Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Game Awards 2015: Gewinner stehen fest - The Witcher 3 ist Spiel des Jahres

    Die Gewinner der Game Awards 2015 stehen fest. Quelle: The Game Awards

    Die Gewinner der Game Awards 2015 stehen fest. In mehr als 20 Kategorien haben eine Jury aus 32 Mitgliedern und Videospiel-Fans vergangene Nacht in Las Vegas die Spiele des Jahres bestimmt. Als Spiel des Jahres ging CD Projekts Fantasy-Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt hervor. Sämtliche Sieger der diesjährigen Preisverleihung findet ihr in der Übersicht.

    Die Sieger der Game Awards 2015 stehen fest: Am vergangenen Abend fand zum zweiten Mal die im Vorjahr erst ins Leben gerufenen Game-Awards-Verleihung in Las Vegas statt. Präsentiert wurde die Show wie letztes Jahr schon von Geoff Keighley, dem Veranstalter des Events. Welche Spieleproduktionen und Entwickler in diesem Jahr ausgezeichnet wurden, erfahrt ihr in der Auflistung am Ende dieser Meldung.

    Als Spiel des Jahres wurde CD Projekts The Witcher 3: Wild Hunt gekürt. Nachdem 2014 Biowares Fantasy-Epos Dragon Age: Inquisition die Auszeichnung für das beste Spiel des Jahres erhielt, steht also einmal mehr ein Fantasy-Rollenspiel an der Spitze. Nicht verwunderlich: Geralts Abenteuer erhielt auch die Auszeichnung für das beste Rollenspiel. Die Macher des Spiels, CD Projekt, wurden als Entwickler des Jahres gekrönt. In mehr als 20 Kategorien wurden im Rahmen der Game Awards 2015 Spiele und Entwickler gleichermaßen ausgezeichnet.

    Im Umfeld der Preisverleihung gab es auch einen kleinen Skandal um Publisher Konami. Hideo Kojimas Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain wurde mit der Auszeichnung als bestes Action-Adventure bedacht, der Game Designer wurde von Konami per Anwalt jedoch daran gehindert, bei den Game Awards zu erscheinen und den Preis persönlich entgegen zu nehmen. Stattdessen betrat Schauspieler Kiefer Sutherland, der Sprecher von Big Boss, die Bühne und nahm die Auszeichnung entgegen.

    Sämtliche Gewinner der diesjährigen Preisverleihung seht ihr nachfolgend (gefettet). An dieser Stelle seid selbstverständlich auch ihr gefragt: Haltet ihr die Preisvergabe in den jeweiligen Kategorien für gerechtfertigt oder hättet ihr anders entschieden? Welche Spiele haben eurer Meinung nach ihre Auszeichnung verdient und welche nicht? Hinterlasst uns eure Kommentare! Weitere Meldungen und Berichte rund im die Game Awards 2015 findet ihr wie gewohnt auf unserer passenden Übersichtsseite.

    Game of the Year

    • Bloodborne (From Software/Sony Computer Entertainment)
    • Fallout 4 (Bethesda Game Studios/Bethesda Softworks)
    • Metal Gear Solid V: The Phantom Pain (Kojima Productions/Konami)
    • Super Mario Maker (Nintendo)
    • The Witcher 3: Wild Hunt (CD Projekt RED/Warner Bros. Interactive Entertainment)

    Developer of the Year

    • Bethesda Game Studios
    • CD Projekt RED
    • From Software
    • Kojima Productions
    • Nintendo

    Best Independent Game

    • Axiom Verge
    • Her Story
    • Ori and the Blind Forest
    • Rocket League
    • Undertale

    Best Mobile/Handheld Game

    • Downwell
    • Fallout Shelter
    • Lara Croft GO
    • Monster Hunter 4: Ultimate
    • Pac-Man 256

    Best Narrative

    • Her Story
    • Life is Strange
    • Tales from the Borderlands
    • The Witcher 3: Wild Hunt
    • Until Dawn

    Best Score/Soundtrack

    • Fallout 4
    • Halo 5: Guardians
    • Metal Gear Solid V: The Phantom Pain
    • Ori and the Blind Forest
    • The Witcher 3: Wild Hunt

    Best Performance

    • Ashly Burch as Chloe Price (Life is Strange)
    • Camilla Luddington as Lara Croft (Rise of the Tomb Raider)
    • Doug Cockle as Geralt (The Witcher 3: Wild Hunt)
    • Mark Hamill as The Joker (Batman: Arkham Knight)
    • Viva Seifert (Her Story)

    Games For Change

    • Cibele
    • Her Story
    • Life is Strange
    • Sunset
    • Undertale

    Best Shooter

    • Call of Duty: Black Ops 3
    • Destiny: The Taken King
    • Halo 5: Guardians
    • Splatoon
    • Star Wars Battlefront

    Best Action/Adventure

    • Assassin's Creed Syndicate
    • Batman: Arkham Knight
    • Metal Gear Solid V: The Phantom Pain
    • Ori and the Blind Forest
    • Rise of the Tomb Raider

    Best Role-Playing Game

    • Bloodborne
    • Fallout 4
    • Pillars of Eternity
    • The Witcher 3: Wild Hunt
    • Undertale

    Best Fighting Game

    • Guilty Gear XRD -SIGN-
    • Mortal Kombat X
    • Rise of Incarnates
    • Rising Thunder

    Best Family Game

    • Disney Infinity 3.0
    • LEGO Dimensions
    • Skylanders: Superchargers
    • Splatoon
    • Super Mario Maker

    Best Sports/Racing Game

    • FIFA 16
    • Forza Motorsport 6
    • NBA 2K16
    • Pro Evolution Soccer 2016
    • Rocket League

    Best Multiplayer

    • Call of Duty: Black Ops 3
    • Destiny: The Taken King
    • Halo 5: Guardians
    • Rocket League
    • Splatoon

    Best Art Direction

    • Batman: Arkham Knight
    • Bloodborne
    • Metal Gear Solid V: The Phantom Pain
    • Ori and the Blind Forest
    • The Witcher 3: Wild Hunt

    eSports Game of the Year

    • Call of Duty: Advanced Warfare
    • Counter-Strike: Global Offensive
    • Dota 2
    • Hearthstone
    • League of Legends

    Best Fan Creation

    • GTA V - Targets
    • Portal Stories: Mel
    • Real GTA
    • Twitch Plays Dark Souls

    Trending Gamer

    • Christopher 'Montecristo' Mykles
    • Greg Miller
    • Markiplier
    • Pewdiepie
    • Total Biscuit

    eSports Team of the Year

    • Evil Geniuses
    • Fnatic
    • Optic Gaming
    • SK Telecom T1
    • Team Solomid

    eSports Player of the Year

    • Kenny 'kennyS' Schrub
    • Lee 'Faker' Sang-Hyeok
    • Olof 'Olofmeister' Kajbjer
    • Peter 'PPD' Dager
    • Syed Sumail 'Suma1l' Hassan

    Most Anticipated Game

    • Horizon Zero Dawn
    • No Man's Sky
    • Quantum Break
    • The Last Guardian
    • Uncharted 4: A Thief's End

    Quelle: The Game Awards

    02:23
    Spiele-Releases im Dezember 2015 (PC) - Video-Vorschau
  • Es gibt 27 Kommentare zum Artikel
    Von Seegurkensalat
    Da stimme ich voll zu und in keiner hätte nach m.M. dieses Rocket League gewinnen dürfen.
    Von Van83
    Die Kategorie Sports/Racing find ich dämlich. Wenn dann Sport und Racing getrennt.
    Von ackaan
    WITCHER VERDIENTTTTTTT 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1179981
The Game Awards
The Game Awards 2015: Gewinner stehen fest - The Witcher 3 ist Spiel des Jahres
Die Gewinner der Game Awards 2015 stehen fest. In mehr als 20 Kategorien haben eine Jury aus 32 Mitgliedern und Videospiel-Fans vergangene Nacht in Las Vegas die Spiele des Jahres bestimmt. Als Spiel des Jahres ging CD Projekts Fantasy-Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt hervor. Sämtliche Sieger der diesjährigen Preisverleihung findet ihr in der Übersicht.
http://www.pcgames.de/The-Game-Awards-Event-259744/News/Gewinner-stehen-fest-The-Witcher-3-ist-Spiel-des-Jahres-1179981/
04.12.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/09/Witcher3_HoS_Preview_PCG_013-pc-games_b2teaser_169.jpg
the game awards,preisverleihung,spielemarkt
news