Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Trackmania 2: Der große Funracer geht in die nächste Runde - Leser-Test von Chaz0r

    Nach Trackmania, Trackmania Sunrise, Trackmania Nations, United und deren Updates Nations Forever und United Forever, ist nun der offizielle zweite Teil des Funracers erschienen. Kann Trackmania 2 mit dem Untertitel Canyon an die Stärken des grandiosen Vorgängers anknüpfen?

    Zuallererst sollte man ein paar grundlegende Dinge zu Trackmania 2 erwähnen: Trackmania 2: Canyon ist eigentlich eine Art Unterspiel eines Spielepakets. Nadeos Vision ist der sogenannte Maniaplanet, eine Art Portal, auf welchem der Entwickler seine Spiele anbietet. Richtig, es geht um mehrere Spiele. Neben Trackmania 2 wird es noch Shootmania und Questmania geben. Wie die Namen es bereits ankündigen: Trackmania 2 ist der Nachfolger der beliebten Rennspielreihe, Shootmania wird dann ein Shooter und Questmania geht dann hin zum Rollenspiel. Alle Spiele werden verbunden durch den Maniaplanet, über welchen man dann auch Manialinks öffnen, Leaderboards ansehen, mit anderen Spielern kommunizieren und weiteres kann.

    Auch sollte man erwähnen, dass sich diese drei Spiele wiederum in Environments aufteilen. Jede Environment wird dabei einzeln für sich spielbar sein und wird voraussichtlich 20€ kosten. Das hört sich nach recht viel an, aber dass sich die 20 Euronen mehr als lohnen, lest ihr im weiteren Verlauf des Tests. Der Auftakt des Maniaplanets ist nun also die erste Environment von Trackmania 2, der Canyon. Was taugt der Nachfolger des sehr guten ersten Teils denn nun und ist die "2" im Namen gerechtfertigt? Was hat sich denn genau verändert?

    Grafik

    Grafisch hat sich im Gegensatz zum Vorgänger einiges getan. Neben schärferen Texturen haben die Lichteffekte ein ordentliches Update Die neuen Bauteile sorgen für noch verrücktere Strecken. Die neuen Bauteile sorgen für noch verrücktere Strecken. Quelle: Ubisoft bekommen. Nun kann es schonmal vorkommen, dass einen die Sonne blendet, wenn man aus einem Tunnel fährt. Zusätzlich zum verbesserten Licht gesellen sich passend dazu überarbeitete Reflexionen. Die Reflexionen des Lichts und der Umgebung sehen sehr gelungen aus. Auch haben die Automodelle mehr Polygone abbekommen. Sie ähneln sehr den aus Trackmania Sunrise und United bekannten Autos aus der Coast-Umgebung.

    Erstmalig gesellt sich ein Schadensmodell dazu, welches aber nur rein optischer Natur ist. Je mehr Wände und Hindernisse wir mitnehmen, desto verbeulter ist unser Auto. Auf asphaltlosem Boden holen wir uns natürlich auch noch eine ordentliche Portion Dreck dazu. Die Canyon-Umgebung ähnelt von der Optik her der aus Trackmania Original und Trackmania United bekannten Desert-Umgebung. Diese sieht jedoch ein ganzes Stück besser aus. Vor allem bei den späteren Tracks im Einzelspieler gab es einige sehr gut und absurd aussehende Tracks, die einen WOW!-Effekt auslösen konnten. Insgesammt sieht Trackmania 2 nicht fotorealistisch aus, aber dennoch ein ganzes Stück besser als die Vorgänger. Laut Nadeo sollte auch jeder Rechner, der Trackmania United bewältigen konnte, auch Trackmania 2 bewältigen können.

    Gameplay

    Die verbesserte Grafik zaubert schöne Licht- und Schatteneffekte auf den Bildschirm. Die verbesserte Grafik zaubert schöne Licht- und Schatteneffekte auf den Bildschirm. Quelle: Ubisoft Wie macht man einen grandiosen Stuntracer mit nahezu perfekter Einbindung der Community nun abseits von aufpolierter Grafik denn noch besser? Ganz einfach: Man wagt nicht großartig etwas, nimmt das Bekannte und erweitert/verbessert es. Und das ist Nadeo bereits in der ersten Environment von Trackmania 2 verzüglich gelungen. Eine große Neuerung ist das überarbeitete Drift-System. In Trackmania 2: Canyon ist es nun auch möglich, gekonnt um die Kurven zu driften. Das erweitert das bereits bekannte "Gehe ich etwas vom Gas und komme sicher durch oder schaffe ich es irgendwie ohne Gas wegzunehmen durch die Kurven?" um eine weitere Dimension. Jetzt kann man sich noch entscheiden, durch die Kurven zu driften, was zu Erleichterungen führen kann, aber wiederum auch Zeitverluste mit sich bringen kann. Hier muss man genauestens Entscheiden, wie man nun durch die Kurven düst. eSportler wird diese Neuerung sicher freuen.

    Die neue Fahrphysik geht dabei auch sehr gut von der Hand. Sie spielt sich insgesammt realistischer als die der bisherigen Trackmania-Fahrphysiken, ist aber immernoch auf einen Arcarderacer ausgelegt und setzt die Fähigkeiten der Spieler in den Vordergrund. Nadeo hat zudem eine Vielzahl von neuen Bauteilen spendiert. Diese ermöglichen noch absurdere Strecken, als man sie bisher kannte. Wie die Community die verschiedenen Teile nutzt, wird sich zeigen. Aber auch in den Vorgängern wurden die einzelnen Teile mit der Zeit immer intelligenter genutzt. Trackmania 2: Canyon wird da noch ein Vielfaches mehr möglich machen. Allerdings hätte Nadeo dem Editor mehr teile spendieren können, die der Optik beitragen. Auch wenn es viele Streckenteile gibt, die meisten wie man sie bisher nicht kannte, sind Teile, die zur Verschönerung der eigenen Strecke dienen nur rudimentär vorhanden. Hier wäre ein Patch schön. Allerdings ist das auf Grund der Vielzahl an neuen Teilen Kritik auf hohem Niveau.

    01:26
    Trackmania 2: Canyon - Drei schnelle Rennen im Gameplayvideo


    Editoren

    Wie der Vorgänger auch, bekommt Trackmania 2 zwei Editoren spendiert. Zum einen der Skineditor, mit dem man sein Auto gestalten kann, zum anderen den Streckeneditor für den Bau eigener Strecken. Der Skineditor ist dabei ähnlich umfangreich wie in den Vorgängern, bietet einige neue Texturen und ist an die optimierte Grafik angepasst, sodass man auch die Reflexionen und derartiges einstellen kann.

    Der Streckeneditor ist anders. Er weist ein leicht überarbeitetes Interface auf, welches aber nach selbem Prinzip wie im Vorgänger geht. Die Möglichkeit Intros und Videos zu erstellen wurde in Trackmania 2: Canyon nochmal aufgebohrt. Der Editor ist somit auch genau so intuitiv bedienbar, wie im Vorgänger. Anfänger werden leicht zu Recht kommen, wärend Profis direkt über den Einsatz der neuen Bauteile nachdenken können. Natürlich bietet Trackmania 2: Canyon auch wieder die Möglichkeit, Models und Texturen über Programme von Drittherstellern zu erstellen und zu importieren.

    Singleplayer und Multiplayer

    Die neuen Fahrzeuge ähneln denen aus der Coast-Umgebung des Vorgängers.  (1) Die neuen Fahrzeuge ähneln denen aus der Coast-Umgebung des Vorgängers. (1) Quelle: Ubisoft Typisch für Trackmania ist der Singleplayer, welcher in erster Linie als Einführung dient. Anfangs sind die Strecken noch leicht zu meistern, allerdings steigt der Schwierigkeitsgrad recht schnell an. Zudem geben die Strecken hier einen guten Eindruck, was mit dem Editor möglich ist. Auch lassen sich wieder sogenannte offizielle Rennen fahren. Voraussetzung ist dieses Mal aber, dass man die Strecke mit einer Goldmedaille abgeschlossen hat, um den Masterserver zu entlasten. Die aus Trackmania United Forever bekannten Ranglisten, welche sich bis auf kleinere Orte reduzieren lässt, haben es auch in Trackmania 2 geschafft.

    Das Hauptaugenmerk liegt jedoch auf dem Multiplayer. Hier fährt man wie gewohnt im Wettstreit seiner Mitspieler um die beste Zeit mit insgesammt bis zu 200 (in Worten: Zweihundert) Spielern gleichzeitig. Um zu viel Trubel auf dem Bildschirm zu vermeiden, lassen sich die Fahrzeuge der Mitspieler natürlich auch ausblenden. Der Serversupport ist ähnlich wie in den Vorgängern, wird aber noch besser durch den Entwickler unterstützt.

    Sonstiges

    Wie auch der Vorgänger besitzt Trackmania 2: Canyon eine Währung. Die bisher bekannten Coppers wurden durch Planets ersetzt. Das Prinzip ist hierbei genau das gleiche wie im Vorgänger. Das Downloaden von Strecken, Models oder Skins, kostet Planets, welche man durch Rangrennen und derartiges wiederum verdienen kann. Allerdings hat Nadeo in Trackmania 2: Canyon die Währung wertvoller gemacht, denn nun kostet das Hosten eines Manialinks (eine Art Ingame-Website zum herunterladen von Usercontent) monatlich Planets. Insgesammt hat sich bei der Währung nicht viel geändert, außer, dass sie nun wertvoller ist, sinnvoller eingesetzt wird und spielübergreifend ist, also auch für das kommende Shootmania und Questmania.

    Neben den aus den Vorgängern bekannten Manialinks, kommt nun auch eine Scriptsprache hinzu, welche man in die Strecken oder Manialinks integrieren kann. Dies ist im Prinzip eine objektorientierte Programmiersprache, der praktisch im Spiel kaum Grenzen gesetzt sind. Ein Beispielscript zeigt zum Beispiel ein in Manialinks integrierbares Solitärspiel. Tetris- und Doodle Jump-Klone wurden auch schon gesichtet. Man kann gespannt sein, was die Community mit diesen Möglichkeiten anstellen wird.

    Fazit:

    Trackmania 2: Canyon ist ein sehr gelungener Nachfolger der beliebten Rennspielserie. Man hat keine großen Änderungen gewagt, sondern nimmt die Stärken der Serie und baut sie weiter aus. Canyon macht somit einen sehr guten Auftakt zu einem Gelungenem Trackmania-Nachfolger und weckt gleichzeitig die Lust auf Shootmania und Questmania, sowie deren Möglichkeiten mit dem Editor zu arbeiten. Die neue Grafik gefällt, die Fahrphysik samt Driftsystem funktioniert. Die Spieler wollten ein Trackmania und sie haben ein Trackmania bekommen.

    02:59
    TrackMania 2 Canyon - Launch Trailer
  • Trackmania 2
    Trackmania 2
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Nadeo
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von Chaz0r
    @hawkytonk: ne, das passt schon so  siehe da: http://de.wiktionary.org/...%C3%BCglich@Vordack: Ja, in TMUF ging…
    Von T8uNd3r5toRm
    schöner test, aber er vergisst die negativen aspekte: walls und loops, sowie den fehler nur ein environment gebaut zu…
    Von Vordack
    Bin erst halb durch  Schöner Test.ABER: in TMUF ging es auch um kurven zu driften. War etwas schwieriger, ging…

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    Cover Packshot von The Collider 2 Release: The Collider 2 Techland
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von Chaz0r Erfahrener Benutzer
        @hawkytonk: ne, das passt schon so  siehe da: http://de.wiktionary.org/...%C3%BCglich

        @Vordack: Ja, in TMUF ging das auch schon mehr oder weniger, aber hier kannste halt direkt nun vernünftig driften. Was vorher nur irgendwie mehr oder weniger möglich war, geht nun aktiv und gut ^^

        @T8uNd3r5toRm…
      • Von T8uNd3r5toRm Benutzer
        schöner test, aber er vergisst die negativen aspekte: walls und loops, sowie den fehler nur ein environment gebaut zu haben. walls und loops machen kaum noch spaß zu fahren, da sie im vergleich zum vorgänger viel leichter vermasselt werden können, was zu einem gewissen stressfaktor bei strecken mit besagten elementen führt. und das environment hat dadurch einfach zu wenig abwechslung, das war beim vorgänger viel besser.
      • Von Vordack Erfahrener Benutzer
        Bin erst halb durch  Schöner Test.

        ABER: in TMUF ging es auch um kurven zu driften. War etwas schwieriger, ging aber gut 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
845990
Trackmania 2
Trackmania 2: Der große Funracer geht in die nächste Runde - Leser-Test von Chaz0r
Nach Trackmania, Trackmania Sunrise, Trackmania Nations, United und deren Updates Nations Forever und United Forever, ist nun der offizielle zweite Teil des Funracers erschienen. Kann Trackmania 2 mit dem Untertitel Canyon an die Stärken des grandiosen Vorgängers anknüpfen?
http://www.pcgames.de/Trackmania-2-Spiel-39627/Lesertests/Trackmania-2-Der-grosse-Funracer-geht-in-die-naechste-Runde-Leser-Test-von-Chaz0r-845990/
22.09.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/09/113.jpg
trackmania 2 canyon,trackmania,rennspiel
lesertests