Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Valhalla Hills angespielt: Klassisches Aufbauspiel mit Wuselcharme aus Deutschland

    Die Wikinger sind los - und wollen unbedingt nach Walhalla! Wenige Tage vor der Gamescom 2015 stattete uns Publisher Daedalic Entertainment einen Besuch ab, um uns eine frühe, aber bereits umfangreiche Version von Valhalla Hills spielen zu lassen. Die Zutaten sind vielversprechend: Als Grafikgerüst nutzt das Aufbauspiel die leistungsstarke Unreal Engine 4, für die Entwicklung zeichnen Experten verantwortlich, die bereits am PC-Klassiker Die Siedler 2 mitwirkten. Wuselfaktor garantiert?

    Valhalla Hills in der Vorschau! Wenige Tage vor der Gamescom 2015 schaute Publisher Daedalic Entertainment in unserer Redaktion vorbei, um uns eine frühe, aber bereits umfangreiche Version des neuen PC-Aufbauspiels ausprobieren zu lassen. Selbstverständlich ließen wir uns diese Gelegenheit nicht entgehen, schließlich klingt Valhalla Hills vielversprechend: Als Inspiration dienen PC-Klassiker wie Die Siedler 2 und Cultures, als Grafikgerüst kommt die Unreal Engine 4 zum Einsatz. Für die Entwicklung zeichnet das deutsche Studio Funatics verantwortlich. Der Chefentwickler von Valhalla Hills ist kein Unbekannter: Thomas Häuser war bereits maßgeblich an der Entwicklung des PC-Klassikers Die Siedler 2 beteiligt. Die Zutaten für ein modernes Aufbauspiel mit klassischem Gameplay sind also durchaus vorhanden.

    Valhalla Hills - Worum geht's?

          

    Odin hat schlechte Laune. An seinem 18. Geburtstag hätte sein Sohn Leko die Götterprüfung ablegen und in die Reihe der Großgötter aufgenommen werden sollen. Er scheiterte kläglich. Es war abzusehen: Schon als Kind hatte er immer nur mit Bauklötzen gespielt, anstatt sich nach alter Göttersitte mit Waffenübungen und Trinkgelagen zu beweisen. Schließlich wurde Leko aus Walhalla auf die Erde verbannt; jetzt will er es seinem Vater beweisen, dass er würdig ist, zurückzukehren. Zusammen mit einer Handvoll Wikingern schmiedet er einen Plan, um zurück nach Walhalla zu gelangen. Als Spieler gilt es, die verstoßenen Wikingerhelden hoch auf den Gipfel eines Berges führen, wo ein magisches Portal den Weg nach Walhalla weist. Durch den Bau von Gebäuden, Kampf und Opferungen sammelt ihr Ehre. Bis zur Ankunft in Walhalla wartet ein langer, allerdings unterhaltsamer Weg auf euch.

    Valhalla Hills - Eingängiges Spielprinzip

          

    In Valhalla Hills beginnt ihr mit kleinen Siedlungen und lernt so die Grundlagen des Aufbauspiels kennen. In Valhalla Hills beginnt ihr mit kleinen Siedlungen und lernt so die Grundlagen des Aufbauspiels kennen. Quelle: Computec Media GmbH Das Spielprinzip von Valhalla Hills ist schnell erklärt: Auf einer stets zufällig generierten Insel erbaut ihr eine möglichst florierende Ortschaft, um mit den Wikingern ein auf der Berglandschaft platziertes Portal zu erreichen. Betretet ihr das Portal, gelangt ihr zur nächsten, unbebauten Insel - und kommt Walhalla einen Schritt näher. Doch dazu später mehr. Zu Beginn des Spiels macht ihr euch mit dem Gameplay von Valhalla Hills vertraut. Das Spiel nimmt euch an die Hand, indem es anfangs nur eine gewisse Anzahl an Gebäuden zur Verfügung stellt, die sich errichten lassen. Über ein übersichtliches Menü platziert ihr zunächst einen Holzfäller, der die Siedlung fortan mit Holz beliefert. Im weiteren Spielverlauf stellt sich heraus: Holz zählt zu den wichtigsten Rohstoffen in Valhalla Hills. Selbiges gilt auch für den Steinbruch, der die Ortschaft mit Steinen versorgt.

    Bei der Platzierung der Gebäude gilt es, auf die Bauuntergründe zu achten. Errichtet ihr die Bauwerke auf einem grünen Untergrund, verbrauchen die Wikinger für den Bau weniger Rohstoffe als etwa auf einem orangefarbenen oder roten Belag. Anfangs scheint das noch egal zu sein. Später sollte jedoch jede Gebäudeplatzierung gut überlegt sein, damit die Errichtung wichtiger Gebäude aufgrund eines Rohstoffmangels nicht ins Stocken gerät. In Valhalla Hills steuert ihr keine einzelnen Figuren, sondern gebt übergreifende Befehle. Baut ihr etwa einen Holzfäller, geht ein arbeitsloser Wikinger diesem Job fortan automatisch nach. Weil die Nordmänner eigene Bedürfnisse haben, sollte euer Handeln in Valhalla Hills stets durchdacht sein.

    Damit sich das gesprächige Volk auch wohlfühlt, erbaut ihr Zelte oder gleich ganze Wohnhäuser. Ansonsten legt es sich nachts unter nahegelegenen Bäumen schlafen – das verringert die Produktivität der Wikinger spürbar. Die Auswahl der Figuren liefert Informationen darüber, womit sie aktuell beschäftigt sind und welche Bedürfnisse sie haben. An einem Lagerfeuer tauschen sich die Wikinger mit anderen Bewohnern aus, in einer Dorfküche nehmen sie liebevoll zubereitete Nahrung zu sich. Durch den Bau von Häusern erhöht sich die Anzahl der aktiven Arbeiter. Je mehr Wikinger eure Ortschaft besiedeln, umso höher der Wuselfaktor.

    Die Produktionskreisläufe in Valhalla Hills folgen dem Prinzip eines klassischen Aufbauspiels. Die Produktionskreisläufe in Valhalla Hills folgen dem Prinzip eines klassischen Aufbauspiels. Quelle: Computec Media GmbH Generell folgt Valhalla Hills dem Prinzip eines klassischen Aufbauspiels. Produktionsketten lassen sich durch den Bau von zusammenhängenden Gebäuden errichten. Eine Farm baut Getreide an, eine Mühle produziert Mehl, eine Bäckerei stellt schließlich frisches Brot her. Um die Produktivität der Arbeiter zu steigern, solltet ihr sämtliche Gebäude mit Wegen oder Straßen verbinden – so erreichen sie ihr Ziel schneller. Zudem erhöht sich durch den Bau von Straßen der Arbeitsbereich der Gebäude. Damit sich die aufwändigeren Bauten anfertigen lassen, benötigen die Wikinger speziell behandeltes Holz oder gemetzte Steine. Die werden in Anbauten für den Holzfäller oder Steinbruch hergestellt. Mit einer Plankenmache produzieren die wuseligen Wikinger Planken, die beispielsweise für das Errichten einer Mühle notwendig sind. Welche Anbauten sich platzieren lassen, zeigt das Baumenü in Registern oberhalb der Gebäude an. Neue Bauwerke schalten sich etwa durch das Beenden eines Levels frei, also durch das Betreten eines Portals.

    Besonders sinnvoll ist die Errichtung von Handelsposten. Damit erhalten die Wikinger überall auf der Karte im Handumdrehen die richtigen Waren. Ihr platziert Handelsposten in das Gebiet, in das die Waren geliefert werden sollen und einen derselben Farbe, woher der Händler sie erhalten soll. Als ideal erweisen sich die Handelsrouten etwa für Bergminen, weil diese oftmals weit entfernt von der eigentlichen Siedlung platziert werden müssen.

    Valhalla Hills - Ab durchs Portal

          

    Das Ziel in Valhalla Hills ist klar definiert: Auf jeder Karte ist ein Portal vorhanden, das es zu erreichen gilt. Das geschieht vorrangig mit dem Bau von Gebäuden. Kommt ihr dem Portal mit eurer Siedlung näher, könnt ihr dieses per Mausklick öffnen und ins nächste Level vorstoßen. Jedes Portal bringt euch zwar weiter in Richtung Walhalla, birgt allerdings auch Gefahren. Die Tore werden von bösen Eismächten bewacht, die eure Ortschaft angreifen, sobald ihr sie öffnet.

    Gegen einen Angriff von Bösewichten bereitet ihr euch mit dem Bau von Militärgebäuden vor. Zur Auswahl stehen beispielsweise Waffenmacher, Goldschmiede und Holztürme. Um die Lebenserwartung eines Kriegers zu erhöhen, errichtet ihr eine Brauerei, die die Wikinger mit kühlem Bier versorgt. Die fiesen Eistrolle können allerdings auch durch Opfergaben besänftigt werden. Egal, wie ihr euch entscheidet: Es gilt stets darauf zu achten, den Portalstein im Heimatdorf zu beschützen. Denn wird dieser von den Monstern zerstört, gibt es für die Wikinger keine Rettung mehr.

    Das Spielprinzip von Valhalla Hills ist eingängig und schnell zu erlernen. Im späteren Spielverlauf wollen sämtliche Schritte jedoch gut überlegt sein. Ihr solltet stets dafür sorgen, dass ihr die Bedürfnisse der Nordmänner erfüllt, ausreichend Rohstoffe für den Bau von Gebäuden vorhanden sind - und, das ist am wichtigsten: eure Wikinger überleben! Je näher ihr einem Portal kommt, desto größer werden die Gefahren für die Pixeleinwohner. Denn: In den Berglandschaften lauern unter anderem fiese Wölfe, die waffenlose Wikinger im Nu zerfleischen.

    Der dynamische Tag-und-Nachtwechsel sorgt für einen besonderen Charme. An den Animationen und dem Detailgrad müssen die Entwickler allerdings noch arbeiten. Der dynamische Tag-und-Nachtwechsel sorgt für einen besonderen Charme. An den Animationen und dem Detailgrad müssen die Entwickler allerdings noch arbeiten. Quelle: Computec Media GmbH Als Grafikgerüst nutzt Valhalla Hills die Unreal Engine 4, mit der die Entwickler zwar eine ansehnliche, aber nicht ganz zeitgemäße Optik auf den Bildschirm bringen. Die bunte Optik mit dynamischem Tag-und-Nachtwechsel versprüht einen gewissen Charme, doch an den recht hölzernen Animationen und niedrig aufgelösten Texturen sollten die Programmierer noch arbeiten. Dennoch: In der frühen Version sorgte Valhalla Hills für kurzweilige Unterhaltung. Die Pixel-Wikinger bescheren ein Die-Siedler-ähnliches Wuselfeeling, das Wirtschaftssystem ist anspruchsvoll und die einzelnen Karten sind aufgrund der stets zufälligen Berechnung herausfordernd.

    Wir sind gespannt, welche Features die Entwickler für die kommenden Monate noch planen. Wer Valhalla Hills selbst ausprobieren will, der erhält ab dem 24. August die Möglichkeit dazu. Dann steht das Aufbauspiel über Steam Early Access zum Download bereit. Der Release der Vollversion ist für das vierte Quartal 2015 geplant.

    Valhalla Hills im Angespielt-Video

          
    04:39
    Valhalla Hills: Deutsche Aufbaustrategie mit Unreal Engine 4 im Angespielt-Video
    Spielecover zu Valhalla Hills
    Valhalla Hills
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1165964
Valhalla Hills
Vorschau und Video - Klassisches Aufbauspiel mit Wuselcharme aus Deutschland
Die Wikinger sind los - und wollen unbedingt nach Walhalla! Wenige Tage vor der Gamescom 2015 stattete uns Publisher Daedalic Entertainment einen Besuch ab, um uns eine frühe, aber bereits umfangreiche Version von Valhalla Hills spielen zu lassen. Die Zutaten sind vielversprechend: Als Grafikgerüst nutzt das Aufbauspiel die leistungsstarke Unreal Engine 4, für die Entwicklung zeichnen Experten verantwortlich, die bereits am PC-Klassiker Die Siedler 2 mitwirkten. Wuselfaktor garantiert?
http://www.pcgames.de/Valhalla-Hills-Spiel-55868/News/Vorschau-und-Video-Klassisches-Aufbauspiel-mit-Wuselcharme-aus-Deutschland-1165964/
28.07.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/07/Valhalla_Hills_Vorschau_Screenshots__1_-pc-games_b2teaser_169.jpg
valhalla hills,daedalic entertainment
news