The Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay (PC)

Release:
17.04.2004
Genre:
Action
Publisher:
Vivendi

Chronicles of Riddick

15.12.2004 15:00 Uhr
|
Neu
|

Chronicles of Riddick [Quelle: Siehe Bildergalerie] Butcher Bay ist ein Gefängnis, in dessen muffige Zellen kein einziger natürlicher Lichtschein fällt. Dessen Toiletten von Rost und anderem überzogen sind, das man lieber unbenannt lässt. Dessen Häftlinge das F-Wort zur Kommunikationsgrundlange erhoben haben. An dessen Wänden winzige Überwachungskameras hängen, die ihren mechanischen Hals in jede Richtung recken, die jedes Blinzeln registrieren. Dessen sadistische Wärter Spezialisten im Umgang mit dem Schlagstock und korrupt sind. Man könnte auch sagen: Butcher Bay ist verdammt ungemütlich. Doch es gibt einen Mann, der ist noch ungemütlicher. Wenn man den in eine Zelle steckt, dann wird er zur Kohlensäure in einer heftig geschüttelten Flasche. Dieser Mann heißt Richard B. Riddick, im Film von Schauspieler Vin Diesel (xXx, Pitch Black) verkörpert, im Game von Ihnen gespielt: In rund zehn Stunden Spieldauer helfen Sie Riddick beim Ausbruch aus einer Festung, gegen die Alcatraz wie ein Kartenhaus aussieht.

Quests im Ego-Shooter

Chronicles of Riddick [Quelle: Siehe Bildergalerie] Im Grunde seines Herzens ist Chronicles of Riddick ein Ego-Shooter: Die meiste Zeit verbringt man mit einer Waffe in der Hand, auf Gefängniswärter und Aliens schießend. Doch regelmäßig kommt man sich vor, als würde man ein entschlacktes Gothic spielen. Zu Beginn schicken Sie Riddick von Zelle zu Zelle, wo er die anderen Insassen per Knopfdruck in kurze Gespräche verwickelt. Wenn sich zwei harte Jungs brummelnd unterhalten und versuchen, sich gegenseitig an Coolness zu überbieten, dann ist das Zuschauen und -hören und ein gigantischer Spaß. Die Sprecher, allesamt richtige Schauspieler, verstehen ihr Handwerk. In der deutschen Version lesen Sie voraussichtlich übersetzte Untertitel, die Sprache bleibt Englisch. Während der Dialoge wählen Sie in Schlüsselsequenzen aus mehreren Antworten, deren Komplexitätsgrad ungefähr auf Kindergartenniveau einzuordnen ist, etwa: Auftrag annehmen oder ablehnen. Ein Häftling liegt beispielsweise auf einer Pritsche und verspricht Hilfe in Form eines Schraubenziehers, wenn Sie jemanden um die Ecke bringen. Solche Miniquests sind übers Spiel hinweg verstreut und wecken anfangs noch Interesse. Später nicht mehr: Meistens gibt es Geld als Belohnung und davon findet man als herumschnüffelnder Superheld ohnehin mehr als genug. Häufig wiederkehrende Ladebildschirme machen die Sache nicht besser - und auch nicht, dass sich das Journal mit Aufträgen füllt, die allesamt ohne Vorwarnung gelöscht werden, sobald Sie einen bestimmten Punkt im Spiel überschreiten. Als Rollenspiel würde Chronicles of Riddick durchfallen.

Iconfreier Bildschirm

Chronicles of Riddick [Quelle: Siehe Bildergalerie] Das Ziel der Entwickler war "ein Spiel wie ein Film". Deshalb gingen sie mit dem Radiergummi über die Benutzeroberfläche: Weg mit der Munitionsanzeige, weg mit dem Fadenkreuz. Solche Elemente sind übergangslos in die Spielgrafik eingegliedert: Als Fadenkreuz gibt's einen Lasermarker, der von Ziel zu Ziel springt, wenn Sie die Maus bewegen. Und die Munitionsanzeige finden Sie direkt auf dem digitalen Display der Waffe, die klassisch von unten ins Bild ragt. Beim Schleichen wird der Bildschirm blau - ein Indiz dafür, dass Sie mit den Schatten verschmelzen. Nur beim Kämpfen tauchen Vierecke als Lebensanzeige auf, die sich an großzügig verstreuten Medizinstationen auffüllen und erweitern lässt.

   
Bildergalerie: Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay
Bild 1-3
Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (3 Bilder)
Moderation
15.12.2004 15:00 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
08.01.2005 15:26 Uhr
1: spiele ich es auf normal also normal 2: bei den stunden angabne der tests wie lange man braucht brauche ich davon meistens nur die hälfte und wenn pcgames 10 stunden schreibt oder sogar 8 glaub ich dann brauch ich wohl noch weniger als 5 und das ist nix !


Übrigens ich bin davon sehr überzeugt das…
Bewertung: 0
20.12.2004 15:03 Uhr
Zitat: (Original von Takeoff am 16.12.2004 08:53)
Ich habe auch gehört, dass zumindest die US-Version dauernd abstürzt. Allerdings soll dieses Problem nur auf ATI Karten auftauchen. Vornehmlich bei der X800 Serie. "Leider" habe ich eine X800XT, was mich bisher davon abhielt das Game zu kaufen. Haben hier…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
17.12.2004 15:36 Uhr