Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • World of Warcraft: So leiten Sie erfolgreich einen Schlachtzug

    Es ist Krieg und keiner will hin? Tja, ohne Schlachtzug keine Schlachtzugsinstanzen. Wir machen Sie fit für den Posten des Raidleiters.

    Die aktuelle PC Games MMORE 03/10 Die aktuelle PC Games MMORE 03/10 Der nachfolgende Text ist ein Auszug aus der aktuellen PC Games MMORE 03/10. In der aktuellen Ausgabe erhalten Sie außerdem weitere Infos zu Add-ons, Raidleitung, Plünderoptionen und DKP. Sie können die Ausgabe ganz bequem nach Hause bestellen. Oder Sie entscheiden sich gleich für ein bequemes Jahresabo und erhalten nicht nur zwölf Hefte, sondern zur Begrüßung auch eine Eintrittskarte für die Role Play Convention 2010!

    Einen Schlachtzug auf die Beine zu stellen, ist an sich keine große Sache. Sofern man weiß, wie viele Tanks, Heiler und Schadensklassen man benötigt, ist ein Zehner-Schlachtzug schnell zusammengeschustert. Neun beziehungsweise 24 andere Spieler mit klaren Ansagen, korrekten Taktikerklärungen oder gar notwendigen Disziplinierungsmaßnahmen durch eine Schlachtzugsinstanz zu geleiten, ist jedoch eine ganz andere Nummer. Um Sie auf Ihre (vielleicht) künftige Aufgabe als Raidleiter vorzubereiten, erklären wir Ihnen alles Wissenswerte rund um das Thema Schlachtzug.

    Gearcheck Dala Mitte!
    Ohne Schlachtzug kein Raid-Abend, also fangen wir bei null an. Um Mitglieder für Ihre Schlachtgruppe zu finden, gibt es mehrere Möglichkeiten. Die augenscheinlich bequemste wäre, sich über den Schlachtzugs- Browser für einen Raid anzumelden. Das große Problem dabei ist, dass viele Spieler anscheinend keine Ahnung haben, wie sie ins Anmeldefenster gelangen beziehungsweise dass dieses überhaupt existiert. Während der Dungeon-Finder ein eigenes Symbol in der Mikroleiste besitzt, ist der Schlachtzugs- Browser nur über Umwege erreichbar. Über den Schlachtzug-Reiter im Geselligkeitsfenster öffnen Sie den Browser und können zwischen Schlachtzugsinstanzen wählen, denen Sie in dieser Woche noch nicht zugewiesen wurden. Haben Sie eine Instanz in dieser Woche schon besucht, ist das Feld, in dem Sie Ihr Häkchen für die Anmeldung setzen würden, verschlossen. Hinzu kommt, dass Sie ja eigentlich selbst eine Gruppe zusammenbauen möchten und nicht einfach irgendwo mitraiden wollen.

    EIn Schlachtzug - für viele Spieler der Beginn einer großen Leidenschaft. EIn Schlachtzug - für viele Spieler der Beginn einer großen Leidenschaft. Quelle: pcgames.de Gezielte Mitgliedersuche
    Da wir momentan noch keinen Deut weiter sind, versuchen wir es auf eine andere Art und Weise. Erster naheliegender Anlaufpunkt ist die Freundesliste. Sind Freunde online, kann es nicht schaden, erst mal bei diesen nachzufragen, ob Interesse besteht. Der Vorteil: Man kennt sich zumindest schon aus dem Spiel und weiß, worauf man sich einlässt. Eine weitere gängige Methode ist die Suche über den Handelschannel (/2). Diesen können Sie allerdings nur nutzen und verfolgen, wenn Sie sich in einer der Hauptstädte befinden. Sobald Sie das Gebiet verlassen, können Sie auch den Channel nicht mehr einsehen. Suchanfragen sehen größtenteils wie folgt aus:

    „LFM PDK 10, 2 Tanks, 1 Heiler, 4 DDs, /w me mit GS, Erfahrung sollte vorhanden sein. Gearcheck Dala Mitte“
    LFM = Looking for Members = Suche nach Mitgliedern
    PD(O)K = Prüfung des (obersten) Kreuzfahrers
    (weitere derzeit relevante Abkürzungen: ICC = Icecrown Citadel = Eiskronen-Zitadelle AK = Archavons Kammer)
    DD = Damage Dealer = Schadensausteiler
    /w = /whisper = der Befehl, um einem Spieler eine Flüsternachricht zukommen zu lassen
    GS = Gearscore
    Dala Mitte = Das Zentrum Dalarans, gemeint ist damit der Brunnen

    Um Suchmeldungen dieser Art nicht ständig neu verfassen zu müssen, bietet es sich an, diese in ein Makro zu packen. Dann reicht ein Mausklick oder Tastendruck, um die Nachricht immer wieder abzuschicken. Ein Makro dieser Art sieht dann etwa so aus:

    /2 LFM AK 10/25, 2 Tanks, 1 Heiler, 4 DDs, /w me mit GS, Erfahrung sollte vorhanden sein. Gearcheck Dala Mitte

    Des Weiteren müssen Sie natürlich auf die Wahl der Klassen achten. Je nach Schlachtzugsinstanz können die Ansprüche an die Gruppenzusammenstellung variieren. Wie viele Tanks, wie viele Heiler und wie viele Schadensausteiler benötige ich? Ändert sich die jeweilige Anzahl bei bestimmten Bossen? Welche Klassen ergänzen sich durch ihre Stärkungszauber besonders gut? Welchen Ausrüstungsstand sollten die Spieler mindestens haben? Fragen über Fragen, die wir Schritt für Schritt beantworten.

    Gruppenzusammenstellung
    Die übliche Verteilung in einem Zehn-Spieler- Schlachtzug sieht zwei Tanks (Main-Tank, Off-Tank), drei Heiler und fünf Schadensklassen vor. Je nach Schlachtzugsinstanz reichen oft auch zwei Heiler, was in erster Linie von der Leistung der Anwesenden abhängig ist. Den Slot des dritten Heilers können Sie dann an einen Schadensausteiler vergeben.

    „Umspeccen“ ade
    Wer erinnert sich nicht an diese unangenehme Situation? Sie stehen vor einem Boss, der plötzlich drei anstelle der sonst ausreichenden zwei Tanks benötigt. Entweder muss ein Schadensausteiler seinen Platz für diesen Kampf an einen weiteren Spieler abtreten oder eine der Hybrid-Klassen wird in die Hauptstadt geschickt, um für eine stolze Summe seine Talentverteilung zu ändern. Ärgerlich ist dieser Moment für alle Beteiligten. Für den Schadensausteiler, weil ihm eventuell Beute von diesem Boss durch die Lappen geht. Für den Ersatz-Tank, weil er nur für diesen einen Boss eine Schlachtzugs- ID verpasst bekommt, und/oder für den Hybrid- Klassen, den der ganze Spaß am Ende bis zu 100 Goldstücke kostet.

    Choleriker - man muss sie einfach lieben! Choleriker - man muss sie einfach lieben! Duale Talentverteilung ftw!
    Die Einführung der dualen Talentverteilung war ein Segen. Für die stolze Summe von 1.000 Goldstücken bietet Ihnen Ihr Klassenlehrer ab Stufe 40 die Möglichkeit, eine zweite Talentverteilung anzulegen. Das bietet sich vor allem für Hybrid-Klassen wie etwa Druiden an, die somit durch einen Mausklick von der Rolle des Tanks in die des Heilers oder Schadensausteilers wechseln können. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass derjenige auch die passende Zweitausrüstung für diese Talentverteilung besitzt. Der Heil-Druide, der nur über Heil-Ausrüstung verfügt, bringt Ihnen ohne passende Rüstung als Tank rein gar nichts. Wenn Sie also auf der Suche nach Tanks und Heilern sind, bietet es sich an, sich im Vorfeld über etwaige Zweitverteilungen schlau zu machen und zu klären, ob diese auch sinnvoll einsetzbar ist.

    Die Frage der Schlachtzugs-Buffs
    Je nachdem, wie Sie Ihren Schlachtzug zusammenstellen, passen manche Klassen besser oder schlechter ins Gesamtbild. Konzentriert sich die Wahl Ihrer Schadensausteiler beispielsweise auf Klassen, die hauptsächlich physischen Schaden austeilen (Schurken, Krieger, Jäger, etc.), hat ein Gleichgewichts- Druide (Mondkin) hier eigentlich nichts zu suchen. Fünf Prozent höhere kritische Zaubertreffer bringen dem Krieger mit seinen zwei Zweihandwaffen nämlich herzlich wenig. Der Magier macht sich höchstens durch seine Manastrudel Freunde (gut, die Heiler freuen sich über den Intelligenz- Buff Arkane Intelligenz), während hingegen ein Treffsicherheits-Jäger mit der Aura des Volltreffers voll ins Schwarze trifft. Basiert der Hauptanteil des ausgeteilten Schadens jedoch eher auf Magie, ist die Eule in der Runde mehr als willkommen. Erfrischungseffekte hingegen sind immer gern gesehen. Dass der Krieger mit seinem Wutbalken und der Schurke mit seiner Energieleiste immer noch nichts davon haben, ist klar. Vergessen Sie aber nicht, dass Sie auch Heiler im Raid haben und die begrüßen eine erhöhte Mana- Regeneration durchaus! Immer von Vorteil sind Schamanen aufgrund ihrer Totems und – allem voran – dank des Stärkungszaubers Heldentum/Kampfrausch. Aufseiten der Allianz kommt hinzu, dass Schamanen immer Draenei sind. Deren Volksbonus gewährt allen Spielern der Gruppe (nicht des ganzen Schlachtzugs!!) ein zusätzliches Prozent Trefferwertung (Heldenhafte Präsenz). Wer davon zu wenig hat, sollte sich einen Platz neben dem Schamanen sichern.

    Interessenten begutachten
    Sobald Sie Ihre Suchmeldung abgeschickt haben, müssen Sie nur noch auf die Antwort interessierter Spieler warten. Diese werden Sie im Normalfall anflüstern. Machen Sie in Ihrem Gesuch am besten von vornherein klar, wie sich Interessenten bei Ihnen melden sollen. Wichtig für Sie zu wissen ist natürlich die Klasse, etwaige Zweittalentverteilungen und ob der Spieler in der zu besuchenden Instanz bereits Erfahrung sammeln konnte. Die Auskunft über den GS, den sogenannten Gearscore, sorgt derzeit für besonders viel Unmut und spaltet die WoW-Nation. Viele Spieler machen ihre Wahl allein von diesem Wert abhängig, was völliger Blödsinn ist. Da der Gearscore lediglich einen Wert ermittelt, der sich aus den Gegenstandsstufen jedes einzelnen Ausrüstungsteils ergibt, bekommen Sie zwar eine Vorstellung vom Ausrüstungsstand des Spielers, der jedoch mehr als trügerisch ist und nichts über die spielerischen Qualitäten aussagt. Aussagekräftiger sind dagegen Erfolge, die der Spieler erreicht hat. Diese dokumentieren nicht nur, ob der Spieler die von Ihnen erwarteten Herausforderungen bereits erfolgreich bestritten hat, sondern auch wann! Leider hat auch diese Methode einen Haken.

    Das Add-on Ora im Detail Das Add-on Ora im Detail Sie nannten ihn ‚Leecher‘
    Man erinnere sich nur an Zul’Aman, die Troll-Instanz, die gegen Ende von The Burning Crusade via Patch den Weg ins Spiel fand. Der Time-Run (die ersten vier Bosse in unter 40 Minuten) belohnte immer einen Spieler mit dem begehrten Amani-Bären. Wer die knuffige Bestie nicht mit seiner eigenen Gilde ergattern konnte, bot Top-Gilden bisweilen Unsummen, um sich von ihnen durch die Instanz schleifen zu lassen und den Bären abzugreifen. Böse Zungen nennen dies auch „sich mit fremden Lorbeeren schmücken“. Am Prinzip hat sich nichts geändert, denn wer einen der beiden Protodrachen aus Ulduar in seiner Sammlung haben möchte, greift mitunter sehr tief in die Tasche, um sich von einer fremden Gilde im Eiltempo durch die Schlachtzugsinstanz ziehen zu lassen. Da die dafür benötigten Erfolge mit dem Erhalt des Drachen einhergehen, sind sie in diesem Fall auch kein Garant dafür, dass der Spieler weiß, was er tut. Eines ist zumindest sicher: Besagter Interessent hat den Spielinhalt wenigstens gesehen. Bleibt die Frage, ob tot oder lebendig.

    Ausrüstungs-TÜV
    Die sicherste Methode, einen Spieler und dessen Ausrüstung zu begutachten, ist nach wie vor der sogenannte Gear-Check. Legen Sie in Ihrem Gesuch einen Ort (derzeit angesagt ist der Brunnen im Zentrum Dalarans) fest, an dem Sie sich mit Ihrem künftigen Kollegen treffen. Über einen Rechtsklick auf dessen Profil finden Sie die Option, sich dessen Ausrüstung und Talentverteilung anzusehen. Einziges Problem hierbei ist, ob Sie selbst Ahnung von anderen Klassen haben und demnach einschätzen können, ob der Spieler weiß, welche Juwelen und Verzauberungen für ihn Sinn machen. Was Sie jedoch ganz sicher sehen, ist, ob er überhaupt Verzauberungen und Edelsteine auf seinem ‚Gear‘ hat. Der Klassiker und gleichzeitig absolutes No-Go: ausschließlich PvP-Gear. Wer damit ankommt, hat in einem Raid rein gar nichts verloren. Auch die Gegenstandsstufen der einzelnen Items werden Ihnen inzwischen ohne Add-on (früher nur mit dem Add-on Rating Buster) angezeigt, sofern Sie diese Option im Interface aktiviert haben. Egal, was Sie jedoch tun, um den Spieler einzuschätzen: Wie er sich im Raid schlägt, werden Sie schlicht und ergreifend erst im Schlachtzug selbst feststellen.

    Die Gruppe ist bereit – und nun?
    Wir kommen zu einem weiteren essenziellen Schritt: der Einladung in einen Schlachtzug. Nach Spielern zu suchen und diese zu begutachten ist wichtig, aber langsam wird es Zeit, diese auch in Ihren Schlachtzug einzuladen. Dazu müssen Sie natürlich erst einmal einen Schlachtzug eröffnen. Um dies zu tun, benötigen Sie mindestens einen weiteren Spieler, den Sie zunächst in eine normale Gruppe einladen. Wählen Sie dann im Geselligkeits-Fenster den Reiter ‚Schlachtzug‘. Oben links finden Sie die gleichnamige Option ‚Schlachtzug‘. Ein weiterer Mausklick genügt und aus der üblichen Gruppe wird ein Schlachtzug. Damit wechseln Sie automatisch in das Schlachtgruppen-Menü. Dort können Sie als Schlachtzugsanführer jeden Spieler in die vorgesehene Gruppe verschieben.

    So gelangen Sie in den Schlachtzugbrowser. So gelangen Sie in den Schlachtzugbrowser. Kommunikation
    Die Verständigung zwischen Ihnen und den restlichen Schlachtzugsmitgliedern ist ein weiterer wichtiger Punkt. Der Gebrauch des Programms TeamSpeak (TeamSpeak 2 beziehungsweise das neue TeamSpeak 3) ist unter WoW-Spielern inzwischen gang und gäbe. Sollten Sie selbst keinen Zugriff auf einen Server haben, kann einer der anderen neun beziehungsweise 24 Spieler mit Sicherheit Abhilfe schaffen. Bitten Sie denjenigen, der den Server zur Verfügung stellt, darum, Ihnen und dem Schlachtzug die Adresse mitzuteilen. Der Vorteil: Sie sind während der Bosskämpfe an sich wesentlich flexibler. Taktiken per Chat erlären zu müssen, ist wahrlich kein Spaß und nimmt viel zu viel Zeit in Anspruch. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass es sich ganz anders spielt, wenn man sich seinen Kollegen nicht nur über ein paar getippte Zeilen mitteilt. Raids dieser Art sind nicht selten der Grundstein für eine Stammgruppe oder gar eine neue Gilde! Wenn Sie sich jedoch nur nach ein paar Leuten für einen schnellen Ausflug nach Archavons Kammer umsehen, werden Sie kaum auf TeamSpeak zurückgreifen.

    Sattelt die Pferde!
    Ein großer Schritt ist getan: Sie haben Ihre Gruppemmitglieder zusammen, die Ausrüstung gecheckt und jedem seinen Platz im Schlachtzug zugewiesen. Wohin es gehen soll, ist bekannt, also kann das Abenteuer ja beginnen. Der letzte Zwischenstopp vor dem eigentlichen Gerangel mit Bossen und Trash- Mobs ist normalerweise der sogenannte ‚Portstein‘ – der Versammlungsstein. Zu glauben, dass jeder Spieler eigenständig seinen Weg in die Instanz findet, wäre schlichtweg naiv. Jeder weiß um die weitaus bequemere Lösung, sich von zwei bereits vor Ort stehenden Spielern vor die Instanz teleportieren zu lassen. Haben Sie einen Hexenmeister im Schlachtzug, bietet es sich auch an, diesen das Ritual der Beschwörung direkt in der Instanz wirken zu lassen. Das Ritual der Beschwörung ist der tragbare Versammlungsstein des Hexers und den meisten eher unter dem Begriff ‚Fernseher‘ oder ‚Schrank‘ geläufig. Im Zweifelsfall sollten Sie als selbsternannter Schlachtzugsleiter mit gutem Beispiel vorangehen und wenigstens einen Spieler bitten, Ihnen beim Heranteleportieren der anderen Mitglieder zu helfen. Ist tatsächlich ein Hexenmeister anwesend, ist es natürlich sinnvoll, diesen entweder zu bitten, von selbst anzureisen, oder ihn zuerst heranzuholen und den Rest der Spieler direkt in die Instanz zu befördern.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von Enisra
    Schlaule das wird trotzdem seit je her so gemacht, ob´s gefällt oder nicht und vorallem ganz wichtig: Egal ob man das…
    Von kikiki63
    Ich hab mich jetzt extra angemeldet dafür!Zitat: Eine weitere gängige Methode ist die Suche über den Handelschannel…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von Enisra Erfahrener Benutzer
        Schlaule
        das wird trotzdem seit je her so gemacht, ob´s gefällt oder nicht und vorallem ganz wichtig:
        Egal ob man das hier als Tipp bringt oder nicht!  
      • Von kikiki63 Neuer Benutzer
        Ich hab mich jetzt extra angemeldet dafür!

        Zitat: Eine weitere gängige Methode ist die Suche über den Handelschannel (/2).

        Meint ihr das ernst? Es ist eine Frechheit Grupenanfragen über den Handelschannel zu stellen!!! Dieser ist für den Handel da. Es gibt dafür den SuchenachGruppe-Channel! Und wegen sowas spammen alle den Handelschannel zu! Danke auch!
    • Aktuelle World of Warcraft Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
706652
World of Warcraft
World of Warcraft: So leiten Sie erfolgreich einen Schlachtzug
Es ist Krieg und keiner will hin? Tja, ohne Schlachtzug keine Schlachtzugsinstanzen. Wir machen Sie fit für den Posten des Raidleiters.
http://www.pcgames.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/News/World-of-Warcraft-So-leiten-Sie-erfolgreich-einen-Schlachtzug-706652/
16.03.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/03/u1_pcg-mmore_cover_web_100316174255.jpg
world of warcraft
news