Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Witcher 3: Wilde Jagd in der Vorschau - 25 Dinge, die ihr über das Open-World-RPG wissen müsst

    Es grenzt ein wenig an Größenwahn: Mit The Witcher 3 will CD Projekt nicht einfach nur den guten Vorgänger übertreffen, sondern selbst die Ausmaße eines Skyrim sprengen. Als einzige deutschsprachige Redaktion hat PC Games das Rollenspiel bereits in Aktion erlebt - die wichtigsten Erkenntnisse gibt's in unserer Vorschau zu The Witcher 3. Neue Screenshots warten ebenfalls auf euch.

    The Witcher 3 in der Vorschau mit neuen Screenshots - Ende Januar im fränkischen Fürth: Um zu beweisen, dass hinter The Witcher 3 mehr steckt als nur eine mächtig ambitionierte Spielidee, stattete uns CD Projekt einen Besuch in unserem Redaktionsräumen ab. Mit im Gepäck der polnischen Reisegruppe: ein früher, aber bereits prima lauffähiger Build von The Witcher 3: Wilde Jagd. So konnten uns die Entwickler ihr neues RPG eine ganze Stunde lang live und ungeschminkt vorführen - kein vorgefertigtes Video, keine zurechtgeskriptete Präsentation, nur echtes Gameplay. The Witcher 3: Wilde Jagd (uns gefällt der englische Untertitel "Wild Hunt" übrigens deutlich besser) markiert das Finale der Witcher-Trilogie.

    Zu den wichtigsten Neuerungen zählen eine komplett offene Spielwelt à la Skyrim, drastisch gestiegener Umfang, ein runderneuertes Kampfsystem, eine stark verbesserte Engine und neue Fortbewegungsmöglichkeiten wie Boote und Pferde. Aber auch im Detail ändert sich eine Menge, sei es beim Magie- oder Skillsystem, dem Handwerk oder den Dialogen. Das Wichtigste ist aber: Trotz des erheblich größeren Umfangs und der neuen Open-World-Struktur soll The Witcher 3 nicht die Stärken der Vorgänger vernachlässigen. So betonte CD Projekt bei unserer Präsentation immer wieder, dass The Witcher 3 ebenso storylastig und charaktergetrieben sei wie die Vorgänger, auch die moralischen Entscheidungen und Konsequenzen sind wieder fest eingeplant. Diesmal eben nur in größerem Umfang.

    In diesem Artikel haben wir die wichtigsten Dinge, die ihr über The Witcher 3: Wilde Jagd wissen müsst, in 25 Punkten zusammengefasst. Solltet ihr noch weitere Fragen haben, postet diese einfach unten im Kommentarbereich - wir geben gerne Auskunft. Unter diesem Link findet ihr ein außerdem unser exklusives Interview mit den Entwicklern von The Witcher 3.

    Tipp: Noch mehr Infos zur unserer Präsentation mit zusätzlichen Eindrücken und print-exklusiven Screenshots findet ihr in unserer neunseitigen, exklusiven Titelstory der neuen PC Games Ausgabe 03/13.

    1. Die Story: Düsteres Finale der Geralt-Trilogie

    Die Entwickler versprechen eine persönlichere Story als im Vorgänger, die sich wieder mehr mit Geralt selbst beschäftigt. Die Entwickler versprechen eine persönlichere Story als im Vorgänger, die sich wieder mehr mit Geralt selbst beschäftigt. Quelle: CD Projekt The Witcher 3 soll das letzte Kapitel von CD Projekts Rollenspiel-Trilogie werden – das große Finale rund um den weißhaarigen Mutanten und Monsterjäger Geralt von Riva. Die Entwickler versprechen eine persönlichere Story als im Vorgänger, die sich wieder mehr mit Geralt selbst beschäftigen und dabei viele offene Fragen klären soll. Wie aus den Spielen und der Buchvorlage gewohnt, geht es rau und erwachsen zu: Auch The Witcher 3 behandelt Themen wie Rassismus, Politik und Krieg, stets garniert mit zynischem Humor, ein bisschen Sex und reichlich Seitenhieben auf Märchen- und Fantasy-Klischees.

    Die Handlung findet diesmal auf zwei Ebenen statt. Da ist einmal das Leitmotiv, nämlich Geralts Suche nach seiner großen Liebe Yennefer: Die Zauberin (Hexer-Fans kennen sie aus Sapkowskis Büchern) wurde von der Wilden Jagd entführt, einer Gruppe geisterhafter Reiter, die schon im ersten Witcher-Spiel in Erscheinung trat. CD Projekt verrät: Geralt sucht nicht einfach nur nach Yennefer, er findet sie diesmal auch.

    Diese sehr persönliche Geschichte wird vor einem düsteren Hintergrund erzählt: In The Witcher 3 herrscht Krieg, ausgelöst durch eine Invasion des machthungrigen Nilfgaarder Imperiums – diese Ereignisse wurden bereits in den letzten Szenen von The Witcher 2 angedeutet. Dies stellt die zweite Handlungsebene dar, denn obwohl sich die Story stets rund um Geralt entfalten soll, werden seine Handlungen und Entscheidungen auch den Kriegsverlauf beeinflussen. Mit dieser Geschichte will CD Projekt die Geralt-Trilogie würdevoll abschließen, The Witcher 3 markiert also tatsächlich das Finale der Reihe. Weitere Witcher-Spiele sind natürlich nicht ausgeschlossen, doch die wären dann eben nicht mehr Teil dieser Trilogie, die mit The Witcher im Oktober 2007 begann.

    2. Neue Spielumgebung

    The Witcher 3 spielt nicht mehr in den Ländereien der Vorgänger, stattdessen ist man in drei neuen Gebieten unterwegs: No Man's Land, ein trostloser Landstrich, der an die Außengebiete von The Witcher 1 erinnern soll. Novigrad, eine (laut der Buchvorlage) enorm große und belebte Stadt plus weitläufige Umgebungen. Und als drittes Ziel steht Skellige Islands auf Geralts Reiseplan, eine Inselgruppe, die mit nordisch-rauem Klima und Wikingerstämmen deutlich an das Setting aus The Elder Scrolls 5: Skyrim erinnert. Die einstündige Vorführung, die wir gesehen haben, spielte in dieser Zone.

    3. Importierbarer Spielstand

    Keine Überraschung: Nur PC-Spieler werden die Möglichkeit haben, ihren Spielstand aus dem Vorgängerspiel zu importieren. Wie genau sich das im Spiel auswirken wird, will CD Projekt natürlich noch nicht verraten. Bei unserer Präsentation deuteten die Entwickler aber bereits an, dass keine allzu großen Folgen zu erwarten sind, denn Witcher 3 spielt in völlig anderen Ländereien, das heißt, die Ereignisse aus den Vorgängern kommen dort ohnehin kaum zu tragen. Ein importierter Spielstand wird sich somit eher auf Nebenfiguren und Details in manchen Handlungssträngen auswirken. Auch will man damit Rücksicht auf Neueinsteiger nehmen, zumal The Witcher 3 ja nicht nur für PC, sondern auch für die kommenden Konsolen erscheint, wo die Spieler voraussichtlich wenig bis gar keinen Kontakt mit der Witcher-Reihe hatten.

    4. Riesiger Umfang

    Auch bei mehrmaligem Nachfragen bekräftigten die Entwickler, wie riesig die Welt von The Witcher 3 werden soll: Ganze 30 bis 40 Mal größer als The Witcher 2, das entspricht etwa 30 Prozent mehr Spielfläche als der von Skyrim. Dazu will CD Projekt natürlich auch die Menge an Quests und Geschichten drastisch erhöhen: 50 Stunden soll man allein für die Hauptquest zubringen, weitere 50 fallen für Nebenaufgaben an, die ebenfalls vollvertonte Dialoge, Entscheidungen und so weiter bieten sollen.

    5. Offene Welt

    Die Spielwelt von The Witcher 3 soll 30 bis 40 Mal größer als die des Vorgängers. Die Spielwelt von The Witcher 3 soll 30 bis 40 Mal größer als die des Vorgängers. Quelle: CD Projekt The Witcher 3 setzt anders als seine Vorgänger auf eine komplett offene Welt. Das bedeutet: Der Spieler kann jederzeit überall hin, es gibt keine Grenzen, keine Kapitel, keine verschlossenen Zonen. Dazu wurde das Bewegungssystem komplett ausgetauscht, es basiert nun auf der spieleigenen Physik und erlaubt Geralt völlige Freiheit. Wie beispielsweise in Skyrim kann der Hexer nun springen, rennen, klettern, auf Hügel stiefeln oder in die Tiefe springen, es gibt keine unnatürlichen Hindernisse mehr. Außerdem wird dem Helden nie eine Richtung vorgeschrieben, er kann sich seinen Weg jederzeit selbst suchen

    In unserer Präsentation führten die Entwickler sichtlich stolz vor, wie Geralt minutenlang auf dem Rücken eines Pferdes durch die Landschaft reitet – keine Popups, keine Ladezeiten, nur weitläufige Landschaften. CD Projekt verspricht außerdem Unmengen an "Points of Interest", also interessanten Orten, die der Spieler meist mit bloßem Auge aus großer Distanz erkennen soll. Wer sich dort – völlig freiwillig – umsieht, soll unter anderem mit Quests und Schätzen belohnt werden.

    10:20
    The Witcher 3: Wilde Jagd - Preview zum Open World-RPG von CD Projekt
    Spielecover zu The Witcher 3
    The Witcher 3
  • The Witcher 3
    The Witcher 3
    Publisher
    Bandai Namco
    Developer
    CD Projekt
    Release
    19.05.2015
    Es gibt 34 Kommentare zum Artikel
    Von LordCrash
    Für alle Zweifler: es ist nach wie vor noch nicht sicher, ob TW 3 einen MP-Modus haben wird, aber er wird sicherlich…
    Von aut-taker
    Wow, bin schon sehr gespannt dafür. W1 u2 haben mir sehr gut gefallen von Story und Atmosphäre und hoffe das wird so…
    Von xNomAnorx
    Nein. Würde meiner Meinung nach auch nicht zu TW passen.

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 34 Kommentare zum Artikel

      • Von LordCrash Gesperrt
        Für alle Zweifler: es ist nach wie vor noch nicht sicher, ob TW 3 einen MP-Modus haben wird, aber er wird sicherlich nicht auf Kosten des SP Modus entwickelt werden und es wird auch ganz sicher keine Form von DRM dafür geben:
        http://www.rockpapershotgun.com/2013/04/04/cd-projekt-the-witcher-3-multiplayer-hardly-set-in-stone/
      • Von aut-taker Erfahrener Benutzer
        Wow, bin schon sehr gespannt dafür. W1 u2 haben mir sehr gut gefallen von Story und Atmosphäre und hoffe das wird so bleiben. Kampfsteuerung war unglaublich schlecht in 2, ich bin fast vor Wut gestorben im Tutorial :D

        Mit Project Eternity ganz heiße Tips! 
      • Von xNomAnorx Erfahrener Benutzer
        Zitat von phily
        hab jetzt nicht die ganze vorschau gelesen, aber eine ego perspektive wirds nicht geben?

        Nein. Würde meiner Meinung nach auch nicht zu TW passen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1058218
The Witcher 3
The Witcher 3: Wilde Jagd in der Vorschau - 25 Dinge, die ihr über das Open-World-RPG wissen müsst
Es grenzt ein wenig an Größenwahn: Mit The Witcher 3 will CD Projekt nicht einfach nur den guten Vorgänger übertreffen, sondern selbst die Ausmaße eines Skyrim sprengen. Als einzige deutschsprachige Redaktion hat PC Games das Rollenspiel bereits in Aktion erlebt - die wichtigsten Erkenntnisse gibt's in unserer Vorschau zu The Witcher 3. Neue Screenshots warten ebenfalls auf euch.
http://www.pcgames.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/News/The-Witcher-3-Wilde-Jagd-in-der-Vorschau-1058218/
01.03.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2013/02/8_The_Witcher_3_Wild_Hunt_Horse_20130228155848.jpg
the witcher,rollenspiel,namco bandai
news