Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Angeschaut: Velvet Assassin - Im Namen der Gerechtigkeit?

    Sie heißt Violett Summer. Ihr Mann fiel den Deutschen im Zweiten Weltkrieg zum Opfer, bevor das gemeinsame Kind geboren wurde. Sie schwört Rache und heuert beim Britischen Geheimdienst an, um hinter feindlichen Linien die Deutschen zu sabotieren. Violett Summer ist Velvet Assassin.

    Violett Summer kämpft für den Britischen Geheimdienst während des Zweiten Weltkriegs. Violett Summer kämpft für den Britischen Geheimdienst während des Zweiten Weltkriegs. Quelle: Replay Studios
    Die Geschichte des seit basiert auf dem Leben der Violette Szabo, die tatsächlich im Zweiten Weltkrieg für die Briten hinter feindlichen Linien agierte und wenige Monate vor Kriegsende von den Deutschen erschossen wurde. Doch während die Protagonistin ein reales Vorbild hat, sind die Einsätze frei erfunden.

    In einer Mission muss Violett für Britische Bomber Signalfeuer im Hamburger Hafen zünden. An anderer Stelle ist Sie während des Aufstandes im Warschauer Ghetto unterwegs. Es sind mit die dramatischsten Momentaufnahmen des Krieges, welche sich das Hamburger Studio für Velvet Assasin herausgesucht hat.

    Wie bei Thief gilt: Licht vermeiden. Wie bei Thief gilt: Licht vermeiden. Quelle: Replay Studios
    Auch die Perspektive, aus welcher Violetts Missionen erzählt werden, sorgt für zusätzliche Anspannung. Die Agentin befindet sich in einem Krankenhaus und erlebt ihre Einsätze wie Fieberträume. Rache als Motivation, eine auf Rückblenden basierende Erzählung, das erinnert an die Gescichte des Max Payne.

    Geht es den Entwicklern darum, mit der Szenerie, der Geschichte, den Ereignissen Emotionen zu wecken, wirklich zu bewegen? "Nein, wir wollen nicht auf die Tränendrüse drücken oder so." Das hinterlässt einen faden Nachgeschmack, als diene eine bewusst intensive Kulisse nur als Vorwand für Brutalität.

    Violettes normale Bekleidung ist ein Pilotenanzug. Violette Szabo selbst gelang oft per Fallschirm ins Feindesgebiet. Violettes normale Bekleidung ist ein Pilotenanzug. Violette Szabo selbst gelang oft per Fallschirm ins Feindesgebiet. Quelle: Replay Studios
    Velvet Assassin ist ein Schleichspiel ("Stealth Action"). Violett läuft wie Sam Fisher durch Bunker und offene Straßen. Der Schatten ist dabei ihr größter Freund, denn die zierliche Agentin zöge in der direkten Auseinandersetzung immer den Kürzeren. Pistolen und Gewehre benutzt Violet zwar, aber im Zweifelsfall ist ein Messer definitiv die bessere Alternative, um Aufmerksamkeit zu vermeiden. Nach dem Attentat verschachern Sie die Leiche Hitman-Like, um möglichen Alarm durch Wachen zu verhindern.

    In unserer Beispielmission infiltriert Violet einen Bunker in Frankreich, den die Deutschen unter anderem zu Versorgungszwecken benutzen. Die grafische Darstellung ist ordentlich, das Wechselspiel von Licht und Schatten erkennbar. Wie einst bei Thief ist es aber nicht die Optik, welche den Spieler einfangen soll, sondern die Atmosphäre.

    Nach einer Morphium-Injektion verfärbt sich das Bild - die Bullet-Time in Velvet Assassin. Nach einer Morphium-Injektion verfärbt sich das Bild - die Bullet-Time in Velvet Assassin. Quelle: Replay Studios
    Und die bringt Velvet Assassin trotz Violettes etwas starren Gesichtsausdrucks gut herüber. Replay Studios verpassen der Schleicherin einen violetten Schimmer. Unterwegs findet sie mitunter Morphium-Spritzen. Setzt sie diese ein, taucht ein effektvoller Filter die Welt in weiß mit roten Flecken, Violette trägt ein Nachthemd, die reale Umgebung ist verlangsamt. Die Erklärung der Entwickler: Nimmt Violette in den Levels (also ihren Erinnerungen) das Morphium, erhält sie in der Gegenwart (also im Krankenhausbett) die bewusstseinserweiternde Substanz, welche die Erinnerungen entsprechend modifiziert.
    Die Missionen in Velvet Assassin spielen teilweise auf offenem Gelände ... Die Missionen in Velvet Assassin spielen teilweise auf offenem Gelände ... Quelle: Replay Studios
    Pragmatischer Vorteil der Trance-Bullet-Time: Violette kann Gegner von vorne erstechen, das ist sonst nur aus dem Hinterhalt möglich. Bei Messersteicheren wirbelt die Kamera um Violet, die den Dolch mehrmals wuchtig in den Rücken oder Hinterkopf der Feinde rammt. Eine andere makabere Methode Gegner zu Fall zu bringen: Den Zünder einer Granate loslassen. Wo die Frage nach der bewusst übertriebenen Brutalität schon vorher gestellt wurde, folgt jetzt das obligatorische "Wird das für Deutschland geschnitten?" Nein, werde es nicht.

    Die eigentliche Mission läuft Genre-typisch ab: In Räumen unerkannt schleichen, Wachen geschickt erledigen, Schlüssel und Waffen einsammeln, letzlich einen Sprengsatz anbringen, innerhalb der vorgegebenen Zeit fliehen. Das dauert bei der stark vereinfachten Vorführversion keine zwölf Minuten, wir rechnen für den normalen Spieler später mit einer knappen halben Stunde.
    ... und teilweise in engen Gebäuden. ... und teilweise in engen Gebäuden. Quelle: Replay Studios
    Sechs Abschnitte sind es insgesamt, die in Violetts in Erinnerungen wühlen, aufgeteilt auf zwölf Level. Wie es dann zur historisch nicht korrekten Wende kommt - Violette Szabo wurde eigentlich 1945 in Ravensbrück nach langen Qualen erschossen -, verraten wir natürlich nicht. Nur hoffen wir, dass sie dabei doch eine bessere Geschichte erzählen, als sie eigentlich wollen.

  • Velvet Assassin
    Velvet Assassin
    Publisher
    cdv Software Entertainment AG (DE)
    Developer
    Replay Studios
    Release
    10.07.2009
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von sportfeind
    nun, ich kann diesen Zusammenhang durchaus sehen. Kannst du dir z. B. Schindlers Liste mit tollen Action-Szenen…
    Von SoSchautsAus
    Es ist natürlich völlig klar, dass verschenktes Potential -was man übrigens unabhängig von der Aussage der Entwickler…
    Von Burtchen
    Diesen Einwand verstehe ich nicht ganz. Das klingt fast als würdest du dem Spiel vorwerfen dass es einen Hintergrund…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von sportfeind Neuer Benutzer
        Zitat von SoSchautsAus am 23.08.2008 00:58

        aber zwischen vergeudetem Potential und Action erkenne ich nach wie vor keinen Zusammenhang


        nun, ich kann diesen Zusammenhang durchaus sehen. Kannst du dir z. B. Schindlers Liste mit tollen Action-Szenen vorstellen? Klar, Schindlers Liste ist auch kein…
      • Von SoSchautsAus Erfahrener Benutzer
        Es ist natürlich völlig klar, dass verschenktes Potential -was man übrigens unabhängig von der Aussage der Entwickler erst nach dem Spielen endgültig beurteilen kann- immer enttäuschend ist. Mich irritiert in deiner Aussage nur die Erwähnung von Brutalität. Vielleicht hast du dich ja nur ungünstig…
      • Von Burtchen Erfahrener Benutzer
        Natürlich hinterlässt Brutalität immer den (Bei?)geschmack. Aus der Weitsicht ist ein Call of Duty, ein Brothers in Arms: Hells Highway natürlich per se gedankenlos. Marke "Antikriegsfilm". Nur böte das Setting und die Vorlage zu Velvet Assassin ja eben die Möglichkeit, es Ernst zu meinen. Violett als…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
657024
Velvet Assassin
Angeschaut: Velvet Assassin - Im Namen der Gerechtigkeit?
http://www.pcgames.de/Velvet-Assassin-Spiel-15598/News/Angeschaut-Velvet-Assassin-Im-Namen-der-Gerechtigkeit-657024/
22.08.2008
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2008/08/velvetassassinGC200803.jpg
news