Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 61 Kommentare zum Artikel

      • Von Shadow_Man Erfahrener Benutzer
        Die Problematik dabei ist: Wenn die Spiele deutlich billiger werden, dann werden sie wohl noch kürzer und es wird noch mehr bei Verpackung etc. gespart, was mir ja auch wichtig ist.
        Wenn ein Spiel wirklich gut und umfangreich ist und man eine schöne Special Edition mit interessanten extras bekommt, dann…
      • Von KlitoSG Benutzer
        Zitat von JPook am 01.04.2009 15:08
        Visuell vorstellen kann man sich das wohl in Analogie zur Laffer-Kurve.

        Tja, auf dem Gebiet warst DU uns immer schon einen ganzen Schritt voraus 
      • Von Boesor Erfahrener Benutzer
        schon klar, so kann man persönlich natürlich denken.
        Ich beurteile das für mich persönlich nach Spielspass und da kann ich mit nem 6 Stunden Titel (den ich aber zugegebenermaßen auch gerne mehrfach spiele) mehr Spaß haben als mit manch einem 20 Stunden Titel.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
680344
Warren Spector
Warren Spector
Der Deus-Ex-Schöpfer will, dass Videospiele in Zukunft billiger verkauft werden. Nur damit könnte die Industrie konkurrenzfähig bleiben.
http://www.pcgames.de/Warren-Spector-Person-85220/News/Warren-Spector-680344/
31.03.2009
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2008/07/spector_4.jpg
Warren Spector, Preise, Videospiele, Interview, GDC
news