Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • World of Warcraft: Alle Infos zu Patch 3.3.3

    Trotz langer Versionsnummer hat es der Patch 3.3.3 in sich: Umfangreiche PvP-Änderungen, Justierung der Klassenbalance und kleine Interface-Änderungen sind da nur der Anfang. Wir haben die wichtigsten Änderungen zusammengefasst.

    Frozo der Wohlbekannte ist heute der begehrteste Händler der Stadt. Frozo der Wohlbekannte ist heute der begehrteste Händler der Stadt. Mit der ersten Ankündigung von Patch 3.3.3 gelangten kistenweise Info-Häppchen an die Öffentlichkeit, jetzt ist er da. Damit Sie im Dickicht der Ankündigungen nicht verzweifeln, beantworten wir Ihnen die quälende Frage: „Was genau kommt mit Patch 3.3.3?“ Und wer es ganz genau wissen will, der findet die Patchnotes zu Patch 3.3.3 auf der offiziellen WoW-Webseite.

    Die Belohnungen für die Zufallssachtfelder - links die erste Belohnung des Tages, rechts alle weiteren Zufallsschlachtfelder des Tages. Die Belohnungen für die Zufallssachtfelder - links die erste Belohnung des Tages, rechts alle weiteren Zufallsschlachtfelder des Tages. PvP: Zufällige Schlachtfelder und Abzeichen-Verfall
    Mit dem aktuellen Patch hat Blizzard das Prinzig des Dungeonbrowsers auf die Schlachtfelder übertragen. Denn ab sofort ist es möglich, sich für ein zufälliges Schlachtfeld anzumelden. Analog zum Dungeonbrowser erhält man für das erste Zufallsschlachtfeld des Tages eine höhere Belohnung als für die nachfolgenden. WIe hoch diese aussieht sehen Sie auf dem Bild auf der linken Seite.
    Außerdem fallen alle Ehrenabzeichen weg. Zwar können Sie ihre alten Abzeichen noch gegen Ehre eintauschen, werden aber in Zukunft für den Besuch der Schlachtfelder keine Ehrenabzeichen mehr erhalten. Ehre ist ab sofort die einzige PvP-Währung für Nicht-Arena-Belohnungen.

    Angepasste Auren
    Blizzard will die Kampflogs sauber halten, zumindest sieht es so aus – diverse Stärkungszauber wurden in ihrer Wirkungsweise vereinfacht und verbessert. Daher wurden etwa Talente, die sich erst nach kritischen Treffern oder anderen Ereignissen aktivieren, zu Auren. Die meisten dieser Talente sind im Schlachtzug ohnehin daueraktiv – gerade wenn Sie sich erhaltene Effekte anzeigen lassen, entlasten Sie durch diese Änderung also einfach Ihre Gehirnzellen. Sie müssen nicht in einem Kampf fünfmal registrieren, dass Sie Gefrorene Klauen von einem Todesritter erhalten haben. Im selben Zug wurde die Reichweite dieser Zauber von im Schnitt 40 auf etwa 90 Meter angehoben. So laufen die Spieler bei bewegungsintensiven Kämpfen nicht ständig außer Reichweite. ACHTUNG: Diese Änderung betrifft weder Totems noch Paladin-Auren.

    Leichter einkaufen
    Die Vereinfachungswelle rollt aus den Schlachtzügen sogar bis ins Auktionshaus: Dessen Benutzeroberfläche und Funktionen werden nämlich wesentlich verbessert. So ist es in Zukunft möglich, mehrere Auktionen auf einmal einzustellen und Preise für Stapel- und Einzel-Auktionen separat festzulegen. Das absolute Highlight aber, auf das Handeltreibende seit Beginn von World of Warcraft warten … sitzen Sie? Setzen Sie sich besser! Aufgepasst, Trommelwirbel: Ab Patch 3.3.3 können Sie Gegenstände per Rechtsklick ins Auktionshaus stellen. Zeit wird’s, finden zumindest wir.

    Neue Regeln im Dungeonfinder
    Kein Bock, zu handeln, und keine Lust auf Schlachtzüge? Dann sind Sie vermutlich eher der Typ für Fünf-Mann-Instanzen. Auch hier ändert sich einiges. Künftig erreichen Sie Eventbosse nur noch über den Dungeonfinder, zum Beispiel den Kopflosen Reiter der Schlotternächte. Melden Sie sich an und finden eine Gruppe, wird Ihr Haufen direkt vor den Boss geportet. Haben Sie Pech und landen dann mit ungeliebten Mitspielern in der Gruppe, müssen Sie künftig nicht mehr 15 Minuten warten, um diese Spieler entfernen zu können. Mit 3.3.3 dürfen Sie sofort abstimmen lassen, wenn Sie jemanden entfernen wollen. Allerdings sind Sie dann gezwungen, einen Grund anzugeben, etwa die schlechten Umgangsformen dieses Spielers. Ihre Mitspieler sehen diesen Grund und entscheiden, ob sie Ihre Meinung teilen und dem Rauswurf zustimmen.

    Der durchsichtige Drachen Der durchsichtige Drachen Neues aus dem Zoo
    Kein Patch ohne neues Getier. Auch Patch 3.3.3 bringt frisches Kleinvieh zum Knuddeln und Reiten. Auf Mount-Seite findet sich mit dem Frostigen Flugteppich ein neuer Teppich, den wieder einmal nur Schneider benutzen können. Das Rezept dafür erhalten Sie bei Kugel-Händler Frozo. Viel interessanter als der schwebende Staubfänger ist eine neue Zweisitzer-Rakete, die sich Ihrer aktuellen Reitfähigkeit anpasst. Wo Sie den flotten Metallhengst finden, was er kostet und ob Sie wirklich einen zweiten Spieler damit transportieren können, ist bisher allerdings noch nicht bekannt. Auch neu: das Himmlische Ross, ein geflügeltes Pferd in Form eines Sternbilds. Das Modell entlieh man Arthas‘ Lieblingshengst Unbesiegbar, die Optik erinnert an Algalon. Wo man das Pferd bekommt ist aktuell unbekannt. Auch über das neue Haustier, den durchsichtigen Himmelsdrachen ist noch nicht viel bekannt. Auch der Mini-Feuerspucker erinnert farblich an Ulduar-Obermotz Algalon. Das Modell wurde komplett vom Olympia-Drachen-Haustier aus dem Jahr 2008 übernommen.

    3.3.3 – in Tausendwinter Keilerei
    Die WoW-Entwickler kümmern sich um die Schwachen und verbessern die Balance auf Servern mit unterschiedlich gut bevölkerten Seiten. Der Kampf Allianz gegen Horde soll sich wieder für alle lohnen. „Auf meinem Server hat die Allianz nie Tausendwinter!“ – „Ich weiß nicht, was du hast, bei uns ist alles ausgeglichen!“ – Tja, auf manchen Servern ist die Verteilung der Tausendwinter-Festung unfair bis zermürbend, zumindest für eine der beiden Fraktionen. Der Grund: Der Verstärkungs- Buff für die personell unterlegene Fraktion ist zwar hilfreich, aber nicht kampfentscheidend. Hat eine Fraktion stets deutlich mehr Mannen auf dem Schlachtfeld oder geht koordinierter vor, besitzt sie auf vielen Servern fast durchgehend die Festung des Schlachtfelds. Das ist nervig für die Gegenseite, schließlich schlummert hier Weichei-Boss Toravon; er stellt die einfachste Möglichkeit dar, an T10-Ausrüstung zu kommen.

    Ich will auch mal
    Blizzard will den Schwachen helfen und führt deswegen mit dem nächsten Patch ein neues, unsichtbares Punktesystem ein, das der unterlegenen Fraktion Startvorteile einräumt. Diese richten sich danach, wie oft die Siegerseite Tausendwinter schon in Folge verteidigt hat. Für jeden fehlgeschlagenen Angriff erhält der Verlierer 100 Punkte auf einer unsichtbaren Tabelle. Sobald ein Angriff gelingt, werden den Dauer-Verlierern wieder 100 Punkte abgezogen: Wie sich diese Punkte auswirken, sehen SIe hier:

    0 – 300 Keine Vorteile für die unterlegene Fraktion
    400 Angreifer starten mit der Fahrzeugwerkstatt des versunkenen Rings.
    500 Angreifer starten mit der Fahrzeugwerkstatt des versunkenen Rings und der Fahrzeugwerkstatt des zerbrochenen Tempels.
    600 Angreifer starten mit der Fahrzeugwerkstatt des versunkenen Rings und der Fahrzeugwerkstatt des zerbrochenen Tempels und erhalten schon nach einem Ehrenhaften Sieg das Recht, Katapulte zu fahren.
    700 Angreifer starten mit der Fahrzeugwerkstatt des versunkenen Rings und der Fahrzeugwerkstatt des zerbrochenen Tempels und erhalten schon nach einem Ehrenhaften Sieg das Recht, Katapulte, Verwüster und Belagerungsmaschinen zu fahren.

    Alles muss raus!
    Nein, wir möchten Ihnen hier keine neue Arbeit vermitteln. Allerdings ändert sich mit 3.3.3 jede Menge an den produzierenden Berufen wie Schmiedekunst – da wäre eine Neuausrichtung vielleicht sogar interessant. Alle paar Patches kümmert sich Blizzard um Berufe. Die Entwickler drehen an Levelschrauben oder passen Berufsboni an. Die Berufsänderungen mit Patch 3.3.3 gehen da in eine andere Richtung: Kosten senken und Abklingzeiten entfernen heißen die Schlagworte des aktuellen Patches.

    Weg mit Abklingzeiten
    Alchemisten kennen Sie von Transmutationen, Juweliere von Eisigen Prismen und Bergbauern von der Herstellung der Titanstahlbarren; die Rede ist von Herstellungs- Abklingzeiten. Mit 3.3.3 sind viele dieser Abklingzeiten entfernt worden(im Handelschannel werden sie oft auch Cooldown oder kurz cd genannt). Schneider sollten sich aber nicht zu früh freuen: Im Austausch für die entfernten Abklingzeiten wird die Herstellung der beliebten Eisigen Tasche mit vollen sieben Tagen Cooldown versehen. Außerdem sind die Alchemisten- Abklingzeiten weggefallen. Juweliere wissen, was das bedeutet: Keine Abklingzeit auf die Transmutation epischer Steine lässt die Preise für ebendiese in den Keller purzeln.

    Apropos Juweliere
    Die würden sich über die Abschaffung der Abklingzeit für Eisige Prismen freuen. Für alle Nicht-Juweliere: Das Eisige Prisma ist ein Behältnis, das sich Juweliere aus Edelsteinen grüner Qualität und einer Gefrorenen Kugel herstellen. Öffnet man das Prisma, kommen blaue Juwelen und manchmal sogar epische oder Drachenaugen heraus. Das Gute: Künftig brauchen Sie von jedem grünen Edelstein nur noch ein Exemplar statt drei – plus eine gefrorene Kugel, versteht sich. Für alle Nicht-Juweliere gibt’s mit 3.3.3. auch was billiger: alle Rezepte aus Ulduar nämlich. Die benötigen in Zukunft deutlich weniger Rohstoffe. Für Eiskrone- Raider ist das uninteressant, für ambitionierte Nachwuchs-Schlachtzügler eine große Kostenersparnis. So brauchen Sie etwa für eine Kordel der weißen Dämmerung nur noch 8 statt ursprünglich 20 Mondgespinste. Die werden durch die Abschaffung der Stoff- Abklingzeiten eh billiger. So werden Sie für die Kordel und alle anderen Ulduar-Rezept- Gegenstände zukünftig nicht mal mehr die Hälfte an Materialien auf den Tisch legen müssen. Trotz allem brauchen Sie für Ulduar- Rezepte immer noch Runenbeschriebene Kugeln. Abhilfe schafft Frozo, der Gnom.

    Diese Waren bietet Frozo an. Diese Waren bietet Frozo an. Frozo der Händler
    Sie haben keine Ahnung, was Sie mit Ihren Gefrorenen Kugeln anstellen sollen? Wenden Sie sich an Frozo. Wir wissen nicht, was er mit den Dingern macht. Aber wir wissen, was er dafür rausrückt. Alle Endbosse in heroischen Instanzen lassen eine Gefrorene Kugel fallen. Die braucht man für einige inzwischen veraltete Handwerks-Rezepte oder als Juwelier für Eisige Prismen. Viele Spieler sitzen inzwischen auf Dutzenden solcher Kugeln und wissen nicht, wohin damit. Hier hilft Frozo der Wohlbekannte: Der Gnomenhändler hat sich in Dalaran eingenistet und tauscht Ihre Gefrorenen Kugeln gegen Äonen- Materialien, Kugeln aus Ulduar und der Prüfung des Kreuzzüglers sowie gegen Frostlotus. Sollten Sie Frozos Waren nicht brauchen, bekommen Sie so für Ihre alten Schneebälle wenigstens noch gutes Gold. In der Übersicht gibt die Zahl die Menge der geforderten Gefrorenen Kugeln an, um den Gegenstand von Frozo zu erhalten:

    Runenbeschriebene Kugel = .. 4x
    Kugel des Kreuzfahrers = ...... 6x
    Äonenleben = ...................... 1x
    Äonenschatten = .................. 1x
    Äonenfeuer = ....................... 1x
    Äonenwasser = .................... 1x
    Äonenluft = .......................... 1x
    Äonenerde = ........................ 1x
    Frostlotus = .......................... 1x

    Übrigens: Auf die Gefrorenen Kugeln können Sie ab sofort nicht mehr mit Bedarf würfeln. Das sorgt für weniger Unmut und eine faire Chance für alle, eine dieser Kugeln zu ergattern.

  • Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
707132
World of Warcraft: Wrath of the Lich King
World of Warcraft: Alle Infos zu Patch 3.3.3
Trotz langer Versionsnummer hat es der Patch 3.3.3 in sich: Umfangreiche PvP-Änderungen, Justierung der Klassenbalance und kleine Interface-Änderungen sind da nur der Anfang. Wir haben die wichtigsten Änderungen zusammengefasst.
http://www.pcgames.de/World-of-Warcraft-Wrath-of-the-Lich-King-Spiel-42979/News/World-of-Warcraft-Alle-Infos-zu-Patch-333-707132/
24.03.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/03/drache.jpg
World of Warcraft, Patch, 3.3.3, Schlachtfelder, PvP, Ehrenabzeichen, Auktionshaus, Reittiere,
news