Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • The Elder Scrolls Online: Verbraucherzentrale mahnt Zenimax ab

    Mit dem Abo- und Registrierungssystem von The Elder Scrolls Online machen sich die Entwickler von Zenimax Online derzeit keine Freunde. Zahlreiche Spieler beschweren sich über die sogenannten Zwangsabos und die vorzeitige Abbuchung der Abobeträge, um an die 30 Tage kostenlose Spielzeit zu gelangen. Nun hat auch die Verbraucherzentrale reagiert und Zenimax für diese Praxis abgemahnt.

    Käufer von The Elder Scrolls Online erhaltet mit dem Kaufpreis auch 30 Tage kostenlosen Zugang zum Spiel. Was von den Entwicklern von Zenimax Online jedoch nicht kommuniziert wurde, ist die Tatsache, dass ihr bereits bei der Registrierung des Accounts eure Konto- oder Kreditkartendaten angeben müsst und bereits der gewählte Betrag abgebucht wird. Dieser diene nach Angaben der Hersteller zwar nur zur Verifizierung der Zahlungsdaten und werde so schnell wie möglich zurück gebucht, ärgerlich und umständlich ist diese Praxis dennoch. Vor allem für Spieler, die auf Pre-Paid-Guthaben und Giropay setzen, wo eine Rückerstattung des Betrages nicht möglich ist.

    Diese Praxis bei der Anmeldung für The Elder Scrolls Online wurde nun vom Verbraucherzentrale Bundesverband abgemahnt. "Faktisch wird ein nur auf 30 Tage begrenzter kostenloser Zugang bei diesen Zahlungsarten dann ganz verwehrt. Für das Projekt "Verbraucherrechte in der digitalen Welt" ein eindeutiger Wettbewerbsverstoß. Für das Projekt ist der Hinweis vor dem Kauf des Spiels auf eine 30-tägige kostenlose Spielzeit irreführend. Denn Verbraucher schließen den Kaufvertrag in dem Glauben, das Spiel zum Start in jedem Fall 30 Tage kostenlos nutzen zu können", heißt es in der Stellungnahme der Verbraucherzentrale.

    Das Projekt für Verbraucherrechte in der digitalen Welt hat Zenimax daher aufgefordert bis zum 24. April 2014 eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben und in Zukunft auf diese Art des Vertriebs und Bewerbung zu verzichten. Die angebotenen 30 Tage kostenloser Spielzugang müssen ohne den Abschluss eines Abos genutzt werden können. Die vollständige Stellungnahme zur Abmahnung von Zenimax lest ihr auf der Webseite der Verbraucherzentrale. The Elder Scrolls Online ist seit dem 4. April 2014 für PC und Mac erhältlich. Was haltet ihr von der Praxis von Zenimax? Diskutiert mit uns in den Kommentaren.

    02:19
    The Elder Scrolls Online: Gameplay als Werwolf
    Spielecover zu TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
  • TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    04.04.2014
    Es gibt 36 Kommentare zum Artikel
    Von spitz-bub-88
    Ich hab eine tolle Nachricht für dich:Sie haben Gewonnen, bitte überweisen sie auf ein x beliebiges Konto 10000 Euro…
    Von MothersPride
    Es stand eindeutig auf der HP. Man braucht eine gültige Lizenz um den Lizenzkey zu registrieren braucht man ein Abo.…
    Von Kwengie
    Halt halt und nochmals halt!Als hirntot bezeichne ich mich gar nicht, nur weil ich nebenbei äußere, daß mir das Spiel…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Es gibt 36 Kommentare zum Artikel

      • Von spitz-bub-88 Erfahrener Benutzer
        Ich hab eine tolle Nachricht für dich:
        Sie haben Gewonnen, bitte überweisen sie auf ein x beliebiges Konto 10000 Euro damit wir ihnen umgehend ihre Gewinnbestätigung zusenden können, sowie zum begleichen der Transaktionskosten. Ein Mittarbeiter der Firme Trust Sec Inc. wird sich dann umgehend mit ihnen in…
      • Von MothersPride Neuer Benutzer
        Es stand eindeutig auf der HP. Man braucht eine gültige Lizenz um den Lizenzkey zu registrieren braucht man ein Abo. Wer bei einem Reseller online gekauft hat kann Zenimax nicht das Versäumnis des Resellers anhaften. Außerden sollte bekannt sein das Banken sich vorbehalten Transaktionen erst nach X Tagen…
      • Von Kwengie Erfahrener Benutzer
        Halt halt und nochmals halt!
        Als hirntot bezeichne ich mich gar nicht, nur weil ich nebenbei äußere, daß mir das Spiel zusagt.
        Mir ist diese Maßnahme von Zenimax schon bei der Aktivierung meiner gratis Spielzeit bitter aufgestoßen, aber als Endkunde kannst Du diesen Machenschaften auch entgegen wirken, wenn…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1117159
TESO - The Elder Scrolls Online
The Elder Scrolls Online: Verbraucherzentrale mahnt Zenimax ab
Mit dem Abo- und Registrierungssystem von The Elder Scrolls Online machen sich die Entwickler von Zenimax Online derzeit keine Freunde. Zahlreiche Spieler beschweren sich über die sogenannten Zwangsabos und die vorzeitige Abbuchung der Abobeträge, um an die 30 Tage kostenlose Spielzeit zu gelangen. Nun hat auch die Verbraucherzentrale reagiert und Zenimax für diese Praxis abgemahnt.
http://www.pcgames.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/The-Elder-Scrolls-Online-Verbraucherzentrale-mahnt-Zenimax-ab-1117159/
11.04.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/04/Teso_coole_Landschaft-pc-games_b2teaser_169.jpg
the elder scrolls online,online-rollenspiel,bethesda
news