Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Talos Principle im Test: Spannendes Knobelspiel der Serious Sam-Macher

    Die drei Szenarien entführen euch unter anderem in eine mittelalterliche Welt. Quelle: PC Games

    Und Gott sah, dass es gut war: The Talos Principle zeigt im Test, dass Entwickler Croteam nicht nur Action á la Serious Sam kann. Warum der Mix aus Gedankenexperiment und Gehirntraining so spannend ist, lest ihr in unserem Artikel.

    Bislang waren die Kroaten von Croteam ja hauptsächlich für ihre Fachkenntnisse beim Vernichten von Gehirnzellen bekannt: Ihre Ego- Shooter-Reihe Serious Sam war ebenso witzig wie strohdumm. Ihr neuestes Projekt bringt eure grauen Zellen dagegen so richtig auf Trab: Mit logisch designten Puzzles und der Debatte über existenzielle Fragen des Lebens gehört The Talos Principle zu den cleversten Spielen des Jahres, ohne dabei prätentiös zu wirken.

    Was bedeutet Leben?

    Aus der Ego-Perspektive erforscht ihr in der Rolle eines Androiden die Ruinen der Menschheitsgeschichte. Auf eurer Reise begleiten euch – kein Witz! – die Stimme Gottes sowie eine KI-Persönlichkeit, mit der ihr an Computer-Terminals in Multiple- Choice-Manier über den Sinn des Lebens diskutiert und Thesen austauscht. Das geschieht jedoch ausschließlich in Textform. Wer sich dafür begeistert, die Hintergründe der geheimnisumwitterten Geschichte von The Talos Principle aufzudecken, der darf in unzähligen Textbotschaften herumschnüffeln sowie Audio-Tagebüchern lauschen, um nach und nach die Details einer vergangenen Katastrophe zusammenzusetzen.

    Aus einer überschaubaren Anzahl an Objekten wie Kisten und Ventilatoren holen die Puzzle-Designer von Croteam das Maximum heraus. Aus einer überschaubaren Anzahl an Objekten wie Kisten und Ventilatoren holen die Puzzle-Designer von Croteam das Maximum heraus. Quelle: PC Games Der Plot besitzt eine spannende Ausgangssituation und wartet mit einigen überraschenden Enthüllungen auf. Letztlich erwarten euch sogar zwei unterschiedliche Endsequenzen. Solltet ihr keine Lust auf die faszinierende, aber zugegebenermaßen reichlich trockene Detektivarbeit haben, konzentriert ihr euch einfach auf den Puzzle-Kern des Spiels. Die philosophisch angehauchte Story lässt sich nämlich auch komplett ausblenden, indem ihr schnurstracks an allen Terminals vorbeimarschiert. Die fordernden Kopfnüsse der zehn bis zwanzig Stunden langen Einzelspieler-Kampagne unterhalten auch so.

    Koop spielen – mit sich selbst

    Spielerisch orientiert sich The Talos Principle wenig überraschend am Klassenbesten Portal 2, geht aber im Detail andere Wege. So gibt euch das Spiel nur grob vor, in welcher Reihenfolge die Rätsel zu lösen sind. Hängt ihr mal fest, was aufgrund des zuweilen sprunghaft ansteigenden Schwierigkeitsgrads öfters vorkommt, könnt ihr mittels Teleporter einfach in eine andere Hub-Welt wechseln. Die einzelnen Puzzle-Räume sind generell voneinander getrennt, jedoch nach oben offen. Das erlaubt es einem etwa, Laserstrahlen umzuleiten, um versteckte, besonders schwer zu erlangende Sterne zu ergattern. The Talos Principle ist voll von solchen optionalen Secrets; wer alle aufstöbert, ist gut doppelt so lang wie normal mit dem Spiel beschäftigt.

    01:16
    The Talos Principle: Die PC-Version im Launch-Trailer


    Gesammelte Tetrominos setzt ihr zusammen, um weitere Teleporter zu aktivieren. Gesammelte Tetrominos setzt ihr zusammen, um weitere Teleporter zu aktivieren. Quelle: PC Games Für jede absolvierte Denksportaufgabe erhaltet ihr einen farbigen Tetris-Stein. Die sogenannten Tetrominos benötigt ihr, um weitere Level-Bereiche und neue Gegenstände freizuschalten, deren Handhabung das Spiel vorbildlich in mehreren Schritten erklärt. Neben den erwähnten Lasern, die ihr über Prismen wie gewünscht dirigiert, öffnet ihr Energiebarrieren mit Störsendern, katapultiert Kisten per Ventilatoren in die Luft oder zeichnet eine Kopie eures Alter Egos auf. Anschließend könnt ihr in einer Art Solo-Koop-Modus mit eurem virtuellen Klon gleichzeitig Aktionen ausführen. Das ist durchgehend herausfordernd, unterhaltsam und immer nachvollziehbar. Fies, aber genial: Stellenweise legt Croteam sogar wissentlich falsche Fährten mittels vermeintlich komplizierter Aufbauten aus, wodurch man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Die Kreativität der Leveldesigner erstreckt sich aber leider nicht auf das Drumherum, denn die Schauplätze wirken austauschbar. Zudem nervt das Speichersystem, das nur einen Spielstand erlaubt und innerhalb eines Rätsels keine Checkpoints zulässt. Wenn automatische Geschütztürme und zielsuchende Minen der Spielfigur den Garaus machen, müsst ihr stets von vorne anfangen.

    Der blaue Android ist eine Kopie der Spielfigur und wiederholt den zuvor aufgezeichneten Bewegungsablauf. Der blaue Android ist eine Kopie der Spielfigur und wiederholt den zuvor aufgezeichneten Bewegungsablauf. Quelle: PC Games Das stört besonders gegen Ende, wenn die immer komplexeren Puzzles minutenlange Laufarbeit erfordern. Immerhin sind die Ladezeiten erfreulich kurz. Davon unabhängig: Die Suche nach der richtigen Lösung und das begeistert-erschöpfte Jauchzen nach minutenlangem Experimentieren sind für Puzzle-Fans eine herausragende Motivation zum Weiterspielen. Die Aufgaben sind mannigfaltig und die Entwickler mischen die wenigen Handwerkszeuge auf immer neue Art und Weise, um einzigartige Herausforderungen zu erschaffen. Im Vergleich mit der Portal-Serie fehlt zwar die vielbesungene Persönlichkeit, die Valves furiose Trips durch GlaDOS' Wissenschaftskomplex so unvergesslich gemacht hat. Doch als nächstbeste Alternative sticht The Talos Principle Konkurrenten wie Antichamber, Qube oder Quantum Conundrum locker aus. Wer ein Faible für etwas schwerere Kost hat (sowohl in Sachen Schwierigkeitsgrad als auch Plot), der wird mit Croteams unverhofftem Rätselausflug viel Spaß haben.

    The Talos Principle ist momentan ausschließlich auf Steam verfügbar und kostet rund 40 Euro. Eine PS4-Version soll Anfang 2015 folgen.

    The Talos Principle (PC)

    Spielspaß
    83 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Ausnehmend clevere Denksportaufgaben
    Spaßiger „Aha“-Effekt
    Wechselnde Aufgaben
    Unterhaltsame, weil mysteriöse Handlung
    Große, frei begehbare Umgebungen
    Viele optionale Geheimnisse
    Stattlicher Umfang
    Interessante Thematik
    Regt zum Nachdenken an
    Saubere Technik, die auch auf älteren Rechnern flüssig läuft
    Präzise, frei anpassbare Steuerung
    Abseits der Kopfnüsse uninspiriertes Leveldesign
    Manche Rätsel erfordern viel störende Laufarbeit
    Zuweilen hügelige Lernkurve
    Story wird fast nur in Textfenstern erzählt
    Keine Speicherpunkte innerhalb eines Rätselraums

  • The Talos Principle
    The Talos Principle
    Publisher
    Croteam
    Developer
    Croteam
    Release
    11.12.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von PeterBathge
    Das mit der Stimme Gottes habe ich so geschrieben, um einen Spoiler zu vermeiden.Die Fast-Forward-Taste habe ich…
    Von Worrel
    Nachdem ich The Talos Principle jetzt das erste Mal bis zu einem Ende gespielt habe, gebe ich hier auch mal meinen…
    Von Bonkic
    danke für den test!

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Crazy Machines 3 Release: Crazy Machines 3 Daedalic Entertainment , Fakt Software GmbH (DE)
    Cover Packshot von The Witness Release: The Witness Infocom , Infocom
    Cover Packshot von Scrap Mechanic Release: Scrap Mechanic
    Cover Packshot von Attractio Release: Attractio Bandai Namco
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von PeterBathge Redakteur
        Das mit der Stimme Gottes habe ich so geschrieben, um einen Spoiler zu vermeiden.
        Die Fast-Forward-Taste habe ich damals tatsächlich nicht gefunden - sie ist standardmäßíg auch nicht belegt.
      • Von Worrel Erfahrener Benutzer
        Nachdem ich The Talos Principle jetzt das erste Mal bis zu einem Ende gespielt habe, gebe ich hier auch mal meinen Senf dazu ab.

        Auf den ersten Blick eine äußerst seltsame Mischung: ein Puzzle Spiel mit philosophischen und religiösen Fragestellungen zu kombinieren - dennoch ergibt das Ganze eine…
      • Von Bonkic Erfahrener Benutzer
        danke für den test!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1146297
The Talos Principle
Test: Spannendes Knobelspiel der Serious Sam-Macher
Und Gott sah, dass es gut war: The Talos Principle zeigt im Test, dass Entwickler Croteam nicht nur Action á la Serious Sam kann. Warum der Mix aus Gedankenexperiment und Gehirntraining so spannend ist, lest ihr in unserem Artikel.
http://www.pcgames.de/The-Talos-Principle-Spiel-54495/Tests/Test-Spannendes-Knobelspiel-der-Serious-Sam-Macher-1146297/
19.12.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/12/Talos_Principle_Test_09-pc-games_b2teaser_169.jpg
the talos principle,croteam,action-adventure
tests