Tron 2.0 (PC)

Release:
26.08.2003
Genre:
Action
Publisher:
Buena Vista

Schwer, aber schön

28.09.2003 13:00 Uhr
|
Neu
|

Die fiesen Sucher tauchen des Öfteren als kampfstarke Zwischengegner auf. Die fiesen Sucher tauchen des Öfteren als kampfstarke Zwischengegner auf. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Das Gebäude des Software-Entwicklers Encom: Im Büro des Computerspezialisten Alan Bradley hockt mausgrau und unscheinbar ein ganz normaler PC unter dem Tisch. Doch die Fassade täuscht. Sowohl im Inneren des Computers als auch im gesamten Firmen-Netzwerk tobt ein heftiger Krieg! Programme wie Spam_Filter.exe oder Spooler.exe bekämpfen gnadenlos Viren und Würmer, während an anderer Stelle Word und Outlook aus reiner Gier nach Rechenleistung "schwächere" Programme zum Absturz bringen. Festplatten stehen am Rande der Formatierung, weil sich eine gefährliche Daten-Korruption wie Lauffeuer ausbreitet und alles infiziert, was nicht durch Firewalls oder Virenscanner abgesichert ist. Kurz gesagt: Es herrscht Chaos. In genau diese raue Welt der Bits und Bytes versetzt Sie Monoliths (No One Lives Forever 1 + 2) neues Actionspiel Tron 2.0. Und zwar nicht als allmächtiger User, der vor der Tastatur hockt, sondern als ein mickriges Programm unter vielen. Herausgekommen ist dabei eines der interessantesten und spaßigsten PC-Spiele des Jahres - wir haben die deutsche Version ausführlich für Sie getestet.

Von analog zu digital

Dieses Wächter-Programm haben wir mit dem Diskus von den Socken gehauen. Dieses Wächter-Programm haben wir mit dem Diskus von den Socken gehauen. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Die Story von Tron 2.0 im Zeitraffer: Sie schlüpfen in die Rolle von Jet Bradley, einem Nachwuchs-Hacker mit mehr Flausen im Kopf als Haare unter den Armen. Jets Vater Alan Bradley arbeitet seit gut zwanzig Jahren als Programmierer für die Firma Encom an einem Geheimprojekt. Das Ziel: die Digitalisierung von Menschen zu Computerdaten, die sich dann als Programme in Computersysteme einspeisen lassen. Leider ist Encom fast pleite und steht kurz vor der Übernahme durch den Software-Riesen Future Control Industries (kurz fCon), welcher sich diese interessante Technologie natürlich nicht durch die Lappen gehen lassen will. Doch es kommt alles anders: Bei einem Arbeitsunfall im Forschungslabor von Encom wird Jet plötzlich digitalisiert und landet als Computerprogramm im Speicher des Firmen-Servers. Seiner körperlichen Hülle beraubt, sucht Jet zunächst einen Weg, wie er wieder menschliche Gestalt annehmen kann. Doch schnell stellt sich heraus, dass die Digitalisierung kein Unfall war und er wahrscheinlich der Einzige ist, der
eine riesige Katastrophe verhindern kann.

Die kleinen Helferlein

Helfen Sie dem DJ-Programm dabei, die richtige Musik aufzulegen. Helfen Sie dem DJ-Programm dabei, die richtige Musik aufzulegen. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Bei seiner Reise durch die Computerwelt ist Jet Bradley nicht allein. Zunächst hilft ihm ein vorlautes Byte mit Ratschlägen und Tipps aus der Klemme, dann bekommt er Unterstützung durch das attraktive Programm Mercury. Einen Großteil des Spiels steht ihm Mathe-Assistent Drei Audio (kurz Ma3a) zur Seite. Ma3a spielt eine wichtige Rolle für den Erfolg von Jets Mission und wurde von seinem Vater Alan programmiert. Apropos Hilfe: Die hat man in Tron 2.0 bitter nötig. Das liegt an mehreren Faktoren, beispielsweise an den Missionszielen. Wenn Sie in MoH: Allied Assault eine Brücke sprengen müssen, dann bereitet das kaum Verständnisprobleme. Bei Missionsaufgaben wie "Hebe die Stornobits manuell auf oder ab, um Zugriff auf die Linsensteuerung zu bekommen" dürfte wohl kaum jemand wissen, was denn jetzt eigentlich zu tun ist. Glücklicherweise lässt sich jederzeit ein Hilfe-Menü aufrufen, in dem die Missionsziele genau erklärt werden. Von dem Verständnisproblem einmal abgesehen, sind die Missionen in der Regel äußerst abwechslungsreich. Mal muss man einen uralten 8086-Rechner übertakten, dann in der "Progress-Bar" andere Programme aushorchen, welchen Song DJ.exe auflegen soll. Geil! Da Jet ebenfalls ein Programm ist, gewinnt er bei allen Aktionen an Erfahrung, durch die seine Versionsnummer stetig ansteigt. Jet startet das Spiel als Version 1.0.0; bei jedem Sprung zu einer höheren Version (Beispiel 2.0.0.) darf er fünf Eigenschaften wie Gesundheit oder Waffeneffizienz verbessern. In den Levels sind zudem oft Update-Notizen versteckt, die den Aufstieg zu einer höheren Versionsnummer beschleunigen. Des Weiteren findet man viele E-Mails mit Informationen oder auch Subroutinen, welche Jet seinem eigenen "Code" hinzufügen kann. Unter den Begriff Subroutinen fallen alle Waffen außer dem Diskus, Panzerung oder Spezial-Routinen wie ein Virenschild. Sämtliche Subroutinen kommen in drei Ausführungen vor: Alpha, Beta und Gold. Neben einer verbesserten Effizienz nehmen höherwertige Subroutinen auch weniger Platz im eng bemessenen Speicher weg, der wie ein herkömmliches Inventar funktioniert. Während Alpha-Routinen drei Slots brauchen, begnügen sich Beta-Versionen mit zwei und goldene mit einem Slot.

Benutzer
Moderation
28.09.2003 13:00 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar