Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sechs Einsteiger-Tipps: So macht Ghost Recon Wildlands mehr Spaß!

    Sechs Einsteiger-Tipps: So macht Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands mehr Spaß! Quelle: PC Games

    Das neue Tom-Clancy-Spiel Ghost Recon Wildlands begeistert Koop-Fans. Doch die Kritik an Ubisofts Actionspiel reißt nicht ab. Wir geben mit unserem Einsteiger-Guide Hilfestellung, damit ihr das Maximum aus der offenen Spielwelt herausholt.

    Ghost Recon Wildlands ist seit letzter Woche erhältlich und für alle, die sich aktuell im virtuellen Bolivien herumtreiben, haben wir hilfreiche Einsteiger-Tipps zusammengestellt. Unser Guide beschränkt sich dabei nicht nur auf Möglichkeiten, besser und effektiver zu spielen - sondern zeigt auch auf, wie ihr mehr Spaß mit Wildlands haben könnt.

    Spielen wie die Profis: Der Schwierigkeitsgrad

    Ghost Recon Wildlands ist kein anspruchsvoller Taktik-Shooter wie die Serien-Urväter - zumindest nicht auf dem normalen Schwierigkeitsgrad. Wer sich nicht vor etwas Zusatzarbeit beim Ausräuchern feindlicher Basen scheut, der sollte gleich zu Beginn die härteste Stufe "Extrem" auswählen und im Optionsmenü Minimap und Fadenkreuz ausschalten. Dann werden euch Sammelgegenstände und ungefähre Gegnerpositionen nämlich nicht mehr dauerhaft auf der Karte unten rechts im HUD angezeigt und ihr müsst beim Schießen zwangsweise in die immersive First-Person-Ansicht wechseln. Das Ergebnis ist ein völlig anderes Spielerlebnis als im "Casual"-Modus mit allen aktivierten Hilfen. Ghost Recon Wildlands erlaubt euch, euer Spielerlebnis anzupassen - also nutzt diese Customizing-Optionen auch!

    Upgrade-Tipps: Welche Skills soll ich lernen?

    Mit dem richtigen Upgrade haben Fahrzeuge keine Chance gegen eure Sturm- und Maschinengewehre. Mit dem richtigen Upgrade haben Fahrzeuge keine Chance gegen eure Sturm- und Maschinengewehre. Quelle: PC Games Natürlich sammelt ihr in Ghost Recon Wildlands Erfahrungspunkte und schaltet neue Fähigkeiten frei. Doch welche Talente lohnen sich? Nun, das hängt von eurem Spielstil ab. Wer gerne "ghostet", also unerkannt vorgeht und Gegner lautlos ausknippst, der sollte möglichst früh den Sync-Shot der Begleiter ausbauen - bis zur Maximalstufe, auf der ihr drei Widersacher als Ziele markieren könnt. Außerdem lohnt sich, die Reichweite und Markierungsfähigkeit des Fernglases auszubauen, denn viele Basen im späteren Spielverlauf besitzen Störsender, die eure Drohne temporär behindern.

    Wer gerne offensiver vorgeht, sollte sich in Ghost Recon Wildlands laut unserem Einsteiger-Guide vor allem auf drei Skills konzentrieren: "Schadensreistenz" (ihr haltet mehr Treffer aus), "Granatwerfer" (perfekt gegen anrückende Verstärkung oder um Eskorten von Konvois auszuschalten) sowie "Erhöhter Fahrzeugschaden" (damit zwingt ihr anrückende Helikopter im Nu zum Absturz).

    Scharfschützen müssen vorhalten

    Ghost Recon Wildlands macht es Spielern, die Feinde aus großer Entfernung ausschalten wollen, nicht einfach: Der Bullet Drop im Spiel führt dazu, dass ihr bei Schüssen ab 200 Meter Enternung euren Schuss deutlich höher ansetzen müsst als in anderen Shootern. Der (im Vergleich zur Realität übertrieben starke) Bullet Drop lässt sich aber per Entfernungsmesser im Visier eurer Waffen sehr gut ausgleichen - die horizontalen Markierungen auf der Knarren korrespondieren tatsächlich mit der Meterangabe im Spiel. So könnt ihr als Scharfschütze also sehr gut einschätzen, wie viel höher ihr zielen müsst, um einen weit entfernten Gegner zu erwischen.

    03:16
    Ghost Recon Wildlands: Gegner- und Squad-KI im Test - Dösbaddel oder Schachmeister?
    Spielecover zu Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands
    Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands

    Hinterm Steuer: Fahrzeuge präziser lenken

    In den Optionen von Ghost Recon Wildlands lässt sich die schwammige Fahrzeugsteuerung anpassen. In den Optionen von Ghost Recon Wildlands lässt sich die schwammige Fahrzeugsteuerung anpassen. Quelle: PC Games Ghost Recon Wildlands schwammige Auto-Steuerung war bereits im Test ein wesentlicher Kritikpunkt. Doch es gibt Abhilfe, wie unser Einsteiger-Guide zeigt! Im Optionsmenü könnt ihr in der "Steuerung"-Kategorie die "Fahrzeugempfindlichkeit" einstellen. Hier lohnt es sich, ein wenig zu experimentieren; unserer Erfahrung nach ist ein Wert zwischen 20 und 25 % ideal. Durch diesen Tipp steuern sich die Fahrzeuge deutlich angenehmer als vorher. Unbedingt ausprobieren!

    Experimentierfreude auf dem Open-World-Spielplatz

    Ghost Recon Wildlands ist nichts für Story-Liebhaber oder Fans linearer, durchgestylter Shooter-Kampagnen. Dafür bietet das Actionspiel enorm viel spielerische Freiheit. Macht euch diese Freiheit zunutze! Setzt Blendgranaten, Elektroschocks der Drohne oder Minen ein, um die Gegner aufzumischen. Platziert C4 an in der Basis herumstehenden Helikoptern und wenn eure Tarnung auffliegt - BOOM, jagt das Zeug in die Luft! Veranstaltet einen Base-Jumping-Wettbewerb am großen Stausee: Wer zieht die Reißleine seines Fallschirms als Letzter?

    Experimentiert mit den Fahrzeugen und versucht, Missionen auf kreative Art und Weise abzuschließen. Dazu muss man sich freilich aus seiner Komfortzone herausbewegen und die Feindbasen nicht immer nach dem bewährten, aber ewig gleichen Angriffsplan leerräumen. Sondern sich auf die Freiheit dieses großartigen Open-World-Spielplatzes einlassen und Ghost Recon Wildlands so spielen, wie es gespielt werden möchte - ohne aufgesetzte Beschränkungen. Den Spielspaß muss man sich hier ein Stück weit selbst schaffen. Das geht natürlich besonders gut mit Freunden ...

    Zusammen spielen, Freunde einladen

    Die riesige Spielwelt von Ghost Recon Wildlands bietet etliche Möglichkeiten, sich den Spaß selbst zu machen. Die riesige Spielwelt von Ghost Recon Wildlands bietet etliche Möglichkeiten, sich den Spaß selbst zu machen. Quelle: PC Games Ghost Recon Wildlands ist ein Koop-Spiel. Daher unser wichtigster (und gleichzeitig offensichtlichster) Tipp zuletzt: Wenn ihr könnt, solltet ihr Ubisofts neue Open-World-Sause mit Freunden spielen! Bis zu drei davon könnt ihr zu Beginn einer Partie oder zwischendrin einladen. Absprachen per Headset und team-orientiertes Spiel verleihen Ghost Recon Wildlands eine ganz neue taktische Dimension. Alternativ lässt sich Wildlands auch mit Fremden spielen, aber das Ergebnis eines solchen Wagnis lässt sich nicht voraussagen - hat ja schließlich nicht jeder da draußen unsere Ghost Recon-Tipps für Einsteiger gelesen ...

    Werbefrei auf pcgames.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    03:15
    So teuer ist Ghost Recon Wildlands: Ingame-Shop und Mikrotransaktionen im Video-Check
    Spielecover zu Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands
    Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands
  • Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands
    Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    07.03.2017
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
    Von Snark7
    Macht definitiv viel Spaß das Spiel! Soooo extrem übertrieben ist der Geschossabfall gar nicht. Zwar zu viel, aber…
    Von Scholdarr
    Welche Taktikfreiheit? Far Cry 3/4 boten schon viel mehr Freiheit als Wildlands.
    Von Sounds1
    @BrainybugKlingt blöd, aber du musst weiter machen :DZumindest in der zweiten Zone der Open Beta haben sich die…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Mr. Shifty Release: Mr. Shifty tinyBuild Games , Team Shifty
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    • Es gibt 11 Kommentare zum Artikel

      • Von Snark7 Erfahrener Benutzer
        Macht definitiv viel Spaß das Spiel!
        Soooo extrem übertrieben ist der Geschossabfall gar nicht. Zwar zu viel, aber nicht extrem. Liegt bei .308 Winchester, also äquivalent zu 7,62 x 51 Nato so um die 30cm auf 300Meter.
      • Von Scholdarr Erfahrener Benutzer
        Welche Taktikfreiheit? Far Cry 3/4 boten schon viel mehr Freiheit als Wildlands.
      • Von Sounds1 Benutzer
        @Brainybug
        Klingt blöd, aber du musst weiter machen :D
        Zumindest in der zweiten Zone der Open Beta haben sich die Rebellen viel aktiver/aggressiver und intelligenter angestellt. Eventuell muss man "mit denen" diese Entwicklung durchmachen.
        Im Sinne von, unsere Aktionen machen denen Mut doch noch Ihr Ziel zu…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1222769
Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands
Sechs Einsteiger-Tipps: So macht Ghost Recon Wildlands mehr Spaß!
Das neue Tom-Clancy-Spiel Ghost Recon Wildlands begeistert Koop-Fans. Doch die Kritik an Ubisofts Actionspiel reißt nicht ab. Wir geben mit unserem Einsteiger-Guide Hilfestellung, damit ihr das Maximum aus der offenen Spielwelt herausholt.
http://www.pcgames.de/Tom-Clancyxs-Ghost-Recon-Wildlands-Spiel-55716/Tipps/Einsteiger-Guide-Mehr-Spass-1222769/
13.03.2017
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2017/03/Ghost-Recon-Wildlands-Einsteigertipps-fuer-mehr-Spass-pc-games_b2teaser_169.jpg
ghost recon wildlands,action,tipps,ubisoft
tipps