Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Toy Story 3 (Kinokritik/Review)

    Toy Story 3 (3) Quelle: Walt Disney

    Brüllend komisch und gleichzeitig spannend: Toy Story geht in die dritte Runde.

    Angefangen hat alles mit einem Kurzfilm: 1988 gewann Animator John Lasseter den Kurzfilm-Oscar für Tin Toy, die Geschichte eines Blechspielzeugs, das von einem brutalen Kleinkind so sehr gebeutelt wird, dass es unters Sofa flieht – und dort auf ein Flüchtlingslager ebenfalls zerstörter Spielzeuge stößt. 1995 wurde daraus Toy Story, der erste Pixar-Spielfilm, vier Jahre später folgte die Fortsetzung. Nun kommt Teil 3 in die Kinos.

    Endzeitstimmung
    In diesem machen sich die bekannten Spielzeuge um Cowboypuppe Woody und Plastikastronaut Buzz Lightyear große Sorgen: Ihr Besitzer Andy geht aufs College, und sie sollen auf dem Dachboden enden. Ein Spielzeug, mit dem keiner spielt? Es macht sich Endzeitstimmung breit. Nur Woody glaubt fest an seinen Andy. Schließlich wurden sie alle nur aus einem einzigen Grund geschaffen: um von Kindern geliebt zu werden. Doch was passiert mit Spielzeug, mit dem keiner spielt? Das keiner mehr liebt? Doch dann kommt alles ganz anders: Woody & Co. landen in einer Kita. Anfangs glauben sie noch, das große Los gezogen zu haben: Endlich spielt wieder jemand mit ihnen! Doch die Kleinkinder, die über sie herfallen, wissen nichts anderes mit ihnen anzufangen, als sie kaputt zu hauen. Bald wird klar, dass das vermeintliche Paradies in Wirklichkeit die Spielzeughölle auf Erden ist. Sie sind von Gott und Andy verlassen, in einem Gefängnis, aus dem es kein Entrinnen gibt. Doch die Spielzeuge raufen sich zusammen – und bereiten einen Ausbruch vor …

    Perfekte Symbiose
    Pixar hat sich wieder einmal selbst übertroffen! Selten hat ein Animationsfilm atemlose Spannung und witzige Gags so elegant miteinander verbunden. Vor allem aber ist es die perfekte Symbiose zwischen glanzvollem Hightech und altmodischem Geschichtenerzählen, die Toy Story 3 so besonders macht. Es ist die Rückkehr zu den Kinderfilmen von früher, die auch vor gruseligen Momenten und ernsten Ideen nicht zurückschrecken; zu einer Art von Film, der den Zuschauer nicht nur kurzzeitig ablenkt, sondern langfristig fasziniert. Die Handlung ist stimmig und erstaunlich tiefgründig, die Figuren sind liebenswert, die Animation setzt neue Standards und die Gags stimmen. Pixar ist erneut ein Meisterwerk gelungen!

    Emanuel Bergmann

  • Toy Story 3
    Toy Story 3
    Vertrieb
    Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH
    Kinostart
    29.07.2010
    Film-Wertung:
     
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
765118
Toy Story 3
Toy Story 3 (Kinokritik/Review)
Brüllend komisch und gleichzeitig spannend: Toy Story geht in die dritte Runde.
http://www.pcgames.de/Toy-Story-3-Film-165982/Tests/Toy-Story-3-Kinokritik-Review-765118/
26.07.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/07/29_100722143336_b2teaser_169.jpg
Toy Story 3, Kinokritik/Review
tests