Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Uncharted 4: A Thief's End - Preview: Nathan Drake rockt die E3

    Wie erwartet: Nathan Drakes neues Abenteuer rockt die E3. Mit Uncharted 4: A Thief's End hat Sony eines der großen Highlights der Spielemesse präsentiert, das wir uns natürlich auch angesehen haben.

    Da hält Sony eine Wahnsinns-Pressekon­ferenz ab, in der potenzielle Hits wie Horizon Zero Dawn gezeigt und die Wiederauferstehung Von The Last Guardian und Shenmue zele­briert werden, und doch haben wir alle (oder zumindest die meisten) eigentlich nur auf ein Spiel gewar­tet: Nathan Drakes neues Aben­teuer stellte den wohlüberlegten Schlusspunkt der spannenden Ver­anstaltung dar und ließ wohl selbst die letzten verbliebenen Skepti­ker mit einem Grinsen wieder nach Hause gehen.

    Schatz ahoi!

    Uncharted 4: A Thief's End - Preview: Nathan Drake rockt die E3 Quelle: Naughty Dog Doch erst einmal zur Ausgangs­situation von Nathans viertem Streich. A Thief's End setzt etwa drei Jahre nach den Geschehnis­sen des Vorgängers Drake's De­ception ein. Mister Drake hat sei­ner Berufung als liebenswerter Halunke und Grabräuber mittler­weile abgeschworen und fristet ein unbekümmertes Dasein. Nun, zumindest so unbekümmert, wie es möglich ist für jemanden, der das Talent besitzt, immer wieder in haarsträubende Situationen zu geraten. Dieses Talent ist sicher­lich auch mit dafür verantwort­lich, dass Nathan doch wieder sei­nem alten Handwerk nachgeht. Ansporn ist ihm jedoch sein älte­rer Bruder Sam, der dringend sei­ne Hilfe braucht. Sam ist nämlich auf der Jagd nach dem verschol­lenen Schatz des Piraten Henry Avery. Doch nicht nur das Vermö­gen des alten Seebären reizt Dra­ke, die Suche führt sie auch noch auf die Spur von Libertalia – eine sagenumwobene Piratenkolonie, die angeblich im 17. Jahrhundert irgendwo in oder um Madagaskar gelegen haben soll.

    Wunderschöne Zerstörung

    Stadtrundfahrt: Erstmals in der Serie ist es möglich, selbst Fahrzeuge zu steuern. Das nutzt Nathan für eine irrwitzige Verfolgungsjagd durch die Straßenschluchten. Stadtrundfahrt: Erstmals in der Serie ist es möglich, selbst Fahrzeuge zu steuern. Das nutzt Nathan für eine irrwitzige Verfolgungsjagd durch die Straßenschluchten. Quelle: Naughty Dog Doch Nathan ist natürlich nicht nur mit seinem Bruderherz unterwegs, auch sein Freund und Mentor Sully feiert ein Comeback. In der E3-Prä­sentation befinden sich die beiden irgendwo in einer auf einem Hü­gel gelegenen Stadt in den Tropen und müssen wieder zu Sam gelan­gen, der unten im Tal einen Turm in die Luft gejagt hat. Das ganze Szenario ist aber erst einmal abso­lut nebensächlich, da wir von der Grafikpracht geradezu geblendet werden. Dass Naughty Dog immer wieder zu technischen Höchst­leistungen fähig ist, wussten wir ja, aber was sie diesmal abliefern, ist geradezu atemberaubend. Die Straßen und Gassen sind gesäumt von unzähligen NPCs, die sich nicht nur optisch unterscheiden, sondern auch noch dynamisch darauf reagieren, wie sich Nathan und Sully durch die Menschen­menge bewegen. Die Texturen der Marktstände, Straßen und Gebäu­de sind knackscharf und überall erkennt man jede Menge Details wie kleine Risse oder Wasserpfüt­zen, in denen sich die Umgebung leicht spiegelt.

    01:28
    Uncharted 4: Das Technik-Feuerwerk im E3-Videofazit
    Spielecover zu Uncharted 4: A Thief's End
    Uncharted 4: A Thief's End


    Springbohne: Wie schon in den vorigen Teilen bietet Uncharted 4 eine Mischung aus rasanten Akrobatik-Einlagen und fantastisch inszenierter Action. Springbohne: Wie schon in den vorigen Teilen bietet Uncharted 4 eine Mischung aus rasanten Akrobatik-Einlagen und fantastisch inszenierter Action. Quelle: Naughty Dog Doch auch die Cha­raktermodelle unserer Helden sind absolut überragend gestaltet. Ge­rade bei Oldtimer Sully lassen sich sowohl kleine Fältchen als auch tiefe Furchen im Gesicht feststel­len. Selbst bei seinem Schnauz­bart sind einzelne Härchen klar zu erkennen. Doch wir haben gar nicht so viel Zeit, uns von der optischen Brillianz ablenken zu lassen, denn be­reits nach wenigen Metern werden Sully und Nate von schwer bewaff­neten Kämpfern attackiert. Sofort bricht das bekannte Uncharted- Chaos wieder los. Ein Panzerwagen bricht durch die Wand und eröff­net zusammen mit den Fußtrup­pen das Feuer, Granaten schlagen neben unserem Helden ein und um uns herum zerbersten die Kis­ten und Marktstände im Kugelha­gel. Während Nathan in gewohnter Manier in Deckung geht und eben­falls sein Schießeisen zückt, sind wir vor allem von der Verwüstung um uns herum begeistert. Beson­ders der uns verfolgende Panzer­wagen beeindruckte immer wieder aufs Neue, wenn er durch die Wän­de der Umgebung brach und jede Menge Staub, Mörtel und Steine durch die Gegen flogen. Bei die­sem Feind nimmt auch Nathan Drake lieber die Beine in die Hand und flüchtet.

    Dem Haudegen wurden selbst­verständlich einige schöne neue Animationen spendiert, die das ganze Spielgeschehen noch run­der, noch flüssiger, noch besser machen. In einer Szene springt Nathan aus erhöhter Position auf einen Gegner, knockt ihn mit ei­nem Schlag aus und fängt einen Augenblick später dessen Pistole auf. Das findet selbst Nate so cool, dass er erstmal einen lockeren One-Liner aus dem Ärmel schüt­telt. Auch in den Prügeleien ist Zerstörung ein wichtiger Faktor. So verpasst Nathan einem Gegner so einen Aufwärtshaken, dass dieser in das Gartenhäuschen hinter ihm fällt, welches daraufhin optisch beeindruckend zusammenstürzt.

    Mehr Freiheit im Schlauch

    Familienausflug: Eigentlich befindet sich Nathan Drake schon im Ruhestand, sein Bruder Sam überredet ihn jedoch, wieder auf Schatzsuche zu gehen. Familienausflug: Eigentlich befindet sich Nathan Drake schon im Ruhestand, sein Bruder Sam überredet ihn jedoch, wieder auf Schatzsuche zu gehen. Quelle: Naughty Dog So großartig inszeniert die Action in den bisherigen Uncharted-Teilen auch war, so fand sie doch stets in ziemlich linearen Levelstrukturen statt. Damit ist jetzt Schluss, denn die neuen Schauplätze sind nun offener gestaltet und ermöglichen verschiedene Routen und Strate­gien, um ans Levelende zu gelan­gen. Bei der Flucht vor dem Pan­zerwagen könnt ihr beispielsweise entscheiden, ob ihr versucht, euch durch die Gassen zu schlagen oder ob ihr lieber über die Dächer rennt. Klar, das ist weit von einer offenen Welt entfernt, doch gelingt es dem Spiel, sowohl den Wiederspielwert zu steigern, als auch die gewohnt hervorragende Inszenierung beizu­behalten. Dies fällt gerade bei der folgen­den Fahrzeug-Passage ins Auge.

    07:35
    Uncharted 4: Siebenminütige E3-Verfolgungsjagd aus dem PS4-Exklusvtitel
    Spielecover zu Uncharted 4: A Thief's End
    Uncharted 4: A Thief's End


    Ja, richtig gelesen, in A Thief's End dürft ihr zum ersten Mal in der Se­riengeschichte in verschiedenen Vehikeln Platz nehmen und diese selbst steuern. Auf der E3 versu­chen Nathan und Sully in einem Jeep den Panzerwagen in den en­gen Gassen der Stadt abzuhängen. Hier stehen ebenfalls verschiede­ne Wege zur Auswahl. Ob ihr nun durch einen kleinen Basar fahrt oder durch einen Zaun prescht und querfeldein durch die Pampa zuckelt, wird hier ganz in eurem Er­messen liegen. Sicherlich ist frag­lich, ob ein Uncharted unbedingt Fahr-Passagen braucht, die rasan­te Inszenierung macht jedoch eini­ges her. Sollten sie nicht zu häufig auftreten, könnten sie das bekann­te Gameplay aber angenehm auflo­ckern und ergänzen.

    Die ersten drei Teile erscheinen als Remaster-Bündel für die PS4

    Uncharted 4: A Thief's End - Preview: Nathan Drake rockt die E3 Quelle: Naughty Dog Wie schon The Last of Us bekommen auch die ersten drei Uncharted-Spiele eine remasterte Version für die PS4 spendiert. Die drei Spiele erscheinen am 7. Oktober zusammen in einer Kollektion und bieten neben Verbesserungen bei Texturen und Charaktermodellen auch eine Auflösung von 1080p bei konstanten 60 Bildern pro Sekunde. Die Mehrspieler-Modi wird es jedoch nicht auf der PS4 geben, dafür sollen die Titel einen Fotomodus beinhalten. Vorbe­steller der Collection erhalten zudem einen Zugang zur Multiplayer-Beta von Uncharted 4.

    00:15
    Uncharted 4: Noch ein E3-Trailer zum Action-Spekatakel
    Spielecover zu Uncharted 4: A Thief's End
    Uncharted 4: A Thief's End
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1162367
Uncharted 4: A Thief's End
Preview - Nathan Drake rockt die E3
Wie erwartet: Nathan Drakes neues Abenteuer rockt die E3. Mit Uncharted 4: A Thief's End hat Sony eines der großen Highlights der Spielemesse präsentiert, das wir uns natürlich auch angesehen haben.
http://www.pcgames.de/Uncharted-4-A-Thiefs-End-Spiel-55094/News/Preview-Nathan-Drake-rockt-die-E3-1162367/
18.06.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/06/uncharted-4-screenshot-17-15jun15-pc-games_b2teaser_169.jpg
uncharted,sony,action-adventure
news