WRC: FIA World Rally Championship (PC)

Release:
08.10.2010
Genre:
Rennspiel
Publisher:
Black Bean
Übersicht News(7) Tests(1) Tipps Specials Bilder(2) Videos Downloads

WRC: FIA World Rally Championship im Test - Dröge Technik, tolles Fahrgefühl

07.10.2010 18:01 Uhr
|
Neu
|
Während Codemasters mit der Dirt-Serie immer mehr in Richtung Fun abdriftet, soll WRC: FIA World Rally Championship mit Vollgas in Richtung Rallye-Simulation rasen. Der PC Games-Test zeigt, ob die Entwickler es geschafft haben.

Technisch ist WRC nicht auf der Höhe der Zeit. Spaß macht es nach einiger Zeit dennoch. Technisch ist WRC nicht auf der Höhe der Zeit. Spaß macht es nach einiger Zeit dennoch. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Hochtechnisiert, steril, auf Perfektion getrimmt – die Formel 1 gilt als die Königsklasse des Motorsports. Die WRC bietet das genaue Gegenteil: dreckig, rau und ungestüm! Diese Merkmale möchte Entwickler Black Bean mit seinem gleichnamigen Titel vermitteln. Die Grundvoraussetzungen für authentisches Rallye-Vergnügen sind dabei gegeben: WRC enthält die Original­lizenzen, -strecken und -fahrzeuge der FIA World Rally Championship. Außerdem ermöglichen diverse Fahrassistenten und Schwierigkeitsgrade das Anpassen an Können und Vorlieben des Hobbyrasers.

Die Cockpitperspektive soll mehr Authentizität bringen, sieht aber grauenhaft aus. Die Cockpitperspektive soll mehr Authentizität bringen, sieht aber grauenhaft aus. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Als Einstieg in die wohl schmutzigste Rennserie der Welt dient auf Wunsch eine kleine Fahrschule. Diese nette Aufwärmübung macht den Spieler mit den verschiedenen Untergründen vertraut. Diese unterscheiden sich merklich, allerdings hätten wir uns mehr „Tiefenwirkung“ gewünscht. Die Fahrzeuge machen den Eindruck, als schlitterten sie über die Oberfläche, statt sich richtig in den Dreck zu graben.

Zuvor sticht jedoch die altbackene Grafik ins Auge, die in Kombination mit der nüchternen Präsenta­tion etwas als Stimmungsdämpfer wirkt. Anschließend trumpft WRC dafür mit inhaltlichen Stärken auf. Fernab vom Glanz und Glamour, den die Colin McRae Dirt-Titel ins Genre brachten, versteht sich dieses Werk vielmehr als nüchterne Betrachtung des Sports und bietet dementsprechend keinen Schnickschnack, sondern pures Rallye-Vergnügen.
Klar, ein paar zusätzliche Modi, etwa Rallycross, wären schön gewesen und die magere Präsentation kostet Punkte. Echte Rallye-Freunde geben in WRC aber dank der stimmigen Rennetappen und des umfangreichen, motivierenden Karrieremodus trotzdem Gas.

WRC: FIA World Rally Championship (PC)
Spielspaß-Wertung

73 %
Leserwertung
(2 Votes):
83 %
Original-FIA-Rallye-Lizenzen
Technisch altbacken, magere Präsentation, Ruckler und Pop-ups
Motivierender Karrieremodus
Keine anderen Rennvarianten
Gutes Schadensmodell
Matsch und Nässe auf Strecken noch verbesserungswürdig
   
Christoph Peter Schuster
Ohne Sperenzchen, Vollgas in den Dreck!
Ich mag Colin McRae Dirt 1 und 2 wirklich gern und zähle die Titel zu meinen Lieblingsrennspielen. Dennoch habe ich mich mal wieder nach einem richtigen, klassischen Rallye-Erlebnis gesehnt. Dabei schreckte mich WRC zu Anfang noch mit seiner drögen Technik ab und auch das Fahrgefühl überzeugte mich nicht zu 100 Prozent. Dennoch spielte ich weiter, denn das faire und gründliche Testen ist schließlich mein Job. Und nun muss ich sagen: zum Glück! Denn im Verlauf des Karrieremodus legte WRC doch noch zu, motivierte, zeigte mir schönere Strecken und gefiel mir schließlich sogar wirklich gut.
   
Erfahrener Benutzer
Moderation
07.10.2010 18:01 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
09.10.2010 12:42 Uhr
Ich denke die Grafik ist hinterher das stimmt, aber wenn das Spiel der Lizenz gemäß richtig umgesetzt worden wäre, können sehr viele Leute darüber hinweg sehen.

Zum Thema Umsetzung fällt mir ganz stark auf, dass dieses Spiel auf Fun- und Arcadespieler ausgelegt wurde, da die Etappen und Rallys mit max. 6…
STF
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
07.10.2010 23:48 Uhr
Mit Sicherheit nicht schwerer. Allerdings würde ich es auch gar nicht mit RBR vergleichen.
RBR ist eine Simulation. In allen Belangen. WRC spielt nicht annähernd in dieser Liga.
Anspruch, Streckendesign, Beschaffenheit der Strecken (Straße, Schotter, Sand...), Physik, Sound & Grafik, etc. Es ist natürlich…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
07.10.2010 21:18 Uhr
ich finde das in ordnung solange das fahrgefühl stimmt, allerdings muss ich sagen das ich die bilder jetzt grafisch nicht so schlecht finde, da finde ich andere gehypte spiele schlechter, ich hols mir und freue mich auf andere Rallyefans im Onlinemodus 

Verwandte Artikel

Neu
 - 
WRC: FIA World Rally Championship, das neue Rennspiel der SBK Superbike World Championship Entwickler Milestone, erscheint in Deutschland bereits am 8. Oktober 2010. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
WRC: FIA World Rally Championship - alle Screenshots mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Mit der offiziellen WRC-Lizenz im Gepäck kommt das Rallye-Spiel World Rally Championship. Auf der E3 konnten wir uns eine Version des Spiels ansehen. Wer die alten WRC-Spiele der PS2 kennt, findet hier quasi ein Remake. mehr... [13 Kommentare]
Neu
 - 
Zum Rallye-Spiel World Rally Championship hat der italienische Entwickler Milestone neue Screenshots veröffentlicht, die wir für Sie in unsere Bildergalerie gepackt haben. mehr... [0 Kommentare]