Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Zelda für Wii U in E3-Vorschau: Open-World-Abenteuer im Cartoon-Look

    Im Ankündigungs-Video ist zu sehen, wie das aggressive Riesenmonster eine Brücke kurz und klein schlägt. Werden Teile der Spielwelt zerstörbar sein? Quelle: Nintendo

    The Legend of Zelda wagt den großen Schritt und wird auf der Wii U zum ersten Mal über eine wirklich offene Spielwelt verfügen. Die E3 2014 nahm Nintendo als Anlass, um erstmals nähere Details zum Zelda für Wii U bekannt zu geben. In unserer Vorschau lest ihr alle Infos!

    Seid ihr schon einmal in Zelda-Spielen wie Ocarina of Time, Majora's Mask oder Twilight Princess auf den jeweiligen Ebenen auf dem Rücken eures Pferdes gesessen, habt auf die Berge und Wälder in der Ferne geblickt und euch gedacht: "Da würde ich jetzt gerne hinreiten?" Nun, in den meisten Fällen blieb es bei diesem Wunsch. Eine offene Spielwelt, in der ihr alles, was ihr seht, auch erforschen könnt, war Serien-Fans bisher stets vorenthalten. Die schönsten Objekte am Horizont erwiesen sich bei näherer Betrachtung meistens lediglich als Texturen, die im besten Fall auf ein anderes, abgetrennt von der Ebene existierendes Areal verwiesen. Ganz besonders stark kam dieser Umstand in Skyward Sword zum Tragen.

    Im Wii-Abenteuer rationalisierte Nintendo eine die Gebiete verbindende Hub-Welt wie die Hyrule-Ebene kurzerhand weg und ersetzte sie durch den reichlich leeren Himmel über Hyrule. Hier konntet ihr zwar mit eurem gefiederten Begleiter durch die Lüfte gleiten, von einer offenen Welt war Zelda zu diesem Zeitpunkt aber weiter entfernt als jemals zuvor. Zweienhalb Jahre später sieht die Situation auf der Wii U ganz anders aus. Nintendo nutzte den Digital Event im Rahmen der E3, um das neue, noch unbetitelte The Legend of Zelda für die HD-Konsole in einem kurzen Trailer vorzustellen. Was wir zu sehen bekamen, ließ sämtlichen Redaktionsmitgliedern das Wasser eimerweise im Mund zusammenlaufen: Eine offene Welt à la The Elder Scrolls: Skyrim! In einem Zelda-Spiel!

    Hyrule mal ganz anders

    Das kurze E3-Video zum Action-Adventure startet mit einem Blick auf eine Hylianische Ebene, so, wie wir sie noch niemals zu sehen bekommen haben. Leise wiegt sich das Gras im Wind, Schmetterlinge flattern fröhlich über der grünen Pracht und Wolken ziehen gemächlich über den azurblauen Himmel. In der Nähe ist eine vereinsamte Hütte zu sehen, daneben hütet ein Hirte seine Schafe. Rechts erstreckt sich der Beginn eines satt grünen Waldes, und in der Ferne ragen Berge in die Höhe – in deren Mitte der unter Serien-Fans wohlbekannte Vulkan namens Todes- beziehungsweise je nach Spiel Feuerberg. Serien-Protagonist Link sitzt auf dem Rücken seines treuen Rosses und beobachtet die Szenerie. Der Gedanke, dass wir jeden Winkel dieser Welt wirklich erkunden können, ist wahrlich beeindruckend. Die Tatsache, dass das alles technisch unheimlich gut aussieht (zu den Einzelheiten der Grafik kommen wir gleich), sorgt zusätzlich für Freude.

    Held auf der Flucht

    Die cartoonhafte Gestaltung der Spielwelt erinnert stark an eine technisch aufgehübschte Version der Areale aus The Legend of Zelda: Skyward Sword. Die cartoonhafte Gestaltung der Spielwelt erinnert stark an eine technisch aufgehübschte Version der Areale aus The Legend of Zelda: Skyward Sword. Quelle: Nintendo Die trügerische Idylle währt jedoch nicht lange. Unvermittelt stolpert von links ein riesenhafter Maschinen-Monster-Hybrid mit Tentakeln im Doctor-Octopus-Stil ins Bild und beginnt, den Helden mit explosiven Laser-Geschossen zu attackieren. Der tapfere Reiter gibt seinem Pferd die Sporen und eine wilde Jagd zwischen sonnenbeschienenen Bäumen beginnt. Das Monster lässt nicht locker und attackiert Link immer wieder mit seinem Todesstrahl, bevor es an einem kleinen Gewässer zum großen Finale kommt. Der Protagonist dreht den Spieß um, zieht sich dramatisch die Kapuze vom Kopf, die bisher seinen blonden Schopf verdeckt hat und nimmt Pfeil und Bogen zur Hand. Zuerst feuert er ein paar explosive Bomben-Pfeile in die Fratze des Monsters. Anschließend stellt er sich in einem wahren Balance-Akt auf den Rücken seines Gauls und springt todesmutig in Richtung des Ungetüms. Im letzten Moment, kurz bevor er mit ihm zusammenprallt, holt er ein letztes Mal seinen Bogen hervor. Eine seltsame Apparatur an der Spitze des Pfeils leuchtet blau auf und mit einem gleißenden Blitz feuert der Tunika-Träger ein finales Geschoss mitten in das riesige Auge des Feindes. Mit dieser Szene endet der unheimlich gut choreographierte Trailer.

    03:38
    The Legend of Zelda für Wii U angekündigt: Open World und stylische Grafik
  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild
    The Legend of Zelda: Breath of the Wild
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Nintendo
    Release
    03.03.2017
    Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
    Von Bonkic
    wenn in einem fürs publkum gedachten trailer ein jahr genannt wird, ist natürlich das kalenderjahr gemeint.
    Von Myx23
    Das Fiskaljahr 2014 geht bis 31.3.2015. Wenn Kunden an 2014 denken, dann denken die bis 31.12.2014.Da liegt oft der…
    Von danthe
    Ich finde, dass dieser Mix aus Cel Shading und realistischem Look wie er bei Skyward Sword verwendet wurde diesmal…
    • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel

      • Von Bonkic Erfahrener Benutzer
        Zitat von Myx23
        Das Fiskaljahr 2014 geht bis 31.3.2015. Wenn Kunden an 2014 denken, dann denken die bis 31.12.2014.

        Da liegt oft der Knackpunkt. Genau so wie die ganzen Nintendotitel, die jetzt angekündigt werden, höchstwahrscheinlich nicht vor dem realen Jahr 2016 erscheinen werden…
      • Von Myx23 Benutzer
        Das Fiskaljahr 2014 geht bis 31.3.2015. Wenn Kunden an 2014 denken, dann denken die bis 31.12.2014.

        Da liegt oft der Knackpunkt. Genau so wie die ganzen Nintendotitel, die jetzt angekündigt werden, höchstwahrscheinlich nicht vor dem realen Jahr 2016 erscheinen werden,
        weil auch beim realen Jahr 2015 wieder…
      • Von danthe Erfahrener Benutzer
        Ich finde, dass dieser Mix aus Cel Shading und realistischem Look wie er bei Skyward Sword verwendet wurde diesmal viel besser zur Geltung kommt. Auf der Wii war das letzte Zelda einfach nicht schön anzusehen, der Grafikstil passte nicht zur Konsolenleistung. Twilight Princess war da trotz Reallook und…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1125465
The Legend of Zelda: Breath of the Wild
E3-Vorschau - Open-World-Abenteuer im Cartoon-Look
The Legend of Zelda wagt den großen Schritt und wird auf der Wii U zum ersten Mal über eine wirklich offene Spielwelt verfügen. Die E3 2014 nahm Nintendo als Anlass, um erstmals nähere Details zum Zelda für Wii U bekannt zu geben. In unserer Vorschau lest ihr alle Infos!
http://www.pcgames.de/The-Legend-of-Zelda-Breath-of-the-Wild-Spiel-55092/News/Zelda-fuer-Wii-U-in-E3-Vorschau-1125465/
16.06.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/06/Legend_of_Zelda_HD_Wii_U_Screenshots__4_-gamezone_b2teaser_169.jpg
zelda,action-adventure,nintendo
news