Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Thief: Deadly Shadows

    Alle Schauplätze in Deadly Shadows sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet und wirken äußerst glaubwürdig. Alle Schauplätze in Deadly Shadows sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet und wirken äußerst glaubwürdig. Heimlich, still und leise schickt sich Garrett an, Ihnen lange Nächte zu bescheren. Wir sind Probe geschlichen.

    Ihr Herz verrichtet dumpf hämmernd seinen Dienst, während Sie jeden einzelnen Muskel anspannen, als ginge es um Leben und Tod. Mit zittrigen Lidern blicken Sie nach links und rechts - und hören plötzlich Schritte, die bedrohlich nahe kommen. Jetzt heißt es Luft anhalten und den bereits mikroskopisch kleinen Abstand zwischen Ihnen und dem schützenden Mauerwerk noch weiter verringern. Dergestalt zusammengestaucht hocken Sie zu mitternächtlicher Stunde in einer dunklen Ecke des mondänen Prunkschlosses im mittelalterlichen Stadtkern Ihres Jagdreviers und hoffen den geschulten Blicken des aufgeschreckten Wachpersonals zu entgehen. Noch sind Sie im Schutz der Dunkelheit zwar unsichtbar - doch es geht um Leben und Tod.

    Eine Frage der Perspektive

    Dieser Wachmann wird gleich erfahren, wie gefährlich verträumte Blicke in den Nachthimmel sein können. Dieser Wachmann wird gleich erfahren, wie gefährlich verträumte Blicke in den Nachthimmel sein können. Wenn Sie im Juni einmal mehr auf leisen Sohlen durch mittelalterliche Straßenschluchten oder fremde Wohnstübchen schleichen, ist wieder Hochspannung angesagt. Drei Jahre nach Erscheinen des Vorgängers schickt Ion Storm Sie erneut auf die Suche nach funkelnden Schätzen und finsteren Intrigen. Finster ist dabei das Stichwort: Deadly Shadows spielt nicht nur serientypisch ausschließlich in der Nacht, sondern setzt auf eine düstere Atmosphäre, die der des ersten Teils in nichts nachstehen soll. Also weg von den durchgestylten Technikwelten aus Dark Project 2 und hinein in dunkle Hinterhöfe, schmuddelige Abwasserkanäle oder verwinkelte Okkultisten-Tempel. Nichts geändert hat sich dagegen am leicht fantastischen Szenario der Serie. Zwar stießen wir in der Preview-Fassung auf keine umherschlurfenden Zombies, mussten uns allerdings mit drei Meter großen Schleimmonstern auseinander setzen, die ihren Winterurlaub in Silent Hill vermutlich schon gebucht haben.

    Gründlich aufpoliert

    Ein seltener Anblick: Nur die wenigsten seiner Feinde bekommen Garrett jemals zu sehen. Ein seltener Anblick: Nur die wenigsten seiner Feinde bekommen Garrett jemals zu sehen. Ebenso fantastisch: die Grafik von Deadly Shadows. Waren die Vorgänger beim Erscheinen technisch eher altbacken, trumpft Garretts dritter Auftritt mit dynamischen Licht-und-Schatten-Spielchen, Bump- sowie Normal-Mapping auf die aufgebohrte Unreal-Engine, die auch in Deus Ex 2 Verwendung fand, macht's möglich. Das sorgt zusammen mit dem hervorragenden Leveldesign nicht nur für ebenso imposante wie glaubwürdige Szenarien, sondern hilft auch dem Spielgefühl; es scheint, als schleiche man tatsächlich durch die Dunkelheit und müsste beständig auf der Hut sein. Das hat auch Ubisofts Vorzeigeschleicher Splinter Cell nicht besser hinbekommen. Überraschend gut passt auch die Third-Person-Perspektive ins Konzept, mit der sich Garrett erstaunlich präzise durch die in Echtzeit geworfenen Schatten von Häusern oder Straßenlaternen steuern lässt. Auf Knopfdruck können Sie jedoch jederzeit die gewohnte Ego-Perspektive aktivieren. Diese fiel in der uns vorliegenden Version durch eine äußerst schwammige Steuerung allerdings eher negativ auf.

    Alte Tugenden

    Dank der leistungsstarken Unreal-Engine begeistert Deadly Shadows mit einem Detailreichtum, der den beiden Vorgängern verwehrt blieb. Dank der leistungsstarken Unreal-Engine begeistert Deadly Shadows mit einem Detailreichtum, der den beiden Vorgängern verwehrt blieb. Über diese größtenteils kosmetischen Änderungen hinaus hat sich nicht allzu viel getan. Nach wie vor sind Sie mit Bogen, Knüppel und Kurzschwert unterwegs. Mit Wasserpfeilen werden lästige Fackeln ausgelöscht, der Moospfeil bedeckt selbst die klangstärksten Untergründe mit einem sanften Moosfilm, auf dem Sie dann lautlos umhertapsen; sollten Sie einmal aufgeflogen sein, lassen sich zu neugierige Stadtwachen sogar mit einem Feuerpfeil ausschalten. Wesentlich eleganter ist es da aber, sich von hinten an ahnungslose Opfer heranzuschleichen und ihnen mit dem Knüppel eins überzubraten. Die Bewusstlosen wuchten Sie flugs in eine dunkle Ecke und schon ist der Weg frei. Sollten nach einem missglückten Coup aber doch einmal zu viele Häscher hinter Garrett her sein, hat er noch ein letztes Ass für den stilsicheren Abgang im Ärmel: Eine Blendgranate lässt die Verfolger kurzzeitig ziellos umherirren und verschafft ihm genug Zeit für die Flucht.

  • Thief 3: Deadly Shadows
    Thief 3: Deadly Shadows
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Ion Storm
    Release
    18.06.2004
    Es gibt 14 Kommentare zum Artikel
    Von Mad_One
    Hmmmmm, naja. Was 3rd person Perspektive angeht und die Seilpfeile geh ich da schon mir Dir konform, aber ich fand den…
    Von opppo
    das beste bei thief war für mich immer das lesen egal obs die zeilen in den zwischensequenzen sind ("distanz ist…
    Von Snark7
    Hmmmmm, naja. Was 3rd person Perspektive angeht und die Seilpfeile geh ich da schon mir Dir konform, aber ich fand den…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 14 Kommentare zum Artikel

      • Von Mad_One
        Hmmmmm, naja. Was 3rd person Perspektive angeht und die Seilpfeile geh ich da schon mir Dir konform, aber ich fand den zweiten Teil in allem Besser. Die Story war origineller und nicht so vollkommen ausgelutscht, wie der Untoten-Kram (mal ehrlich, Zombies, toll.... superspannend und so neu!)
        Fand…
      • Von opppo Erfahrener Benutzer
        das beste bei thief war für mich immer das lesen
        egal obs die zeilen in den zwischensequenzen sind ("distanz ist wesentlich fürs gleichgewicht") oder die verschrobenen ansichten der hammerboys die in den büchern standen
        da zeigte sich liebe zum detail (hoffe sowas geht durch die mehrplattformsache nicht…
      • Von Snark7 Erfahrener Benutzer
        Zitat von Mad_One am 11.05.2004 20:56
        Den ersten Teil zu toppen, ist meiner Meinung noch kaum zu schaffen. Ich hoffe er geht aber wieder mehr in Richtung ersten Teil, der zweite war zwar nicht schlecht, aber ist nichts im Vergleich zum ersten. Das es nur 10 Missionen geben wird, stört mich…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
311440
Thief 3: Deadly Shadows
Thief: Deadly Shadows
http://www.pcgames.de/Thief-3-Deadly-Shadows-Spiel-38529/News/Thief-Deadly-Shadows-311440/
10.05.2004
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2004/05/Schloss.jpg
news