler sind, mit Freunden oder in einer Zufallsgruppe: Für jede Situation gibt es gewisse Grundregeln, die zum perfekten Ablauf des Abenteuers beitragen.

    Das Spiel in der Gruppe unterliegt immer bestimmten Regeln. Das Spiel in der Gruppe unterliegt immer bestimmten Regeln. Beuteverteilung festlegen
    Wer einen Gegenstand benutzen möchte, würfelt Bedarf, wer etwas nur verkaufen möchte, würfelt Gier, und wer Verzaubermaterialien braucht, hämmert den Entzaubern-Knopf. Soweit klar. Problematisch wird es nur, wenn ein Gegenstand für alle Spieler interessant ist. Etwa bei den gefrorenen Kugeln aus heroischen Instanzen. Hier herrschen je nach Server unterschiedliche Gewohnheiten: Auf manchen ist es üblich, dass alle Spieler Bedarf würfeln, auf anderen würfeln alle Gier. Auf wieder anderen Servern würfeln genau diejenigen Bedarf, die die Kugeln für Handwerks-Arbeiten benötigen. Besteht Ihre Gruppe aus zufälligen Mitspielern, klären Sie solche Feinheiten vor dem Start der Instanz ab. Dann gibt‘s später keinen Streit.

    Einen Anführer bestimmen
    Wenn Sie Ihre Gruppe über das Suche-nach- Gruppe-Tool gefunden haben, wird es per Zufall einen Anführer bestimmen. Schon bevor Sie sich mit den ersten Gegnern anlegen, sollten Sie einen "richtigen" Anführer festlegen, der die Vorgehensweise und vor allem auch das Tempo bestimmt. Im Optimalfall übernimmt der Tank diese Rolle, denn er weiß genau, um welche Ziele er sich bevorzugt kümmern möchte. Außerdem hat er (hoffentlich) das beste Gespür dafür, wie viele Gegner er sich gleichzeitig zumuten kann. Auch, wenn der Tank zum ersten Mal in der Instanz ist, übernimmt er die Führungsrolle. Allerdings müssen sich die erfahreneren Spieler dann vor gefährlichen Passagen melden.

    Taktiken wenn nötig vorher absprechen
    Dieser Tipp gilt sowohl für gefährliche Gegnergruppen als auch für Bosse. In fast jeder Instanz gibt es ein bis zwei Stellen, die etwas gefährlicher sind als der Rest. Beispielsweise haben gerade bei Gegnergruppen mit vielen zaubernden Widersachern einige Tanks Probleme, die Bedrohung aller Gegner zu halten. Da kann es helfen, schon vorher Schadensausteiler anzuweisen, einen bestimmten Gegner zu unterbrechen. Absprache ist auch immer dann nötig, wenn es für einen Boss verschiedene Taktiken gibt. Loken in den Hallen der Blitze etwa wird von einigen Spielern einfach ohne Rücksicht auf Verluste umgehauen. Andere Gruppen entfernen sich von ihm, wenn er seine BLITZNOVA wirkt.

    Ziele markieren, falls nötig
    Wenn alle Spieler einer Gruppe die Instanz kennen, ist markieren unnötig. Vor allem in Zufallsgruppen oder mit unerfahrenen Mitspielern lohnt es sich aber, alle wichtigen Ziele mit Zeichen zu versehen. Damit Sie nicht bei jeder Gruppe Zeit vertrödeln, legen Sie sich die Symbole auf Tasten . Das funktioniert problemlos mit der normalen WoW-Tastenbelegung. Alternativ gibt es auch Plugins für bekannte Add-ons. Die Fubar-Version etwa heißt Charmsfu und fügt der Add-on-Leiste Schlachtzugsmarkierungs-Knöpfe hinzu. Klicken Sie auf einen davon, wird ihr aktuelles Ziel mit dem entsprechenden Symbol markiert. Erhältlich ist Charmsfu auf www. wowinterface.com. Da sich auch die Symbol- Belegung von Server zu Server unterscheidet, schreiben Sie außerdem ein erklärendes Makro für die Gruppe:

    /p {Totenschädel} = Erstes Ziel
    /p {Kreuz} = Zweites Ziel
    /p {Quadrat} = Eisfalle
    /p {Diamant} = Schaf ...

    Das /p ist der Befehl dafür, den Text im Gruppenchat zu posten. Die Angaben in geschweiften Klammern werden als Schlachtzugssymbole wiedergegeben. Wie die Schlachtzugssymbole genau heißen, können Sie ablesen, wenn Sie ein Ziel klassisch per Recktsklick markieren. Neben den Zeichen selbst finden Sie hier auch die Namen.

    In Reichweite des Heilers bleiben
    Gleichgültig ob Sie Tank oder Heiler sind, einen Gegner durch die Gegend ziehen oder die nächste Gruppe pullen: Verlassen Sie niemals die Reichweite Ihres Heilers. Nur wenige Heiler kommen mit der Doppelbelastung aus Heilen und Hinterherlaufen zurecht. Es gilt das ungeschriebene Gesetz: Wer dem Heiler den Job am schwersten macht, stirbt als Erster. Das gilt auch für Tanks: Anstürmen mag der schnellste Weg sein, zur nächsten Gegnergruppe zu kommen. Wenn Sie aber aus der Reichweite des Heilers stürmen, ist es auch der schnellste Weg ins Grab.

    Mana regenerieren, wenn Zeit dazu ist
    Zeit ist Gold. Wenn Sie also Mana-Probleme haben, trinken Sie, wenn es gerade passt. Zum Beispiel, wenn ein Mitspieler afk ist oder die Gruppe auf eine Patrouille wartet. Trinken Sie nicht, wenn es Ihnen gerade in den Kram passt, und auch nicht immer erst dann, wenn ihr Mana komplett leer ist. Dadurch halten Sie die ganze Gruppe auf, falls diese auf Ihren Schaden oder Ihre Heilung angewiesen ist. Denken Sie daran: Je schneller Sie aus einer Instanz heraus sind, desto eher sind Sie in der nächsten. Wenn Sie das anders sehen, ist das ihr gutes Recht und gegen eine "gemütliche Runde Utgarde" ist nichts einzuwenden. Aber wenn Sie es langsam mögen, sollten Sie sich vom Suche-nach-Gruppe-Tool fernhalten. Hier setzen die meisten Spieler auf Geschwindigkeit und reibungslosen Ablauf.

    Zeit mitbringen
    Nichts nervt mehr als ein Spieler, der mitten in der Instanz weg muss. Natürlich kann immer ein Notfall eintreten und das wirkliche Leben hat jederzeit Vorrang vor World of Warcraft. Aber wer weiß, dass er nur 15 Minuten Zeit hat, der sollte sich keiner Instanzgruppe anschließen. Schließlich müssen sich dann vier andere Spieler um Ersatz kümmern. Verschwindet der Tank oder Heiler, kann das eine Weile dauern. Auch Afk-Zeiten von mehreren Minuten sind ein großer Störfaktor. Wenn Ihr Mittagessen nicht warten kann, dann warten besser Sie - und zwar mit dem Instanzgang. Noch schlimmer sind Verzögerungen, wenn Sie sich mit der Absicht einer Gruppe anschließen, viele heroische Instanzen hintereinander abzuklappern. Wer sich schnellstmöglich durch möglichst viele Dungeons kämpfen möchte, braucht in jedem Fall Zeit und Ruhe. Sonst empfiehlt sich eher ein gemütliches Abenteuer mit Freunden und Bekannten.

    Die besten Tipps für Tanks
    Als Tank sind Sie fast immer der Anführer Ihrer Gruppe. Damit Ihnen die vier Mitstreiter nicht auf der Nase herumtanzen, sollten Sie einige Dinge beachten.

    Weisen Sie Aggro-Schleudern in die Schranken! Klar, zu einem schnellen Instanz-Durchgang gehört, dass Sie Gegner möglichst schnell antanken. Wenn Ihre Mitstreiter aber schon alle Schmuckstücke zünden, bevor Sie überhaupt am Gegner stehen, ist das zu viel. Diese Schadensausteiler können Sie ruhig ein wenig zurechtstutzen. Weisen Sie sie an, in den ersten Kampfsekunden noch nicht das volle Schadenspotenzial auszuschöpfen. Aber auch wenn diese "Aggro-Schleudern" auf die Nerven gehen: Bleiben Sie freundlich!

    Warten Sie auf Ihren Heiler! Bleiben Sie immer in der Reichweite Ihres Heilers! Das gilt übrigens auch, wenn Ihr Heiler gerade ohne Mana herumsteht. Ohne blauen Saft kann er Sie nicht heilen. Sind Sie erst mal im Kampf, wird es sehr schwer für ihn, Mana zu regenerieren. Werfen Sie also vor jedem Kampf einen kurzen Blick auf seinen Manabalken, um sich abzusichern.

    Behalten Sie den Überblick! Das klingt zunächst nach einer hohlen Phrase, wird aber oft vergessen. Gerade wenn die Truppe vorankommt, vergessen viele Tanks, sich ab und an umzusehen. Stures Draufloslaufen funktioniert zwar eingespielten Gruppen, werfen Sie aber trotzdem zu einen Blick auf Ihre Mitstreiter. Auch gute Heiler und Schadensausteiler lenken mal die Bedrohung auf sich. Noch besser: Installieren Sie sich Grid oder ein ähnliches Add-on, das Ihnen optisch und akustisch anzeigt, wenn ein Mitstreiter die Bedrohung auf sich zieht.

    Die besten Tipps für Heiler
    Mitstreiter heilen ist anstrengend, keine Frage. Und da Heiler bekanntlich nicht besonders wehrhaft sind, sollten Ihre Mitstreiter auch Rücksicht auf Sie nehmen, wenn Sie heilen. Außer Heilung haben Sie noch andere Möglichkeiten, Ihren Mitstreitern das Instanzspiel zu erleichtern - und sich dabei auch selbst zu helfen.

    Sprechen Sie sich aus! Als Heiler sollten Sie zwei Makros ständig verfügbar haben, um im Ernstfall nicht lange tippen zu müssen.
    /p Heiler hat Aggro
    ...Informiert Ihre Gruppe darüber, dass ein Gegner Sie Visier hat. So kann der Tank schnell reagieren und Ihnen den Angreifer abnehmen.
    /p Heiler hat kein Mana.
    ...Wenn Ihnen das Mana ausgeht, muss die Gruppe reagieren. Druiden können Sie mit Anregen versorgen und Hybriden wie Schamanen oder Paladine kurzzeitig als Ersatz-Heiler einspringen. Allerdings ist das Makro manchmal auch schon vor dem Kampf hilfreich: Manch übereifriger Tank läuft einfach vor, ohne darauf zu achten, ob Sie gerade Mana haben oder nicht. Wenn Sie erst tippen müssen, dass Ihnen der blaue Saft ausging, ist es für den Armen vielleicht schon zu spät.

    Machen Sie flott! Allerdings können Sie einer Manaknappheit auch vorbeugen: Trinken Sie, wann immer gerade Zeit dazu ist, nicht erst, wenn Ihr Mana leer ist. Haben Sie Magier- Futter im Gepäck, verschwenden Sie damit nicht einmal teuer gekaufte Nahrung. Haben Sie einen Druiden in der Gruppe, "abonnieren" Sie sein Anregen. Bitten Sie ihn vorher einfach darum, es immer dann auf Sie zu wirken, wenn Ihr Manabalken unter 50 Prozent angekommen ist. Wenn Ihr Druidenfreund nicht gerade der tankende Bär ist, wird er diesem Wunsch normalerweise auch während des Kampfes gerne nachkommen.

    Die neue PC Games MMORE 02/10 jetzt am Kiosk! Die neue PC Games MMORE 02/10 jetzt am Kiosk! Die besten Tipps für Schadensklassen
    Nur weil DDs (Damage-Dealer, englisch für Schadensausteiler) wesentlich leichter zu finden sind als Tanks oder Heiler, ist ihr Job nicht weniger anspruchsvoll.

    Achten Sie auf die Bedrohung! Man sollte meinen, dass jeder Schadensausteiler der Stufe 80 ein Gefühl für seinen Bedrohungsaufbau hätte. Allerdings tun sich noch immer viele Spieler vor allem mit Burstschaden (viel Schaden in kurzer Zeit) schwer und ziehen ungewollt die Bedrohung von kleineren Gegnern und sogar Bossen auf sich. Achten Sie stets darauf, in der Bedrohung NIEMALS über dem Tank zu landen und installieren Sie sich unbedingt ein Aggro-Add-on wie Omen. Dadurch haben Sie stets den vollen Überblick und wissen, wann Sie Bedrohungs-Reduzierungen einsetzen müssen. Wenn Ihr Tank allerdings zehn Sekunden Antankzeit braucht und der Gegner trotzdem kurze Zeit später an Ihnen klebt, liegt es an ihm, nicht an Ihnen.

    Bomben Sie nicht ungefragt! Wenn Sie Ihre Mitstreiter gut kennen und alle aufeinander eingespielt sind, entwickeln Sie ein Gefühl dafür, wann sich Flächenangriffe lohnen. Vielleicht sind Sie auch schon so gut ausgestattet, dass Ihr Tank grundsätzlich die halbe Instanz zusammenzieht. In Zufallsgruppen sollten Sie allerdings nicht ungefragt losbomben, wie und wann es Ihnen beliebt. Zwar gibt es einige Stellen, an denen es gar nicht anders geht, die sind jedoch eine Ausnahme. Im Zweifel kostet es Sie außerdem nichts, vor dem Kampf kurz ein "Bomben?" in den Gruppenchat zu werfen.

    Die neue PC Games MMORE 02/10: Die Highlights der aktuellen Ausgabe!

  • Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
    Von BOMBER2
    dummschwätzer...  
    Von Tchort666
    seit wann brauch man für ne HC noch n heal ???
    Von DerFox
    Ahjo und ich pfeiffe drauf als Moonkin einem Heiler anregen zu geben.

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 9 Kommentare zum Artikel

      • Von BOMBER2 Erfahrener Benutzer
        Zitat von Tchort666
        seit wann brauch man für ne HC noch n heal ???
        dummschwätzer...  
      • Von Tchort666 Erfahrener Benutzer
        seit wann brauch man für ne HC noch n heal ???
      • Von DerFox Benutzer
        Ahjo und ich pfeiffe drauf als Moonkin einem Heiler anregen zu geben.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
704069
World of Warcraft: Wrath of the Lich King
World of Warcraft: Die goldenen Regeln für schnelles Instanzen-Farmen
Einer für alle, alle für einen! Die Schadensausteiler ziehen ständig Aggro, der Heiler kommt nicht hinterher und von Kontrollzaubern hat noch keiner was gehört ... Kommt Ihnen bekannt vor? Gleichgültig, welche Rolle Sie ausfüllen, ob Sie Tank oder Schadensausteiler sind, mit Freunden oder in einer Zufallsgruppe: Für jede Situation gibt es gewisse Grundregeln, die zum perfekten Ablauf des Abenteuers beitragen.
http://www.pcgames.de/World-of-Warcraft-Wrath-of-the-Lich-King-Spiel-42979/News/World-of-Warcraft-Die-goldenen-Regeln-fuer-schnelles-Instanzen-Farmen-704069/
30.01.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/01/WoW_2010-01-26_17-17-50-43__2_.jpg
warcraft
news