Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • War for the Overworld in Vorabtest: Dungeon noch im Aufbau - Kaufwarnung!

    War for the Overworld in Vorabtest: Dungeon noch im Aufbau - Kaufwarnung! Quelle: Subterranean Games

    Vorabtest zum Kickstarter-Langzeitprojekt: Mit War for the Overworld soll der ultimative geistige Nachfolger zu Dungeon Keeper entstehen. Das könnte klappen! Wenn das Spiel irgendwann mal fertig ist. Zwei Tage vor Release müssen wir aber leider deutlich warnen: In seinem jetzigen Zustand sollten selbst Dungeon Keeper-Fans die Finger, pardon: Klauen von dem Spiel lassen.

    Ein paar Minuten mit War for the Overworld genügen, um bei Dungeon Keeper-Fans für leuchtende Äuglein zu sorgen. Denn das Kickstarter-Projekt, das vor rund drei Jahren erfolgreich begann, macht überhaupt kein Geheimnis aus seinem großen Vorbild und eifert dem genialen Bullfrog-Klassiker kräftig nach. Keine Experimente, keine Abweichungen – das hier ist Dungeon Keeper durch und durch. Zumindest auf dem Papier. Denn in der Praxis zeigt sich War for the Overworld leider so unfertig, dass wir noch keinen Test veröffentlichen wollen. Stattdessen lest ihr hier unseren Eindruck aus der zum Test freigegebenen Version, Stand 31. März 2015 – also nur zwei Tage vor dem Release.

    Genau wie früher: Was das Spiel richtig (böse) macht

    "Willkommen zurück, Underlord!" Mit der herrlich diabolischen Stimme von Richard Ridings, der schon in Dungeon Keeper für tolle Unterhaltung sorgte, werden wir auch in War for the Overworld begrüßt. Würde im Hauptmenü "Dungeon Keeper 3" stehen, wäre wohl niemand überrascht! Unser Job ist natürlich ganz der Alte: Wieder mal sollen wir ein Fantasy-Reich erobern, dazu ein Missionsgebiet nach dem nächsten in Schutt und Asche legen. Moderne Features wie zum Beispiel die Oberwelt-Ebene in Dungeons 2 gibt es hier nicht, das Spielgefühl erinnert ganz und gar an Dungeon Keeper: Per Mausklick definieren wir wie gewohnt Blöcke im Erdreich, die unsere Imps dann sogleich ausgraben, auf diese Weise legen wir Tunnel und Räumlichkeiten an. Letztere funktionieren wir dann zu Schlafsälen, Speisekammern, Trainingsräumen, Tempeln, Gefängnissen und vielem mehr um. Das wiederum lockt verschiedene Kreaturen in unseren Dungeon, die sich bei uns wohlfühlen wollen und Alle Einheiten können wir hochheben und an anderer Stelle absetzen. Leider reagiert die Steuerung hier recht ungenau. Alle Einheiten können wir hochheben und an anderer Stelle absetzen. Leider reagiert die Steuerung hier recht ungenau. Quelle: PC Games uns im Gegenzug ihre Dienste im Kampf anbieten. Auf Wunsch können wir außerdem in jeden Diener schlüpfen und das Biest von Hand durch unseren Kerker steuern. Das alles funktioniert im Prinzip genauso wie im Bullfrog-Klassiker, War for the Overworld fügt lediglich ein paar Feinheiten wie neue Gebäudetypen, Fallen und Zauber hinzu.

    Wie verfeinert man Dungeon Keeper?

    Im Talentbaum schalten wir neue Upgrades, Räume und Zauber frei. Im Talentbaum schalten wir neue Upgrades, Räume und Zauber frei. Quelle: PC Games Zu den wenigen neuen Features zählt etwa ein Techtree, über den wir neue Abwehranlagen, Gebäudeupgrades und Zaubersprüche freischalten. Außerdem können wir in Tempeln nun Rituale durchführen lassen, die uns passive Boni spendieren. Auch an anderer Stelle merkt man, dass die Entwickler große Fans der Vorlage sind, etwa beim Brückenbau: Wo es in Dungeon Keeper 2 noch reichlich umständlich war, neue Pfade über unentdeckte Gewässer zu legen, löst War for the Overworld das Problem eleganter, indem Brücken das bebaute Gebiet automatisch ausleuchten. Auch die Folterkammer funktioniert in War for the Overworld intuitiver, da nun eine Fortschrittsanzeige einblendet, sobald eine Succubus-Dame damit beginnt, einen Gegner zu peinigen und zum Seitenwechsel zu zwingen. Und Gefängnisinsassen müssen nun nicht mehr umständlich von Hand geheilt werden, sie verspeisen dazu einfach ein paar Ratten vom Kerkerboden und genesen dadurch von alleine. Ebenfalls eine nette Idee: Mit Bomben sprengen wir unpassierbares Gestein aus dem Weg und wenn wir mal ein Stück Erde zuviel ausgegraben haben, können wir die Kachel einfach wieder von unseren Imps zuschütten lassen.

    Wenn wir eine Einheit in der Folterkammer konvertieren wollen, sehen wir dazu den Fortschritt im Tooltipp. Wenn wir eine Einheit in der Folterkammer konvertieren wollen, sehen wir dazu den Fortschritt im Tooltipp. Quelle: PC Games Doch nicht alle Neuerungen sind den Entwicklern geglückt. Das Interface wirkt an vielen Stellen noch unsauber und umständlich (zum Beispiel der winzige Button, mit dem sich gezauberte Kampfflaggen deaktivieren lassen). Außerdem haben wir nun einen begrenzten Mana-Pool, der sich deutlich verkleinert , sobald wir Imps beschwören und Fallen errichten – das macht unsere Zauber oft nutzlos. Auch an anderer Stelle wurde geschlampt, etwa wenn wieder ein Zahltag ansteht, an dem sich unsere Diener ihren Sold abholen sollen – die Höhe der Summe zeigt uns das Spiel nämlich nicht an. Außerdem sind die Kreaturen längst nicht so schön geraten wie in Dungeon Keeper 2: In den grau-braunen Umgebungen wirken die Einheiten so winzig und unscheinbar, dass wir stets heranzoomen müssen, um zu schauen, womit sie sich gerade die Zeit vertreibt und welche Bedürfnisse sie hat.

    01:06
    War for the Overworld - Gameplay-Trailer zur Release-Ankündigung
    Spielecover zu War for the Overworld
    War for the Overworld
  • Es gibt 17 Kommentare zum Artikel
    Von graphimundo
    Ja das wird auch noch einiges dauern bis es wirklich rund läuft...leider. Mich würde auch ernsthaft interessieren…
    Von FelixSchuetz
    Mittlerweile ist sogar Patch 1.0.5 erhältlich - und immer noch hapert's in der letzten Mission.
    Von LouisLoiselle
    Hatte das spiel als alter Fan schon in meiner Wunschliste, aber ich denke, ich warte noch. Kann nicht schaden, und ich…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 17 Kommentare zum Artikel

      • Von graphimundo Erfahrener Benutzer
        Ja das wird auch noch einiges dauern bis es wirklich rund läuft...leider. Mich würde auch ernsthaft interessieren warum sie es denn jetzt unbedingt schon releasen mussten. Wenn es wegen des Geldes war, das hätten sie wohl auch auf anderem Wege noch einmal auftreiben können und "abkassieren und türmen" kann…
      • Von FelixSchuetz Redakteur
        Mittlerweile ist sogar Patch 1.0.5 erhältlich - und immer noch hapert's in der letzten Mission.
      • Von LouisLoiselle VIP
        Hatte das spiel als alter Fan schon in meiner Wunschliste, aber ich denke, ich warte noch. Kann nicht schaden, und ich hab eh noch genug Spielefutter.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1155156
War for the Overworld
Vorabtest - Dungeon noch im Aufbau – Kaufwarnung!
Vorabtest zum Kickstarter-Langzeitprojekt: Mit War for the Overworld soll der ultimative geistige Nachfolger zu Dungeon Keeper entstehen. Das könnte klappen! Wenn das Spiel irgendwann mal fertig ist. Zwei Tage vor Release müssen wir aber leider deutlich warnen: In seinem jetzigen Zustand sollten selbst Dungeon Keeper-Fans die Finger, pardon: Klauen von dem Spiel lassen.
http://www.pcgames.de/War-for-the-Overworld-Spiel-41746/News/Vorabtest-Dungeon-noch-im-Aufbau-Kaufwarnung-1155156/
01.04.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/03/WTFO_PC_PCGames_Vortest_009-pc-games_b2teaser_169.jpg
dungeon keeper,kickstarter
news