Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Skyrim: Special Edition - Inhalt, Preis, Mods - FAQ zum Remaster
    Quelle: Bethesda

    Skyrim: Special Edition - Inhalt, Preis, Mods, Save Games - großes FAQ zum Remaster

    Mit der Skyrim: Special Edition enthüllte Bethesda jüngst ein Remaster für PC, PS4 und Xbox One. Vor dem Release beantworten wir im FAQ wichtige Fragen zur Neuauflage, so etwa zu Inhalten, Preisen, Mods, Save Games und den grafischen Verbesserungen. Die Remastered Version von Skyrim steht ab dem 28. Oktober 2016 für die oben genannten Plattformen in den Läden. Den Debüt-Trailer findet ihr selbstverständlich in diesem Artikel.

    Das Skyrim Remaster kommt! Für gewöhnlich hagelt es bei Ankündigungen grafisch aufgemöbelter Neuauflagen kübelweise Kritik. Darüber etwa, dass der Videospielbranche die Ideen ausgingen und die Verantwortlichen deshalb verstärkt auf die Reanimation bewährter Spiele setzen. Der Begriff "Cash Cow" fällt in diesem Zusammenhang häufig. Doch die Kritiker waren bei der Premiere der Skyrim: Special Edition auf der diesjährigen E3 augenscheinlich in der Unterzahl, stattdessen brach in den sozialen Kanälen, unter den Kommentaren auf Fachpublikationen und sonstigen Webseiten viel Jubel aus.

    Skyrim scharte nach Erscheinen im November 2011 eine große Fangemeinde um sich. Doch zu den euphorischen Reaktionen auf die Wiederbelebung des Fantasy-Abenteuers trug wohl vielmehr Publisher Bethesda selbst bei. Die Nachricht von einem kostenlosen Upgrade auf die Special Edition schlug hohe Wellen. In den vergangenen Tagen erhielt die Vorfreude aber durch Bekanntwerden des Verkaufspreises für Konsolen einen Dämpfer. Und so werden wir noch bis zum Release am 28. Oktober 2016 warten müssen, um zu erfahren, ob das Skyrim Remaster dem Publisher einen großen Geldsegen beschert.

    Im Vorfeld haben wir für euch jedoch im FAQ alle bisherigen Erkenntnisse zur Skyrim-Neuauflage zusammengetragen - Updates in der Zukunft nicht ausgeschlossen. Anregungen und weitere Fragen könnt ihr im Kommentarbereich stellen.

    00:58
    TES 5: Skyrim - Special Edition: Grafik-Remaster im E3-Trailer

    Skyrim: Special Edtion - Welche Inhalte sind enthalten?

          

    Die Neuauflage von The Elder Scrolls 5: Skyrim kommt mit allen drei Erweiterungen Dawnguard, Hearthfire und Dragonborn in den Handel. Dawnguard (lest den Test) ist mehr ein netter Lückenfüller als hochwertige Unterhaltung, trumpft aber mit interessanten Vampir- und Werwolf-Verwandlungen auf. Hearthfire ermöglicht den Bau eines Eigenheims in Himmelsrand. Das eigene Zuhause lässt sich dann nach Herzenslust dekorieren, auch das Gründen einer Familie ist möglich. Dragonborn ist der umfangreichste DLC im Skyrim-Paket und entführt Spieler auf die Insel Solstheim vor der Küste von Morrowind, wo neue Städte, Dungeons, Gegner, Waffen, Rüstungen und Quests warten. Die Skyrim: Special Edition bietet darüber hinaus eine verbesserte Grafik und Konsolen-Mods.

    Das bietet das Skyrim Remaster [Zusammenfassung]
    • Skyrim Hauptspiel
    • DLCs Dawnguard, Hearthfire und Dragonborn inkludiert
    • Verbesserte Grafik (PC und Konsole)
    • Mod-Support (PC und Konsole)
    • 64-Bit-Support (PC)
    • Transfer von Save Games möglich (PC)
    • Separates Creation Kit zum Hochladen von Mods auf Bethesda.net
    • Gratis-Update auf Special Edition für Vorbesitzer von Skyrim + DLCs (PC)
    • Preis: 60 Euro (PS4 / Xbox One), für PC noch nicht bekannt
    • Release-Termin: 28. Oktober 2016 (alle Plattformen)

    Sind aktuelle PC-Mods mit dem Skyrim Remaster kompatibel?

          

    Zur enormen Popularität von The Elder Scrolls 5: Skyrim verhalf insbesondere eine engagierte Mod-Community. Für das Originalspiel stehen Abertausende von Modifikationen zum Download bereit. Kein Wunder also, dass Fans die Sorge umtreibt, die Special Editon sei zu älteren Skyrim-Mods inkompatibel. Bethesda bleibt diesbezüglich noch kryptisch. Auf den Support bisheriger Mods angesprochen, antwortete Pete Hines: "Grundsätzlich ja". Dass der Publisher keine eindeutige Antwort gegeben hat, sorgt für Spekulationen. Einige Spieler vermuten etwa, dass der Wechsel auf eine 64-Bit-Engine beim Skyrim Remaster zu Komplikationen mit bereits bestehenden Mods führen könnte. Denn viele Mods basieren auf dem Skyrim Script Extender (SKSE), der beim Umzug auf eine 64-Bit-Engine umprogrammiert werden müsste. Die Umzugsarbeiten dürften sich dabei insbesondere für Mod-Hersteller auszahlen. Die Macher der Total Conversion "Skywind" sprechen euphorisch von mehr Leistung und höherer Stabilität durch eine 64-Bit-Engine.
    Der Support von Konsolen-Mods erfolgt im Skyrim: Remaster augenscheinlich nach dem gleichen Konzept wie in Fallout 4. Der Support von Konsolen-Mods erfolgt im Skyrim: Remaster augenscheinlich nach dem gleichen Konzept wie in Fallout 4. Quelle: Bethesda

    Wie funktioniert das mit Konsolen-Mods in der Skyrim: Special Edition?

          

    Skyrim - Special Edition Auf dem PC möglich, auf Konsole unsicher: Der Transfer von Save Games zur Skyrim: Special Edition. Quelle: Bethesda Vom Konzept her wie schon in Fallout 4: Auf der PS4 und Xbox One existiert im Hauptmenü der Skyrim: Special Edition ein entsprechender Menüpunkt mit dem Namen "Mods". Nach erfolgtem Login über die Online-Plattform Bethesda.net werden alle unterstützten Modifikationen für das Fantasy-Rollenspiel angezeigt, die mithilfe des Creation Kits hochgeladen wurden. In Fallout 4 existieren für Konsolen-Mods plattformspezifische Einschränkungen. So ist der Speicherplatz pro Mod auf 2 Gigabyte (Xbox One) beziehungsweise 900 MB (PS4, Beta-Phase) begrenzt, was zum Beispiel den Upload umfangreicher Total Conversion erschwert. Welchen Einschränkungen Skyrim-Mods auf Konsolen unterliegen werden, hat Bethesda noch nicht bekannt gegeben.


    Ist der Transfer von Speicherständen zur Skyrim: Special Edition möglich?

          

    Bethesda hält sich diesbezüglich noch ein wenig bedeckt. Das Übertragen der Skyrim-Spielstände zwischen PlayStation 3 und PS4 erscheint uns angesichts unterschiedlicher Systemarchitektur als unwahrscheinlich. Etwas Hoffnung gibt's in diesem Zusammenhang bei der Xbox 360 und Xbox One. Denn die aktuelle Microsoft-Konsole ist zu älteren Xbox 360-Spielen prinzipiell rückwärtskompatibel und ein Transfer von Save Games zwischen beiden Systemen machbar. PC'ler haben die besten Karten: Pete Hines von Bethesda bestätigte bereits, dass das Übertragen von Spielständen in der PC-Fassung möglich sein wird.


    Stimmt es, dass PC-Spieler das Skyrim Remaster gratis bekommen?

          

    Ja, wenn auch unter einer bestimmten Voraussetzung. Ein kostenloses Upgrade auf die Skyrim: Special Edition ist nur möglich, wenn sich das Hauptspiel inklusive der drei erschienenen Expansion Packs Dawnguard, Hearthfire und Dragonborn oder die Skyrim: Legendary Edition in der Steam-Bibliothek befinden. Bethesda gewährt das Upgrade-Angebot ausschließlich auf die PC-Version.


    Was passiert nach dem Upgrade? Wird mein Original-Skyrim etwa überschrieben?

          

    Die Sorge der Community, das Upgrade auf die Skyrim: Special Edition würde die vorhandene Spielkopie ersetzen, stellt sich als unbegründet heraus. Pete Hines von Bethesda ließ durchblicken, dass die Remastered Version als eigenes Spiel in der Steam-Bibliothek hinzugefügt wird. Wer mag, kann also beim Original bleiben und unabhängig von der Neuauflage weiterspielen.
    Skyrim Remaster Special Edition Mehr Vegetation ist nur eine grafische Verbesserung gegenüber dem Originalspiel The Eder Scrolls 5: Skyrim. Quelle: Bethesda

    Skyrim: Special Edition Preis: Kostet es tatsächlich volle 60 Euro?

          

    Skyrim Remaster Special Edition 60 Euro für ein Remaster? Nicht wenigen Spielern erscheint der Preis für die Skyrim: Special Edition zu hoch angesetzt. Quelle: Bethesda Der Vollpreis wird für die Skyrim: Special Edition auf Konsolen fällig, zur PC-Umsetzung gibt es noch keine Details. Wer die Anschaffung der PS4- oder Xbox One-Version plant, wird demnach 60 Euro löhnen - und das sorgt für kontroverse Diskussionen. Denn Inhaber von der Skyrim: Legendary Edition für PC erhalten ein kostenloses Upgrade auf die neue Special Edition. Ein ähnliches Angebot gibt es für die PlayStation 3- und Xbox 360-Version hingegen nicht. Bethesdas Pete Hines begründet die Preispolitik damit, dass The Elder Scrolls 5: Skyrim für die aktuelle Konsolengeneration zum ersten Mal erscheint ein, während es das Fantasy-Rollenspiel für PC inklusive hochauflösender Texturen schon länger gäbe. Vergleiche mit anderen Neuauflagen wie etwa Dishonored: Definitive Edition wären unangebracht, denn Spiele seien verschieden.


    Skyrim: Was bringt das Remaster an Grafik-Verbesserungen?

          

    Erwartungsgemäß bohrt Bethesda eigens für die Neuveröffentlichung die Grafik in The Elder Scrolls 5: Skyrim auf. Hierzu zählen etwa hochauflösende Texturen, die nach Angaben von Bethesdas Todd Howard sogar noch einen Tick schärfer ausfallen als die im offiziellen High-Res-Pack für PC inkludierten Pendants. Der Debüt-Trailer zur Skyrim: Special Edition liefert darüber hinaus weitere Erkenntnisse zum Grafik-Update.

    Volumetrische God Rays, dynamische Tiefenunschärfe, Screen Space Reflections und neue Shader für Wasser und Schnee sind zusätzliche Neuerungen. Der interaktive Screenshot-Vergleich zwischen dem Original und der Remastered Version weiter unten veranschaulicht die Verbesserungen. Bethesda hat augenscheinlich auch die Vegetationsdichte anhoben, zu sehen in den ersten beiden Bildvergleichen.

    Inwiefern sich der höhere Detailgrad auf die Performance auswirkt, ist noch unklar. Bethesda hat die Systemanforderungen für die Skyrim: Special Edition bisher nicht herausgegeben. Ebenso wenig ist bekannt, in welcher Auflösung und Framerate das Skyrim Remaster auf PS4 und Xbox One läuft. Basierend auf dem bisherigen Video-Material, tippen die Technik-Experten von Digitalfoundry auf eine Darstellung in nativen 1080p und 30 fps.

    Skyrim Grafikvergleich - Original vs. Special Edition

          

    Skyrim Bildvergleich #1

    before
    after

    Skyrim Bildvergleich #2

    before
    after

    Skyrim Bildvergleich #3

    before
    after
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1199402
TES 5: Skyrim - Special Edition
Skyrim: Special Edition - Inhalt, Preis, Mods, Save Games - großes FAQ zum Remaster
Mit der Skyrim: Special Edition enthüllte Bethesda jüngst ein Remaster für PC, PS4 und Xbox One. Vor dem Release beantworten wir im FAQ wichtige Fragen zur Neuauflage, so etwa zu Inhalten, Preisen, Mods, Save Games und den grafischen Verbesserungen. Die Remastered Version von Skyrim steht ab dem 28. Oktober 2016 für die oben genannten Plattformen in den Läden. Den Debüt-Trailer findet ihr selbstverständlich in diesem Artikel.
http://www.pcgames.de/TES-5-Skyrim-Special-Edition-Spiel-57338/Specials/Remaster-Preis-Mods-Save-Games-1199402/
23.06.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/06/skyrimaufmacher1-pc-games_b2teaser_169.jpg
skyrim,rollenspiel,bethesda
specials