Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Volgarr the Viking: Indie-Entwickler beklagt sich über Raubkopier-Quote von 96 Prozent

    Der kleine Indie-Entwickler Crazy Viking Studios berichtet von einer absolut erschreckend hohen Raubkopier-Quote bei ihrem Hack'n'Slay Volgarr the Viking. Demnach sollen gerade einmal 4 Prozent der Spieler auch Geld für Volgarr the Viking auf den Tisch gelegt haben. An Kopierschutz, DRM oder Preis kann das eigentlich nicht gelegen haben.

    Milliardenschwere Branchengrößen wie Electronic Arts oder Activision Blizzard beklagen sich bekanntermaßen hin und wieder über die angeblich extrem hohe Anzahl von Raubkopierern auf dem PC. Nicht wenige Gamer vertreten die Meinung , dass die Publisher eigentlich in erster Linie selbst Schuld an dieser Situation seien. Als Argumente hierfür werden harte Kopierschutz- und DRM-Maßnahmen sowie zu hohe Spielepreise ins Feld geführt. Auch werden die genannten Publisher vereinzelt schlicht der Lüge bezichtigt.

    Allerdings scheinen durchaus auch kleine Indie-Studios mit der Raupkopier-Problematik auf dem PC bestens vertraut zu sein. So behaupten die Crazy Viking Studios, dass gerade einmal 4 Prozent derjenigen, die ihr aktuelles Werk Volgarr the Viking spielten, auch tatsächlich dafür bezahlt hätten. Dabei gibt es den Golden Axe-Klon komplett DRM- und Kopierschutz-frei auf der Webseite der verrückten Wikinger und bei GOG.com für umgerechnet nicht einmal 9 Euro. Bei Steam kostet das Spiel hingegen 11,99 Euro.

    Dabei sind die Crazy Viking Studios keineswegs der einzige unabhängige Entwickler, der von einer Raubkopier-Quote in dieser Höhe zu berichten weiß. So behaupteten die Macher von Game Dev Tycoon, Greenheart Games, dass exakt 93,6 Prozent der Spieler ihre Simulation auf illegalem Wege bezogen hätten. Besonders perfide erscheint diese schon etwas ältere Meldung, wonach mindestens ein Viertel nicht bereit waren auch nur einen einzigen Cent für das erste Humble Bundle auf den Tisch zu legen, Weiterverbreitung über P2P-Netzwerke nicht einmal inbegriffen.

    03:00
    Volgarr the Viking: Bockschwere, aber dennoch motivierende Arcade-Klopperei
  • Es gibt 39 Kommentare zum Artikel
    Von golani79
    Wär ja nicht so, als ob wir im Informationszeitalter leben würden ... aber ja, das nehmen wohl auch viele als Ausrede.
    Von ImperatorBob
    Das Spiel ist halt wahrscheinlich eins dieser typischen "ich weiß auf den ersten Blick nicht was ich davon halten soll…
    Von Shadow_Man
    Da wird sich die Welt eben so zurechtgedreht, dass man kein schlechtes Gewissen mehr hat 
    • Es gibt 39 Kommentare zum Artikel

      • Von golani79 Erfahrener Benutzer
        Zitat von ImperatorBob
        Das Spiel ist halt wahrscheinlich eins dieser typischen "ich weiß auf den ersten Blick nicht was ich davon halten soll, also ziehe ich es mir erst mal illegal"-Spiele. Wenn das Spiel dann richtig gut ist und überzeugt könnte es sogar danach noch gekauft werden…
      • Von ImperatorBob Benutzer
        Das Spiel ist halt wahrscheinlich eins dieser typischen "ich weiß auf den ersten Blick nicht was ich davon halten soll, also ziehe ich es mir erst mal illegal"-Spiele. Wenn das Spiel dann richtig gut ist und überzeugt könnte es sogar danach noch gekauft werden oder der Nachfolger wird erfolgreich, wenn…
      • Von Shadow_Man Erfahrener Benutzer
        Zitat von Bonkic
        ich find das auch ziemlich frech, was einige hier so von sich geben.
        da wird ja quasi noch die schuld beim entwickler gesucht. lächerlich.
        und auf der anderen seite wird sich dann darüber beschwert, dass viele spiele allzu sehr auf optik setzen. iss klar... :rolleyes:

        Da wird sich die Welt eben so zurechtgedreht, dass man kein schlechtes Gewissen mehr hat 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1094065
Volgarr the Viking
Volgarr the Viking: Indie-Entwickler beklagt sich über Raubkopier-Quote von 96 Prozent
Der kleine Indie-Entwickler Crazy Viking Studios berichtet von einer absolut erschreckend hohen Raubkopier-Quote bei ihrem Hack'n'Slay Volgarr the Viking. Demnach sollen gerade einmal 4 Prozent der Spieler auch Geld für Volgarr the Viking auf den Tisch gelegt haben. An Kopierschutz, DRM oder Preis kann das eigentlich nicht gelegen haben.
http://www.pcgames.de/Volgarr-the-Viking-Spiel-41461/News/Volgarr-the-Viking-Indie-Entwickler-beklagt-sich-ueber-Raubkopier-Quote-von-96-Prozent-1094065/
24.10.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2013/10/Volgarr__4_-pc-games.png
indie game,kopierschutz,raubkopien,drm
news