Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tropico 6-Eilmeldung: Eiffelturm gestohlen, Archipel-Präsident verdächtigt (E3-Vorschau)
    Quelle: Kalypso Media

    Tropico 6-Preview: Brücken bauen und andere Inseln besiedeln in der Unreal Engine 4

    Tropico 6 zeigte sich auf der E3 erstmals in einer lauffähigen Alpha-Version. Die Preview zum neuen, in Deutschland entwickelten Teil der Aufbau-Reihe zeigt: El Presidente feiert zum Release 2018 dank Unreal Engine 4, Brückenbau, Wahrzeichen-Diebstahl und Inselgruppen ein fulminantes Comeback.

    Reif für die Insel? Dann ist Tropico 6 das perfekte Aufbau-Strategiespiel für euch, ega ob an PC, Playstation 4 oder Xbox One! Denn hier gilt es nicht mehr nur, ein einzelnes Eiland zu bebauen und zu verwalten - neuerdings expandiert El Presidente auch auf weitere Atolle und verbindet die einzelnen Inseln über Brücken miteinander. Der neue Twist geht mit einem Entwicklerwechsel einher: Hinter Tropico 6 stehen nicht mehr die Ungarn von Haemimont Games (die sind mit dem Kosmonauten-Ableger Surviving Mars beschäftigt), dafür hat das deutsche Studio Limbic Entertainment (Might & Magic Heroes 7) das Steuer übernommen. Doch damit nicht genug: Tropico 6 nutzt mit der Unreal Engine 4 ein gänzlich neues Technik-Fundament.

    Mehr als nur ein neuer Grafik-Anstrich?

    El Presidente und sein wahnwitziger Sekretär Penultimo kehren im Nachfolger zum gelungenen Tropico 5 zurück. In einer Rückblende erzählen sie dem Spieler aus ihren vergangenen (Miss-)Erfolgen an der Spitze einer Bananenrepublik und tischen euch dabei auch die ein oder andere Lügengeschichte auf. Die Tropico 6-Kampagne reicht von 1840 bis in die 2000er Jahre und ist in die aus dem Vorgänger bekannten Epochen Kolonialzeit, Weltkriege, Kalter Krieg und Moderne unterteilt. Neu bei Tropico 6: Die 15 Singleplayer-Missionen können voneinander unabhängig und in jeder beliebigen Reihenfolge gestartet werden; ihr müsst also nicht erst Auftrag 9 abschließen, bevor Szenario 12 auswählbar ist. Für Tropico 6 verspricht Limbic zudem einen Sandbox-Modus mit eigenen Startparametern sowie einen Mehrspielermodus.

    Tropico 6 in der E3-Vorschau: Unreal Engine 4, neuer Entwickler, mehrere Inseln und Brückenbau (6) Tropico 6 in der E3-Vorschau: Unreal Engine 4, neuer Entwickler, mehrere Inseln und Brückenbau (6) Quelle: Kalypso Media Dem ersten Eindruck auf der E3 zufolge, bei der uns die Entwickler von Tropico 6 eine frühe Alpha-Version vorspielten, werden alle Tropico 5-Features in den sechsten Teil übernommen. Ergo haltet ihr Wahlen ab (und könnt dabei diesmal auch wieder eine Rede halten) sowie euch mit unterschiedlichen Fraktionen innerhalb der Bevölkerung herumschlagen. Ihr richtet Handelsrouten mit anderen Nationen wie den USA oder China ein und baut natürlich Wohnhäuser, Farmen, Kraftwerke, Restaurants sowie Straßen. Der Export hergestellter Waren spült Geld in die Staatskasse, das ist altbekannt. Auch die Mechaniken hinter Bauarbeitern und Transportfahrern funktionieren 1:1 wie im Vorgänger und ihr müsst erneut Garagen errichten, in denen die Zivilbevölkerung ihre Autos abstellt. Das alles sieht in Tropico 6 vertraut wuselig aus, jedoch machen Kanten dank der Unreal Engine 4 einen schärferen Eindruck, Palmen sehen ein bisschen plastischer aus und die Wasserdarstellung wirkt einen Hauch glaubwürdiger.

    02:11
    Tropico 6: El Presidente baut Brücken - E3-Teaser

    Der größte Vorteil der neuen Technik ist aber die Performance. Tropico 6 läuft bereits in der PC-Alpha extrem flüssig - obwohl die Karten und Szenarien dieses Mal deutlich größer daherkommen. Kein Wunder, schließlich könnt ihr erstmals mehrere Inseln pro Mission besiedeln und diese auch noch aus einer sehr praktischen Satellitenansicht bei niedrigstem Zoom-Faktor überblicken. Der Wechsel von der nahen zur weit entfernten Perspektive klappt dabei in Sekundenbruchteilen per Knopfdruck, das ist technisch beeindruckend.

    Tropico 6 in der E3-Vorschau: Unreal Engine 4, neuer Entwickler, mehrere Inseln und Brückenbau (3) Tropico 6 in der E3-Vorschau: Unreal Engine 4, neuer Entwickler, mehrere Inseln und Brückenbau (3) Quelle: Kalypso Media Die verschiedenen Inseln unterscheiden sich in Tropico 6 durch abwechslungsreichere Topographie. Es gibt hügeligen und felsigen Untergrund, woanders bieten sich feine, weiße Sandstrände als Touristenfallen an und ein aus dem Meer ragender Vulkan verfärbt die Fluten rundherum mit bunten Schwefelwirbeln. Eines dieser Eilande erschließt ihr, indem ihr an der Küste ein neues Um die Atolle mit eurer Hauptinsel zu verbinden, führt ihr in der Rolle des göttergleichen El Presidente einfach eine neue Straße über das Wasser - Tropico 6 macht daraus automatisch eine Brücke. Die darf aber nicht zu lang werden, sonst verweigert das Bau-Tool den Dienst. Aber Tropico 6 hat in Sachen Infrastruktur noch mehr Neuerungen zu bieten: Ähnlich wie in Cities: Skylines dürft ihr endlich auch Tunnel bauen sowie Straßenbahnen und Buslinien verlegen! Beim Busverkehr errichtet ihr ein Depot, platziert Start- und Endpunkt, fertig. Den Rest übernimmt die neue Anwohner-KI. Tropico 6 in der E3-Vorschau: Unreal Engine 4, neuer Entwickler, mehrere Inseln und Brückenbau (8) Tropico 6 in der E3-Vorschau: Unreal Engine 4, neuer Entwickler, mehrere Inseln und Brückenbau (8) Quelle: Kalypso Media

    Tropico: Skylines trifft Raiders of the Lost Statue of Liberty

    Limbic hat sich für Tropico 6 die Simulation aller Bürger vorgenommen; im Gegensatz zu den Vorgängern soll die Künstliche Intelligenz der virtuellen Menschlein nicht mehr tricksen, sondern im Hintergrund echte Entscheidungen treffen. Ist die Distanz zwischen Wohn- und Arbeitsort zu lang, wägen die Bürger jetzt etwa ab, ob sie nicht umziehen - im Zweifelsfall in eine selbst errichtete Barracke in der Nähe des Jobs. Fährt die KI mit Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln, nutzt sie gar kleine Boote zum Transport zwischen Inseln? Darum kümmert sich ab sofort eine realistische Simulation! Dieses Prinzip steht Gegensatz zu den oberflächlichen Berechnungen in Tropico 5 oder dem letzten, exakt dafür kritisierten Sim City. Der neue KI-Ansatz soll sich auch auf die Bedürfnisse der Bürger auswirken - und ihre Meinung über El Presidente, etwa wenn der Spieler ihre Freunde besticht, sie ins Gefängnis schmeißt oder aus Angst vor der Opposition gleich umbringen lässt. So soll Tropico 6 transparenter werden, was sich auch in den Statistiken im Spiel widerspiegeln wird.

    Tropico 6 in der E3-Vorschau: Unreal Engine 4, neuer Entwickler, mehrere Inseln und Brückenbau (5) Tropico 6 in der E3-Vorschau: Unreal Engine 4, neuer Entwickler, mehrere Inseln und Brückenbau (5) Quelle: Kalypso Media 150 Gebäude stehen zur Auswahl, viele davon müsst ihr erst erforschen. Limbic will den Forschungsbaum überarbeiten. Es soll weniger Abhängigkeiten geben, stattdessen kauft ihr Blaupausen. Am Militär wird sich in Tropico 6 wohl nichts ändern, dafür gibt es ein neues Spielement namens Raids. Als Anführer eurer Bananenrepublik beschäftigt ihr neuerdings Elite-Kommando-Soldaten, die ihr auf unterschiedliche Einsätze schickt - je nach Schwierigkeit dauert es mehrere Monate, bis die Truppen zurückkehren und Vollzug vermelden. So befehlt ihr etwa Sabotageakte, manipuliert den Aktienmarkt oder schüchtert KI-Nachbarn ein. Aber in Tropico 6 sind auch sogenannte Heists möglich - spektakuläre Raubzüge, an deren Ende ein weltbekanntes Monument wie Freiheitsstatue, Eiffelturm oder Taj Mahal gestohlen und auf eurer Insel einflogen wird!

    Insgesamt 17 dieser Wahrzeichen gibt es in Tropico 6, der Diebstahl ist oftmals mit einer Quest verbunden. Die absolviert ihr - wie üblich für die Serie - in Textkästen mit Multiple-Choice-Dialogen zwischen El Presidente und seinem Berater Penultimo, lustig geschrieben und vertont. Allerdings dürft ihr pro nur ein Monument klauen - immerhin bringen die Supergebäude starke Boni mit sich. Ein selbst errichtetes Wahrzeichen auf eurer Inselgruppe ist der Präsidentenpalast. Großartig: Den Sitz eures Herrschers könnt ihr in Tropico 6 endlich nach eigenem Gusto verschönern; Customizing-Optionen wie das Pflanzen von Bäumen oder die Platzierung von Kolonnaden sind bei entsprechenden finanziellen Mitteln verfügbar. Und wenn El Presidente genug vom Pöbel in der Innenstadt hat, dann kann er den Palast einfach an eine beliebige andere Position auf der Karte verschieben.

    Tropico 6-Überblick: Die wichtigsten Neuerungen

    • Mehr als eine Insel pro Karte
    • Alle Bürger, ihre Bedürfnisse und Meinungen werden akkurat simuliert.
    • Neue Infrastrukturen: Brücken, Tunnel, Straßenbahnen und Busse
    • Raids: Monumente stehlen, Sabotageakte durchführen
    • Anwohner nutzen Schiffe, um zwischen Wohnort und Arbeitsplatz zu pendeln.
    • Überarbeitete Forschung mit Blaupausen
    • Neue Grafik-Technik: Unreal Engine 4
    • Erweiterte Zoomfunktion für Archipel-Überblick
    • Präsidentenpalast kann verlegt und optisch angepasst werden.

    Tropico 6 hat noch keinen genauen Releasetermin, soll aber irgendwann 2018 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen.

    • Es gibt 9 Kommentare zum Artikel

      • Von WeeFilly Erfahrener Benutzer
        Klingt sehr gut. Tropico 5 war schon sehr stark, und wenn man nun die Stärken weiter ausbaut und gute Neuerungen einführt - super!
      • Von huenni87 Erfahrener Benutzer
        Das klingt doch dann schon mal gut. Dann gibt es wenigstens etwas Abwechslung. 
      • Von PeterBathge Redakteur
        Zitat von huenni87
        Ich hoffe sie bauen auch mal bei den Gebäudetypen etwas mehr Abwechslung ein. Es gibt zwar immer viel zu tun, als jemand der aber auch "schön" baut ist es furchtbar das sich alle paar Straßenzüge die Gebäude wiederholen.
        Gute Nachrichten! Zumindest bei den Wohnhäusern kann…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 07/2017 PC Games MMore 07/2017 play³ 07/2017 Games Aktuell 07/2017 buffed 12/2016 XBG Games 07/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 07/2017 SpieleFilmeTechnik 06/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 07/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1230955
Tropico 6
Tropico 6-Preview: Brücken bauen und andere Inseln besiedeln in der Unreal Engine 4
Tropico 6 zeigte sich auf der E3 erstmals in einer lauffähigen Alpha-Version. Die Preview zum neuen, in Deutschland entwickelten Teil der Aufbau-Reihe zeigt: El Presidente feiert zum Release 2018 dank Unreal Engine 4, Brückenbau, Wahrzeichen-Diebstahl und Inselgruppen ein fulminantes Comeback.
http://www.pcgames.de/Tropico-6-Spiel-61017/Specials/News-E3-Preview-Gameplay-Video-Release-2018-Eiffelturm-Unreal-Engine-4-Kalypso-Limbic-1230955/
19.06.2017
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2017/06/Tropico-6-Logo-Teaser-pc-games_b2teaser_1691.jpg
tropico,aufbaustrategie,kalypso
specials