Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Surge: Sci-Fi-Action von Deck 13 gespielt - blutig, knifflig, gut!
    Quelle: Focus Home / Deck 13

    The Surge in der E3-Vorschau: Deck 13 mixt Dark Souls und Science Fiction - wir haben das derbe Action-RPG ausführlich gespielt!

    Vor Ort bei Deck 13 konnten wir die E3-Demo von The Surge bereits ausgiebig Probe spielen. Unser Eindruck: Das wird was! Die Frankfurter kombinieren knackig-schwere Kämpfe à la Dark Souls mit einem düsteren Science-Fiction-Setting. Wie das Action-RPG mit taktischem Zerstückeln und brutalen Finishing Moves überzeugen will, erfahrt ihr in unserer Hands-on-Preview zu The Surge.

    Mit Lords of the Fallen hat Deck 13 abgeschlossen: Der Publisher CI Games hält seit letztem Jahr die alleinigen Markenrechte an dem düsteren Dark Souls-Klon, das Frankfurter Entwicklerteam ist daher nicht am Nachfolger beteiligt. Das gab Deck 13 (Venetica, Jack Keane) nun die Möglichkeit, sich etwas Neues einfallen zu lassen: The Surge, ein düsteres Action-Rollenspiel, das genau wie Lords of the Fallen auf Deck 13s eigener Fledge-Engine basiert und auch spielerisch sehr ähnlich daherkommt. Allerdings könnten die Settings nicht unterschiedlicher sein: Wo der Quasi-Vorgänger noch deftige Mittelalter-Fantasy präsentierte, setzt The Surge auf ein futuristisch-finsteres Sci-Fi-Setting, in dem wir keine Dämonen, sondern durchgedrehte Roboter und aggressive Cyborg-Zombies vermöbeln. Vor Ort bei Deck 13 konnten wir eine Pre-Alpha-Version von The Surge bereits ausgiebig Probe spielen. Das Gespielte überzeugt: Der neue Sci-Fi-Anstrich bringt endlich wieder frischen Wind in die bekannte Dark-Souls-Formel!

    00:58
    The Surge: E3-Trailer zum Sci-Fi-Action-Rollenspiel

    Normalo in High-Tech-Montur

          

    In The Surge spielen wir keinen Muskelberg-Soldaten oder Fantasy-Superhelden, sondern schlüpfen in die Haut von Warren - im Grunde ein stinknormaler Typ. Warren schuftet für eine Umweltfirma, verrichtet dabei Schwerstarbeiten, für die er ein mechanisches Exoskelett tragen muss. Eines Tages geht jedoch etwas schief - was genau, will Deck 13 nicht verraten. Nur soviel ist sicher: In einem futuristischen Industrie-Komplex drehen nicht nur die Roboter durch, auch Warrens Kollegen werden zu willenlosen Cyborg-Zombies, die genau wie er mit mächtigen Exoskeletten ausgestattet sind. Das klingt alles noch sehr vage, doch immerhin: Jan Klose, Creative Director des Frankfurter Teams, verspricht, dass die Story wesentlich mehr Tiefgang zu bieten hat als der löchrige Plot von Lords of the Fallen - man habe sich die Kritik zu Herzen genommen. Zwar verzichten die Entwickler immer noch auf lange Cutscenes oder ein Questlog, doch dafür wird The Surge mit interessanteren Nebencharakteren aufwarten als Lords of the Fallen, außerdem sollen sich die Nebenquests besser in die Spielerfahrung einfügen.

    Warrens Exoskelett können wir mit verschiedensten Waffen, Rüstungsteilen und Implantaten aufwerten. Warrens Exoskelett können wir mit verschiedensten Waffen, Rüstungsteilen und Implantaten aufwerten. Quelle: Focus Home / Deck 13

    Taktisches Zerstückeln

          

    Das war zu erwarten: Steuerung und Kampfsystem erinnern auf den ersten Blick stark an Lords of the Fallen. Doch nach ein paar Minuten entdecken wir ein paar coole Neuerungen, durch die sich The Surge von Dark Souls & Co abhebt. So müssen wir im Kampf gegen die mordsmäßig aggressiven Gegner nicht nur blitzschnell ausweichen, blocken und zuschlagen. Diesmal gilt es auch die Trefferzonen zu beachten, die wir am Gamepad mit dem rechten Analogstick anvisieren - zu diesem Zweck wird ein kleines Menü direkt über dem Gegner eingeblendet. So legen wir in Echtzeit fest, ob wir beispielsweise den Kopf des Feindes angreifen, ihn an einem Arm treffen oder lieber sein Bein attackieren. Das hat gleich zwei Vorteile: Jeder Feind hat Schwachstellen, an denen wir auf diese Weise Extra-Schaden verursachen können. Noch wichtiger ist aber die Chance auf Beute: Haben wir nämlich genug Treffer gelandet und dadurch Kampfenergie aufgebaut, können wir dem Gegner in einem brutalen, herrlich flüssigen Finishing-Move das anvisierte Körper- oder Maschinenteil abtrennen. Nix für Kinder, aber toll animiert!

    Recyceln für Profis

          

    Egal ob Waffe, Helm, Brustplatte oder bionisches Bein - was auch immer wir dem Gegner abgeschlagen haben, sollten wir unbedingt einsacken! Es gibt nämlich kaum Loot in den Levels zu finden, den Großteil der Items holen wir uns direkt von den Feinden. Mit dem erbeuteten Stück marschieren wir dann zu einer Werkbank, wo wir das mechanische Körperteil inspizieren, bei Bedarf zerlegen oder nachbauen, damit wir es schließlich in unseren High-Tech-Anzug integrieren können. Auf diese Weise rüstet man Warren nach und nach mit mehrteiligen Rüstungssets (inklusive Setboni) und mächtigen Nahkampfwaffen aus.

    Dieser Dreiklang aus kämpfen, sammeln und herstellen soll einen Gutteil der Motivation in The Surge ausmachen, zumal man bestimmte Gegnertypen mehrmals besiegen muss, bis man alle nötigen Komponenten von ihnen erbeutet hat. Damit das Grinden aber nicht eintönig wird, soll es auch genug Erkundungsanreize geben, durch die man wieder in alte Zonen zurückkehrt - zum Beispiel gibt es verschlossene Türen, die wir erst auf einem höheren Level öffnen können. Dahinter verbergen sich dann etwa frische Baupläne für Waffen, die wir danach herstellen können. Und von denen soll es eine Menge geben!

    Die Kämpfe: taktisch, fordernd, blutig

          

    Wir probierten bereits mechanische Streitkolben, blitzschnelle Doppelklingen und eine mächtige Energielanze aus, mit der sich deftige Kombos aneinanderreihen lassen. Jede Waffe besticht mit eigenen, geschmeidigen Animationen und wuchtigem Trefferfeedback - die Action fühlt sich schon jetzt klasse an und ist im Vergleich zu Lords of the Fallen noch einen Tick schneller, griffiger geworden! Interessant: Warrens Schlagattacken sind nicht klassisch in "leicht" und "schwer" unterteilt; stattdessen ist eine Taste für horizontale Angriffe und eine für vertikale Hiebe reserviert. Letztere eignet sich zum Beispiel gut gegen fliegende Drohnen - oder um den Arm eines Gegners abzuschlagen.

    So wie in Dark Souls sind die Gefechte klar auf den Nahkampf ausgelegt. Schusswaffen sollen in The Surge nur eine sehr kleine Rolle spielen, immerhin soll daraus kein Shooter werden. Details zum Fernkampf will Deck 13 erst zu einem späteren Zeitpunkt verraten, doch schon jetzt ist sicher, dass er lediglich eine unterstützende Funktion hat.

    02:33
    The Surge: Vorschau-Video zum Action-RPG

    Nix für Anfänger!

          

    Sobald uns der riesige Mech mit Raketen beschießt, huschen wir schnell unter seinen Rumpf. Sobald uns der riesige Mech mit Raketen beschießt, huschen wir schnell unter seinen Rumpf. Quelle: Focus Home / Deck 13 Natürlich sollten wir unsere Ausrüstung stets passend zum Gegner wählen. Wir kämpften beispielsweise gegen eine Art Roboterhund, der sich mit rasend schnellen, raubtierhaften Bewegungen auf uns stürzt - mit einer langsamen Waffe hat man da kaum eine Chance. Das gilt auch für die Implantate, mit denen wir Warrens Anzug besondere Fähigkeiten verpassen - sie dienen auch als Ersatz für ein klassisches Talentbaumsystem. Ein simples Implantat zeigt etwa die Lebensbalken unserer Gegner an, ein anderes gewährt Warren dagegen Heilkräfte, die wir mitten im Gefecht aktivieren können. Angesichts des hohen Schwierigkeitsgrades schien uns besonders das Heilen wie ein Segen: Manche Gegner hauen uns schon mit zwei bis drei Treffern aus den Latschen! Das gilt besonders für den riesigen Mech-Bossgegner, dem wir am Ende unserer Anspiel-Termins gegenübertraten: Dem Stahlkoloss ist mit normalen Attacken nicht beizukommen, stattdessen müssen wir ihn erst in mehreren Phasen niederprügeln, bis er uns mit zielsuchenden Raketen beschießt. Dann sollten wir sofort unter den Mech huschen, damit er sich seine eigenen Raketen aufs Haupt jagt - erst dann wird ein Punkt an seinem Rumpf verwundbar.

    Das ist taktisch, fordernd, gut inszeniert! Genau das waren auch schon die Stärken von Lords of the Fallen - nun muss The Surge nur noch beweisen, dass es nicht auch seine Schwächen geerbt hat.

    Wir spielten eine Pre-Alpha-Version von The Surge. Das fertige Spiel soll im nächsten Jahr erscheinen.

    Meinung und Galerie

          
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von Scholdarr Erfahrener Benutzer
        Hm, spricht mich ehrlich gesagt gar nicht an, weder vom Setting bzw. der Optik noch vom Gameplay her.

        Lässt sich das wenigstens sehr gut mit Maus und Tastatur spielen?
      • Von MrFob Erfahrener Benutzer
        Interessant. Ich bin zwar immer etwas skeptisch wenn SciFi Settings kaum Fernwaffen bieten aber man kann auf jeden Fall mal ein Auge darauf halten.
      • Von Aenimus Erfahrener Benutzer
        "Genau das waren auch schon die Stärken von Lords of the Fallen"

        Ähm...Nö.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1198823
The Surge
The Surge in der E3-Vorschau: Deck 13 mixt Dark Souls und Science Fiction - wir haben das derbe Action-RPG ausführlich gespielt!
Vor Ort bei Deck 13 konnten wir die E3-Demo von The Surge bereits ausgiebig Probe spielen. Unser Eindruck: Das wird was! Die Frankfurter kombinieren knackig-schwere Kämpfe à la Dark Souls mit einem düsteren Science-Fiction-Setting. Wie das Action-RPG mit taktischem Zerstückeln und brutalen Finishing Moves überzeugen will, erfahrt ihr in unserer Hands-on-Preview zu The Surge.
http://www.pcgames.de/The-Surge-Spiel-55876/News/Preview-Vorschau-Gespielt-Hands-on-1198823/
16.06.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/05/thesurge-04-pc-games_b2teaser_169.jpg
the surge,lords of the fallen,deck 13
news