Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • World of Tanks im Hands-on-Test: Taktik statt einfach nur ballern

    Das gebührenfreie Panzer-MMO World of Tanks erfordert Teamplay, Koordination und Kenntnisse über die Funktionen der Fahrzeugtypen im Spiel. Wer einfach nur blind in die Schlacht rumpelt, ist ein gefundenes Fressen für die Profis.

    Die arcade-lastige WASD-Steuerung von World of Tanks verleitet Neulinge schnell dazu, mitten in die feindlichen Linien zu rollen, um dort Rambo-mäßig aufzuräumen. Solche Solo-Aktionen enden für gewöhnlich sehr schnell mit einem Übergang ins virtuelle Nirwana und dem Unmut der Teamkollegen. World of Tanks ist ein Taktik-Shooter - Einzelgänger sind zum Scheitern verurteilt und schauen mangels Respawn nach ihrem verfrühten Ableben für den Rest des Gefechts zu.

    In einer Schlacht treten zwei Teams mit je 15 Fahrzeugen gegeneinander an. Um eine Partie zu gewinnen, ist es nicht zwingend notwendig, sämtliche feindlichen Tanks zu zerstören. So verteidigt jede Mannschaft auch eine Basis - erreicht man mit seinem Panzer die Basis des gegnerischen Teams, beginnt man automatisch mit deren Eroberung. Gelingt es dem Gegner nicht, Sie innerhalb von 100 Sekunden von dessen Stützpunkt zu vertreiben oder Ihren Panzer zu vernichten, entscheiden Sie das Gefecht für Euch. Rollen Sie mit zwei oder mehr Tanks an, läuft der Timer entsprechend schneller ab.

    Bildergalerie: World of Tanks
    Bild 1-3
    Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (5 Bilder)

    Damit beide Teams nicht bloß stur in Lauerstellung bleiben und einfach nur die eigene Basis verteidigen, ist jedes Match außerdem auf 15 Minuten begrenzt. Läuft die Zeit ab, gewinnt automatisch die Mannschaft mit den meisten verbleibenden Fahrzeugen. Sind Sie in der Unterzahl und das Zeitlimit neigt sich dem Ende, ist ein gesammelter Angriff auf die gegnerische Basis oft die letzte Möglichkeit, um doch noch den Sieg zu erringen. Wenn Sie hingegen im Vorteil sind, positionieren Sie Ihr Team rund um Ihren eigenen Stützpunkt und warten auf Eure Gegner, die nun unter Zugzwang stehen.

    Ein Jagdpanzer hat aufgrund seiner schwachen Panzerung schlechte Karten in einer direkten Auseinandersetzung. Dieser Tiger macht kurzen Prozess mit ihm. Ein Jagdpanzer hat aufgrund seiner schwachen Panzerung schlechte Karten in einer direkten Auseinandersetzung. Dieser Tiger macht kurzen Prozess mit ihm. Quelle: world of tanks
    Damit ein Angriff gelingt, ist gute Koordination Pflicht. So sollten leichte, wendige Panzer unter Ausnutzung des Terrains zunächst die feindlichen Reihen auskundschaften und versteckte Artillerie und Panzerjäger ausschalten oder für ihr Team auf der Karte markieren. Weiß Ihr Angriffstrupp nicht genau darüber Bescheid, wo sich Gegner versteckt halten, ist eine Niederlage meist vorprogrammiert.

    In den 15 vs. 15-Gefechten mit automatisch erstellten Teams sorgt das Spiel dafür, dass auf beiden Seiten sämtliche Fahrzeugtypen in gleichmäßiger Stückzahl vorhanden sind, so dass Sie niemals ohne Artillerie oder schwere Panzer auskommen müsst. In den Clan-Wars, die für den offiziellen Release Ende Februar angekündigt sind, wird dies anders: Hier schicken Sie bis zu 15 Clan-Mitglieder in den Kampf und diese bestimmen selbst, mit welchem Gefährt sie antreten.

    World of Tanks im Hands-on-Test: Taktik statt einfach nur ballern Quelle: wargaming.net
    Da es in diesen Gefechten darum geht, Territorien für Ihre Spielergemeinschaft zu erobern und gegen andere Clans zu verteidigen, empfiehlt es sich, für jede Situation das richtige Kriegsgerät mitzubringen. Wird ein wichtiges Gebiet angegriffen, kann etwas zusätzliche Artillerie ein lebenswichtiger Vorteil sein. Sind Sie im Angriff, lohnen sich weitere Jagdpanzer. Sind gerade nicht genug Teamkameraden zur Hand, um den Feind abzuwehren, können Sie Ihre Reihen außerdem vorübergehend mit Söldnern auffüllen. Diese sind nicht an Clans gebunden und bieten ihre Dienste gegen Spielwährung an. Sie können jedoch davon ausgehen, dass besonders erfahrene und gut ausgerüstete Söldner auch entsprechend tief in Ihre Tasche greifen werden.

    Features wie der eingebaute Voice-Chat und genaue Absprachen mit den Teamkameraden sind hier unabdingbar, denn Ihr Clan kämpft nicht zum Spaß um die Eroberung neuer Gebiete. Ist ein Areal in Ihrem Besitz, erhalten Sie zur Belohnung Spielwährung für die Kriegskasse. Besonders hart umkämpfte Gebiete generieren sogar Item-Shop-Währung, die es sonst nur gegen harte Euronen gibt, und erlauben den Bau von Fabrikgebäuden, in denen besondere Panzer und Upgrades hergestellt werden. Wer seinen Clan immer wieder taktisch klug zum Sieg führt, erhält also dauerhaft Vorteile.

    Achten Sie vor jedem Schuss genau auf Ihr Ziel! Euer Geschütz vernichtet sowohl Feinde als auch Teamkameraden. Achten Sie vor jedem Schuss genau auf Ihr Ziel! Euer Geschütz vernichtet sowohl Feinde als auch Teamkameraden. Quelle: world of tanks
    Auf der offiziellen Webseite können Sie sich zur offenen Beta anmelden. Bis zum offiziellen Release, der zum Monatsende geplant ist, erhalten Sie dort jeden Tag etwas Item Shop - Währung geschenkt. Zwar werden die Spielerkonten mit Ende der Beta zurückgesetzt, aber in der Zwischenzeit können Sie sich schon mal kostenlos im Shop austoben. Wenn Sie neugierig sind, habten Sie außer Zeit also nichts zu verlieren.

  • World of Tanks
    World of Tanks
    Publisher
    Wargaming.net
    Developer
    Wargaming.net
    Release
    25.11.2011
    Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
    Von Asgard1
    Wenn ich das schon wieder lese, wer mehr Einheiten hat gewinnt, Quatsch auch wenn es 15:1 steht, so lange der Punkt…
    Von RiekenburgII
    Das Game ist echt sehr gut, allerding hält sich die Begeisterung im Freundeskreis zur Zeit in Grenzen, da man die…
    Von Rock08
    "mangels Respawn nach ihrem verfrühten Ableben für den Rest des Gefechts zu."Brauch man nicht Gefecht verlassen und…

    Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Landwirtschafts-Simulator 17 Release: Landwirtschafts-Simulator 17 Focus Home Interactive , Giants Software
    Cover Packshot von Into the Stars Release: Into the Stars
    Cover Packshot von Der Landwirt 2016 Release: Der Landwirt 2016 Bandai Namco , VIS Entertainment
    • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel

      • Von Asgard1 Benutzer
        Wenn ich das schon wieder lese, wer mehr Einheiten hat gewinnt, Quatsch auch wenn es 15:1 steht, so lange der Punkt nicht übernommen ist wenn die Zeit abläuft ist es UNENTSCHIEDEN!!!

        MFG Asgard1

        und zu NeoZe ich hab in der Beta auch bis zu Jagdtiger gespielt, und bin nun bei 3-5 Runden pro Tag auch ohne Geld beim Ferdinand also es dauert etwas aber geht auch ohne Kohle!
      • Von RiekenburgII Neuer Benutzer
        Das Game ist echt sehr gut, allerding hält sich die Begeisterung im Freundeskreis zur Zeit in Grenzen, da man die Tanks im Final leider nicht übernehmen kann.
        Klar von welchem Game war es schon möglich die erarbeiteten Dinge mit ins Hauptspiel zu nehmen?!
        Zur Zeit zocken leider nurnoch ca. 5 Freunde von ehemals 32 das Game, da nach der Bekanntgabe schlagartig keine Lust mehr da war. Schade!
      • Von Rock08 Neuer Benutzer
        "mangels Respawn nach ihrem verfrühten Ableben für den Rest des Gefechts zu."

        Brauch man nicht Gefecht verlassen und mit anderen Panzer nen neues derweil machen. Game macht ne Weile Spaß aber mit der Zeit wirds öde, wobei wie schon erwähnt die Russenpanzer OP sind.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
811490
World of Tanks
World of Tanks im Hands-on-Test: Taktik statt einfach nur ballern
Das gebührenfreie Panzer-MMO World of Tanks erfordert Teamplay, Koordination und Kenntnisse über die Funktionen der Fahrzeugtypen im Spiel. Wer einfach nur blind in die Schlacht rumpelt, ist ein gefundenes Fressen für die Profis.
http://www.pcgames.de/World-of-Tanks-Spiel-42967/News/World-of-Tanks-im-Hands-on-Test-Taktik-statt-einfach-nur-ballern-811490/
13.02.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/04/WOT_SCREENSHOTS__22_.JPG
world of tanks,multiplayer
news