Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Gespielt und kritisiert: Thomas Weiß über Warhammer Online

    Warum PC Games-Autor Thomas Weiß Warhammer Online spielt. Mit selber geschossenen Bildern.

    Selbstmordkommando: Ich renne in eine Horde feindlicher Spieler, spreche einen AE-Root, richte keinen Schaden an und sterbe. Für diese Aktion bekommene Punkte: Null. Selbstmordkommando: Ich renne in eine Horde feindlicher Spieler, spreche einen AE-Root, richte keinen Schaden an und sterbe. Für diese Aktion bekommene Punkte: Null. Ich habe diese Tage wenig geschlafen. Der Grund heißt Warhammer Online. Das MMORPG hat meinen Tagesablauf überraschend zerrissen: Nur unter optimistischen Beschwörungen wäre ich auf die Idee gekommen, das Spiel könne seine Fesseln um mich binden. Ich war satt gewesen von dieser Sorte. Bekam schon Brechreiz beim Gedanken daran, mit 40 Leuten sechsstündige Raids zu absolvieren. Doch Warhammer Online ist anders, und jetzt hocke ich hier, Mythic-Motivationsketten um mich herum wie seinerzeit, als - selig möge es ruhen - Dark Age of Camelot (DAoC) erschien.

    Quests als Häppchen

    Ich weiß inzwischen, aus welchem Stoff der Knoten stammt, mit dem WAR die Spielerfesseln festzieht: Alle paar Spielmeter landet eine winzige Aufgabe im Journal, eine, in der zwar wenig Besonderes und viel Generisches der Marke "töte x Monster und so fort" steckt, aber die Neugier weckt, die als "eben noch machbar" erscheint, die einflüstert: "Ich bin ruckzuck gelöst, danach darfst du ins Bett." Die Aufgaben sagen die Wahrheit. Sie lassen sich oft genug binnen Minuten stemmen. Doch sie verschweigen, dass auf dem kleinen Weg zur Lösung hin weitere Aufgäbchen dazukommen - ich benutze hier absichtlich eine im Deutschen fehlerhafte Verniedlichungsform. Sie verzweigen sich in ihrer minutiös montierten Minimalistik quer durch alle Richtungen, die die unverschämt große Spielfläche hergibt.

    Es braucht bloß eine Stunde, dann steckt man im Flow der Kleinigkeiten, der immer spürbar nahen Ziele. Keine Himmelsrichtung bleibt von Missionen "verschont", keine Gnade für diejenigen, die einmal angefangen haben. Jedenfalls keine Gnade für mich. Stattdessen legt sich eine führende Hand über den Charakter und lenkt in eine Schnitzeljagd hinein, deren dichter Aufbau zuverlässiger nie vorher Mitmachende verschlang: Pfeile zeigen zu Quests, es gibt unterschiedliche Wegweiser für Nah und Fern, Gebiete röten sich, Maus-Cursor spucken per Klick 1a-Infos aus. Wessen roter Faden in dieser engen Verflechtung reißt, der verläuft sich im richtigen Leben auch in Kabinen von Kneipentoiletten.

    Echte Gegner im RvR

    Hochelfen machen sich schmutzig: Wenn Feinde ins Elfendorf einfallen, wehren sich die Spitzohren - mit anderen scharfkantigen Waffen. Hochelfen machen sich schmutzig: Wenn Feinde ins Elfendorf einfallen, wehren sich die Spitzohren - mit anderen scharfkantigen Waffen. Allein das Beschriebene genügt für die Degradierung meinerseits zum Quest-Sklaven. Aber WAR will alles. Will sein Publikum intensiver ins Spiel (alternativ: Abonnement) hineinsperren als ich das von Genre-Geschwistern kenne. Beispielsweise, indem es Quests in Gebiete verlegt, wo sich die beiden verfeindeten Fraktionen, Ordnung und Zerstörung, pausenlos Scharmützel zu liefern gezwungen sind. Welche von taktischer Art, schnell laufen sie trotzdem ab: Hier ein Gebiet einnehmen, dort eine Flagge hissen, schon regnet es Punkte, Punke, Punkte. Die Wege der Streithähne überschneiden sich auf mir perfide perfekt wirkende Weise.

    "I want players to be able to jump right in and have fun doing either rvr or pve", sagte einer der Chefentwickler vor Monaten während einer Vorführung in Paris: Er will, dass Spieler augenblicklich einloggen und Spaß haben können, egal ob im Realm vs. Realm (Reich gegen Reich) oder Player vs. Environment (Kampf gegen Monster). Er wollte das, seine Designer haben es geliefert, bei den Spielern geht das Konzept bislang auf. Von der früheren PvP-Trägheit hat sich Mythic im beschleunigenden Wind des Electronic-Arts-Budgets abgehoben und selber übertroffen.

  • Warhammer Online: Age of Reckoning
    Warhammer Online: Age of Reckoning
    Publisher
    GOA
    Release
    18.09.2008
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 51 Kommentare zum Artikel
    Von McDrake
    Ich würd schon behaupten, das es in WAR mehr PvP gibt. Nur schon der Button, den man anklicken kann um direkt in ne…
    Von KHAZAR
    Ich versteh die hälfte des Textes leider nicht. Aber seh ich das richtig, dass du WAR noch nicht gespielt hast? Ich…
    Von McDrake
    Ich versteh die hälfte des Textes leider nicht. Aber seh ich das richtig, dass du WAR noch nicht gespielt hast? Ich…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Syberia 3 Release: Syberia 3 Anuman Interactive , Microids (FR)
    Cover Packshot von Shiness Release: Shiness Focus Home Interactive , Enigami
    • Es gibt 51 Kommentare zum Artikel

      • Von McDrake Erfahrener Benutzer
        Zitat von KHAZAR am 21.10.2008 23:34

        achja die 1te hälfte sagt aus das LFG und die NPC Sprüche beim anklicken auch in WoW vorhanden sind und bei der 2ten hälfte habe ich nichts gegen vergleichen gesagt sondern das der PvP nicht 'mehr' in einem von beiden vorhanden sein kann da er anders aufgebaut und unterteilt ist
      • Von KHAZAR Erfahrener Benutzer
        ahhhjaaaa.. drunk? ;D (den Herr Weiß könnte man das auch fragen ^^ obwohl er auch einfach jemand sein könnte der gerne singend um einen Regenbogen springt und nebenbei seine unterstützenden pfeile losschickt  )

        achja die 1te hälfte sagt aus das LFG und die NPC Sprüche beim anklicken auch in WoW…
      • Von McDrake Erfahrener Benutzer
        Zitat von KHAZAR am 21.10.2008 13:33
        LFG->WoW
        NPC Sprüche->WoW (keine Ahnung warum die RTS Titel genannt werden obwohl man direkt WoW nehmen kann)
        und warum geht es mehr um PvP? nur weil es teil des PvE ist? Nur weil in WoW PvE und PvP voneinander getrennt sind heißt doch nicht das es in…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
661318
Warhammer Online: Age of Reckoning
Gespielt und kritisiert: Thomas Weiß über Warhammer Online
Warum PC Games-Autor Thomas Weiß Warhammer Online spielt. Mit selber geschossenen Bildern.
http://www.pcgames.de/Warhammer-Online-Age-of-Reckoning-Spiel-41784/News/Gespielt-und-kritisiert-Thomas-Weiss-ueber-Warhammer-Online-661318/
25.09.2008
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2008/09/_5.jpg
news