Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • The Lost Crown - The Lost Crown Test

    Der Macher der beiden Dark-Fall-Teile legt mit dem Indie-Adventure The Lost Crown nach.

    Der Trödelladen Celtic Corner ist einer der am farbigsten gestalteten Schauplätze. Der Trödelladen Celtic Corner ist einer der am farbigsten gestalteten Schauplätze. Quelle: PC Games The Lost Crown Test >>> Nigel Danvers hat es in diesen Tagen nicht leicht. Nachdem der Angestellte der Technologiefirma Hadden Corporation über geheime Forschungsergebnisse seiner Firma stolperte, sind ihm nun zwei Agenten seines Chefs auf den Fersen. Danvers hetzt quer durch London und entscheidet sich für die Flucht mit dem Mitternachtszug, schläft erschöpft ein und erwacht im Kaff Saxton.

    Die eigenwillige Grafik auf Basis der Wintermute-Engine ist das Erste, das vielen Spielern an The Lost Crown: A Ghost-Hunting Adventure auffallen dürfte. Fast gänzlich in Schwarz-Weiß gehalten, durchbrechen nur hier und da ein paar Farbtupfer die recht tristen Schauplätze, etwa wenn ein farbiger Schmetterling durchs Bild flattert. Die Bildschirme dürfen Sie allesamt pixelgenau mit der Maus nach Interaktionspunkten absuchen, denn eine Hotspot-Anzeige suchen Sie im Spiel vergeblich.

    Der Protagonist bekommt recht schnell mit, dass in Saxton nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Die geheimnisvolle Stadt ist ein echter Tummelplatz für Schatzsucher. Die Hobby-Archäologen jagen dem größten Schatz Saxtons hinterher - der letzten heiligen angelsächsischen Krone Englands. Allerdings scheint es in der Stadt und den angrenzenden Höhlen zu spuken. Sogar in Ihrem Quartier geschehen merkwürdige Dinge. Mysteriöse Geräusche, plötzlich auftauchende Gegenstände - offenbar sind Sie nicht allein ...

    Das Indie-Adventure braucht Zeit, um in die Gänge zu kommen. In den ersten beiden Stunden lernen Sie nur die Stadt samt Bewohnern kennen. Wenn dann aber zaghaft die ersten Rätselpflänzchen sprießen, Ihre Verfolger Sie zur Geistersuche zwingen und sich endlich die dazu benötigte technische Ausrüstung in Ihrem Inventar breit macht, blüht der Spielspaß auf.
    Während es anfangs noch sehr spannend ist, mit den Geistergerätschaften Orte auf eine mögliche Aktivität von der "anderen Seite" zu untersuchen, macht sich hier bald Routine breit. Mit den gefundenen Hinweisen lüften Sie nach und nach die Geheimnisse der Stadt. Das würde allerdings deutlich mehr Spaß machen, wenn die Bedienung weniger umständlich wäre, man die Dialoge abbrechen könnte und es eine Rätselhilfe gäbe. Zwar sind die Knobeleien größtenteils fair, ab und an schlurfen Sie aber angesichts des fehlenden roten Fadens etwas verloren durch die Geistergeschichte.

    The Lost Crown: A Ghost-Hunting Adventure (PC)

    Spielspaß
    69 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Spannende Geistergeschichte
    Coole Geisterjägerausrüstung
    Hohe Rätseldichte
    Etwa 30 Stunden Spielzeit
    Dürftige Animationen
    Keine Hotspot-Anzeige
    Keine Rätselhilfen
    Leblose Schauplätze
    Dialoge nicht abbrechbar
    Kommentare wiederholen sich
  • The Lost Crown: A Ghost-Hunting Adventure

    The Lost Crown: A Ghost-Hunting Adventure

    Publisher
    Mamba Games
    Developer
    Darkling Room
    Release
    05.06.2009
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Es gibt 25 Kommentare zum Artikel

    Von bumi
    Richtig, es waren Spiele für Fans - und genau das sollten sie meiner Meinung nach auch sein. Es gab in letzter Zeit einfach zu viele Adventures die einfach nicht mehr mit richtig tollen Rätseln aufwarten konnten. Als Beispiel fällt mir hier Overclocked ein. Das Spiel war ansich total spannend gemacht mit…
    Von crackajack
    Das nicht, aber ein bisschen Vorstellungskraft.
    Nur weil ich vor zehn Jahren die Grafik von Starwing gut fand muss ich das ja nicht ewig gut finden. Wenn ich heute in einem Anflug von Nostalgie das Modul einwerfe, überkommt mich eine leicht Übelkeit, weil die Grafik einfach grauenhaft ist, vor allem…
    Von Mothman
    Aber kannst du dann wirklich verstehen, wovon wir überhaupt reden? Du hast die alten Games garnicht gespielt ... du hast doch gar keinen praktischen Vergleich.

    So übertrieben "Pixelhunting", wie es jetzt von einigen dargestellt wird, war es damals nun auch nicht. Außerdem wie schon bumi sagte: Da hat…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Victor Vran Release:

    Victor Vran

    Haemimont Games
    Cover Packshot von Her Story Release:

    Her Story

    Cover Packshot von The Witcher 3 Release:

    The Witcher 3

    Bandai Namco , CD Projekt
    Cover Packshot von Icewind Dale: Enhanced Edition Release:

    Icewind Dale: Enhanced Edition

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 08/2015 PC Games Hardware 08/2015 PC Games MMore 08/2015 play³ 09/2015 Games Aktuell 08/2015 buffed 08/2015 XBG Games 12/2014 N-Zone 02/2015
    PC Games 08/2015 PCGH Magazin 08/2015 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
690269
The Lost Crown
The Lost Crown Test
Der Macher der beiden Dark-Fall-Teile legt mit dem Indie-Adventure The Lost Crown nach.
http://www.pcgames.de/The-Lost-Crown-A-Ghost-Hunting-Adventure-Spiel-37915/Tests/The-Lost-Crown-Test-690269/
19.07.2009
http://www.pcgames.de/screenshots/thumb/2009/07/the_lost_crown_Brieftasche_0660.png
The Lost Crown, Test, Adventure, PC
tests