Tachyon: The Fringe (PC)

Release:
01.06.2000
Genre:
Action
Publisher:
Electronic Arts
Übersicht News Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Aufstand im Weltraumknast

07.03.2001 15:51 Uhr
|
Neu
|

GIGANTOMANIE Besonders die Raumstationen haben teilweise eine beachtliche Größe. Um einige der gigantischen Bauten zu umfliegen, braucht man mehrere Minuten. GIGANTOMANIE Besonders die Raumstationen haben teilweise eine beachtliche Größe. Um einige der gigantischen Bauten zu umfliegen, braucht man mehrere Minuten. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Eigentlich hatte sich Jack Logan sein Leben im Weltraum so schön vorgestellt: Als Söldner ein paar schnelle Mark verdienen, nachts mit Space-Schönheiten rumziehen und am Wochenende das Raumschiff putzen. Aber dann wird er in ein tödliches Komplott verwickelt und findet sich plötzlich als Gefangener in der entlegensten und unfreundlichsten Region des Alls wieder.
Das Spiel beginnt, als für Logan die Welt noch in Ordnung ist: Als Söldner nehmen Sie Aufträge an und rüsten vom Erlös Ihr Schiff mit stärkeren Lasern und Radarsystemen aus. Eines Tages geht während eines Standardauftrags etwas schief: Ein Schiff, das Sie eigentlich eskortieren sollten, explodiert; sämtliche Passagiere sterben. Als vermeintlicher Verantwortlicher werden Sie verurteilt und in den entlegensten Winkel des Weltraums verbannt. Doch auch hier finden sich genug Aufträge: Piraten müssen unschädlich gemacht werden, Krankentransporte brauchen Schutzbegleitung und schließlich sorgen auch noch miteinander konkurrierende Wirtschaftskonzerne mit seltsamen Wettbewerbsmethoden für Unruhe. Ähnlich wie Starlancer beschränkt sich auch Tachyon auf actionreiche Kämpfe im All und klammert die Wirtschafts- und Handelsaspekte, die Klassiker wie Privateer 2 beispielsweise so interessant machten, fast komplett aus.

Tachyon: The Fringe (PC)
Spielspaß-Wertung

80 %
Leserwertung
(0 Votes):
-
Moderation
07.03.2001 15:51 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar