Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

      • Von HOTBLACK Erfahrener Benutzer
        Lol.Da werden sich dann einige Eltern stark wundern was sie ihren Kackbratzen unter'm Baum gelegt haben. Oder noch besser: Daddy beschlagnahmt den Computer und zockt selber bis der Urlaub zu ende ist.
      • Von Nhar Neuer Benutzer
        Und ich bin katholisch^^
        Ich find es gut wenn Eltern sich mit Computerspielen beschäftigen.
        Mein Vater hat früher auch gespielt und macht es jetzt auch wieder
      • Von Ken-Master Benutzer
        Wow..stelle mir gerade meinen Dad vor wie er in L4D als Tank auf mich zugerannt kommt und zu Muss prügelt.  Ansich muss ich gestehen, finde ich diese Aussage EVG. Kirche nicht schlecht.. ich wünschte die Kath. würde da auch mehr toleranz zeigen.
        Im Bericht steht ja auch, daß man dann über das töten usw…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
701931
Weihnachten
Weihnachten
"Computerspiele sind kein Teufelszeug!" Gesagt hat das Oberkirchenrat Markus Bräuer, Medienbeauftragter der EKD. Überhaupt sei eine pauschale Ablehnung von digitalem Spielzeug als Weihnachtsgeschenk und auch generell rundweg falsch. Um Verständnis, für die von diesem Medium ausgehende Faszination aufzubringen, schlägt er vor, doch auch einfach mal mitzuspielen...
http://www.pcgames.de/Weihnachten-Thema-233867/News/Weihnachten-701931/
22.12.2009
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2009/12/christmas_present.jpg
kirche, ekd, weihnachten, usk, jugendschutz, geschenk, teufelszeug
news