Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Windows 7-Release: Die wichtigsten Infos - Update 2: Bechmark-Tests und Unterforum

    Am 22. Oktober erscheint Windows 7 im Handel. Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Informationen zum neuen Betriebssystem von Microsoft.

    Windows 7 erscheint am 22.10., Donnerstag dieser Woche, im deutschen Handel. Upgrade-Möglichkeiten, Systemanforderungen, verfügbare Versionen, Verbesserungen und Nachteile sowie hilfreiche Tipps für Umsteiger haben wir für Sie zusammengefasst. An dieser Stelle sammeln wir bis kurz nach dem Windows-7-Launch nützliche Tipps und gehen auf Fragen ein, die Sie bewegen.
    Wenn Sie Fragen haben oder nützliche Artikel vorschlagen möchten: bitte posten Sie in den Kommentaren zu diesem Artikel.

    Windows 7 in der Ultimate-Version. Windows 7 in der Ultimate-Version. Quelle: Microsoft Preise der drei Windows 7-Versionen
    Windows 7 erscheint in drei verschiedenen Versionen im deutschen Handel: Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional und Windows 7 Ultimate werden jeweils als Voll-, Upgrade- und OEM-Fassung zu erwerben sein, sowohl als 32 Bit- als auch als 64 Bit-Betriebssystem. Die Preise gestalten sich wie folgt (gerundete Angaben).

    Windows 7 Home Premium
    Vollversion: 200 Euro
    Upgrade: 120 Euro
    OEM: 80 Euro

    Windows 7 Professional
    Vollversion: 300 Euro
    Upgrade: 290 Euro
    OEM: 120 Euro

    Windows 7 Ultimate
    Vollversion: 300 Euro
    Upgrade: 290 Euro
    OEM: 150 Euro

    Zusätzlich bietet Microsoft für Windows 7 Home Premium ein Familien-Paket an, welches drei Installations-Lizenzen für das Betriebssystem enthält. Das "Family Pack kostet" knapp 260 Euro.
    Wichtige Hinweise zum Unterschied zwischen Voll- und OEM-Versionen: Bei den OEM-Systemen müssen Sie sich beim Kauf auf eine der beiden Bit-Varianten festlegen (32 Bit oder 64 Bit), die Vollversionen enthalten beide.

    Upgrade von einem älteren Windows-Betriebssystem auf Windows 7
    Ein echtes Wirrwarr, diese Upgrade-Möglichkeiten: Wer von Windows XP beziehungsweise älteren Versionen updaten will, der muss Windows 7 komplett neu installieren, egal in welcher Version ihm das Betriebssystem vorliegt. Windows Vista-Besitzern gibt die folgende Übersicht Aufschluss darüber, ob ein Upgrade möglich oder eine Neu-Installation notwendig ist:

    Von Vista Home Basic ...
    ... auf Windows 7 Home Premium: Upgrade
    ... auf Windows 7 Professional: Neu-Installation
    ... auf Windows 7 Ultimate: Upgrade

    Von Vista Home Premium ...
    ... auf Windows 7 Home Premium: Upgrade
    ... auf Windows 7 Professional: Neu-Installation
    ... auf Windows 7 Ultimate: Upgrade

    Von Vista Business ...
    ... auf Windows 7 Home Premium: Neu-Installation
    ... auf Windows 7 Professional: Upgrade
    ... auf Windows 7 Ultimate: Upgrade

    Von Vista Ultimate ...
    ... auf Windows 7 Home Premium: Neu-Installation
    ... auf Windows 7 Professional: Neu-Installation
    ... auf Windows 7 Ultimate: Upgrade

    Systemanforderungen und Performance-Test
    Die offiziellen Systemanforderungen lauten:

    Prozessor: 1 GHz (32-Bit oder 64-Bit) oder besser
    Speicher: 1 GB RAM (32-Bit) // 2 GB RAM (64-Bit)
    Grafikkarte: DirectX 9-Unterstützung mit 128 MB Video-RAM
    Festplatte: 16 GB Speicher (32-Bit) // 20 GB Speicher (64-Bit)
    Optisches Laufwerk: DVD-ROM

    Unsere Kollegen von pcgameshardware.de haben Windows 7 aus Testzwecken auf einem Hercules Ecafe-Notebook mit 500-MHz-CPU installiert. Das Ergebnis: Windows 7 läuft "überraschend" flüssig. Die offiziellen Microsoft-Angaben scheinen also etwas hochgegriffen. Nichtsdestotrotz raten wir Ihnen, Ihr System mit dem Windows 7 Upgrade Advisor vor dem Kauf des neuen Betriebssystems zu überprüfen.

    Windows 7-Screenshot (7) Windows 7-Screenshot (7) Quelle: Microsoft Windows 7 vor dem Kauf testen
    Wer Windows 7 vor dem Kauf testen möchte, kann das mit der 90-Tage-Enterprise-Version tun. Die ist zwar eigentlich für Firmenkunden vorgesehen, entspricht allerdings dem Funktionsumfang von Windows 7 Ultime. Der Download ist öffentlich und für jedermann zugänglich. Bitte beachten Sie: Der Funktionsumfang von Windows 7 Home Premium und Windows 7 Professional entspricht nicht in vollem Umfang dem von Windows 7 Enterprise! Auf der verlinkten Download-Seite finden Sie außerdem wichtige Hinweise zur Verwendung des Programms.

    Download-Link: Windows 7 Enterprise-Testversion (gültig für 90 Tage)

    Windows7-Verbesserungen gegenüber Windows Vista
    Im Vergleich zu Windows Vista verbraucht Windows 7 merklich weniger Hardware-Ressourcen, was die Performance des Betriebssystems spürbar verbessert. Darüber hinaus existieren zahlreiche neue Funktionen, von denen einige auch für Spieler interessant sind, beispielsweise der Spiele-Explorer, der automatische Spiel-Updates ermöglicht.

    Die wichtigsten Verbesserungen im Überblick
    - Schnellere Zeichnung von Fenstern
    - Schnellerer Systemstart
    - Spiele-Updates über den Spiele-Explorer
    - Einstellung der Benutzerkontensteuerung
    - Zahlreiche neue Designs und eine vernüftige Speicherverwaltung im Aero-Glass-Modus

    Detaillierte Infos zu den Neuerungen und weitere Verbesserungen lesen Sie bei unseren Kollegen von pcgameshardware.de im Artikel "Das macht Windows 7 besser als Vista".

    Software, die unter Windows 7 nicht funktioniert
    Bei der Einführung eines neuen Betriebssystems fällt es schwer, eine vollständige Kompatibilität zu allen bis dato erhältlichen Software-Produkten (Programme, Spiele etc.) zu gewährleisten. Windows 7 macht keine Ausnahme und zeigt sich einigen Produkten gegenüber verschlossen, zu den bekanntesten gehören Sacred 2: Blood & Ice, , diverse Grafikkarten der Voodoo3- und Voodoo5-Serien, F.E.A.R. 2: Project Origin, Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs und Starcraft. Letzteres allerdings machen Sie mit einem kleinen Trick funktionstüchtig. Bei PC Games Hardware Online finden Sie eine umfangreiche Liste von Soft- und Hardware-Produkten, die beim Testen unter Windows 7 zu Problemen führten. Viele der auftretenden Probleme lassen sich durch den Betrieb der jeweiligen Anwendung im Kompatibilitäts-Modus (verfügbar für Windows 95/98/ME, NT 4.0, 2000, XP Service Pack 2 und 3, Server 2003 SP1 sowie Vista Service Pack 1 und 2. Sollten die Probleme so nicht behoben werden können, haben Sie immer noch die Möglichkeit, ein älteres Betriebssystem parallel zu Windows 7 zu installieren.

    Praxis-Tipps für Anfänger und Umsteiger
    Liebgewonnene Features, wie beispielsweise die Quicklaunch-Leiste, scheinen in Windows 7 auf den ersten Blick nicht vorhanden zu sein. Nichtsdestotrotz sind die meisten Funktionen nach wie vor enthalten, verstecken sich aber im Hintergrund. Aus diesem Grund finden Sie im Folgenden eine Liste nützlicher Praxis-Tipps, die Ihnen den Umgang mit Windows 7 erleichtern.

    Quick-Launch-Leiste für die Taskbar
    So rehabilitieren Sie die Schnellstartleiste (bekannt aus älteren Versionen des Betriebssystems) in Windows 7.

    Anmeldebildschirm anpassen
    In Windows 7 reichen wenige Klicks, um den Hintergrund des Anmeldebildschirms zu ändern. Hier gibt's die Schritt-für-Schritt-Anleitung.

    20 Windows 7-Tipps für Anfänger und Profis
    Tastenkürzel, Fenster-Management, Arbeiten mit Tabs, das neue Paint und vieles mehr: Pcaction.de macht Sie in wenigen Minuten und leicht verständlich mit den neuen Funktionen von Windows 7 vertraut!

    Direct-X-11-Spiele unter Windows 7: Battleforge inklusive Benchmarks
    Als erstes Direct-X-11-Spiel profitiert Battleforge vom neuen Microsoft-Betriebssystem. PCGH zeigt die Vorteile der neuen Schnittstelle.

    Ihre Fragen und hilfreiche Links
    An dieser Stelle sammeln wir bis kurz nach dem Windows-7-Launch weitere hilfreiche Artikel und gehen auf Fragen ein, die Sie bewegen. Wenn Sie Fragen haben oder nützliche Artikel vorschlagen möchten: bitte posten Sie in den Kommentaren zu diesem Artikel.

    Update vom 21. Oktober 2009
    In unserem Forum sind die ersten Fragen zu Windows 7 aufgetaucht, die wir im Folgenden mit der Hilfe unserer Experten-Kollegen von PC Games Hardware beantworten.

    Azrailmewt: "Ist es sinnvoll ein Upgrade von Vista Ultimate auf Win7 Ultimate zu machen? Ich nutze Vista jetzt seit 1-2 Jahren und pflege es gut. Oder wäre es besser, eine vollständige Neuninstallation von Win7 durchzuführen? Was bleibt alles beim Upgrade? Muss ich Spiele neu installieren? Was muss ich beachten? Was ist der Vorteil des Upgrades im Vergleich zur Neuinstallation und was Nachteil?"

    Bei einem Test unserer Kollegen von PC Games Hardware stellte sich heraus, dass ein Update auf Windows 7 fast keine negativen Überraschungen mit sich bringt. Die Leistungsunterschiede im Vergleich mit einem neu-installierten Windows 7 waren minimal, lediglich der Boot-Prozess war mit rund 20 Sekunden mehr spürbar länger. Bevor Sie ein Update durchführen, empfehlen wir, die Kompatibilität Ihrer Software mit dem Windows 7 Update Advisor (Beta-Version) zu überprüfen. Damit können Sie weitestgehend sicherstellen, welche Programme nach einem Update noch funktionieren und welche nicht. Beachten Sie, dass ein Update nur von 32 Bit auf 32 Bit und von 64 Bit auf 64 Bit möglich ist. Genaue Details zum Thema finden Sie übrigens in der kommenden Ausgabe der PC Games Hardware (Ausgabe 12/09, ab 04.11.2009 am Kiosk).

    Moskitoo: "Ich hab mal gehört, bei Windows7 hat man Probleme mit einer Bildschirmwiederholrate von 100Hz oder mehr. Ist da was dran? Wurde das gefixed, oder gab‘s das Problem niemals?"

    Von einem solchen Problem haben wir bis dato nichts gehört. Unser 120-Hz-Samsung-LCD-Monitor funktioniert tadellos mit Windows 7 beziehungsweise Windows 7 mit ihm =).

    Windows 7 für Studenten günstiger

    Wie Microsoft vor wenigen Minuten bekannt gab, werde Windows 7 in Deutschland für Studenten günstiger angeboten, allerdings nur in den Update-Versionen von Windows 7 Home und Windows 7 Professional. Kostenpunkt: 35 Euro. Voraussetzung ist außerdem, dass die Studenten bereits eine gültige Windows XP- oder Windows Vista-Lizenz besitzen. Das Angebot ist bis zum 28. Februar 2010 befristet.

    Und so funktioniert's: Auf www.windows7fuerstudenten.de können sich Studenten mit Ihrer Hochschul-E-Mail-Adresse akkreditieren bestellen und herunterladen. Wer sich seine Version auf einem Datenträger schicken lassen möchte, kann das zu einem Aufpreis von 13 Euro in Auftrag geben.

    Das umfangreiche PC Games Hardware-Sonderheft zu Windows 7
    Seit heute liegt das PC Games Hardware-Sonderheft zum Thema Windows 7 und Direct-X-11 am Kiosk. Es gibt Ihnen alle wichtigen Informationen über das neue Betriebssystem in die Hand und enthält zahlreiche Tipps für Umsteiger und Neulinge. Wahlweise können Sie das Sonderheft auch in unserem Abo-Shop bestellen (6,99 Euro zzgl. Versand).

    Update vom 22. Oktober 2009

    Windows 7-Forum auf pcgames.de
    Ab sofort finden Sie im Forenbereich von pcgames.de ein eigenes Unterforum zu Windows 7, wo Sie alle Ihre Fragen, Wünsche und Anregungen zum Thema kommunizieren können. In dieses Unterforum werden wir zeitnah alle existenten Windows 7-Threads verschieben. Viel Spaß beim Diskutieren!

    Benchmark-Test: Battleforge
    Benchmark-Tests mit aktuellen Spielen: Battleforge, Race Driver GRID und mehr
    Battleforge gehört zu den ersten Spielen mit Direct-X-11-Unterstützung. Unter Windows 7 konnten unsere Kollegen von PC Games Hardware eine Leistungssteigerung von mehr als 30 Prozent mit der neuen Grafikschnittstelle nachweisen. Welche Bildwiederholungsrate das Karten-Strategiespiel mit aktuellen Direct-X-11-Grafikkarten in der Auflösung 1280x1024 Pixel erreicht, entnehmen Sie dem unten abgebildeten Benchmark-Test (Hinweis: MSAA steht für Multi Sampling Anti Aliasing, zu Deutsch: Kantenglättung). Weitere Benchmarks zu Battleforge finden Sie auf pcgameshardware.de, inklusive einer detaillierten Direct-X-11-Anleitung.
    Battleforge-Benchmark in der Auflösung 1280x1024 Pixel. Battleforge-Benchmark in der Auflösung 1280x1024 Pixel. Quelle: PCGH.de Benchmark-Tests: Race Driver GRID, Crysis Warhead und Far Cry 2
    Auf pcgameshardware.de finden Sie außerdem Benchmarks zu Race Driver: GRID, Crysis Warhead und Far Cry 2, die unsere Kollegen auf Basis des Windows 7 Release-Candidate erstellt haben. Die Ergebnisse können deshalb leicht von denen abweichen, die bei einem ähnlichen Test mit der finalen Version von Windows 7 entstanden wären.

    Werbung
    Windows 7 Home Premium jetzt im PCG-Amazon-Shop vorbestellen (Vollversion)
    Windows 7 Professional jetzt im PCG-Amazon-Shop vorbestellen (Vollversion)
    Windows 7 Ultimate jetzt im PCG-Amazon-Shop vorbestellen (Vollversion)

    Bildergalerie zu Windows 7

  • Es gibt 70 Kommentare zum Artikel
    Von Xardas1
    also kann ich das studenten-upgrade auch auf windows xp anwenden?????????
    Von Bullet-07
    win7 ultimate für 19,75€ http://cgi.ebay.com/Original-Window-7-Ultimate-Key-32-bit-64-bit…
    Von DeusEx-Machina
    äh- worum gehts jetzt genau?   [/quote] Bauernpöbel gegen Microsoft im nächsten Pcgames.de podcast. gute idee…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
697735
Windows
Windows 7 Release
Am 22. Oktober erscheint Windows 7 im Handel. Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Informationen zum neuen Betriebssystem von Microsoft.
http://www.pcgames.de/Windows-Software-122001/Specials/Windows-7-Release-697735/
22.10.2009
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2008/12/windows7deutscheversionscreenshot__7_.jpg
windows 7
specials